Anonyme Tafelgeschäfte bald nur noch bis 1000 Euro?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 23.03.2012, 18:20

Schlitten
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 06.05.2011, 16:22
Laut Heubach (Siehe Hinweis in der mitte der Homepage http://www.heubach-edelmetalle.de/) sollen Tafelgeschäfte ab mitte des Jahres nur noch bis 1.000€ anstatt bisher 15.000€ möglich sein. :shock:

Ist da was dran? Oder will da nur jemand seine Umsätze steigern?

Viele Grüße

Schlitten

Beitrag 23.03.2012, 18:39

Kluberer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 02.08.2011, 23:05
Wenn ich mich nicht irre ist das Thema hier oder im Schwesterforum schon mal diskutiert worden.Gilt soviel ich weiss so wie beschrieben nicht.
Wie gesagt bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

smilie_24

Beitrag 23.03.2012, 18:39

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1549
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Ja, das kommt bestimmt.
Und Ende des Jahres kommt dann ein privates Goldbesitzverbot, wie es schonmal in D war.

Die Türkei macht es uns vor.

smilie_10

Mal im Ernst.
Das war schonmal hier Thema.
Könnte durchaus sein, ist nicht auszuschließen, niemand weiß aber wohl was genaues.

Deck dich ein, solange es noch was gibt ...
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 23.03.2012, 19:38

Benutzeravatar
SILBERDOLLAR
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 20.03.2011, 20:46
"Wahrscheinlich wird es Mitte des Jahres soweit kommen....... "

"Decken Sie sich noch rechtzeitig ein....... "

na wer's glaubt... ich jedenfalls nicht!

ansonsten würde das bedeuten das z.b. die halbunzer (goldeuros) an beliebtheit gewinnen,

auch ned schlecht , oder? smilie_02

Beitrag 23.03.2012, 19:58

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
SILBERDOLLAR hat geschrieben:
ansonsten würde das bedeuten das z.b. die halbunzer (goldeuros) an beliebtheit gewinnen,

auch ned schlecht , oder? smilie_02
wer weiß, wieviel bis dahin der Halbunzer dann kostet smilie_08
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 23.03.2012, 20:04

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Dritter Thread zum Thema ...

Hier wurde schon mal geschlossen:
https://forum.gold.de/geldwaeschegesetz ... html#67857

Der hier auch:
https://forum.gold.de/neues-geldwaesche ... t2320.html
>>> aber letzten Post beachten!

Hier bleibt aus Gründen der Aktualität geöffnet - vor allem, um vielleicht gemeinsam endgültig zu klären, ob das ein "Spinne in der Yucca-Palme" ist (was ich, sieh nächsten Post) vermute, oder ob es in den vielen Querverstrickungen doch noch einen "Link" zum EM-Kauf am Tresen gibt.
Zuletzt geändert von Ladon am 23.03.2012, 20:32, insgesamt 2-mal geändert.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 23.03.2012, 20:23

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Meiner Ansicht nach ist das Kokolores. Im folgenden die Ergebnisse meiner "Kurz-Recherche":

Gesetzestext:
§ 3 wird wie folgt geändert:
a)
Absatz 2 wird wie folgt geändert:
aa) Satz 1 wird wie folgt geändert:
aaa)
In Nummer 2 wird das Komma am Ende durch einen Punkt ersetzt und
folgender Satz angefügt:
„Die Sorgfaltspflichten nach Absatz 1 gelten auch für einen Geldtransfer im
Sinne des Artikels 2 Nummer 7 der Verordnung (EG) Nr. 1781/2006 des
Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. November 2006 über die
Übermittlung von Angaben zum Auftraggeber bei Geldtransfers (ABl. L 345
vom 8.12.2006, S. 1), soweit dieser außerhalb einer bestehenden
Geschäftsbeziehung einen Betrag im Wert von 1 000 Euro oder mehr
ausmacht,“.
(Zitat aus dem fraglichen Gesetzestext)

Und hier Zitate aus der bezogenen EU-Verordnung (EG) Nr. 1781/2006:
KAPITEL I

GEGENSTAND, BEGRIFFSBESTIMMUNGEN UND GELTUNGSBEREICH

Artikel 1

Gegenstand

Mit dieser Verordnung wird festgelegt, welche Angaben zum Auftraggeber zur Prävention, Ermittlung und Aufdeckung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bei Geldtransfers zu übermitteln sind.
und dann mit der Begriffsbestimmung (ebenda):
7. "Geldtransfer": jede Transaktion, die im Namen eines Auftraggebers über einen Zahlungsverkehrsdienstleister auf elektronischem Wege mit dem Ziel abgewickelt wird, einem Begünstigten bei einem Zahlungsverkehrsdienstleister einen Geldbetrag zur Verfügung zu stellen, unabhängig davon, ob Auftraggeber und Begünstigter dieselbe Person sind;
Ich bin ja nun kein Jurist, aber für mich geht es hierbei definitiv nicht um bare Tafelgeschäfte (die Zahl 1.000 kommt im Gesetzestext auf den Heubach verlinkt genau 1x vor: im Zitat oben), sondern um Transfers mit "e-Geld". Haben wir juristische Fachleute hier?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 23.03.2012, 22:37

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Ein Artikel zum Thema: Neues Geldwäschegesetz: Was Goldanleger und Händler wissen müssen

smilie_24


P.S. Angaben ohne Gewähr!
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 23.03.2012, 23:15

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
GELDTRANSFER ist kein Tafelgeschäft und auch kein Handelsgeschäfts mit elektronischer Zahlung sondern die Übermittlung von Geld auf elektronischem Wege, ohne daß ein sonstiges ( Handels)geschäfts damit verbunden ist.
Soweit mein juristisches Verständnis der neuen Bestimmung. (also auch Geldzuwendung wie Spende oder Geschenk) Grüße Silberhamster smilie_24
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 23.03.2012, 23:34

Benutzeravatar
jacki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 10.02.2011, 21:42
So wie er das schreibt klingt es schon ziemlich verdächtig.
Sehr drohend mit Meldung an den Staat, aber man kann ja noch schnell bei ihm viel kaufen..

Warum mitten auf die Webseite wenn er selber nur "wahrscheinlich" schreibt, und des online Geschäft vermutlich gar nicht mal betroffen ist..

Solche wilden Aussagen kennen wir doch sonnst nur von MDM.

Beitrag 23.03.2012, 23:52

Schlitten
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 06.05.2011, 16:22
Ladon hat geschrieben:Dritter Thread zum Thema ...

Hier wurde schon mal geschlossen:
https://forum.gold.de/geldwaeschegesetz ... html#67857

Der hier auch:
https://forum.gold.de/neues-geldwaesche ... t2320.html
>>> aber letzten Post beachten!

Hier bleibt aus Gründen der Aktualität geöffnet - vor allem, um vielleicht gemeinsam endgültig zu klären, ob das ein "Spinne in der Yucca-Palme" ist (was ich, sieh nächsten Post) vermute, oder ob es in den vielen Querverstrickungen doch noch einen "Link" zum EM-Kauf am Tresen gibt.
Aber die sind ja schon soo alt smilie_06


Jedenfalls Danke für eure Beiträge - scheint Heubachs Mitteilung nicht ganz korrekt zu sein und das Tafelgeschäft nicht zu betreffen ... ich bin beruhigt smilie_14

Beitrag 24.03.2012, 00:19

ichwillauch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.11.2011, 19:40
Man könnte auch den ollen Heubach mal fragen , woher er seine insider-Informationen hat ... :-)

Beitrag 24.03.2012, 09:34

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ladon hat geschrieben:Dritter Thread zum Thema ...

Der hier auch:
https://forum.gold.de/neues-geldwaesche ... t2320.html
>>> aber letzten Post beachten!
Huch, Du meinst ja meinen, also nochmal Quote hier:
Nachdem es in anderen und neuen Fäden immer wieder Thema ist, hier nochmal die Info an der Stelle wo sie hingehört.

Die GWG Novelle wirksam ab 2012 betrifft NICHT den Edelmetallhandel, wie Frank Schäffler unter http://www.frank-schaeffler.de/weblog/1703 darlegt.

Für Goldbugs bleibt alles wie es ist: 15 Riesen Cash anonym gesetzlich erlaubt.

Goldhamster

Halte aufgrund der aktuellen Gesetzeslage eine Einschränkung von Tafelgeschäften auf TEUR 1 für vorauseilenden Gehorsam / oder Falschinterpretation für den/die es keine juristische Notwendigkeit gibt.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 24.03.2012, 16:23

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Sofern ich es richtig verstanden habe, sind EM-Bugs nur betroffen, sofern sie ein EGeld-System wie Paypal zum bezahlen nutzen, also eben gerade nicht die Tafelgeschäfte. Aber wer kauft schon in der Bucht und bezahlt mit Paypal... bei den Gebühren kann kein Händler gute Preise anbieten.

Beitrag 24.03.2012, 18:28

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2184
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Sofern ich es richtig verstanden habe, sind EM-Bugs nur betroffen, sofern sie ein EGeld-System wie Paypal zum bezahlen nutzen, also eben gerade nicht die Tafelgeschäfte.
Eine normale Überweisung ist doch dann auch ein e-Geld-Transfer, oder nicht? Und zählt Bezahlung per Nachnahme als Tafelgeschäft?

Beitrag 24.03.2012, 18:46

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2011, 21:59
MaciejP hat geschrieben:
Sofern ich es richtig verstanden habe, sind EM-Bugs nur betroffen, sofern sie ein EGeld-System wie Paypal zum bezahlen nutzen, also eben gerade nicht die Tafelgeschäfte.
Eine normale Überweisung ist doch dann auch ein e-Geld-Transfer, oder nicht? Und zählt Bezahlung per Nachnahme als Tafelgeschäft?
So weit ich weiß wird unter EGeld das nicht den Banken und dem damit der normalen Überwachung (alle von Banken und Versicherungen ausgehenden Zahlungen werden gegen sog. Blacklists gepürft um z.B. Überweisungen an Terrororganisationen aufspüren zu können) zugeordnete Bezahlen v.a. im Internet verstanden, also z.B. Paypal, wirecard. Per Paypal lassen sich zur Zeit relativ ungepüft Gelder in alle Welt überweisen (an eine eMail-Adresse), klar das das den Behörden ein Dorn im Auge ist.

Beitrag 24.03.2012, 19:31

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Sapnovela hat geschrieben: So weit ich weiß wird unter EGeld das nicht den Banken und dem damit der normalen Überwachung (alle von Banken und Versicherungen ausgehenden Zahlungen werden gegen sog. Blacklists gepürft um z.B. Überweisungen an Terrororganisationen aufspüren zu können) zugeordnete Bezahlen v.a. im Internet verstanden, also z.B. Paypal, wirecard. Per Paypal lassen sich zur Zeit relativ ungepüft Gelder in alle Welt überweisen (an eine eMail-Adresse), klar das das den Behörden ein Dorn im Auge ist.
Ich glaubs ja kaum....so ein kalter Kaffee,diese "Tafel".
Ich schick Euch jetzt mal 10 Jahre zurück in die Bundesgesetzgebung wegen Tafelgeschäften
und den Banken.
Da gab es auch schon "vorauseilenden Gehorsam" smilie_18
http://www.welt.de/print-welt/article29 ... t_tot.html vom 14.12.2002

Den Artikel bitte sehr genau lesen...und NICHT mit der aktuellen Gesetzesänderung
in einen Topf schmeißen....

Aktuell: siehe §2
Edelmetallanbieter gelten im Sinne des Geldwäschegesetzes als „Verpflichtete“
(Sorgfaltspflicht, Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht) im Sinne
von § 2 Absatz (1) Nr. 12. Das heißt: Personen, die gewerblich mit (hochwertigen) Gütern handeln.
In dem Gesetz wird NICHT von Barzahlung gesprochen bis 15.000 Euro...

§12:
"Nach Satz 2 weitergegebene Informationen dürfen ausschließlich zum Zweck der Verhinderung
der Geldwäsche oder der Terrorismusfinanzierung verwendet werden."

Das heißt im Klartext:Det jeht det Finanzamt jar nüscht an smilie_01

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 24.03.2012, 19:42

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hier eine Seite nur zur Info,ist ziemlich gut erklärt,
was es mit Bargeschäften ("über den Tisch"---nein,nicht ziehen smilie_16 )
auf sich hat.
http://www.top-gold.eu/tafelgeschaeft.html

Begrüße immer gern die Überängstlichen--sie eilen denn mit großen Schritten
diesem Gehorsam hinterher....um sie dann zu beruhigen smilie_06
Umgekehrt ist es korrekt:

Der Händler ist auch nur ein Mensch-darf sich auch mal irren.
KUNDIG MACHEN!!!---und nicht auf UNKEN-rufe(r) hören.

Beispiel:
Mehrere Händler tel. zu der Thematik befragen...geht ganz einfach

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.04.2012, 19:42

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Titan hat geschrieben:Hier eine Seite nur zur Info,ist ziemlich gut erklärt,
was es mit Bargeschäften ("über den Tisch"---nein,nicht ziehen smilie_16 )
auf sich hat.
http://www.top-gold.eu/tafelgeschaeft.html
Begrüße immer gern die Überängstlichen--sie eilen denn mit großen Schritten
diesem Gehorsam hinterher....um sie dann zu beruhigen smilie_06
Umgekehrt ist es korrekt:
Der Händler ist auch nur ein Mensch-darf sich auch mal irren.
KUNDIG MACHEN!!!---und nicht auf UNKEN-rufe(r) hören.
Beispiel:
Mehrere Händler tel. zu der Thematik befragen...geht ganz einfachT.
Weswegen der Hinweis zu diesem Post?
Ganz einfach---meine anonymen TAFELGESCHÄFTE der letzten Tage waren
so,wie es schon vorher auch war: Hin mit Geld--und raus mit der georderten Ware* smilie_02
T.
P.S.*det waren mehr als Zweitausend Euro....
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.04.2012, 19:52

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
@ Titan

Da hattest Du wohl einen "Auri sacra fames". Und ich dachte, Gold kann man nicht essen! smilie_02
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Antworten