Asylheim-Brände: die meisten wurden von Bewohnern gelegt

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 16.06.2016, 13:59

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Klecks hat geschrieben: Mir ging es aber um was anderes: GGGoldi wollte ja mit der Aussage "13846 Fälle rechtsmotivierter Straftaten allein 2015" und der verlinkten Tabelle belegen, dass es massenhaft Übrgriffe auf Ausländer gäbe.
Wie kommst du darauf? smilie_08

Beitrag 16.06.2016, 14:43

HenryMorgan
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 18.05.2016, 18:16
Ladon hat geschrieben:
Jetzt frage ich mich aber doch: Sind wir denn genau so?
Nein! Und deswegen ist jede dumpfe, undifferenzierte, Ausländer feindliche Tat durch Deutsche eine Schande.
Kein Stück besser als jeder Asylbetrüger!
Hat irgendjemand in dem Thread solche Sachen denn gut befunden von Deutschen? Oder als harmlos,wenn von Deutschen??

Das Problem ist doch viel mehr, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Es werden 1000 Brände gelegt,dann wird verkündet,wie schlimm die Rechtsextremisten sind und + 1000 Taten den Rechtsextremisten zugeordnet.
Das da dann zB 600 von Asylbewerbern gelegt wurden, interessiert die wenigsten.
Glaubst du wirklich,die beispielhaften 600 Brände von Asylforderen kommen in die Ausländerstatistik?? Nö. Es wird mit den 1000 Taten argumentiert bei Rechts.Nicht mit den 400.

Wie pervers das ganze mittlerweile ist, hat man doch in Bingen gesehen. Ein Versorgungssuchender zündet das Heim an,schmiert ein Hakenkreuz an die Wand und schon sind alle betroffen,verurteilen die Tat aufs schärfste und wollen eine Demo gegen Rechts machen. Es kommt schnell raus, dass es ein Bewohner selber war und schon sind alle verhältnismässig ruhig und das wichtigste ist,dass die Demo gegen Rechts dennoch stattfindet.

Die abgefakelte Halle in Düsseldorf.Für den Schaden und Großereignis war die Presse extrem zurückhaltend und Neutral. Vergleich mal die Berichterstattung mit den Ereignis, wo ein Alkoholiker mit 3 Promille einen Versorgungssuchenden schlagen wollte und die besoffenen Saufkumpanen ihn anfeuerten. Das war laut Medienrummel 1000 mal schlimmer,was dort in Frankfurt Oder stattgefunden hat,obwohl es 0 Verletzte war und das potentielle Opfer quasi nicht gefährdet war, weil der Täter zu besoffen.

Die Frage ist doch viel mehr, warum es viel,viel weniger schlimm ist,wenn ein Asylforderer das Heim anzündet, als wenn es ein Nazi macht?

Beitrag 16.06.2016, 15:25

TomTomGo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 07.01.2012, 15:58
Wohnort: Heilbronn
HenryMorgan hat geschrieben:
Ladon hat geschrieben:
Jetzt frage ich mich aber doch: Sind wir denn genau so?
Nein! Und deswegen ist jede dumpfe, undifferenzierte, Ausländer feindliche Tat durch Deutsche eine Schande.
Kein Stück besser als jeder Asylbetrüger!
Hat irgendjemand in dem Thread solche Sachen denn gut befunden von Deutschen? Oder als harmlos,wenn von Deutschen??

Das Problem ist doch viel mehr, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Es werden 1000 Brände gelegt,dann wird verkündet,wie schlimm die Rechtsextremisten sind und + 1000 Taten den Rechtsextremisten zugeordnet.
Das da dann zB 600 von Asylbewerbern gelegt wurden, interessiert die wenigsten.
Glaubst du wirklich,die beispielhaften 600 Brände von Asylforderen kommen in die Ausländerstatistik?? Nö. Es wird mit den 1000 Taten argumentiert bei Rechts.Nicht mit den 400.

Wie pervers das ganze mittlerweile ist, hat man doch in Bingen gesehen. Ein Versorgungssuchender zündet das Heim an,schmiert ein Hakenkreuz an die Wand und schon sind alle betroffen,verurteilen die Tat aufs schärfste und wollen eine Demo gegen Rechts machen. Es kommt schnell raus, dass es ein Bewohner selber war und schon sind alle verhältnismässig ruhig und das wichtigste ist,dass die Demo gegen Rechts dennoch stattfindet.

Die abgefakelte Halle in Düsseldorf.Für den Schaden und Großereignis war die Presse extrem zurückhaltend und Neutral. Vergleich mal die Berichterstattung mit den Ereignis, wo ein Alkoholiker mit 3 Promille einen Versorgungssuchenden schlagen wollte und die besoffenen Saufkumpanen ihn anfeuerten. Das war laut Medienrummel 1000 mal schlimmer,was dort in Frankfurt Oder stattgefunden hat,obwohl es 0 Verletzte war und das potentielle Opfer quasi nicht gefährdet war, weil der Täter zu besoffen.

Die Frage ist doch viel mehr, warum es viel,viel weniger schlimm ist,wenn ein Asylforderer das Heim anzündet, als wenn es ein Nazi macht?
Es ist nicht viel, viel weniger schlimm nur weil in den Medien verhältnismäßig wenig über wütende Asylanten berichtet wird. Vor dem deutschen Gesetz sind alle gleich und auch so eine Tat ist, egal von wem begangen, eine Schande, nur kann ein Asylant (möglicherweise mit unbekannter Herkunft und ohne Pass) nicht in dem Maße belangt werden wie ein deutscher Staatsbürger.
Und da ist mMn die Krux an der Sache: So lange dort schwammige Urteile gefällt werden und es für die Asylanten wohl wenig Konsequenzen nach sich zieht, so lange werden auch die Brandversuche nicht aufhören.
Am kostbarsten sind immer die Dinge, die keinen Preis haben!

Beitrag 17.06.2016, 05:55

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Nein, die Crux an der Sache ist, dass die überhaupt erst hier her fliehen müssen.

Im Zeitalter der Weltgemeinschaft möchte man meinen, dass man sowas besser lösen könnte.

Beitrag 17.06.2016, 12:08

HenryMorgan
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 18.05.2016, 18:16
Gladius hat geschrieben:Nein, die Crux an der Sache ist, dass die überhaupt erst hier her fliehen müssen.

Im Zeitalter der Weltgemeinschaft möchte man meinen, dass man sowas besser lösen könnte.
Die Glaubensbrüder haben mehr als genug Platz und Geld für alle Leute da unten, die weg wollen. Die wollen diese aber selber nicht haben.

Und nach Deutschland wollen alle nicht wegen der Flucht.Die wollen alle nach Deutschland ,weil sie Versorgung suchen. Ausser Gefahr waren sie schon,als sie die Syrische Grenze passierten.

Ab da wurden alle Flüchtlinge,die das direkte Nachbarland verliessen um nach Europa zu kommen, zu Versorgungssuchenden.

Beitrag 17.06.2016, 13:01

TomTomGo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 07.01.2012, 15:58
Wohnort: Heilbronn
Gladius hat geschrieben:Nein, die Crux an der Sache ist, dass die überhaupt erst hier her fliehen müssen.

Im Zeitalter der Weltgemeinschaft möchte man meinen, dass man sowas besser lösen könnte.
Da hast du natürlich vollkommen Recht.
Mir ging es aber nur um die Aussage, dass Flüchtlinge anscheinend milder bestraft werden werden als Deutsche.
Am kostbarsten sind immer die Dinge, die keinen Preis haben!

Beitrag 17.06.2016, 17:41

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Video: Grüne sucht Freiwillige, die Asylbewerbern das Essen in den 5. Stock tragen

Es war einer der großen Nachrichten-Aufreger Mitte Juni: Ein Migrant fackelt die Unterkunft für 300 allein reisende, männliche Asylbewerber in der Messehalle 18 in Düsseldorf ab. Sie werden in ein neues Gebäude im ehemaligen Finanzamt verlegt. Der Aufzug in den 5. Stock der Übergangsunterkunft, wo das Essen für die 300 Asylbewerber ausgegeben wird, fällt aus.

Daraufhin sucht die grüne Flüchtlingsbeauftragte der Stadt, Miriam Koch, per Facebook freiwillige Helfer. Sie sollen zwei Mal am Tag das Essen für die Asylbewerber nach oben tragen. Der Aufruf löste im Internet einen Sturm der Empörung aus. Der Beitrag darüber von unserer Autorin Birgit Stöger schlug hohe Wellen. Dieses Video basiert auf dem Beitrag …

Weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... ragen.html

Beitrag 17.06.2016, 19:48

HenryMorgan
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 18.05.2016, 18:16
Da werden sich bestimmt paar bescheuerte Gutmenschen Weiber gemeldet haben, die denen dann das Essen wirklich hoch in den 5ten Stock tragen. Wetten Dass smilie_02 smilie_02

Beitrag 17.06.2016, 20:24

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1301
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Da werden sich bestimmt paar bescheuerte Gutmenschen Weiber gemeldet haben, die denen dann das Essen wirklich hoch in den 5ten Stock tragen. Wetten Dass smilie_02 smilie_02
Wie soll das denn auch sonst gehen ???
Du kannst doch wohl nicht ernsthaft erwarten das gut 200 männliche "Fachkräfte" ausreichend dafür wären eine Mahlzeit in die 5. Etage zu befördern. Wie kommst Du nur auf solche krude und zutiefst entwürdigende Idee? Bist Du ein Rassist oder sowas übles?
Hehe mal, wofür haben wir die Grüninnen denn, sollens doch machen wenns ihnen Spaß und Befriedigung bringt!
Ich finds gut, ehrlich...denke das ist so mit ziemlich das bescheuerteste Ehrenamt was man in dieser Republik nur ausüben könnte...also genau richtig für die grünen Gutmenschinnen, echt mal...da sind mit beschäftigt und machen keinen anderen Unsinn während dieser Zeit, also ich finde diesen Aufruf gerechtfertigt und total gut...vorbildlich!
smilie_31
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 17.06.2016, 20:32

gernreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.10.2014, 14:48
HenryMorgan hat geschrieben:Da werden sich bestimmt paar bescheuerte Gutmenschen Weiber gemeldet haben, die denen dann das Essen wirklich hoch in den 5ten Stock tragen. Wetten Dass smilie_02 smilie_02
Aber bitte "oben ohne" und ohne Schlüpper!

(Für gewisse User mache ich den smilie_10 extra dazu, nicht dass die meinen....)

Beitrag 19.06.2016, 13:04

Benutzeravatar
Anyth1978
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 15.06.2016, 21:26
Wohnort: Benndorf
Ironie setzt ja eh Dinge voraus :P Also jeder der es verstehen soll wird es schon verstehen :D
"Just do it!"

Beitrag 19.06.2016, 21:09

HenryMorgan
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 18.05.2016, 18:16
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 48164.html

Man muss sich das mal vorstellen, der Staatsschutz ermittelt, weil eine 13 Jährige ihr Kopftuch runter gezogen bekam.
smilie_04 smilie_04

Noch 2 Wochen, und der Staatsschutz ermittelt, wenn einem moslemischen Kindergartenkind das Sandkastenschäufelchen weggenommen bekommt. smilie_11

Beitrag 19.06.2016, 21:39

TomTomGo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 07.01.2012, 15:58
Wohnort: Heilbronn
HenryMorgan hat geschrieben:http://www.focus.de/politik/deutschland ... 48164.html

Man muss sich das mal vorstellen, der Staatsschutz ermittelt, weil eine 13 Jährige ihr Kopftuch runter gezogen bekam.
smilie_04 smilie_04

Noch 2 Wochen, und der Staatsschutz ermittelt, wenn einem moslemischen Kindergartenkind das Sandkastenschäufelchen weggenommen bekommt. smilie_11
Ja man stelle sich vor: Aufgabe des BKA mit seiner Abteilung (Polizeilicher) Staatsschutz ist die Bekämpfung politisch motivierter Kriminalität.

Abgesehen davon:
Was fällt dieser Frau ein einem 13-jährigen Mädchen das Kopftuch herunterzureißen und ausländerfeindlich zu beleidigen. Weil sie glaubte "das Mädchen und deren Begleiterin seien Schuld am Stehenbleiben einer Rolltreppe [...]"?
Meine Meinung: ungebildetes, voreingenommenes Prekariat.

Man stelle sich vor ein Ausländer würde einer Nonne ihr Kopftuch abnehmen und mit deutschfeindlichen Parolen um sich schmeißen. Dann wäre hier nix mit dummen Kindergarten-Vergleichen.
Am kostbarsten sind immer die Dinge, die keinen Preis haben!

Beitrag 20.06.2016, 11:54

Peace
Der Fall ist zwar etwas älter, macht aber deutlich, wie die rassistischen Strafdelikte vertuscht werden und in den Daten NICHT als rechtsradikale Strafdelikte erscheinen.

Ähnlich ist es mit den Asylheimbränden...
-Brandstifter/ Brandursache unbekannt oder die Bewohner waren es selbst, wird behauptet...

http://www.migazin.de/2014/05/05/nazis- ... magdeburg/

Beitrag 20.06.2016, 12:40

HenryMorgan
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 18.05.2016, 18:16
Weisst du wie oft Leute von Migranten mit den Worten "Scheiss Deutscher" ausgeraubt werden??
Meinst du wirklich, da würde irgendwie eine rassistische Komponente mit ins Spiel gebracht werden, obwohl der den Typ ausraubte, weil er ein Deutscher war (und ein zB Türke hätte er nicht ausgeraubt).

Juckt keinen.

Ansonsten wird alles und jenes in die Rechtskrimimalistätsstatistik aufgeführt. Lass einen Moslem ein Hakenkreuz an eine Synagioge schmieren = +1 in der Rechtsstatistik. Jeder Hitlergruß ein + 1 in der Rechtsstatistik.

Brennende Autos, vollgeschmierte Polizeiautos mit Anti Polizeiparolen, da wird man kein +1 in der Linksstatistik machen, wenn man nicht den Täter gefasst hat und der offen zugibt,dass es linksmotiviert war.
Alleine bei der EZB Eröffnung in Frankfurt letztes Jahr, hätte man 2-3000 Fälle der Linken Kriminalitätsstatistik hinzufügen können. Wurde aber sicherlich nicht gemacht.

Beitrag 20.06.2016, 22:02

wondahbwoy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 12.11.2012, 22:26
@peace: du kommst hier mit einem Fall von 2014, wenn ich richtig gelesen habe, um eine haarsträubende Theorie zu untermauern. Und das in einer Zeit, wo man durch die leiseste Kritik an der aktuellen Asylpolitik sofort als rechtsradikal verurteilt wird. Auch hier im Forum. Mir, als nicht hier Geborener, machen alle Nazis zusammen nicht einen Bruchteil so viel Angst, wie die aktuelle linke Faschismusbewegung. Da steckt richtig Orga und Geld dahinter. Ich meine schau Dir einfach mal die Seite der Antifa an. Den Deutschen hat man leider sämtlichen Nationalstolz rausgeprügelt. Man gestattet ihnen genau eine Sache, deswegen halten sie brav den Mund und denken es geht Ihnen gut. Diese eine Sache ist, sie dürfen konsumieren.

Es sind signifikant solche Fälle, die aktuell dieses Land heimsuchen.
http://www.freiewelt.net/nachricht/knas ... -10067470/
http://www.freiewelt.net/nachricht/rich ... -10067481/

Frage an Dich: Was würde mit mir geschehen, wenn ich zu Sylvester die Hagia Sophia mit
Raketen beschießen würde? Es wäre eine verdammte Staatsaffäre!!! Wahrscheinlich würde ich vorher schon
gelyncht werden.

Beitrag 21.06.2016, 00:22

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
wondahbwoy hat geschrieben: Frage an Dich: Was würde mit mir geschehen, wenn ich zu Sylvester die Hagia Sophia mit
Raketen beschießen würde?
Wenn es schöne sind bekommst du Beifall.
War zumindest letztes Jahr so.
https://youtu.be/_JHZ3arLsk0

Beitrag 21.06.2016, 04:47

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6608
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
HenryMorgan hat geschrieben:...
Lass einen Moslem ein Hakenkreuz an eine Synagioge schmieren = +1 in der Rechtsstatistik. Jeder Hitlergruß ein + 1 in der Rechtsstatistik.
...
Jupp. Genau so ist es.
Es gibt nämlich - zu meinem bleibenden Erstaunen - muslimische Nazis, und russische, amerikanische auch. Französische habe ich mit eigenen Augen gesehen (marodierend übrigens - ich hab gemacht, dass ich weg kam) usw.
Wieso sollen die keine "rechten" Straftaten begehen?
Das ist doch Unfug.
HenryMorgan hat geschrieben:...
Brennende Autos, vollgeschmierte Polizeiautos mit Anti Polizeiparolen, da wird man kein +1 in der Linksstatistik machen, wenn man nicht den Täter gefasst hat und der offen zugibt,dass es linksmotiviert war.
Alleine bei der EZB Eröffnung in Frankfurt letztes Jahr, hätte man 2-3000 Fälle der Linken Kriminalitätsstatistik hinzufügen können. Wurde aber sicherlich nicht gemacht.
Im Gegensatz zum öffentlichen Hitlergruß sind brennende Autos nun mal nicht direkt einer politischen Ursache zuzuordnen.
Das ist das Problem der Rechten: man erkennt sie sofort, weil sie andauernd Hitlergrüße machen.

Was bin ich froh, dass scheinbar nur "die Linken" gegen die EZB sind.
Im Gegensatz zu manch schwadronierendem "Rechten", scheinen die wenigstens auf die Straße gegangen zu sein. Gegen Staat und EZB/EU. Was will man mehr?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 21.06.2016, 07:56

Benutzeravatar
McSilver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 24.09.2013, 09:12
Wohnort: Sachsen
Da wir gerade bei den Linksextremen sind:
LINKSRADIKALE "ROTFRONT" GREIFT GEGNER AN UND DROHT MIT GEWALT
Annaberg-Buchholz - Droht im Erzgebirge eine neue Welle der Gewalt? Auf linken Internetseiten meldet sich eine neue "Rotfront" zu Wort und kündigt an, "faschistische Keimzellen und Strukturen im Hinterland zu zerschlagen
https://mopo24.de/#!nachrichten/linksra ... gung-70188
McSilver
___________
Bewertungen:
http://www.gold.de/forum/mcsilver-t8235.html
http://www.silber.de/forum/mcsilver80-t17333.html

Beitrag 21.06.2016, 08:25

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 11.09.2014, 13:47
Seit ich denken kann gibt es von der Bundesregierung jedes Jahr eine Statistik die "rechte" wie auch "linke" Gewalt zählt. Viele Jahre überwog die "linke" Gewalt.

Viele hier versuchen aber rechtsradikale Gewalt indirekt dadurch zu rechtfertigen, dass es auch linksradikale Gewalt gibt. Das finde ich als schäbig.

Linke wie auch rechte Gewalt gegen Sachen und Menschen sind abzulehnen.

Und es ist doch jedem klar dass es bei Immigranten genauso Straftäter gibt.
Seht euch große Teile des Osten von Deutschland an. Große Teile haben einen Überschuss von Männern, weil die jungen gut ausgebildeten Frauen in den Westen gezogen sind - die Verhältnisse von heiratsfähigen Männern/Frauen in Teilen Ostdeuschland sind weltweit einzigartig für Industrienationen. Dort entwickelt sich seit Jahren ein "brauner Molloch" - mit der Folge der zunehmenden rechten Gewalt. Vorallem gegenüber anderen unterpriviligierten. (Angst die Frauen werden weggenommen, Angst der Arbeitsplatz wird weggenommen, Angst die Unterstützung für Immigranten ist höher als der eigene Hartz4 Satz)
Gleiches droht natürlich bei den überwiegend männlichen Einwanderer - viel Testosteron - unerfüllte Träume - Radikalisierung.

Man darf Gewalt niemals rechtfertigen. Und bei rechtsradikaler Gewalt gegen Flüchtlinge mit Selbstverteitigung zu argumentieren ist meiner Meinung verachtenswert.

Gesperrt