Crashtime Fortsetzung

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 12.02.2020, 22:40

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1772
Registriert: 28.11.2011, 14:16
kribelboble hat geschrieben:
12.02.2020, 12:51
Wenn es aber einen Einfluss des Menschen auf das Klima gibt dann auf jeden Fall in eine Richtung die außerhalb der Parameter sind die die Menschheit jemals erlebt hat.
Naja, wenn ich mir die in nahezu allen Kulturen vorhandenen, zahlreichen Sintflutgeschichten* ansehe, bin ich mir mit "die die Menschheit jemals erlebt hat" nicht ganzs o 100%ig sicher smilie_16
kribelboble hat geschrieben:
12.02.2020, 12:51
Warum also nicht die Energieversorgung auf Kohlenstoff-neutralere Quellen umzustellen, reine Vorsicht.
Warum also nicht die Mobilität einschränken oder auf Kohlenstoff-neutralere Quellen umstellen, reine Vorsicht.
Absolut nix dagegen. Aber bitte nicht mit der jetzigen Panikmache und Abzocke sondern überlegt und zielführend. Und schon gar nicht unter dem Deckmantel des Umweltschutzes, wenn gleichzeitig für die dafür notwendigen Bauteile riesige Naturflächen unwiderbringlich zerstört und in unvorstellbarem Ausmaß vergiftet werden - letzeres die dortigen Arbeiter gleich mit.

Ud wenn man zum heutigen Zeitpunkt E-Mobilität mittels Akku-Technik als CO2-neutral bezeichnet, kommt mir die Galle hoch. Die ist nicht neutraler als ein uralt-Stinkediesel, der Dreck kommt nur nicht aus dem Auspuff sondern dem Kraftwerk. Und komm mir nicht mit erneuerbaren Energien. Würden auch nur 1/3 aller PKW elektrisch fahren, müsstest du ganz Hessen mit Fotovoltaikanlagen zupflastern, damit der Strom auch nur ansatzweise reicht.
Wir machen hier Kraftwerke zu weil sie umweltschädlich oder gefährlich sind -und unsere Nachbarn bauen reihenweise neue KKW und AKW (vorzugsweise direkt an der Grenze zu uns) um uns den Strom zu liefern, mit dem unsere ach so sauberen E-Autos fahren. Merkst du was?

Erst vernüftige Techniken entwickeln, erst die Infrastruktur aufbauen und dann umstellen. Dann bringt das auch was. Aber da müsste man ja erst Geld reinstecken, das drückt den Reibach zu sehr. Die Leute sind doch auch so dumm genug, sich im Namen des Umweltschutzes ihr sauer verdientes Geld klauen zu lassen.

*wofür es außer alten Geschichten auch handfeste geologische Hinweise gibt
Zuletzt geändert von Klecks am 12.02.2020, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 12.02.2020, 22:49

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1772
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Spätlese hat geschrieben:
12.02.2020, 22:26
Aber ernsthaft: Ich finde es gut, das die Jugend auf die Strasse geht und gegen Umweltverschmutzung demonstriert.
Joooo... vor allem, wenn dann die städt. Straßenreinigung zig Tausend Pappbecher und Plastikflaschen hinter den Umweltschutzkriegern aufklauben darf smilie_07
Nein, leider keine Ironie sondern bisher fast überall zu sehen.

Ach ja, wenn du mal Langeweile hast: Erklär den begeisterten Freitagsdemonstranten doch mal, welche Umweltschäden für die Prodution ihres Eiphöns angerichtet wurden, und dass die meisten Teile von dem Ding hinterher als Sondermüll entsorgt werden müssen weil zu giftig für Deponie oder Verbrennung. Spätestens wenn du ihnen vorschlägst, in folgerichtiger Konsequenz auf die nächste Smartphonegeneration zu verzichten, solltest du schnell laufen können smilie_02
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 13.02.2020, 07:46

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
``Die Zahl der nachgewiesenen Infektion stieg um 14.840 auf nun 48.208 bekannte Fälle. Am Vortag waren in Hubei 97 Todesopfer und 1.638 neue Infektionen gemeldet worden``

https://www.gmx.net/magazine/panorama/c ... t-34427134

---------------------------
aktuelle Zahlen der bekannten Seite
59807 / 1369
https://www.mmnews.de/vermischtes/13786 ... g-weltweit
-----------------------------

Da sich offensichtlich abermals bestätigt hat das China keinerlei vertrauenswürdige Zahlen herausgibt muss man ja schon davon ausgehen das es noch sehr sehr viel schlimmer ist als behauptet :|

Au Au Au ,
wenn da die echten zu vermutenden Zahlen mal nicht hinterm Berg gehalten werden na wo denn dann ?

Würde mich nicht wundern wenn es schon Hundertausende infizierte geben würde und die Chinesen das auch wissen. Das Reich der Mitte könnte tatsächlich zerbröseln wie ein Heidekecks und ich ahne es irgendwie das jetzt der Point of no Return auch überschritten sein könnte :roll:

Sieht so aus als hätten die Chinesen das Problem von Anfang an unterschätzt und sich ins eigene Bein geschossen haben mit ihrer Verschleppungs und Geheimhaltungstaktik die wohl schon im Dezember 19 begann.

Beitrag 13.02.2020, 09:09

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Wie seht ihr eigentlich die Lage in Syrien? Soweit ich lesen konnte hat, in den letzten Tagen, die türkische Armee bereits mehrmals reguläre syrische Truppen bewusst angegriffen und mehrere Soldaten getötet. Kann sich daraus ein Krieg Syrien/Türkei entwickeln?

Beitrag 13.02.2020, 09:33

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Für mich ist eher die Frage spannend
ob da nicht plötzlich auch die Türken mit den Russen das Haareraufen beginnen könnten
denn knistern tuts da ja jüngst schon recht laut :lol:

https://www.general-anzeiger-bonn.de/ne ... d-48830843

https://www.onvista.de/news/konflikt-zw ... -327628717
Zuletzt geändert von Kursprophet am 13.02.2020, 09:53, insgesamt 4-mal geändert.

Beitrag 13.02.2020, 09:41

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Aktienmärkte: Chinas schockierende Zahlen!
https://www.youtube.com/watch?v=6If8Kxbpy4k

Beitrag 13.02.2020, 10:08

kribelboble
Natürlich ist die Vertreibung und Plattmachung von früheren und noch weiteren Dörfer, Heimat von vielen Menschen durch den Braunkohletagebau nicht vergleichbar mit dem Leid der in den Salzwüsten beim Lithium-Abbau passiert.
Unsere Vertriebenen haben danach zwar keine Heimat, aber dafür neue Wohnungen, ein schönes neues Dorf und die nächste Generation dann schön hergerichtete Seenlandschaften. Der Kleinbauer in Südamerika hat tatsächlich keine Lobby verliert seine Lebensgrundlage und landed in Slums oder flieht dann eventuell nach Norden gen USA. Die großen Gewinne macht die örtliche Elite und die europäischen, chinesischen, amerikanischen Großkonzerne Verrückte Welt.
Bin mal gespannt wann im Erzgebirge der Lithium-Abbau beginnt - am Anfang fand man Gold auch Klumpenweise oberirdisch - irgendwann musste man viel Erde bewegen - und nein es gibt überhaupt kein Engpass an Lithium, ist wie bei Öl, die Reserven passen sich mit dem Bedarf an weil genauer nachgeschaut wird.

Und ja - es gibt eine Doppelzüngigkeit der entwickelten Länder. Wertschöpfung bei uns - Rohstoffe billig aus Schwellenländer - in alter Tradition.

Es gibt gerade eine relativ neue Studie die die ersten relativ einfachen Computer-Simulationen erster Klimamodelle die vor 20 bis 30 Jahren schon erstellt wurden mit der jetzt eingetretenen Wirklichkeit vergleicht. Die tatsächlichen weltweiten Temperaturanstiege haben bis auf ein Modell (*) alle Simulationen getoppt - es ist also deutlich wärmer geworden wie man vor 20 bis 30 Jahren errechnet hatte. Heutzutage sind die Modelle viel genauer beziehen Wolkenbildung, Vegetation, genauerer Meeresströmungen) mit ein.
Für mich sind diese Modelle ein starker Indiz - da simulieren keine Simulanten sondern Experten die mit viel Geld Daten generieren und ihre Modelle verfeinern.

((*) das wurde mit damals schon nachweislich falschen Daten gefüttert und liefert mit korrekten Daten auch zu niedrige Werte)

Das Problem der Wissenschaft ist daß sie naturgemäß immer vorsichtig Formuliert und immer Warscheinlichkeiten offenlassen dass etwsa nicht kommt. Insofern ist es Beachtenswert, daß sich weltweit alle staatlichen Umweltorganisationen (auch in den USA) eindeutig positionieren.
Zuletzt geändert von kribelboble am 13.02.2020, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 13.02.2020, 10:34

kribelboble
Coronafälle...
Das wurd aber seit einiger Zeit von Fachleuten so auch vermutet.
Bei der hohen Anzahl von Toten - bei der Beobachtung der europäischen Fälle eines meist sehr milden verlaufes, passte die Anzahl der Infizierten nicht mehr zu den wohl eher richtig gezählten Todesfallzahlen, das ist auch sehr viel einfacher Tote zu zählen wie Infizierte die nicht zum Arzt gehen oder mangels starker Symthome erst einmal "warten" müssen. Selbst wenn innerhalb von 2 Wochen ein Krankenhaus aus dem Boden gestampft wurde zeugt das von einem natürlichen Mangel an freier Kapazität - sicherlich auch bei der Anzahl der Nachweistest.

Ein Guardian-Artikel zitierte beireits vor gefühlt 10 Tagen eine britische Uni die über Pandemien forscht dass anhand damals bekannter Ansteckungswarscheinlichkeit und der Bevölkerungsdichte simuliert die Anzahl der Infizierten bereits bei midestens 100000 lag.

Man hat wohl jetzt die Kapazität der Nachweistest erhöht und langsam kommt Routine rein.
Die Warscheinlichkeit einer Pandemie steigt vermutlich gerade statistisch rapide an.

Beitrag 13.02.2020, 11:01

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Inkubationszeit bis zu 24 Tage ? :|

Coronavirus - Covid-19 Update - 12.02.2020 - Verbreitung über Aerosole?
https://www.youtube.com/watch?v=aqLiNn7z10w

Schätze bzw befürchte das der Zenit erst durch einen wirksamen Impfschutz tatsächlich erwirkt werden wird und da gehen die optimistischen Schätzungen frühestens von Sep 2020 aus .
7 Monate sind mal ne Hausnummer wenn man sich nur mal den bisherigen Verlauf der letzten 2 Wochen anschaut und wie lange es dann dauert die Impfungen dann auch global breitflächig umzusetzen , au ha
Am Ende könnte vielleicht die halbe Weltbevölkerung in den nächsten 2-3-4 Jahren ihren 2% R.I.P. Würfelwurf
rollen lassen ob sie erwischt oder nicht :lol:

Aber Wunder gibts ja immer wieder daher hoffen wir das beste
teu teu teu

Beitrag 13.02.2020, 12:14

kribelboble
Je mehr Infizierte mit schwachen Symthomen in den Nachweis kommen desto geringer wird auch die Sterbewarscheinlichkeit.
Solange in Relation die Zahlen der Infizierten schneller steigen als die der Toten nähern wir uns zwar der Pandemie die Gefährlichkeit würde dann aber gleichzeitig sinken.
Beruhigend ist daß wohl Ältere ab 60 und Kranke eher der Krankheit erlegen als Jüngere.
Mich fasziniert die Statistik dahinter.
Da es keinen Herdenschutz in der Bevölkerung gibt - also eine durch Krankheit oder Impfung erworbene Immunität, könnte eine Durchseuchung relativ schnell geschehen. Der eine Webasto Fall mit den Folgeinfektionen lassen sich noch gut managen. Lass es aber mal 10 gleichzeitige Ansteckungslinien in einem Landkreis sein, da werden die Kapazitäten der Gesundheitsämter die Kontaktpersonen suchen schnell erschöpft sein. In diesem Fall muss man die Menschen daran erinnern sich eine Zeit gesellschaftlich möglichst zu isolieren. (also seltener mit Feunden treffen, Fussbalspiele, Konzerte ... besuchen). Erst wenn dann der Herdenschutz größer wird indem infizierte gesunden sinkt danach auch die Warscheinlichkeit wieder für bisher nicht infizierten sich anzustecken.

Beitrag 14.02.2020, 09:09

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
kribelboble hat geschrieben:
13.02.2020, 12:14

Beruhigend ist daß wohl Ältere ab 60 und Kranke eher der Krankheit erlegen als Jüngere.
Mit diesem Satz tu ich mich irgendwie schwer :lol: smilie_13
aber seis drum
-----------------------------------------------

CORONAVIRUS AUS CHINA: Prognosen sagen eine 60 prozentige Durchseuchung Menschheit voraus
https://www.youtube.com/watch?v=zPmr0E09pHU

CORONAVIRUS: So versucht China das Virus einzudämmen
https://www.youtube.com/watch?v=yli1oiYwxhA

Beitrag 14.02.2020, 10:10

kribelboble
Ich nähere mich auch bedrohlich dieser Schwelle :-)
Das war nicht böse oder sarkastisch gemeint - falls das so angekommen sein sollte - echtes sorry.
Ich denke aber, lieber mich trifft es als meine Kinder die noch 70 bis 80 Jahre Lebenserwartung haben.

Beitrag 14.02.2020, 12:05

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_57

Beitrag 15.02.2020, 14:40

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
`` Lediglich 0,54% aller Veröffentlichungen behaupten einen maßgeblichen
menschlichen Anteil am Klimageschehen ...`` 2:14 smilie_11

97-prozentiger Klimakonsens? Analyse des zweiten Teils der Cook-Studie
https://www.youtube.com/watch?v=VEHjo3-rpAA

Beitrag 15.02.2020, 19:09

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
:lol: na dat stinkt aber zum Himmel

Coronavirus in China: Bill Gates findet plötzlich den Impfstoff
https://www.youtube.com/watch?v=rViORymwa2A

Beitrag 16.02.2020, 20:51

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 12.02.2016, 13:38
@Frosch



Max Otte bei der AfD im Bundestag zum "Weltsystemcrash" - mit Armin-Paul Hampel

https://www.youtube.com/watch?v=OZkWWXZcgaM

Beitrag 16.02.2020, 22:20

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Herebordus hat geschrieben:
16.02.2020, 20:51
Max Otte bei der AfD im Bundestag zum "Weltsystemcrash" - mit Armin-Paul Hampel
https://www.youtube.com/watch?v=OZkWWXZcgaM
Bisschen langatmig aber schlüssig.
Zumindest die Teile, die ich verstanden habe........................ smilie_06
Das die AfD ein Haufen von verwilderten Kreuz- und Quergängern ist, beweist das Video. Ständig muss wohl einer von diesen Schwachblasen durchs Bild latschen................. smilie_02 smilie_02
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 17.02.2020, 16:18

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Man kann nur vermuten was für Dramen sich in China wirklich abspielen :|

https://www.gmx.net/magazine/panorama/c ... n-34438538

Beitrag 18.02.2020, 20:41

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Tagesdosis 17.2.2020 - Corona-Virus: Weltweiter Wirtschaftseinbruch unvermeidlich
Ein Kommentar von Ernst Wolff.

https://www.youtube.com/watch?v=37ta3srrK5M

Beitrag 19.02.2020, 13:30

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Türkei bringt weiteren Militärkonvoi nach Syrien – Erdoğan spricht "letzte Warnung" an Assad aus
https://www.youtube.com/watch?v=BMZ9BUgjHKg

Antworten