Asylheim-Brände: die meisten wurden von Bewohnern gelegt

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 14.06.2016, 11:26

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1506
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Peace hat geschrieben:
Klecks hat geschrieben: @ Peace: Dass es unter den Uno-Soldaten in Zentralafrika abartige Schweine gibt, macht jetzt genau welche Taten bei uns harmloser?
Keine.

Jeder der ein Kind mißhandelt hat oder eine Frau vergewaltigt hat oder Unschuldige auf sein Gewissen hat, soll in der Hölle Allah's schmoren
..und schon verstehen wir uns smilie_01
Peace hat geschrieben: ps:
Die meisten Brände, bis auf Ausnahmen, werden sehr wohl von den Rechten verübt
Tja, leider sind die "Ausnahmen" in der Überzahl..
http://www.mmnews.de/index.php/politik/ ... syllbrand1

Die meisten asylfeindlichen Brandanschläge richten sich übrigens gegen geplante, also noch noch nicht bezogene Einrichtungen. In den bereits bezogenen zündeln tatsächlich meistens die Bewohner selbst.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 14.06.2016, 11:33

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Jeder der ein Kind mißhandelt hat oder eine Frau vergewaltigt hat oder Unschuldige auf sein Gewissen hat, soll in der Hölle Allah's schmoren
stimm ich dir vollkommen zu.

Leider sehen das Teile der muslimischen Welt wohl anders:

http://www.krone.at/Welt/Hollaenderin_z ... ory-514638


Wirst du bei uns als vergewaltigte Frau nur von der Justiz alleingelassen bist du dort schon im Knast.

Beitrag 14.06.2016, 13:26

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Klecks hat geschrieben:
GGGoldi hat geschrieben:
mazell hat geschrieben:
Warum kann man sich nicht an Fakten halten und diese akzeptieren.
Dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_v ... nd/ab_2015
Halte ich dagegen:

http://journalistenwatch.com/cms/auslae ... rrors-neu/

1018 Fälle. Dabei ist die Liste nicht vollständig:
Ich auch: 13846 Fälle rechtsmotivierter Straftaten allein 2015

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... nlDPWo_60A

:wink:


Da du dich aber gar nicht auf politisch motivierte Straftaten beziehst sind es genau genommen mehrere Millionen die man deiner Liste gegenüber stellen muss

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Press ... -2014.html
Zuletzt geändert von GGGoldi am 14.06.2016, 14:00, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 14.06.2016, 13:30

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Klecks hat geschrieben:...

Tja, leider sind die "Ausnahmen" in der Überzahl..
http://www.mmnews.de/index.php/politik/ ... syllbrand1

Die meisten asylfeindlichen Brandanschläge richten sich übrigens gegen geplante, also noch noch nicht bezogene Einrichtungen. In den bereits bezogenen zündeln tatsächlich meistens die Bewohner selbst.
In den noch nicht bezogenen können ja keine Bewohner zündeln.
Bei den mmnews sind Bauschmerzen immer angesagt.

Unbedingt den Link zur "Originalliste" klicken. Die ist aktualisiert.
Markiert sind darin 35 Brandstiftungen durch Bewohner und 25 "ausländerfeindliche" Anschläge. Dazu kommt eine ganze Hand voll, die nicht markiert ist - warum auch immer. Darunter auch so etwas wie "Brandanschlag".

Eine im Kern wohl wahre Aussage wird - wie so oft bei denen - durch schlampige Schreibe angreifbar. Auch so kann man das System schützen.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 14.06.2016, 14:04

mazell
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 31.07.2011, 15:14
GGGoldi hat geschrieben:
mazell hat geschrieben:
Warum kann man sich nicht an Fakten halten und diese akzeptieren.
Dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_v ... nd/ab_2015
"Bis zum 21. September stieg die Zahl auf 437. Meist handelte es sich um Fälle von Sachbeschädigung, um Propagandadelikte und Volksverhetzung. "

Jup hier geht es um ehrlich gesagt bagatelldelikte, ob jemand nen hakenkreuz wohin schmiert ist mir latte.

Ob Kulturfremde massenhaft jeden Tag Frauen sexuell belästigen und misshandeln interessiert mich sehr wohl und da finde ich es gut wenn sich einige solche Verbrecher mal "vorknüpfen".

Beitrag 14.06.2016, 14:32

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
mazell hat geschrieben:
GGGoldi hat geschrieben:
mazell hat geschrieben:
Warum kann man sich nicht an Fakten halten und diese akzeptieren.
Dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_v ... nd/ab_2015


Ob Kulturfremde massenhaft jeden Tag Frauen sexuell belästigen und misshandeln...
Aber das passiert ja nur im deiner Phantasiewelt... :roll:
Und über derartige Probleme solltest du dann lieber mal mit einem Arzt sprechen

Beitrag 14.06.2016, 14:55

Peace
Ließt doch mal die alten Nachrichten. Jene aus der Zeit vor den Flüchtlingsstömen. Fast immer wenn ein Haus brannte, wo Ausländer wohnten, hieß es nach offiziellen Angaben, das Kinder im Haus mit Feuer gespielt haben und manchmal war es Kabelbrand. Ich kenne es aus eigener Erfahrung, das die Angaben nicht stimmen.

Und heute sind es die Flüchtlinge, die angeblich ihr Heim anzünden sollen. Gehts noch? Wo bleibt der gesunde Menschenverstand? Warum brennen hauptsächlich Häuser der Ausländer und warum sollen Flüchtlinge ihr eigenes Heim abfakeln? Glaubt ihr wirklich, in dem ihr diesen Schwachsinn ständig erzählt, normale Menschen überzeugen zu können?

"Ich bin Omar aus Syrien. Ich bin aus Syrien geflohen weil dort Krieg herrscht. Alles war zerbombt und es war schrecklich. Nun bin ich in Deutschland und in Sicherheit. Aber ich bin geistlich angeschlagen und traumatisiert. Ich zünde am besten jetzt mein Heim an. Ich weis nicht warum ich das tue, aber ich werde es tun. Liebe Grüße. Omar aus Syrien."

Ist das eure Logik wie es zu Bränden in den Asylheimen kommt?

Beitrag 14.06.2016, 18:39

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
...
Zuletzt geändert von chrom am 22.08.2016, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 14.06.2016, 19:47

Benutzeravatar
Zombie
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 09.02.2015, 10:04
Peace hat geschrieben:"Ich bin Omar aus Syrien. Ich bin aus Syrien geflohen weil dort Krieg herrscht. Alles war zerbombt und es war schrecklich. Nun bin ich in Deutschland und in Sicherheit. Aber ich bin geistlich angeschlagen und traumatisiert. Ich zünde am besten jetzt mein Heim an. Ich weis nicht warum ich das tue, aber ich werde es tun. Liebe Grüße. Omar aus Syrien."

Ist das eure Logik wie es zu Bränden in den Asylheimen kommt?
Dein fiktiver Omar ist nicht aus Syrien direkt nach Deutschland geflohen, er lebte zu erst
mehrer Jahre in der sicheren Türkei, dem sicheren Libanon oder sonst einem Flüchtlingslager
wo er nicht an Leib&Leben bedroht war. Dann kam Merkels Willkommenkultur und die
Schlepper versprachen ihm, dass in Deutschland ein Einfamilienhaus, ein Auto, jeden Monat
Geld vom Staat und eine Blondie wie die aus dem Internet "Erwachsenen Filme" auf ihn wartet,
als Beleg dienten die Bilder aus den Deutschen Medien mit den Bahnhofsklatscher die mit
Refugees Wellcome Schilldern die illegalen Einwanderer wie Fussballstars bejubelten. Darauf
hin macht sich Omar über ca. 10 sichere Länder auf den Weg nach Deutschland, in keinem dieser
Länder, die er durchquerte, war er an Leib&Leben bedroht. In Deutschland angekommen stellt
Omar fest, dass seine Hoffnungen auf einen höheren Lebensstandard nicht in dem Masse erfüllt
werden, wie er es sich ausgemahlt hat. Sein Lebensstandard ist nur unwesentlich höher als
in den Flüchtlingslager in den sicheren Ländern aus denen er kommt. Nun ist Omar sauer und
er hofft, durch ein Brand in ein besseres Flüchtlingslager innerhalb Deutschland verlegt zu werden.

Beitrag 15.06.2016, 01:06

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
chrom hat geschrieben:„Einzelfall-Map“ – Karte mit Migranten-Kriminalität 2016

[img]http://cs630731.vk.me/v630731822/2376a/bwsl-Jw47sQ.jpg[/img]


Scheinen tatsächlich reichlich Fachkräfte im Lande zu sein.
Also wenn das nur die Übersicht von 2016 ist....

"Dummköpfe zu ertragen ist sicherlich der Gipfel der Toleranz."

[img]http://www.cosgan.de/images/midi/frech/c042.gif[/img]
Das sind weniger als 0,0001% der Straftaten die deutsche im selben Zeitraum begangen haben. smilie_03
Aber für euch Angsthasen reicht das wohl um euch in die Hose zu machen...

@Zombie: ja genau so! (bis auf den Punkt mit "Merkels Willkommenskultur"...Die spielte dabei keine Rolle)

Beitrag 15.06.2016, 06:16

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Da drinn gibts die offiziellen Zahlen sogar in Deutsche und Ausländer aufgeteilt.

Vielleicht jetzt nicht zu den Brandstiftungen explizit aber zu verschiedenen Kriminalitätssegmenten.
Dazu gibt unter der Sparte Bevölkerung die Zahlen die Zahlen zu den Einwohnern in der BRD.

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... l#Tabellen

Kann man sich ja raus rechnen wer wieviel % der Straftaten begeht.

Beitrag 15.06.2016, 08:24

mazell
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 31.07.2011, 15:14
GGGoldi hat geschrieben:
mazell hat geschrieben:
GGGoldi hat geschrieben:
mazell hat geschrieben:
Warum kann man sich nicht an Fakten halten und diese akzeptieren.
Dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_v ... nd/ab_2015


Ob Kulturfremde massenhaft jeden Tag Frauen sexuell belästigen und misshandeln...
Aber das passiert ja nur im deiner Phantasiewelt... :roll:
Und über derartige Probleme solltest du dann lieber mal mit einem Arzt sprechen
OKOK nicht jeden Tag massenhaft sondern immer öfter und fast täglich vergewaltigt, sexuell misshandelt, belästigt oder anders angegangen was wir vor Jahren noch nicht so hatten und ausschließlich auf Kulturfremde zurückzuführen ist.

"Leer: Am 05.06.2016 gegen 15:30 Uhr hielt sich eine 25-jährige Frau und ein 29-jähriger Mann aus dem Landkreis Leer an einem See im Westerhammrich in Leer auf, als ein bislang unbekannter Mann mit einem Fahrrad zunächst auffällig oft die Nähe des Paares suchte und dort langsam hin und her fuhr. Kurze Zeit später bemerkte die junge Frau, dass der Mann in einem Gebüsch stand und sich dort entblößt hatte. Anschließend entfernte sich der Mann mit seinem Fahrrad in Richtung Alter Weg. Auffällig an dem Fahrrad sei neben den Doppelpacktaschen ein Lenker gewesen, an dem sich „Ohren“ befunden haben sollen. Der bislang unbekannte Mann soll zwischen ca. 30 und 35 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlank bis normal gebaut und mit dunklem Teint und dunklen kurzen Haaren gewesen sein. Er habe eine dunkle lange Jeans, ein Polo-Shirt mit braunen/grünen Blockstreifen und hellen dünneren Streifen getragen."

Jena: Ein 31-jähriger aus Eritrea stammender und inzwischen polizeibekannter Mann hat in der Nacht zum Samstag in einem Restaurant mehrere Frauen verbal und tätlich sexuell belästigt, teilte die Polizei mit. Als er einer 38-Jährigen an die Brust griff, gab sie ihm eine Ohrfeige, was er mit einem Faustschlag gegen das Kinn der Frau quittierte. Die Polizei wurde daraufhin hinzugezogen.

Lüneburg: Zu einer Belästigung und Beleidigung auf sexueller Grundlage (sowie exhibitionisten Handlungen) kam es in den Abendstunden des 10.05.16 im Lüneburger Kurpark. Aus einer Gruppe von alkoholisierten vermutlich arabischen Personen wurde eine 36-jährige Frau, sowie ihr 37 Jahre alter Begleiter gegen 22:00 Uhr im Bereich des Springbrunnens angesprochen und belästigt. Dabei kam einer der Männer mit geöffneter Hose auf die Personen zu und präsentierte sein Geschlechtsteil. Das Pärchen verließ daraufhin den Kurpark und alarmierte von zu Hause die Polizei. Fahndungsmaßnahmen führten trotz noch belebten Kurpark nicht zum Antreffen entsprechender Täter. Der vermeintliche Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, Südländer, helle Haut, sehr kurze schwarze Haare, ca. 180 cm groß, kräftig, sprach vermutlich arabisch, helle kurze Hose;

Rothenburg ob der Tauber: Am Donnerstagnachmittag (02.06.2016) wurde eine Jugendliche im Stadtgebiet Rothenburg o.d. Tauber (Lkrs. Ansbach) von einem bislang Unbekannten sexuell belästigt. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise. Die junge Frau hielt sich gegen 17:00 Uhr mit einer Freundin am Rothenburger Busbahnhof auf. Zwei bislang unbekannte Männer, vermutlich arabischer Herkunft, sprachen die Mädchen zunächst unverfänglich an. Einer der beiden Männer berührte dann jedoch die Jugendliche mehrmals unsittlich gegen deren Willen.

Darmstadt: Die 17-jährige Kathrin (Name geändert) hat erlebt, wie es ist, von einer Gruppe Männer auf dem Schlossgrabenfest bedrängt zu werden. Sie und ihren Freundinnen blieb aber erspart, an intimen Stellen begrapscht zu werden. Nichtsdestotrotz schildert die junge Frau das Unbehagen, das sie und ihre drei Freundinnen am späteren Samstagabend vor der Entega-Bühne packte. Die Mädchen tanzten vor der Bühne, die Fläche klein und eng. „Da kamen drei Männer auf uns zu mit ausgebreiteten Armen und haben uns umzingelt“, beschreibt Kathrin die Szene. Die Männer schätzt Kathrin auf maximal 25 Jahre. „Wir gehören zusammen und tanzen zusammen“, hätten die Unbekannten in gebrochenem Deutsch zu ihnen gesagt. „Die haben sich mit Blicken verständigt und dann gleichzeitig angefangen, uns anzutanzen.“Die Täter hätten dunklere Hautfarbe und schwarze Haare, beschreibt die Schülerin. Wiedererkennen würde sie das Trio nicht. Denn als die jungen Männer immer näher kamen, „haben wir uns weggedreht“. Die Männer seien aber nicht weggegangen, „sondern sind weiter immer näher gekommen“.

Merseburg/Weißenfels: Im Süden Sachsen-Anhalts herrscht Verunsicherung. Innerhalb weniger Tage wurden zwei Mädchen, 14 und neun Jahre alt, in Merseburg und im Weißenfelser Ortsteil Großkorbetha von Unbekannten angesprochen. Die Schülerinnen wollten zum Unterricht und sollten offenbar überredet werden, in einen Transporter einzusteigen. In Merseburg wurde die 14-Jährige sogar gepackt. Sie konnte sich mit Hilfe einer Zeugin losreißen. Die Polizei sieht Parallelen in beiden Fällen. Die MZ beantwortet die wichtigsten Fragen. [..]

Bremen-Vegesack: Gestern Nachmittag kam es in Vegesack zu einem mutmaßlichen Übergriff einer -von Zeugen als ausländische junge Männer beschriebenen- Gruppe auf zwei Mädchen im Freizeitbad Vegesack. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Konstanz: Mann überfällt Frau – Polizei sucht Zeugen – Ein unbekannter Mann sprach am Freitag, gegen 03.45 Uhr, eine Frau an, die auf dem Joseph-Belli-Weg lief. Die Frau wollte weitergehen, der Mann versperrte ihr jedoch mit seinem mitgeführten Fahrrad den Weg. Dann riss er die Frau zu Boden und küsste sie. Als sie zu schreien begann hielt er ihr den Mund zu. Laut Beschreibung der Zeugen soll der Täter 20 – 22 Jahre alt sein und dunkle Hautfarbe haben.

Lehrte: Sie sollen mit leichtgläubigen Mädchen ein mieses Spiel getrieben haben: Zwei Brüder lockten angeblich zwei lernbehinderte Schülerinnen (14) in eine Sex-Falle. Jetzt beschäftigt der Fall das Amtsgericht Lehrte. Wegen Kindesmissbrauch angeklagt: Bashar K. (21) und sein Bruder Mark (16). Laut Anklage soll der Gymnasiast seinem älteren Bruder dabei geholfen haben, Kontakte zu den Mädchen einzufädeln. Ort der Übergriffe: das Gelände der Albert-Schweitzer-Schule. Eine 14-Jährige soll der Lagerist beim Treffen in einer Hütte gegen ihren Willen zum Sex gezwungen haben. Der Angeklagte: „Die war in mich verliebt, vielleicht hatte sie Hass auf mich, weil ich mit ihr nicht zusammenbleiben wollte.“ Beim zweiten Mädchen ging Bashar K. noch skrupelloser vor. Der Angeklagte: „Mein Bruder schuldete mir 30 Euro für ein Konsolen-Spiel. Ich sagte ihm: Wenn er mir ein Mädchen besorgen kann, erlasse ich ihm die Schulden.“


http://www.focus.de/panorama/welt/mutma ... 35225.html

"Fünf Männer vergewaltigen Münchnerin in eigener Wohnung" es ist klar wer hier mit "männer" gemeint ist, ob du das glauben willst oder nicht.

Beitrag 15.06.2016, 09:24

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
mazell hat geschrieben:
GGGoldi hat geschrieben:
mazell hat geschrieben:
Ob Kulturfremde massenhaft jeden Tag Frauen sexuell belästigen und misshandeln...
Aber das passiert ja nur im deiner Phantasiewelt... :roll:
Und über derartige Probleme solltest du dann lieber mal mit einem Arzt sprechen
OKOK nicht jeden Tag massenhaft sondern immer öfter und fast täglich vergewaltigt, sexuell misshandelt, belästigt oder anders angegangen was wir vor Jahren noch nicht so hatten und ausschließlich auf Kulturfremde zurückzuführen ist.
Hat dir das dein imaginärer Freund erzählt?
Die Realität ist mal wieder eine andere...
In Wirklichkeit ist die Anzahl der Sexualdelikte in den letzten Jahren stetig zurückgegangen.
https://www.weisse-liste.de/de/arzt/arztsuche/ :roll: :wink:

Beitrag 15.06.2016, 09:58

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1506
Registriert: 28.11.2011, 14:16
GGGoldi hat geschrieben: Ich auch: 13846 Fälle rechtsmotivierter Straftaten allein 2015

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... nlDPWo_60A
Hast du da auch mal selbst reingeschaut? Gut 80% der Fälle sind Propagandadelikte. Dafür reicht schon der Hitlergruß.
Abgesehen davon ist da ein Rechenfehler drin: Die Gesamtzahlen kommen nämlich nur hin wenn man die Zahl der Verdächtigten und der Festnahmen zu den Deliktzahlen addiert.

Zur Klarstellung: Ich will nichts verharmlosen. Solche Taten, genau wie die dahinterstehende bornierte Weltsicht, sind in meinen Augen primitiv und verachtenswert. Das gilt für die dumpfbraune Glatze genauso wie für den türkischen Schläger, dessen Wortschatz mit "scheisse Deutschland" erschöpft ist.
GGGoldi hat geschrieben: Da du dich aber gar nicht auf politisch motivierte Straftaten beziehst sind es genau genommen mehrere Millionen die man deiner Liste gegenüber stellen muss
Ach komm. Die alltäglichen Autoaufbrüche, Diebstähle, Einbrüce und Drogenvertickereien habe ich doch auch nicht mitgezählt. In deutschen Großstädten findest du nicht mal mehr deutsche Kleindealer, die ganze Drogenszene ist mittlerweile fest in der Hand diverser Migrantengruppen.

Ausändische Straftäter sind mittlerweile für 26% aller Straftaten verantwortlich, obwohl sie nur knapp 10% der Bevölkerung stellen.
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... eilte.html

Nicht erfasst sind dabei eingebürgerte Ausländer, die fallen in die Statstik "deutsche Straftäter".
GGGoldi hat geschrieben: Das sind weniger als 0,0001% der Straftaten die deutsche im selben Zeitraum begangen haben. smilie_03
Gibt dazu eine Statistik oder entspringt das nur deiner rosaroten Pippi-Langstrumpf-Mentalität?
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 15.06.2016, 10:01

wondahbwoy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 12.11.2012, 22:26
Wir können uns schon mal daran orientieren...

Afrikas Vergewaltiger im Hohen Norden

Polizeibericht: Heile Welt in Stockholm.

Trotz der Rekordzahl von Mädchen, die während des Festivals solche Verbrechen meldeten, machte die Stockholmer Polizei das Phänomen nicht öffentlich. Die Öffentlichkeit bekam nichts mit, weder 2014 noch 2015. Im vergangenen Jahr klang die Polizeiberichtmeldung nach dem Festival regelrecht nach heiler Welt: „In Anbetracht der vielen Konzertbesucher gab es relativ wenige Delikte.“ Köln lässt grüßen.

https://www.bayernkurier.de/ausland/947 ... hen-norden

Der Troll lebt in der Teletubbie Welt...

Beitrag 15.06.2016, 19:44

mazell
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 31.07.2011, 15:14
https://www.youtube.com/watch?v=7UKuyQinBfI

einmal 20 Minuten anschauen, ab minute 8 wirds interessant.

Finde ich aber gut das er wenigstens durch Erfahrung "erhellt" wurde.

Beitrag 16.06.2016, 06:13

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Klecks hat geschrieben:...
Hast du da auch mal selbst reingeschaut? Gut 80% der Fälle sind Propagandadelikte. ...
Da muss man aber dann auch sagen, dass die überwiegende Mehrzahl der Delikte von Ausländern Taten sind, die ebenfalls nicht "kriminell" im eigentlichen Sinn sind, sondern halt "verboten".
Insbesondere gilt das Taten, die überhaupt nur Ausländer begehen können (Verstöße gegen das Asylrecht z.B.)

Das kann man sich also unendlich hin und her zuschieben.

Überhaupt ist dieser Thread echt eine Schande.
Wie sich hier angegiftet wird .. OBWOHL (!!!) grundsätzlicher Konsens besteht:

1. Ja, keiner widerspricht, dass im Schutze des Flüchtlingsstroms eine Menge Krimineller eingesickert sind.
Seien es nun einfach "Diebe und Räuber" oder (was ich von der Mehrheit denke) absichtlich eingeschleuste Kämofer.
2. Ebenfalls widerspricht nun niemand, dass es auch unter den Deutschen eine ganze Menge Diebe, Räuber und Verbrecher gibt.

Sich ANDAUERND Artikel an den Kopf zu werfen, die einmal das eine und einmal das andere zum Thema haben, ist - bei allem Respekt - lächerlich.


Das eigentliche Thema hier ist aber, ob die "Asylheimbrände" nun mehrheitlich von den Bewohnern oder von außen gelegt wurden.

Und das ist so was von uninteressant! JEDE solche menschenverachtende Tat ist mit aller Strenge zu verfolgen. Fertig.
Da gibt es kein Relativieren, kein Garnichts.
Aber auch keine Selbstjustiz.


Ich sehe keinen Bedarf das jetzt noch 20 mal in der gleichen Weise durchzukauen und sich gegenseitig persönliche Vorwürfe zu machen.

Der Threadtitel wurde ausführlich behandelt.
Nach Sichtung des hier gelieferten "Recherchematerials", kann man bei aller vorsichtigen Bewertung sagen: Ja, sehr viele Brände sind durch Bewohner verursacht.

Jetzt frage ich mich aber doch: Sind wir denn genau so?
Nein! Und deswegen ist jede dumpfe, undifferenzierte, Ausländer feindliche Tat durch Deutsche eine Schande.
Kein Stück besser als jeder Asylbetrüger!
Andere gibt es schon genug

Beitrag 16.06.2016, 07:25

mazell
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 31.07.2011, 15:14
smilie_01

Dem kann ich sogar überwiegend zustimmen das die Mehrheit hier erkannt hat das eben jene Kulturfremde vermehrt Verbrechen begehen!

Ich muss auch selber sagen wir dürfen uns von GGGoldi etc. nicht spalten lassen. Wichtig ist aber eben auch nicht immer mehr die Unwahrheit und PC walten zu lassen, sondern besonders im "wahren Leben" auch sein Mund aufzumachen wenn wieder einmal in einer Diskussionsrunde am Essenstisch oder sonstwo wieder gelogen wird, sei es aus Absicht oder aus Unwissenheit.



ich kann auch nur nochmal auf das Video wiederholt hindeuten!

Beitrag 16.06.2016, 10:45

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
mazell hat geschrieben:Wichtig ist aber eben auch nicht immer mehr die Unwahrheit und PC walten zu lassen, sondern besonders im "wahren Leben" auch sein Mund aufzumachen wenn wieder einmal in einer Diskussionsrunde am Essenstisch oder sonstwo wieder gelogen wird, sei es aus Absicht oder aus Unwissenheit.
Da sind wir uns ja einig smilie_01

Beitrag 16.06.2016, 12:20

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1506
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Ladon hat geschrieben:
Klecks hat geschrieben:...
Hast du da auch mal selbst reingeschaut? Gut 80% der Fälle sind Propagandadelikte. ...
Da muss man aber dann auch sagen, dass die überwiegende Mehrzahl der Delikte von Ausländern Taten sind, die ebenfalls nicht "kriminell" im eigentlichen Sinn sind, sondern halt "verboten".
Insbesondere gilt das Taten, die überhaupt nur Ausländer begehen können (Verstöße gegen das Asylrecht z.B.)
So gerne ich dir Recht geben würde aber das stimmt leider nicht mehr. Von 194.673 durch Ausländer begangenen Straftaten sind gerade mal 6.860 Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht, also nur rund 3,5%.
Der Größte Batzen sind mit knapp über 50% Vermögensdelikte, hauptsächlich Diebstahl und Betrug, gefolgt von Straf­taten im Straßen­verkehr. Auf Platz drei liegen Gewaltverbrechen.
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... eilte.html

Mir ging es aber um was anderes: GGGoldi wollte ja mit der Aussage "13846 Fälle rechtsmotivierter Straftaten allein 2015" und der verlinkten Tabelle belegen, dass es massenhaft Übrgriffe auf Ausländer gäbe. Mal abgesehen davon, dass die Gesamtzahl 13846 nicht stimmen kann weil hier offensichtlich zu den Deliktfällen die Zahl der Verdächtigten und Festnahmen aufaddiert wurden, ist ein Hitlergruß oder ein hingeschmiertes Hakengreuz zwar sicher kein Zeichen von Weltoffenheit und Toleranz aber eben auch kein Übergriff auf ausländische Personen.

Nochmal: Ich will hier nichts verharmlosen. Übetrtreibungen -egal in welche Richtung- mag ich aber auch nicht.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Gesperrt