Crash Time?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.07.2016, 13:55

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Das ist mir neu.

Kann ich Verweise/Quellen haben? Das würde ich gern näher betrachten.
Da muss es ja die Namen der "betreffenden Personen" geben und vielleicht Dokumente?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 04.07.2016, 19:48

Goldi82
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 27.06.2016, 22:45
Wohnort: Dortmund
Die Welt ist nicht genug

Beitrag 10.07.2016, 16:46

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
„Bargeld horten, Gold kaufen“ - Finanzexperte: Ein ganz großer Crash steht bevor

Sehr hohe Schuldenstände in der Welt in Kombination mit historisch niedrigen Zinssätzen bringen die Finanzmärkte weltweit in Schieflage. Verursacht haben das vor allem die Zentralbanken. Ist die Finanzwelt noch zu retten und was sollen wir tun mit unserem schwer verdienten Geld? Der Finanzexperte Ernst Wolff findet die Lage höchst alarmierend.

http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20 ... aufen.html

Beitrag 10.07.2016, 18:21

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3276
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Appell von Deutsche-Bank-Ökonom

EU soll Banken mit 150 Milliarden Euro retten

"Europa ist schwer krank", sagt David Folkerts-Landau in einem Zeitungsinterview. Der Chefökonom der Deutschen Bank fordert ein neues, millardenschweres Rettungsprogramm für angeschlagene europäische Banken - vor allem für Italien sieht er schwarz:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/EU-soll-B ... 62576.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 10.07.2016, 18:23

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Sorge wegen Bank-Run
„Renzi fürchtet Volksaufstand, wenn die Sparer ihr Geld verlieren“
Das globale Finanzsystem ist mit den Prinzipien einer freiheitlich demokratischen Grundordnung auf Dauer nicht vereinbar. Insofern ist die Finanzkrise auch eine Systemkrise. Dies gilt nicht zuletzt für die EU. Die Bankenkrise in Italien kann ihren Zerfall beschleunigen, sagt Ernst Wolff, der Autor des Buches „Weltmacht IWF“ im Gespräch mit den Deutschen Wirtschafts Nachrichten.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... verlieren/

Ansteckung aus Italien
Deutsche Banken nervös: 90 Milliarden Dollar Risiko in Italien
Die Banken-Krise in Italien sorgt für Nervosität im Banken-Sektor: Der Chefvolkswirt der Deutschen Banken fordert eine neue Banken-Rettung ais Steuergeldern. Die Commerzbank ist ebenfalls gegen eine Beteiligung der Gläubiger. Der Grund: Deutschland und Frankreich haben eine hohe Exposure in Italien.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... n-italien/

Beitrag 10.07.2016, 18:33

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Bankenrettung? Kein Problem:

a) Wir gründen einen Fonds in Luxemburg

b) Der Fonds emittiert notenbankfähige Anleihen, die von allen Euroländern garantiert werden.

c) Geld wird an italienische Banken überweisen.

Banken gerettet!
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 10.07.2016, 19:03

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Donnerstagabend beim Pekorino-Pasta-Dinner in Roma. Giorgio zeigte sich sehr optimistisch, dass das it. Bankensystem nicht die Grätsche macht. Darauf ein weiteres Glas Vino. Gott mach, dass Giorgio Recht behält. Apropos "retten": schaut euch nur mal an, wie erfolgreich Griechenland seit Jahren gerettet wird. Oh weh, so viel Vino verträgt man dann doch nicht. Salute!
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 16.07.2016, 11:44

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Krisen nirgendwo gelöst
Top-Ökonomen prophezeien düstere Zeiten: Welt droht der wirtschaftliche Untergang

Der Brexit, Griechenland und die Krise in Italien bereitetet den Ökonomen Matthias Weik und Marc Friedrich große Sorgen. Die Wirtschaftsexperten warnen vor düsteren Zeiten und prophezeien einen Untergang der Weltwirtschaft.

http://www.focus.de/finanzen/news/krise ... 33299.html

Beitrag 17.08.2016, 14:59

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3276
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Platzt die Aktienblase?

Soros setzt eine Milliarde auf Crash

Die Wetten von George Soros sind legendär. Mit Ende 80 offenbart der Finanzfuchs seinen nächsten potenziellen Milliardencoup. Nicht zum ersten Mal nimmt er es mit einem großen Gegner auf:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Soros-set ... 37531.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.08.2016, 15:37

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Soros, Bla, Blubb, Sommerloch,

4 % des Vermögens in entsprechenden Optionen sind eine ganz normale Absicherungsstrategie,
faktisch setzt er immer noch 96 % seines Vermögens auf postive Entwicklungen seiner genutzten Anlageklassen.

Nix für ungut, aber jede Form der Presse immer schön hinterfragen.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 17.08.2016, 15:49

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3276
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
@ Goldhamster79

Wohl richtig, allerdings hat der Bursche in seinem Leben sicherlich oftmals die richtigen finanziellen Entscheidungen getroffen, sonst stünde er nicht dort wo er nun mal steht.

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.08.2016, 10:58

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2184
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldhamster79 hat geschrieben:4 % des Vermögens in entsprechenden Optionen sind eine ganz normale Absicherungsstrategie,
faktisch setzt er immer noch 96 % seines Vermögens auf postive Entwicklungen seiner genutzten Anlageklassen.
Die in diesem Artikel genannten Zahlen weichen seltsamerweise erheblich von denen aus dem Artikel oben ab:
Der 85-jährige Milliardär ungarischer Herkunft baute eine Put-Option auf einen S&P 500 ETF deutlich aus. Die Option macht nun 17,9 Prozent im Portfolio von Soros aus, nach 9,52 Prozent im ersten Quartal.
Fast ein Fünftel seines Vermögens auf einen Crash zu setzen, wäre schon eine ganz andere Hausnummer.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 18.08.2016, 12:20

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Siehste, offenbar ist sich nicht mal die Presse bei den Zahlen einig ;)

Dass der Normale & Arme 500er heiß gelaufen ist, steht außer Frage. Es ist vollkommen legitim davon profitieren zu wollen & ein offenbar noch klarer Geist mit dem Alter darf sich auch auszahlen, da ist mir das teils sozialistisches Neidschüren schnappatmender Kleinverdiener der hiesigen Presse doch eher zuwider... smilie_16

Viel interessanter ist dagegen sein Ausbau der Position bei Barrick Gold und Silver Wheaton sowie seine Position des gedeckten Gold Fonds des World Gold Councils.
Es scheint sich einer gewissen zeitlichen Endlichkeit des aktuellen Fiat Money Systems doch bewußt zu sein.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 24.08.2016, 06:08

glaubnix
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.07.2015, 08:39
Wohnort: Deutschland
Moin zusammen,
nur so zur Info!

http://n8waechter.info/2016/08/rothschi ... scheitert/

besten Gruß
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )

Beitrag 09.09.2016, 07:42

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3276
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Star-Investor George Soros steigt bei Gold-Aktien aus

George Soros hat schon häufig seine Skepsis gegenüber der Europäischen Union und der Gemeinschaftswährung, dem Euro, geäußert. Nichtsdestotrotz steigt er nun teilweise aus der Krisenwährung Gold aus, welche eigentlich als sicherer Hafen in Zeiten der Unsicherheit gilt:

http://www.finanzen.net/nachricht/rohst ... us-5073609
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.09.2016, 14:59

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Star-Investor George Soros steigt bei Gold-Aktien aus...
Eine tolle Interpretation...
Einen Börsen-Spekulations-Gewinn von rund 200% ( !! )...
MIR haben GEWINN-MITNAHMEN bisher auch nicht geschadet,
die Größenordnung ist halt der Unterschied.
smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 14.09.2016, 17:17


Beitrag 14.09.2016, 17:19

Mehrgoldfüralle

Beitrag 30.09.2016, 12:12

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3276
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
HSBC-Analyst warnt vor Börsencrash wie im Jahr 1987:

http://www.goldreporter.de/hsbc-analyst ... ews/61230/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 30.09.2016, 12:49

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Ohne konkreten Auslöser halte ich reine Charttechnik in so grossen Bewegungen für unzuverlässig.
Charttechnik funktioniert in ganz kleinen Schritten, wenn man die letzten Monate nimmt, in den winzigen Aufs und Abs das Verhalten der Grossanleger erkennen kann und das auf die unmittelbare Zukunft weiter rechnet.
Wenn dann die Charttechniker ihre Analysen veröffentlichen, werden sie zur selbst erfüllenden Prophezeihung, weil die Masse derer die das lesen den Vorhersagen folgen und so die winzigen Bewegungen verstärken.
Ob das bei den ganz grossen Bewegungen noch funktionieren kann bezweifle ich.
1987 hat die HSBC auch keinen Crash vorhergesehen.

Sowas erinnert mich an einen Twitter-User (oder wars Facebook? ..... egal), der vor der Fussball-WM alle möglichen Ergebnisse als Vorhersage gepostet hat.
Nach der WM hat er dann die Beiträge rausgekramt die gestimmt haben, neu verlinkt und sich als der perfekte Vorhersager feiern lassen.
Es hat ein paar Tage gedauert, bis die Anderen rausgefunden haben, wie er da getrickst hat.

Das hat was von Astrologie.
Wenn man nur genug verschiedene Analysten befragt, die genug verschiedene Vorhersagen machen, dann hat man hinterher immer wen, der vorher die richtige Vorhersage gemacht hat.
Nur feiern sollte man den nicht, maximal beglückwünschen, dass er in diesem Vorhersage-Lotto 6 Richtige hatte.

Aber wer weiss, wenn noch ein paar andere Analysten und/oder Copy&Paste-Journalisten die Prognose der HSBC übernehmen, erfüllt sie sich ja möglicherweise selber.

Antworten