Aussteigen aus Gold?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 01.04.2011, 10:08

Spongebob
sw_trade hat geschrieben:@ cavallo

Einfach die Passagen überlesen wäre eine Möglichkeit. Eine zweite wäre hingegen das
Ganze hier nicht so ernst zu nehmen. In einem normalen Gespräch weicht man auch mal
ab und zu vom Thema ab. Schließlich ist das kein Meeting sondern eine lockere Runde von
Leuten die ein gemeinsames Interesse teilen.
Sehr gute Antwort!
Apropo Meeting, ich bin dann mal weg. smilie_24

Beitrag 01.04.2011, 12:05

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Ich darf an so manch anderen Thread erinnern, in dem sich seitenlang über einen sinnlosen Beitrag aufgeregt wird :!:
Ist schon lustig, wie die alten Hasen hier zusammenhalten.

Bitte nicht übel nehmen...
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 01.04.2011, 12:18

Spongebob
Lieber iwbrar,

kurz einmal vom Thema abzuschweifen, sollte immer ok sein.
Wie gesagt, in einer normalen Unterhaltung schweift man ja auch ab.
Ich sehe es nur eng, wenn nur Quatsch geschrieben wird und total am Thema vorbei.

Ist nur von einem alten Hasen, nicht übel nehmen, junger Mann.

Beitrag 01.04.2011, 12:37

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Klar, ohne Abschweifungen kommt man nie aus.
Das merk ich selbst oft, wenn eine Besprechung mal wieder zwei Stunden statt der geplanten einen dauert. :roll:
Macht die Sache aber auch persönlicher, was ich toll und wichtig finde (vor Allem hier).

Ich wollte nicht, dass jemand sich angegriffen fühlt, oder meint sich rechtfertigen zu müssen.

Um zum Thema zurückzukommen:

Ich gehe eher davon aus, dass EM in näherer Zukunft weiter steigen, weil es nicht verhindern lässt, dass immer mehr Menschen die Zustände im System hinterfragen. Und die Nachfrage bestimmt ja bekanntlich den Preis mit.
Wenn ich zum Beispiel lese, dass Griechenland fast 13% Zinsen für zehnjährige Staatsanleihen berappen muss, ist mir klar, dass es nicht mehr lange so weitergehen kann. Das ist nämlich lt. Definition schon Wucher.

Ich darf Wikipedia zitieren:
Deshalb hatte der BGH im Jahre 1990 entschieden, dass ein Unterschied zwischen dem vereinbarten Zins und dem Marktzins von mindestens 12 % p.a. wucherisch ist[4]. Demgemäß ist ein auffälliges Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung regelmäßig zu bejahen, wenn der effektive Vertragszins den effektiven Vergleichszins relativ um rund 100 % oder absolut um 12 %-Punkte übersteigt. Dies gilt nicht nur für den reinen Privatkredit, sondern gleichermaßen auch für den gewerblichen Kredit[5].
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 01.04.2011, 12:39

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ich zähle jetzt:

5 Kurz-Postings direkt zum Cabrio-Thema (welches sich aus dem Gespräch über "Raus aus Gold" und/oder in andere Werte ergeben hat).
und
6 Postings, die über diese Postings hin und hergehen (plus eines, das ich schon gelöscht hatte, um "die Kurve zu kriegen" (Fehlschlag meinerseits))

Kein Kommentar smilie_08


Und jetzt vielleicht wieder "back to topic"?
Oder soll ich zumachen, weil sich das Thema erschöpft hat?

---
Edit(h) meint noch:

Das Thema heißt übrigens: Aussteigen aus Gold
Andere gibt es schon genug

Beitrag 01.04.2011, 12:47

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
iwbrar hat geschrieben:... Das ist nämlich lt. Definition schon Wucher ...
Nö. Ist es nicht. Der Zinsatz ist absolut zwar über 12%, aber er liegt nicht um mehr als 12% über dem vergleichbaren marktüblichen Zinssatz. Letzteres ist nämlich NICHT der "Leitzins"! Man müsste den üblichen Zinssatz für Anleihen heranziehen.
Außerdem glaube ich nicht, dass BGH-Urteile multilaterale Relevanz haben.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 01.04.2011, 13:28

silverlion
Wenn, dann nur Teilausstieg.
Und welche Alternative besitzt diese
Wertdichte, diese Pflegeleichtigkeit,
und kann "am Mann" verwahrt werden?
Ich sehe keine Alternative.
Platin hat nicht diesen Mythos.

Beitrag 01.04.2011, 13:48

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1858
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Gold ist für alle Flüchtende gut geeignet

das werden Dir die vietnamesischen Boatpeople gerne bestätigen, mit Tolas in den Schuhsohlen kann man besser eine Garküche einrichten als mit nackter Haut
Ausser man kommt nach Lampedusa, da reicht es unter Umständen wenn man Asyl schreit

Für die die dableibenden sind vielleicht sauberer Quellen besser als Gold

:D

Beitrag 01.04.2011, 14:22

Panda K-Fu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 09.09.2010, 09:10
KROESUS hat geschrieben: Ausser man kommt nach Lampedusa, da reicht es unter Umständen wenn man Asyl schreit

:D
in Italien durchaus eine Lösung smilie_20

Beitrag 01.04.2011, 14:48

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
Habe ich eine wichtige Nachricht überhört?
Die Preise für Silber, Gold und speziell Nickel (-3,5% bei Godmode-trader) fallen plötzlich.
Ist irgend etwas passiert, oder wollen die nur ins WE?

Grüße
Nacanina
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 01.04.2011, 14:59

goldpanda
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.04.2011, 14:56
goldundsilberfreak hat geschrieben:Ich steig aufjedenfall nicht aus!!!
Ich auch nicht.

Beitrag 01.04.2011, 15:07

silverlion
Nacanina hat geschrieben:Habe ich eine wichtige Nachricht überhört?
Die Preise für Silber, Gold und speziell Nickel (-3,5% bei Godmode-trader) fallen plötzlich.
Ist irgend etwas passiert, oder wollen die nur ins WE?

Grüße
Nacanina
Diese "Preisstürze" im Bereich von einstelligen Euro
beobachtet man schon ein paar Tage.
Ging bisher immer wieder hoch.
Und sieht heftiger aus, als es ist.

Beitrag 01.04.2011, 16:32

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Aussteigen aus GOLD? Hab' ich vielleicht was überhört...ist was Neues passiert, was die sogen.' polit. Rahmenbedingungen' und die Euro-Währungspoltik anbelangt? ...Ich meine natürlich in Richtung Stabilisierung. :?:

Dann auch gleich die Frage: Wohin aussteigen, bzw. umsteigen? Ja wohl nicht in FIAT-Money.

In Silber ist das gegenwärtig nicht so günstig...eher schon umgekehrt.

nee, nee, Mäuse, Tiger und andere Viecher bleiben schön da, wo sie sind...wer möcht' die lieben Tierchen schon in die schnöde Wackel-Währungs-Welt hinaustreiben...? :cry:

Beitrag 01.04.2011, 19:21

kirschnico
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 29.12.2010, 10:22
..bin noch nicht solange dabei, wie viele andere hier
aber eines ist mir aufgefallen in den kleinanzeigen, nat auch in anderen foren

seit ca 6 wochen wird silber zu preisen verkauft, da bleibt dir die spucke weg und ständig kommen zig dazu!!

aber bei gold ist es ziemlich ruhig, leider, anscheinend will keiner verkaufen
meiner meinung nach sind die silberpreise überzogen, aber nicht gold zumindest nicht so

seit ich auf gold gehe, kann ich wenigstens ruhig schlafen

dieses ständige hoch und runter, macht einen ja voll banane

Beitrag 01.04.2011, 20:34

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Gold finde ich nicht teuer smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
PS. wenn alle ihr Gold verkaufen wird es billiger werden smilie_16
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 01.04.2011, 21:09

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
alibaba hat geschrieben:Gold finde ich nicht teuer Gruss
alibaba (grins)
PS. wenn alle ihr Gold verkaufen wird es billiger werden


Das ist doch immer noch Spott-billig.... smilie_10 sogar ohne Ironie smilie_02

...und Ich kaufe Silber smilie_02

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.04.2011, 08:37

Fin
Es mag Rücksetzer geben. Der Euro mag fester gehen. Ja. Aber:
Hat sich etwas geändert? Ist die Welt eine bessere? Sind die Probleme gelöst?
Wenn ich den Amis zuhöre, ist ja schon lange wieder alles in Butter. Mich erinnert diese Phase an die Zeit, als Bush II abließ, daß er für die Nahost-Probleme schon die Lösung ("roadmap") in der Schublade hätte. Da entspannte sich alles (außer meinem Zwerchfell).

Silber: Einem Freund riet ich im Sept zu Silber, er nahm widerstrebend etwas, ist nun 50% im plus und denkt von mir, daß ich Soros II sei. Die Wahrheit ist, daß 50% in 6 Monaten zuviel ist und Korrekturen kommen sollten. Wenn ich all den Lunaten zuhöre, die Drachentöter spielen wollen, dann kommt im September Geld in den Markt, also wird es wohl vorher korregieren.

Unsere "Frühgeburten" mit im Rückblick unglaublicher Weitsicht, die Einstandspreise hatten, die schon nicht mehr wahr sind, lassen einige vielleicht ängstlich werden - denn wieweit soll es noch steigen können? Besonders wenn die EZB nun anfangen will, die Zinsen zu erhöhen.
Ich habe keine Antwort.
Das letzte Mal stieg Gold von etwa 35 auf 850 und fiel auf 250 USD. Also: ver24facht und dann knapp ge4telt.
Demnach müßte Gold von 250 auf 6000 und dann retour auf 1500 USD fallen. Da sind wir noch nicht. Ich glaube also, daß nach diesem Zyklus Gold nie mehr unter 1500 USD fallen wird, was mich zumindest nominal trösten würde. (Falls es den USD dann noch geben sollte.)
Das kann man sich nicht vorstellen, oder? Das konnten die Leute Ende der Siebziger sicher auch nicht.

Ich denke , daß diese Krise nicht ausgestanden ist. Ich denke man verkaspert uns. Ich kaufe bei Einbrüchen, aber auch mal so. Dies schrieb Max Otte zum wiederholten Mal am 28.3.11
Gold gehört in Ihre Vermögensanlage - und zwar echtes Gold.
Also her damit!

Beitrag 02.04.2011, 09:27

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Fin hat geschrieben:... Das kann man sich nicht vorstellen, oder? ...
Unser (menschlicher) Mangel an "Fantasie" ist stets das Problem. Eben auch in bezug auf "kursentwicklungen". Das "Noch-nie-dagewesene" kann nicht gedacht werden - und daher überrascht es uns IMMER UNERWARTET.
Der Volksmund weiß darüber Bescheid: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 02.04.2011, 09:49

Benutzeravatar
lenca
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 22.03.2011, 11:38
Wohnort: Bayern
Fin hat geschrieben: Hat sich etwas geändert? Ist die Welt eine bessere? Sind die Probleme gelöst?
Wenn ich den Amis zuhöre, ist ja schon lange wieder alles in Butter. Mich erinnert diese Phase an die Zeit, als Bush II abließ, daß er für die Nahost-Probleme schon die Lösung ("roadmap") in der Schublade hätte. Da entspannte sich alles (außer meinem Zwerchfell).
smilie_01

Alleine diese Argumentation erspart sämtliche Überlegungen Gold zu verkaufen! Gold gegen Papierschnipsel, das wäre doch ganz im Sinne der Plünderer!

Solange sich die äusseren Rahmenbedingungen nicht ändern, solange der MSM Hofbericht auf Täuschung und Lügen basiert, werde ich nicht ein Gramm verkaufen, auch nicht falls Gold fallen sollte!

Wir leben in einer Matrix und Manipulation, egal auf welchem Gebiet, sind verhaltenssteuernde Instrumente! :evil:


Ganz aktuell.......passt gut zum weiteren Verlauf der Entwicklung der Papierschnipsel!

IWF fordert baldige Umschuldung Griechenlands. Denkbar sei ein Schuldenschnitt, die Verlängerung der Laufzeiten von Anleihen oder niedrigere Zinszahlungen. Inhaber griechischer Staatsanleihen sollen auf einen Teil der Rückzahlung oder Rendite verzichten.
Denkbar sei ein Schuldenschnitt, die Verlängerung der Laufzeiten von Anleihen oder niedrigere Zinszahlungen. Alle drei Alternativen laufen darauf hinaus, dass Inhaber griechischer Staatsanleihen auf einen Teil ihrer Rendite verzichten müssen. Nach den Vorstellungen des IWF soll die griechische Regierung schon bald Gespräche mit ihren Gläubigern aufnehmen und ihnen die geplante Umschuldung mitteilen. Der IWF schreckt allerdings noch davor zurück, seine Überlegungen öffentlich zu machen, weil er fürchtet, das ebenfalls angeschlagene Portugal dadurch in noch größere Schwierigkeiten zu bringen.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... iechenland
„Jeder Politiker sieht auf die Dauer so aus, wie er ist.“
Helmut Schmidt (*1918), dt. Politiker (SPD), 1974-82 Bundeskanzler

Beitrag 02.04.2011, 10:24

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Gold verkaufen? Offenbar wird von anderer Stelle mit diesem Unsinn etwas bezweckt. Die Münze Österreich hat im Spätherbst 2010 so viel Gold zurückbekomjmen, daß einige Zeit nicht geprägt wurde. Gewinnmitnahmen von ca 20% in 1/2 Jahr bei tafelgeschäften auch problemlos, aber kurzsichtig von den Verkäufern.
Der Gold Chart 3 Jahre sieht keinesfalls beunruhigend aus:
[img]https://forum.gold.de/userpix/1497_au_3 ... mage_1.png[/img]
Sieht man sich die Privatinserate in gold.de und Silber.de an, ist ca 80-90% (vom Wert her) Silber, hier haben User um 12-17,00 € die Unze gekauft und wollen Gewinn von etwa 80-120% in 1- 1 1/2 Jahren in Fiat Money mitnehmen, aber wozu? Selbst wenn Silber kurzfristig auf 20,00 € die Unze fallen würde, was isch so extrem nicht glaube, was soll´s? Werden einige für weitere Käufe nutzen, mich eingeschlossen. Und übrigens: die Täler werden immer höher bei Silber, was die charts beweisen: [img]https://forum.gold.de/userpix/1497_ag_1 ... mage_1.png[/img]
[img]https://forum.gold.de/userpix/1497_ag_3 ... mage_1.png[/img] Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen Investoren, die mittel bis langfrisitg denken und planen (5-15 J und länger und und Spekulanten mit einem Zeithorizont von 1/2 - 2 Jahren die eben mal gewinnen und mal verlieren. Investoren lassen sich nicht von Panikmeldungen zu Verkäufen verleiten und von Preisexplosionen nicht zu Panikkäufen verleiten, Angst, Gier und Neid sind eben schechte Ratgeber. Und Spekulanten gibt es auf silber.de und Gold.de sicherlich jede Menge ..... Ich halte es hier eher mit Seneca ( suum cuique tribuendi et neminem laedere jedem das Seine und niemanden verletzen, hier, der anders denkt und handelt) Grüße vom silberhamster, der angesichts der Preisschwankungen eher ruhig bleibt, cost average Effekt heißt das Stichwort (Einkauf zu Durchschnittspreisen bei EM und Wertpapieren)
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Antworten