Crash Time?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 29.03.2012, 17:50

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Mal wieder was direkt zum Crash-Thema:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... hland.html

Das ist schlüssig: Die Politik hat alles im Griff, aber permanent werden die "Rettungsschirme" erweitert. Deutschland will nicht mehr zahlen und zahlt trotzdem wieder....etc.pp.

Ein Schmierentheater in Permanenz.....

smilie_20
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 29.03.2012, 18:42

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
frankdieter50 hat geschrieben:Die Staaten sind daran interessiert, ihre Schulden irgendwie loszuwerden.
Entweder über einen "Schuldenschnitt", eine Staatspleite oder über eine langfristig höhere Inflationsrate.
Ich bin überzeugt, dass man den letzteren Weg Wählen wird.
Dein Wort in Gottes Ohr!
Leider hat man sich für den Geleitschutz (H.W.Sinn) für deutsches Geld durch deutsches Geld entschieden. Also ESM, EFSF, Eurobonds oder Stabilitätsbonds. In diesem Punkt sind die Südeuropäer einfach cleverer als wir. Sie lassen sich vom Gläubiger heraushauen! Naja, hier handeln die Südeuropäer logisch. Wenn Ihr (die Deutschen) nicht wollt, dass Geld gedruckt wird, dann zahlt (oder besser bürgt) bitte unsere Schulden mit deutschen Steuergeldern.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 13.04.2012, 09:44

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
US-Starinvestor George Soros: "Ich bin besorgt"
George Soros:" Gedanken und Lösungsvorschläge zum Finanzchaos in Europa und Amerika"

Sein neus Buch---vielleicht sogar lesenswert... smilie_24

http://goldseiten.de/artikel/134271--US ... orgt~.html

Termin beachten wegen vollständigem Interview!

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.04.2012, 08:02

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IWF-Geld
Schwellenländer blockieren Hilfe für Europa

Die Euro-Krise spitzt sich in Ländern wie Spanien zu, doch Extra-Geld vom Internationalen Währungsfonds wird es wohl nicht geben. Nach SPIEGEL-Informationen wollen die Schwellenländer keine zusätzlichen Mittel für den Rettungsschirm freigeben. Begründung: Europa sei zu mächtig.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 86,00.html

Beitrag 15.04.2012, 10:02

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Die Situation in den USA gestaltet sich ebenfalls nicht vertrauenerweckend! Die Metapher "Währungskrieg" impliziert, dass es letztlich einen Sieger geben könnte - möglicherweise befinden wir uns aber in einer "LOOSE-LOOSE-Situation", in der es nichts zu gewinnen und nur Verlierer gibt!?

Folgender Beitrag von Myret Zaki analysiert die zunehmend schwächer werdende Position des USD als Leitwährung und zeigt Konsequenzen auf. Ihr Fazit: Der Mega-Crash steht noch bevor! Ihre Empfehlung: Gold und Silber kaufen!

http://www.daf.fm/video/myret-zaki-die- ... 53250.html
Sapere aude, incipe!

Beitrag 15.04.2012, 12:05

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 555
Registriert: 21.12.2009, 20:29
Titan hat geschrieben:US-Starinvestor George Soros: "Ich bin besorgt"
George Soros:" Gedanken und Lösungsvorschläge zum Finanzchaos in Europa und Amerika"
Soso, George ist besorgt... ich bin sicher, dass der Vater aller Zocker ,erst Maynard Kynes-Anhänger und plötzlich zum elder Statesman mutierter Sarastro, von Europa (und USA) redet , und dabei seine eigenen Fonds meint.

"Die Deutschen brauchen ein neues Bewusstsein" als Umschreibung für "wie bringe ich die Deutschen dazu, Ihre Ersparnisse aus mittlerweile 3 Generationen bedingungslos als Transfermasse zur Verfügung zu stellen", lassen mich dringend raten, genau das Gegenteil seiner "Empfehlungen" zu tun.


K1
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 15.04.2012, 14:02

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
k1 hat geschrieben: "Die Deutschen brauchen ein neues Bewusstsein" als Umschreibung für "wie bringe ich die Deutschen dazu, Ihre Ersparnisse aus mittlerweile 3 Generationen bedingungslos als Transfermasse zur Verfügung zu stellen", lassen mich dringend raten, genau das Gegenteil seiner "Empfehlungen" zu tun.
Meine volle Zustimmung und Kompliment für die Geistesschärfe k1 smilie_09

Soros ist einer der großen US Systemprofiteure, mancheiner würde ihn gar als einen der vielen Köpfe der Hydra Finanzdiktatur bezeichnen.
Was ein Soros rät ist aufs Tiefste zu hinterfragen, welche Interessen wirklich dahinter stehen - und Altruismus wird es nicht sein, da wette ich - und wem die Antwort zum "Cui Bono" in die Hände spielt. Einen sehr wahrscheinlichen Deutungsansatz hat k1 herausgearbeitet.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 16.04.2012, 17:52

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro Drops Against Major Peers Before Spain Debt Auctions
http://www.bloomberg.com/news/2012-04-1 ... tions.html

Spanien: Neuer Höchsstand bei Kreditversicherungen
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... cherungen/

Beitrag 16.04.2012, 18:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Drohende Abstufung
Neue Ratings könnten Banken ins Schlingern bringen

Die Ratingagentur Moody's lässt mehr als 100 Banken in Europa zittern. Zwar konnten die Institute die drohende Veröffentlichung ihrer Bonitätsnoten herauszögern, verhindern können sie sie aber nicht.

http://www.welt.de/wirtschaft/wall-stre ... ingen.html

Beitrag 17.04.2012, 16:47

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
IWF fordert EZB zu Zinssenkungen auf

WASHTINGTON (dpa-AFX) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat dieEuropäische Zentralbank
(EZB) zu weiteren Leitzinssenkungen aufgefordert. Zudem müsse die Notenbank ihre Krisenmaßnahmen beibehalten, schreibt der IWF in seinem am Dienstag veröffentlichten Weltwirtschaftsausblick.
Angesichts der nötigen Haushaltskonsolidierung in der Eurozone müsse der Großteil der Konjunkturstützung von der EZB kommen. Die EZB hatte ihren Leitzins im Dezember auf den Rekordtiefstand von 1,0 Prozent gesenkt. Zudem hatte sie im Dezember und Februar mit zwei Langfristigen Refinanzierungsgeschäften dem Bankensystem eine Billion Euro zugeteilt.
Die Tender hätten den Refinanzierungsdruck im Bankensektor vermindert und zu einer Stabilisierung der Marktstimmung beigetragen, schreibt der IWF.
Die Notenbank müsse jedoch jetzt die Zinsen weiter senken, um Deflationsgefahren zu vermindern. Sie würde damit zudem die Anpassungen der Wettbewerbsfähigkeit
erleichtern.
Im März hatte die Inflationsrate in der Eurozone bei 2,7 Prozent gelegen. Die EZB sieht die Preisstabilität bei einem Wert von knapp unter 2,0 Prozent gewährleistet./jsl/jkr Quelle: dpa-AFX

Was macht da die Bundesbank?
Bundesbank macht sich für bessere Finanzausstattung des IWF stark...
http://www.onvista.de/devisen/news.html ... =229188766

Wer spricht da noch von Krise?
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.04.2012, 17:36

Benutzeravatar
Frankenstein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 08.07.2011, 11:19
Bin mal gespannt was man am 07.05.12 so in den Medien hören wird.

Termine der Abstufung von Moodys:
http://www.zerohedge.com/sites/default/ ... atings.png

Betroffene Banken:
http://www.zerohedge.com/sites/default/ ... tings1.png

Ich bin über einen sehr intessanten Bericht von Gert Lothar Reschke gestossen.
Im Prinzip nichts neues für die jenigen die das Geschehen beobachten.
Sollte er schonmal gepostet worden sein sorry, hab ihn nirgens entdecken können.
Ansonsten viel "Spass" beim schauen...

http://www.youtube.com/watch?v=1ks_AVTl ... ure=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=AVDKrvT9 ... ure=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=FbINRkFw ... ure=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=s74Dt45i ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=43o1hz5O ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=xTX0A_oc ... ure=relmfu

Viele Güße
Fränki

Beitrag 19.04.2012, 22:14

Bertie Wooster
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 24.07.2011, 10:23
Nochmal zu Soros, und eine interessante Analyse (bzw. Spekulation) zu Weidmann:

http://blogs.telegraph.co.uk/finance/am ... ic-putsch/

Beitrag 20.04.2012, 02:32

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Hans-Werner Sinn: "Euro-System ist Explosion nahe"
Experte fürchtet "Horrorszenario" und sieht Europas Frieden in Gefahr
http://www.pressetext.com/news/20120419015

Beitrag 20.04.2012, 20:12

Benutzeravatar
Goldelster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 04.02.2012, 00:44
Niemand hat die Absicht seine Schulden zu bezahlen... in einer Abwandlung von Walter Ulbricht... warum auch, solange Zinsen gezahlt werden, so lange läuft das und wenn es eng wird, dann wird "umgeschuldet", neuer Kredit auf den alten, verlängert die Zeit, die Staaten bürgen... also der Steuerzahler und die, die sich richtig reich machen mit der Dauerquelle Zinsen, die Großbanken, sind herrlich gesichert und fein raus, dass ganze System ist schon seit 1913 mit dem FED-Act bekannt und wird seit dem gespielt, oder spricht noch irgendeiner von den "Bad-Banken"? Schon vergessen, da "schlummern" so einige hundert Millarden fauler Kredite....

Beitrag 21.04.2012, 06:19

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldelster hat geschrieben:Niemand hat die Absicht seine Schulden zu bezahlen ... das ganze System ist schon seit 1913 mit dem FED-Act bekannt und wird seit dem gespielt, ....
Warum sollte man Schulden bezahlen? Geld ist ein Mechanismus, um die "Verfügungsgewalt über Dinge" (das muss nicht mal formaler Besitz oder oder Eigentum sein - das ist ja der Clou) oder Dienstleistungen zu erlangen und spielt an sich keine Rolle. Deswegen ist es für "das System" auch egal, ob das Geld selbst dinglich ist oder nicht. Das wird aber nicht erst seit 1913 gespielt!
Nur mal so als Hinweis: Schon Mitte der 1870er Jahre überschritt in Deutschland (in der "guten, alten Zeit" des funktionierenden Goldstandards!) die vollkommen ungedeckte Buchgeldmenge auf Konten, Sparbüchern etc. die vorhandene Bargeldmenge. Die verbrieften Ansprüche auf Geld waren da also schon "mehr" als überhaupt Geld da war. 1913 waren gerade nochmal 12% der Geldmenge Bargeld (Münzen und drittelgedeckte Banknoten). Von den monetären Ansprüchen mit Zahlungsmittelfunktion im Wirtschaftsleben (damals vor allem "Wechsel") ganz zu schweigen!
Geht man weiter zurück, wird zwar die Quellenlage schlechter, aber vieles deutet darauf hin, dass das schon immer so war. Der Fokus auf das jeweilige, übliche Zahlungsmittel verschleiert hier den Blick! Schon im antiken Rom (und ebenfalls in der guten, stabilen Zeit) waren in erheblichem Umfang "Litteralobligationen", Schecks usw. vorhanden (also, grob gesagt, verbriefte Ansprüche auf Geld, die im Geschäftsverkehr benutzt werden konnten).

Und egal, ob es Wechsel sind, Banknoten, nomina transscripticia, Schuldscheine, Giralverkehr oder Cyber-Money: IMMER entstehen Ansprüche auf Geld ohne dinglichen Hintergrund auf der Basis des Versprechens zukünftig zu zahlen ... und immer wieder wird eben nicht getilgt (zumindest in der Sphäre der big player). Man kann die Macht an sich reißen, Wechselreiterei betreiben, die Gläubiger aus dem Land jagen, das eigene Volk auspressen, Kunden betrügen oder was auch immer ... das passiert im großen Stil beileibe nicht erst seit 100 Jahren!
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 23.04.2012, 15:55

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Rezession, Schulden, Inkompetenz
Italien steht am Abgrund
Ein Land verliert den Lebensmut: Wirtschaftsflaute und Sparkurs setzen den Italienern zu, das Land wird in diesem Jahr wohl noch tiefer in die Rezession rutschen. Die Politik ignoriert die drängendsten Probleme.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 30,00.html

Euro-Raum
Spanien beim Geldpumpen auf Überholspur
In der Europäischen Union haben Irland, Griechenland und Spanien im vergangenen Jahr die höchsten Neuverschuldungsraten verzeichnet. Spanien zog an Portugal vorbei.
http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... lspur.html

Beitrag 24.04.2012, 05:49

Hüftgold
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 11.01.2011, 18:02
"China hat sich für Gold als das Mittel entschieden, um Zahlungen für massive
internationale Käufe frei vom SWIFT-System zu tätigen"

.....Auch anderswo macht man sich Gedanken zum Wiedereinzug des Goldes
als internationales Zahlungsmittel erster Güte.

Jim Sinclair, Übersetzung Lars Schall


Ich glaube es kommt langsam Bewegung ins Spiel...

Gold-Gruß

Beitrag 24.04.2012, 07:28

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hüftgold hat geschrieben:...
Auch anderswo macht man sich Gedanken zum Wiedereinzug des Goldes
als internationales Zahlungsmittel erster Güte.
...
Bitte nicht!
Gold als zentraler Faktor in der Sphäre der Hochfinanz ist eine Gefahr für den privaten Goldbesitzer!

"Private Goldbesitzer werden durch Zinsen dazu gebracht, ihr Gold bei den Banken zu deponieren", ist die Vision von Alan Greenspan. Und in der Geschichte immer wieder durch Zwangsmaßnahmen, muss man jedoch hinzufügen!

Wenn die Staaten Gold für den Außenhandel (oder auch Konzerne für den internationalen Wrenverkehr) benötigen, wird privater Goldbesitz in irgendeiner Form "unerwünscht" sein.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 24.04.2012, 07:55

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
[...]Und egal, ob es Wechsel sind, Banknoten, nomina transscripticia, Schuldscheine, Giralverkehr oder Cyber-Money: IMMER entstehen Ansprüche auf Geld ohne dinglichen Hintergrund auf der Basis des Versprechens zukünftig zu zahlen[...]
Deswegen hat man ja auch Geld, welches auf der Bank liegt nicht in seinem Besitz.
Wenn man sich einen Kontoauszug mal genauer ansieht, merkt man, dass die Bank Soll und Haben immer aus ihrer Sicht angibt.
Also schuldet mir die Bank Geld und gibt mir stattdessen, bei allen Banken einlösbare Schuldverschreibungen.
Wenn ich Jemandem "Geld" überweise, bekommt er von mir nur das Versprechen Geld zu erhalten.
Das kann er dann bei seiner Bank einlösen, oder eben einfach weitergeben.
Jeder Kontoinhaber ist Gläubiger (Solange er Guthaben hat)

Das Problem ist, dass 99% der Menschen nicht wissen wie das System funktioniert.
Und die schwammigen und irreführenden Begriffe tragen ihren Teil dazu bei.

Beitrag 24.04.2012, 08:27

chillivanilli
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 24.04.2012, 08:09
hätte gar nicht gedacht, dass es so viele infos gibts. interessanter thread!

Gesperrt