ABN stoppt Gold-Auslieferung

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 03.04.2013, 18:11

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Titan hat geschrieben: P.S. 1200,-€ / 20,50 € sind meine Merker
Da bist du nicht mehr weit weg.

EDITH: in einer Stunde kannst Nachkaufen smilie_01
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 03.04.2013, 18:37

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2188
Registriert: 08.03.2012, 05:49
prowler hat geschrieben:Die nächste Aktion, Bitcoins zu pushen? Wenn alle ihre Ersparnisse komplett in die digitale Welt transferiert haben, wird BC auf Anordnung der authorities als "gefährliches Schneeballsystem" gebrandmarkt und wegen mangelnder Kontrollmöglichkeiten verboten...
Bei einem Blick auf den Bitcoin-Chart heute kam mir eine ganz andere Idee, wie "man" das Problem mit dem Verbieten viel einfacher lösen könnte: Man treibt den Preis einfach wie wild nach oben, die Schafe rennen hinterher und wenn es dann knallt, ist das Vertrauen in die sicheren Bitcoins plötzlich dahin.

Beitrag 03.04.2013, 18:42

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6622
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
MaciejP hat geschrieben:...
Bei einem Blick auf den Bitcoin-Chart heute kam mir eine ganz andere Idee, wie "man" das Problem mit dem Verbieten viel einfacher lösen könnte: Man treibt den Preis einfach wie wild nach oben, die Schafe rennen hinterher und wenn es dann knallt, ist das Vertrauen in die sicheren Bitcoins plötzlich dahin.
So wurde Laws Papiergeld von den alten Geldmächten zerstört ... mal unabhängig davon ob dessen Modell der Anbindung an ein spekulatives Unternehmen eine "schlaue" Idee war oder nicht. Entschuldet hatten sich Staat UND zahlreiche private Schuldner damals schon. Ein paar Jahre danach war der französische Staat wieder bei den vorherigen Bankiers und Finanziers in der Kreide. Sieh an.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 03.04.2013, 19:04

Klimawandler
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 02.04.2013, 13:05
Hallo Forum!
Bin überrascht, dass ich mich plötzlich anmelden kann, habe gar keine Mail erhalten?

__


Heute stürzten der Reihe nach die Aktienmärkte, Bitcoin und Edelmetalle.
Liegt das an den US-Wirtschaftsdaten, die in dieser Woche veröffentlicht werden, was meint ihr?

Beitrag 03.04.2013, 19:24

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
prowler hat geschrieben:Wie in Zypern wirst Du natürlich weiterhin Zugriff auf Dein Schließfach/Konto haben.
Der Staat aber auch, wenn er will: ob er jetzt 6,75% oder 9,9% Deiner Ersparnisse stiehlt und dafür wertlose Papiere ausgibt oder ob er das Gold festsetzt und dafür wertloses FIAT ausgibt- wo ist der Unterschied?
Seit Wochen und Monaten werden permanent Gesetze gebrochen, EU-Recht, Maastrichter Verträge, Datenschutzrecht, und immer noch scheinen 90% der Leute zu glauben, daß unsere Regierung nie "so etwas tun würde".
Wake up sheeple!
... im Grunde ist es ganz einfach Prowler, jede Art der Lagerung hat ihre spezifischen Risiken.

Bei der Lagerung zu Hause ist das in erster Linie Raub/Überfall. Beim Verbuddeln im Wald, kann das zufällig jemand finden, bei der Lagerung im Schließfach ist es eben der Staat, der das Risiko darstellt.

Hast Du alles zu Hause ist alles weg, wenn der Risikofall eintritt, Gleiches gilt für jede andere Art der Lagerung.

Wenn man jedoch die Lagerung streut, z.B. 5 Lagerarten je 20% der Metalle, dann hat man auch das Risiko gestreut, denn die Wahrscheinlichkeit, dass alle Risiken gleichzeitig eintreten tendiert gegen 0.

Ich würde nie alles ins Schließfach geben, aber auch nie alles zu Hause lagern.

Die Mischung machts, beim Anlegen, wie auch beim Lagern.

lifesgood

Beitrag 03.04.2013, 19:34

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Na hoffendlich haben Sie jemanden dabei der auch Weis wo alle 20% liegen.Sollte das so sein wissen es schon zwei,zwei mmmmmmhhh einer zuviel.
Na lass mal jeden machen wie er will.
Zum Thema ABN Amro,koennte ein nachträglicher Aprilscherz sein.
Wer Angst hat, macht Fehler!
Handelspartner aus Sicherheitsaspekt nicht angegeben.

Beitrag 03.04.2013, 20:11

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Glaub ich jetzt mal vorsichtshalber nicht, mit dem Aprilscherz.
Ein wirkliches Problem ist es aber auch nicht. Ich hab Papiergold bei Amro "eingelagert"? Na dann auszahlen lassen, ab zum Goldheini und schimmernde Stückchen abholen. Amro hat einen Kunden weniger. Ende der Geschichte.

Beitrag 03.04.2013, 20:25

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Theseus hat geschrieben:Na hoffendlich haben Sie jemanden dabei der auch Weis wo alle 20% liegen.Sollte das so sein wissen es schon zwei,zwei mmmmmmhhh einer zuviel.
Na lass mal jeden machen wie er will.
Zum Thema ABN Amro,koennte ein nachträglicher Aprilscherz sein.
Auch da gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder eine Person weiß, wo die 5 x 20% liegen oder 5 Personen wissen, wo je 1 x 20% liegen, oder irgendwas dazwischen.

Und das Wissen um einen Lagerort bedeutet ja noch nicht zwangsläufig, dass man Zugang dazu hat ;)

lifesgood

Beitrag 03.04.2013, 22:23

Benutzeravatar
prowler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 21.12.2012, 12:12
Wohnort: Weilerswist
TiloS hat geschrieben:Schließfach ungleich Zerti auf angebliche Barreneinlagerung
ist das jetzt angekommen, prowler?
War mir schon vorher klar, danke.
Und? Erklärst Du mir jetzt, der Staat hat ja kein Recht, die Schließfächer zu öffnen und die EM zu konfiszieren?
Er hat auch gegen bestehende Gesetze verstoßen, als er in Zypern private Guthaben enteignet hat, stört das irgendwen..?
Ich glaube, bei den meisten hier ist was "nicht angekommen", ihr habt den Knall noch nicht gehört Mädels!
Kann mich einer gewissen Schadenfreude nicht erwehren, laßt Eure Altersvorsorge ruhig in Bankschließfächern.
Wer sagte das noch:" Die Deutschen würden das System nicht mal in Frage stellen, wenn zwei Drittel der Bevölkerung hungern"...
"1984" wasn´t supposed to be an instruction manual

Beitrag 04.04.2013, 07:35

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich denke schon, dass die meisten hier den Knall schon gehört haben, vielleicht auch schon etwas länger ;)

Aber wenn man über eine gewisse Lebenserfahrung verfügt, hat man auch gelernt, dass jedes Extrem schlecht ist, deshalb versucht man breit zu fächern und Risiken zu streuen.

Und wenn Du schon Zypern als Beispiel nennst, der Staat läßt Dir einen gewissen Teil dessen, was im im Schließfach findet. Bei einem Überfall mußt Du froh sein, wenn Dir der Täter die körperlich Unversehrtheit läßt ...

lifesgood

Beitrag 04.04.2013, 14:09

Benutzeravatar
prowler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 21.12.2012, 12:12
Wohnort: Weilerswist
Risiko minimieren durch mehrere Lagerstätten-klar, gut.
Lagern im Bankschließfach- nicht gut, tut mir leid.
Überfallen werden kann ich auch ohne EM im Haus, gleiches Risiko, auch für evtl. körperliche Angriffe.
Klar besteht eine Chance, daß mein Versteck vielleicht irgendwann doch entdeckt wird; aber diese ist sooo winzig im Gegensatz zur Chance, daß der Staat Dein Gold auf der Bank festsetzt; daß in nem Schließfach Werte lagern, ist nicht schwer zu erraten.
Und: die ABN nimmt Dir eben nicht wie in Zypern nur ein paar % Deines Goldes ab, sondern alles.
Gibts leider nur noch bunte Zettel für, und Du kannst nichts tun :evil:
Einige stehen beim Transport ihrer physischen Besitztümer auch vor gewissen Luxusproblemen:

http://www.blick.ch/news/schweiz/tessin ... 58577.html

Mit 110kg Gold in der Karre wäre ICH so nervös, ich hätt nicht mal den Zündschlüssel gedreht bekommen smilie_02
"1984" wasn´t supposed to be an instruction manual

Beitrag 04.04.2013, 14:09

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Also ich moechte jetzt auch noch meinen Senf dazugeben, weil ich den Eindruck habe, dass hier verschiedene Dinge vermischt werden.

Ich kann an der Boerse und bei einer Bank oder der ABN AMRO Bank aus vielen verschiedenen Zertifikaten auf Gold auswaehlen, und ich spreche jetzt nur von "Index Zertifikaten" ohne irgendwelche Bulls oder Hebel.
Bei manchen Emittenten hat der Kaeufer des Zertifikates einen Anspruch auf physische Auslieferung des EM, und jedes Gramm, das an der Boerse ueber dieses Zertifikat gekauft wird, muss vom Emittenten ohysisch hinterlegt werden, das heisst im Sammeltresor des Emittenten.
Das hat nun aber auch wirklich gar nix mit dem Tresor zu tun, in dem ich bei meiner Bank EM, die blecherne Brosche meiner Oma oder eine Notration Haribo verwahre. Was in diesen Tresoren drin ist, interessiert auch bei ABN Amro keinen Menschen.
Seit Jahren wird in den gaengigen Anlegerforen darauf hingewiesen, wenn man in Gold Zertifíkate investiert, auf die Hinterlegung zu achten. Geht der Emittent Pleite, liegt da namlich immer noch Dein Gold im Tresor, auf das auch in der Insolvenz kein anderer Anspruch hat. Nachteile: die Verwahrungskosten werden natuerlich auf den Anleger abgewaelzt (etwa 0,025 % im Monat oder 0,3% im Jahr).
RBS / ABN Amro haben etwa 500 Zertifikate auf Gold. Ich finde hier z.B. ein Index Zertifikat ABN0T2. Ob es aber diese sind, zu denen sich ABBN Amro genoetigt fuehlt klarzustellen, dass eine physische Auslieferung nicht vereinbart ist, konnte ich in keiner Web Seite und auch in den zitierten Quellen nicht feststellen.

Eine dramatische Nachricht waere es, wenn so etwas von Xetra Gold behauptet wuerde, die eben gerade wegen der physischen Hinterlegung sehr populaer sind. Hier kann gegen entsprechenden Kostenbeitrag der Kunde jederzeit sein Besitzrecht ausueben, und eine Lieferung nach Hause vereinbaren.
Interessant sind nun folgende Charts auf der Xetra Seite:
http://www.xetra-gold.com/xetragold/dis ... d_holdings
Der Bestand liegt konstant bei etwas ueber 50 Tonnen Gold, aber in den letzten Jahren steigt die Anzahl der Ausuebungen kontinuierlich an, im Januar 2013 auf ueber 700 mit einem Gesamtvolumen von mehr als 3,7 Tonnen. Das ist aber fuer den Emittenten kein Nachteil, sondern auch nur ein schoenes Zusatzgeschaeft. Es sagt aber schon etwas ueber unsere Zeiten und die gefuehlte Sicherheit mit unserem Bargeld aus.

Jedoch die Beschlagnahmung oder Durchsuchung von Tresorinhalten sind Szenarien, die mit der aktuellen Nachricht erst einmal gar nichts zu tun haben.
Als ABN Kunde wuerde ich lediglich meine Papiere bei der dortigen Bank verkaufen und sogleich in entsprechende andere Zertifikate mit physischer Hinterlegung tauschen, oder eben doch gleich ein bisschen was beim EM Haendler einkaufen.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 04.04.2013, 14:27

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
@Sin

seim mir nicht bös, aber Du musst ein "Gläubiger" sein. smilie_13


Bevor eine Bank pleite geht, versucht sie das mit ALLEN MITTELN zu verhindern. Und ob eine bvank schon pleite ist oder nicht, entscheidet erst einmal der Chef Buchhalter.

Zertifikate haben soweit ich weis keine Auslieferungsgarantien. Ob das im "eigenen namen" gekaufte Gold , tatsächlich sicher ist, wage ich zu bezweifeln. Die kleinen Banken halte "Ihr" Gold gar nicht in den eigen Tresoren, sondern bei größeren Banken. Und wenn am Ende der (Nahrung)Kette JP Morgen oder GS ist, dann ist wohl alles klar....



http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehm ... der-Pleite

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 17098.html
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 04.04.2013, 15:10

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 17.11.2012, 23:44
@Bumerang
warum soll ich Dir boese sein, Du kannst glauben, was Du willst, auch ueber mich.
Man muss doch einfach schauen, welches Produkt zu welchem Menschen passt: wenn ich im Studentenwohnheim lebe oder als Bauarbeiter die ganze Woche unterwegs bin, ist es vielleicht nicht die beste Strategie, Goldmuenzen unters Kopfkissen zu legen. Ebenso war fuer mich frueher Xetra Gold auch eine (spekulative) Alternative, insbesondere, wenn ich meine Mittel kurz- bis mittelfristig wieder liquidieren wollte.

Handle ich heute, um zu kaufen, und hoffentlich nicht so bald wieder zu verkaufen, dann werde ich das langfristig mit anderen Mitteln tun und ich persoenlich kann hier gluecklicherweise gut diversifizieren.

Dennoch sollte es hier nicht darum gehen, alle moeglichen Marktteilnehmer ueber einen Kamm zu scheren und zu diskreditieren, bzw. permanent die Ohnmacht vor der boesen und allmaechtigen Politik zu schueren (wundert mich, dass ich sowas schreibe). Ich habe es an anderer Stelle bereits geschrieben: die Banken in Zypern waren pleite: bei einer geregelten Insolvenz haette jeder Sparer hoehere Verluste gehabt als jetzt. Bei der Bankenpleite im Februar in Holland sind die Besitzer nachrangiger Anleihen leer ausgegangen (das stand auch in den Risikoklauseln der Papiere), die anderen Glaeubiger werden vom Insolvenzverwalter bedient. Das alles laeuft noch im Rahmen von Recht und Gesetz, bzw. was man da versucht hat als bestes auszuhandeln.

Und jetzt soll ich mich von Dir Kirre machen lassen, meinen Tresor kuendigen, wiel diese beiden Geschehnisse beweisen, dass als naechstes zwangslaeufig alle Commodities auf dem Papier wertlos werden und der Staat mein Bankschliessfach raeumen laesst? Nee Du, manche muessen auch noch leben und arbeiten, und koennen nicht nur noch in Panik machen.

Dennoch: ich will es mal so zusammen fassen: ich bin Optimist, aber versuche, mich aufs schlimmste vorzubereiten.

p.s.:
Zertifikate haben soweit ich weis keine Auslieferungsgarantien
Lies halt nochmal nach, oben und an den genannten Stellen. Es gibt unterschiedliche Papiere mit unterschiedlichen Bedingungen.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 04.04.2013, 15:26

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Sin,

wir haben uns zumindest teilweise missverstanden.

Ich meinte nicht den Tresor in der Sparkasse um die Ecke. Da habe ich meine Münzen auch.

Ich meinte die Zertifikate oder sonstige EM-Papiere. Zwischen diesen zwei Anlageformen liegen Welten. Während meine EM im Tresor wirklich vorhanden ist, ist das EM in papierform im Depot nicht vorhanden. Das meinte ich. Nicht mehr nicht weniger. Es mach m.E. auch irgendwie keinen Sinn, Papier EM zu besitzen, wenn man dem System nicht traut. Wenn man ihm traut, dann sollte man Papier kaufen die eine Rendite abwerfen.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 04.04.2013, 15:34

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
prowler hat geschrieben:Risiko minimieren durch mehrere Lagerstätten-klar, gut.
Lagern im Bankschließfach- nicht gut, tut mir leid.
... letztendlich muss jeder so handeln, wie er sich am wohlsten dabei fühlt und wie es seiner persönlichen Risikobereitschaft und Risikoeinschätzung entspricht.

Ich denke dabei sollten wir es belassen ...

lifesgood

Beitrag 04.04.2013, 16:11

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Es gibt z.Bsp sogenannte Exchange Traded Funds, welche in EM investieren,

Diese bilden nicht nur einen Preis nach über Derivate, diese kaufen effektiv die Edelmetalle.

Die ABN Amro bietet ja einiges an Zertifikaten an unter anderem auch Edelmetalle.

Das naheliegenste ist für mich im Moment (wie überall) KOSTEN.

Denen ist es wohl auf den Sack gegangen, wenn da irgendein Kleinanleger sich 5 OZ Silber hat ausliefern lassen wollen...

Trotzdem ist das für mich ein Verhalten, das ich nicht in Ordnung finde und ich deshalb würde ich da schon aus Trotz alle Papiere verkaufen und physich investieren..

Beitrag 04.04.2013, 18:47

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Finanzen
Niederländische ABN AMRO enteignet Gold-Kunden

Ab April können Kunden der Bank nicht mehr das von ihnen bei der Bank eingelagerte Gold zurückbekommen. Stattdessen erhalten sie den Geldwert ihres Goldes. Andere Edelmetalle sind von der Änderung ebenfalls betroffen. Die Edelmetalle seien aber bei der Bank gut aufgehoben.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ld-kunden/

Beitrag 05.04.2013, 09:31

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Datenreisender hat geschrieben:Finanzen
Niederländische ABN AMRO enteignet Gold-Kunden

Ab April können Kunden der Bank nicht mehr das von ihnen bei der Bank eingelagerte Gold zurückbekommen. Stattdessen erhalten sie den Geldwert ihres Goldes. Andere Edelmetalle sind von der Änderung ebenfalls betroffen. Die Edelmetalle seien aber bei der Bank gut aufgehoben.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ld-kunden/
Es ist ganz einfach. ABN Amro hat das Gold nicht! Wie viele Andere Banken und Fonds auch.

@Silbersparer - Du glaubst doch nicht im Ernst, dass man 5 OZ Silber bei einer Bank einlagern lässt, oder ?

Edit: Falls irgendjemand noch am Unterschied zwischen Forderung und Guthaben , bzw Kredit und Geld noch zweifelt, sollte einen Kunden der ABN Amro fragen, der dort 100Kg Gold eingelagert hat. Der erklärt es einem ganz schnell.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.04.2013, 11:53

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Ihr könnt ja alle sagen was ihr wollt,was ihr wo versteckt und wo was liegt,alles egal,wenns darauf ankommt muss es greifbar sein.Denn nur der etwas hat kommt im Notfall voran.
Wer Angst hat, macht Fehler!
Handelspartner aus Sicherheitsaspekt nicht angegeben.

Antworten