Auto Apokalypse

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 17.01.2013, 18:34

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2197
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Seltsam ist jedoch, je schlechter die Konjunkturaussichten der Automobilbranche sind, desto höher steigen Platin und Palladium. Irgendwas passt da doch nicht smilie_08

Beitrag 22.01.2013, 11:33

Benutzeravatar
Silver Soldier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 01.10.2012, 16:31
Autos? Ducken und bedecken!

[img]http://www.rottmeyer.de/wp-content/uplo ... n-Jahr.png[/img]

http://www.rottmeyer.de/ducken-und-bedecken/

Rückblick: Schäuble: 'Ich glaube, wir haben das Schlimmste hinter uns' smilie_20
http://www.boersennews.de/nachrichten/a ... /258143330

Beitrag 04.02.2013, 03:06

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Europas Autoindustrie
Warum bis zu sechs Autowerke zusperren müssten

Die Schere zwischen Gewinnern und Verlierern unter Europas Automobilherstellern wird 2013 weiter aufgehen. Besserung ist zwar in Sicht, sagt Jens Wiese von der Unternehmensberatung AlixPartners. Doch die bisherigen Werksschließungen werden nicht ausreichen.

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 23,00.html

Beitrag 04.02.2013, 09:22

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Rückblick: Schäuble: 'Ich glaube, wir haben das Schlimmste hinter uns' smilie_20
http://www.boersennews.de/nachricht.... ... /258143330

Im Mittelalter hat man solche Lügner an den Pranger gestellt, heute kann man je nach Mentalität nur weinen oder lachen, da lachen gesund ist, zumindest gesünder als weinen sollte man das bevorzugen.
Zyniker leben länger, da diese wenoger oft Gastritis bekommen.
Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 04.02.2013, 14:05

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Nun, Totgesagte leben bekanntlich länger.
Wir werden sehen 8)
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 05.02.2013, 03:04

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Automobilbranche
Rabatte für Neuwagen steigen deutlich an

03.02.2013 · Die europäischen Autohersteller geben auf ihre Neuwagen immer höhere Preisnachlässe. So gibt es auf den Sportwagen Jaguar XK 35 Prozent Rabatt - mehr als jemals zuvor bei einem Premiumhersteller.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 49757.html

Beitrag 07.02.2013, 23:47

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Autokrise
Abschreibungen werfen tiefe Schatten auf Peugeot-Bilanz
Das vergangene Jahr hat der französische Autohersteller PSA Peugeot Citroën mit einem empfindlichen Absatzeinbruch abgeschlossen. Nun steht der Konzern vor einem weiteren Problem.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 53756.html

Auto-Hersteller
Schlappe für Daimler: Gewinneinbruch um 900 Millionen Euro
Die Gewinne bei Daimler sind 2012 deutlich eingebrochen, und auch für 2013 erwartet der Konzern keine Besserung. Im Automobil-Geschäft werden die Gewinne sogar noch weiter zurückgehen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... onen-euro/

Beitrag 08.02.2013, 07:54

Lee Gass-Teenicker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 05.10.2010, 11:30
MaciejP hat geschrieben:Seltsam ist jedoch, je schlechter die Konjunkturaussichten der Automobilbranche sind, desto höher steigen Platin und Palladium. Irgendwas passt da doch nicht smilie_08
Das wundert mich allerdings auch!

Ich sehe da eigentlich nur 2 Möglichkeiten:
Also entweder ist die Automobilindustrie gar nicht so ein bedeutender Verbraucher der Metalle (welche Verbraucher könnten es sonst sein?) oder der Kurs kommt, wie auch immer zustande und spiegelt die physische Nachfrage gar nicht wider.

Beitrag 08.02.2013, 08:01

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... die Frage ist wohl, ob die nicht in den letzten Jahren (Platin und Palladium hatten ja 2012 recht schlecht performt) Lagervorräte runtergefahren haben, um damit die Nachfrage und den den Preis niedrig zu halten ...

Ansonsten wäre das absolut unlogisch, da habt Ihr Recht.

lifesgood

Beitrag 08.02.2013, 09:31

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Frankreich erwägt angeblich Beteiligung
Peugeot: Kann jetzt nur noch der Staat helfen?

In den USA wurde aus dem Autokonzern General Motors vorübergehend „Government Motors“ – der Staat rettete GM. Jetzt droht einem Zeitungsbericht zufolge möglicherweise das gleiche in Frankreich dem Autobauer Peugeot.

http://www.focus.de/auto/news/autoabsat ... 15633.html

Beitrag 08.02.2013, 12:14

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Da zeigt sich wieder die Absurdität unserer Staaten. Wir retten millionschwere, ach was, milliardenschwerde Konzerne mit unvorstellbar hohen Finanzmitteln aber ein Unternehmen wie Schlecker mal unter die Arme zu greifen, das bekommt man nicht hin. Wenn es nach mir gehen
würde, wäre jedes Unternehmen, jeder Konzern, gesetzlich verpflichtet, aber einer bestimmten Größe, Rücklagen in best. Höhe zu bilden. Und wenn die nicht reichen - Pech gehabt, dann müssen
die Schlipsträger eben eine Nummer ziehen. So einfach ist das. Ja, es hängen hunderte
Arbeitsplätze dran aber irgendwie muss den ganzen Schmogs mal die Richtung gewiesen werden.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 09.02.2013, 00:43

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Muss Paris Peugeot retten?

Für 2012 soll der französische Autobauer einen Verlust von bis zu sechs Milliarden Euro ausweisen. Nun ist eine heftige Debatte über die Notwendigkeit eines Staatseinstiegs entbrannt.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/ ... y/24873912

Beitrag 09.02.2013, 11:12

blublub
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 29.01.2013, 12:55
PSA baute sehr lange Zeit die Besten Dieselmotoren überhaupt. Auch Peugeot war äusserst erfolgreich, der 205 unverwüstlich. sein Nachfolgemodell 206 die blanke Katastrophe, Der 1,4l und 1,6l Benzinmotor erreichten meist nicht die 100.000km. Undichte Karoserien erstrecken sich von 1-3 ab 4 ist er wieder dicht. Es wurden einige gute Modelle genannt, eines erlaube ich mir zu ergänzen. Daimler W140 sollte es nicht ausschließlich für den Stadtverkehr gedacht sein, das Automobil.

Beitrag 09.02.2013, 11:47

ghel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 11.12.2011, 12:07
sw_trade hat geschrieben:Da zeigt sich wieder die Absurdität unserer Staaten. Wir retten millionschwere, ach was, milliardenschwerde Konzerne mit unvorstellbar hohen Finanzmitteln aber ein Unternehmen wie Schlecker mal unter die Arme zu greifen, das bekommt man nicht hin. Wenn es nach mir gehen
würde, wäre jedes Unternehmen, jeder Konzern, gesetzlich verpflichtet, aber einer bestimmten Größe, Rücklagen in best. Höhe zu bilden. Und wenn die nicht reichen - Pech gehabt, dann müssen
die Schlipsträger eben eine Nummer ziehen. So einfach ist das. Ja, es hängen hunderte
Arbeitsplätze dran aber irgendwie muss den ganzen Schmogs mal die Richtung gewiesen werden.
Was genau schwebt Dir vor? Schlecker hätte "gerettet" werden sollen, andere Firmen nicht? Schlecker war ja keine lokale Tante-Emma-Ladenkette.

Außerdem: was hätte es gebracht Schlecker "unter die Arme zu greifen" (was immer das sein soll), damit der Laden nicht pleite geht? Dann hätten die einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Rossmann, dm usw. gehabt - sie hätten vom Staat Geld bekommen, das Banken so sicher nicht rausgerückt hätten, also zu besseren Konditionen als es die Mitbewerber bekommen hätten. Warum sollen die Mitbewerber denn darunter leiden dass Schlecker nicht rechnen konnte?

Und ja, es ging um abertausende Arbeitsplätze, vielleicht nicht immer die schönsten, aber egal. Nur: woher soll es passende Arbeitsplätze regnen? Befehlen kann man die schlecht.

Beitrag 09.02.2013, 12:00

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 24.09.2012, 16:10
blublub hat geschrieben:PSA baute sehr lange Zeit die Besten Dieselmotoren überhaupt. Auch Peugeot war äusserst erfolgreich, der 205 unverwüstlich. sein Nachfolgemodell 206 die blanke Katastrophe, Der 1,4l und 1,6l Benzinmotor erreichten meist nicht die 100.000km. Undichte Karoserien erstrecken sich von 1-3 ab 4 ist er wieder dicht. Es wurden einige gute Modelle genannt, eines erlaube ich mir zu ergänzen. Daimler W140 sollte es nicht ausschließlich für den Stadtverkehr gedacht sein, das Automobil.
Wußte gar nicht, daß Pescho Karo-Serien rausbrachte... smilie_35

Beitrag 13.02.2013, 09:41

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Geschäftsjahr 2012
Peugeot verbucht höchsten Verlust seiner Geschichte

Dramatische Zahlen bei PSA Peugeot Citroën: Der französische Konzern hat 2012 den höchsten Verlust seiner Geschichte eingefahren. Nun wird spekuliert, wie die Kassen wieder gefüllt werden können.

http://www.welt.de/wirtschaft/article11 ... ichte.html

Beitrag 13.02.2013, 12:47

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
ghel hat geschrieben:
sw_trade hat geschrieben:Da zeigt sich wieder die Absurdität unserer Staaten. Wir retten millionschwere, ach was, milliardenschwerde Konzerne mit unvorstellbar hohen Finanzmitteln aber ein Unternehmen wie Schlecker mal unter die Arme zu greifen, das bekommt man nicht hin. Wenn es nach mir gehen
würde, wäre jedes Unternehmen, jeder Konzern, gesetzlich verpflichtet, aber einer bestimmten Größe, Rücklagen in best. Höhe zu bilden. Und wenn die nicht reichen - Pech gehabt, dann müssen
die Schlipsträger eben eine Nummer ziehen. So einfach ist das. Ja, es hängen hunderte
Arbeitsplätze dran aber irgendwie muss den ganzen Schmogs mal die Richtung gewiesen werden.
Was genau schwebt Dir vor? Schlecker hätte "gerettet" werden sollen, andere Firmen nicht? Schlecker war ja keine lokale Tante-Emma-Ladenkette.

Außerdem: was hätte es gebracht Schlecker "unter die Arme zu greifen" (was immer das sein soll), damit der Laden nicht pleite geht? Dann hätten die einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Rossmann, dm usw. gehabt - sie hätten vom Staat Geld bekommen, das Banken so sicher nicht rausgerückt hätten, also zu besseren Konditionen als es die Mitbewerber bekommen hätten. Warum sollen die Mitbewerber denn darunter leiden dass Schlecker nicht rechnen konnte?


Und ja, es ging um abertausende Arbeitsplätze, vielleicht nicht immer die schönsten, aber egal. Nur: woher soll es passende Arbeitsplätze regnen? Befehlen kann man die schlecht.
Bei Schlecker gings um Geld, um was auch sonst. Das Debakel um die Arbeitsplätze kam im Nachgang.

Wo liegt die Logik deiner Überlegung? Bei Autokonzernen ist das nach dir wohl was anderes mit der staatl. Unterstützung? Und was bringt es Peugeot zu retten? Dann gibt es eben eine Marke weniger auf dem Markt.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 13.02.2013, 13:23

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 28.02.2011, 18:25
schon interessant, wie: "Warum soll man Schlecker retten?weil man Firmen nicht retten soll, weil sie einen unberechtigten Wettbewerbsvorteil bekommen"
umgedeutet wird in:"man sollte Schlecker nicht retten, dafür aber Großkonzerne"
das ist genau das gegenteil von dem, was ghel geschrieben hat!

Beitrag 13.02.2013, 18:40

ghel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 11.12.2011, 12:07
sw_trade hat geschrieben:Wo liegt die Logik deiner Überlegung? Bei Autokonzernen ist das nach dir wohl was anderes mit der staatl. Unterstützung? Und was bringt es Peugeot zu retten? Dann gibt es eben eine Marke weniger auf dem Markt.
Könntest Du mir den Gefallen tun und zeigen wo ich die staatliche Unterstützung von Autokonzernen gutgeheißen habe? Wo ich einen Unterschied zwischen dem Konzern Schlecker (nochmal: das war KEIN kleiner Krämer! Die machten mit zehntausenden von Mitarbeitern Milliardenumsätze!) und z.B. Peugeot gemacht hab? Und kannst Du Deine Aussage dann nochmal durchlesen?

Beitrag 14.02.2013, 04:08

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
ghel hat geschrieben:
sw_trade hat geschrieben:Wo liegt die Logik deiner Überlegung? Bei Autokonzernen ist das nach dir wohl was anderes mit der staatl. Unterstützung? Und was bringt es Peugeot zu retten? Dann gibt es eben eine Marke weniger auf dem Markt.
Könntest Du mir den Gefallen tun und zeigen wo ich die staatliche Unterstützung von Autokonzernen gutgeheißen habe? Wo ich einen Unterschied zwischen dem Konzern Schlecker (nochmal: das war KEIN kleiner Krämer! Die machten mit zehntausenden von Mitarbeitern Milliardenumsätze!) und z.B. Peugeot gemacht hab? Und kannst Du Deine Aussage dann nochmal durchlesen?
Gefallen können dir andere tun. Und den Ball spiele ich zurück. In den ersten beiden Sätzen erschließt sich der Sinn meines kompletten Beitrages, allein schon durch die Worte “Absurdität“ und “Unternehmen WIE Schlecker“. Der Rest ergibt sich von
allein.

P.S. Das Argument mit dem Vorteil gg. anderen Unternehmen ist hier völlig belanglos. Wie oft hat ein Staat schon Großkonzerne oder Banken gerettet? Da interessiert niemand, ob daraus ein Vorteil gg. anderen Wettbewerbsteilnehmern entsteht.

Weiterhin - was haben die Umsatzzahlen, die allein gesehen keinen Aufschluss über den Gewinn eines Unternehmens geben, mit der
Finanzmisere eines solchen zu tun? 8)

Und zwischen Schlecker und einem Konzern wie Peugeot liegen Welten.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Antworten