D-Mark-Comeback?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 14.12.2011, 18:54

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro-Krise
Szenario für das D-Mark-Comeback

Es wäre fahrlässig, nicht darüber nachzudenken: Wie könnte eine Rückkehr zur D-Mark beim Zerfall der Euro-Zone aussehen und was droht Anlegern? Annäherung an ein Extrem-Szenario.

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/ ... 39948.html

Beitrag 14.12.2011, 18:56

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
14.12.2011 17:57
Kommt die D-Mark zurück?
Bundesbank meldet sich zu Wort


Druckt die Deutsche Bundesbank wieder D-Mark oder gibt es zumindest einen "Plan B", der dies möglicherweise vorsieht? Die Spekulationen reissen nicht ab. Jetzt sprach der Chef der Bundesbank, Jens Weidmann, Klartext.

http://www.daf.fm/video/kommt-die-d-mar ... 50196.html

Beitrag 14.12.2011, 19:58

rullrich33
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 14.12.2011, 19:44
Wohnort: Marlishausen
Kontaktdaten:
Die DM war sehr gut aber wenn sie jetzt zurück kommen wurde was ich mir nicht vorstellen kann da dann die EZB die Kontrolle über Deutschland verlieren wurde. dann wurde sie sofort sehr stark sein gegenüber anderen Währungen was für unseren Wirtschaftexport folgen haben dürfte oder man müste sie abwerten.
lassen wir uns überraschen

Beitrag 14.12.2011, 20:27

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1554
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Hier heißt es:
"Frank Fischer spricht große Dinge gelassen aus: „Ich weiß von einem guten Freund, der Kontakte zur Bundesbank hat, dass D-Mark gedruckt werden.“ Ein Spinner? Wie man’s nimmt: Fischer ist Profi, in seinem Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen managt er erfolgreich rund 50 Millionen Euro. Kann er seine Quelle näher beschreiben? Sein Freund, sagt Fischer, sei Professor, und der wüsste es von einem Ex-Partner eines großen Wirtschaftsprüfers, dem wiederum habe es ein Freund aus der Bundesbank beim Wein erzählt."


Ich hab auch einen Freund. (Heißt Benno). Der hat eine Schwester, die eine Cousine hat, die arbeitet bei der Bundesdruckerei. Deren Abteilungsleiter seinem Chef hat gesagt, dass sie schon vor einem Jahr die neuen DM's gedruckt haben, darf bloß noch keiner wissen. In Echt!

smilie_10

Beitrag 14.12.2011, 20:33

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Naja, es könnte für ihn bzw. seine Quelle unangenehme Folgen haben, wenn man das "Leck" zurückverfolgen könnte, oder? Daher bietet es sich doch an, es so zu formulieren, dass man es für einen "dummen Scherz" hält, aber ich denke, dass sich jemand, der einen gewissen Ruf hat/haben möchte nicht einfach so hinstellt und dummen Quatsch erzählt... (ja, ich weiß, Politiker sind ein schönes Gegenbeispiel...).

Eine Wiedereinführung der D-Mark wäre wahrscheinlich nicht schlecht, allerdings sollte man sie vielleicht nicht unbedingt "D-Mark" nennen, obwohl jeder wüsste, dass sie es ist... Aber es wird wohl noch ein bischen dauern,dafür ist die Politik (noch) zu feige...

Beitrag 14.12.2011, 20:39

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Zuletzt geändert von Sapnovela am 10.05.2013, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 14.12.2011, 20:45

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Sapnovela hat geschrieben:Richtig... keiner würde mehr die um 25% teurer gewordenen Audi´s, BMWs & Co kaufen
Das ist eines der üblichen (Politiker-) Märchen, die nicht dadurch richtiger werden, daß man sie nur oft genug wiederholt. Die genannten Fahrzeuge werden zu 90 % aus importierten Rohstoffen und Zuliefererteilen gefertigt, die durch eine stark aufgewertete D-Mark (oder wie auch immer genannte neue deutsche Binnenwährung) für die Hersteller im Einkauf wesentlich billiger werden würden.

Beitrag 14.12.2011, 21:01

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 11.12.2011, 16:10
nunja, in erster linie lebt der deutsche Export ja von der berühmten "Deutschen Qualität". Klar würde der Export zurück gehen, aber die Kunden im Ausland wollen Qualität und guten Service. Deswegen hat eine größere amerikanische Firma auch bei der Firma, bei der ich arbeite, eine recht große Bestellung gemacht und eine amerikanische Firma, die vor uns das Produkt angeboten hat, aus dem Rennen genommen.

Beitrag 14.12.2011, 21:27

Benutzeravatar
Komet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2011, 19:51
Wohnort: Deutschland
Datenreisender hat geschrieben:Euro-Krise
Szenario für das D-Mark-Comeback

Es wäre fahrlässig, nicht darüber nachzudenken: Wie könnte eine Rückkehr zur D-Mark beim Zerfall der Euro-Zone aussehen und was droht Anlegern? Annäherung an ein Extrem-Szenario.

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/ ... 39948.html
Sehr interessant. Danke smilie_01
***********************************************************************************
Es ist nicht alles Gold was glänzt, gelegentlich tut's auch Nickel, but "In Gold we trust".

**Datenschutz**

Beitrag 14.12.2011, 22:18

Amrossio
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2011, 19:32
Interessanter Artikel.

Beitrag 15.12.2011, 08:52

SilverGator
Sapnovela hat geschrieben:Die Rückkehr der D-Mark wäre ein Turbo für die Arbeitslosenzahlen und die nächste Rezession stünde direkt vor der Tür. Um wie viel müsste eine deutsche Währung aufwerten um dem Franken nur halbwegs zu folgen?
Richtig... keiner würde mehr die um 25% teurer gewordenen Audi´s, BMWs & Co kaufen. Wem würde das am Ende nützen? Außer den Banken, die wieder am Geldwechsel verdienen könnten.

Hat von Euch noch jemand eine 1 DM-Münze zu Hause? Dann mal bitte in die Hand nehmen... leichtes, labbriges Spielgeld. Es ist die Vergangenheit, die die D-Mark attraktiv erscheinen läßt, nicht die Realität.
Wir sind mit der D-Mark erfolgreich geworden und wir würden es wieder schaffen. Würde zwar am Anfang einen "Rums" machen, aber das würde sich legen. Die Dummen wären nicht wir, sondern die anderen europäischen Schmarotzer.

P.S.: Also ich finde die Münze überhaupt nicht labbrig, sondern ziemlich fest, wie Münzen so sind. Und mein DM-Kursmünzensatz hat in den letzten Jahren kräftig an Wert gewonnen.... smilie_24

Beitrag 15.12.2011, 09:03

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Zuletzt geändert von Sapnovela am 10.05.2013, 20:45, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 15.12.2011, 09:10

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
SilverGator hat geschrieben:...
Wir sind mit der D-Mark erfolgreich geworden und wir würden es wieder schaffen. ...
Ja, damals gab es feste Wechselkurse (Bretton-Woods) und eine dadurch lange Zeit unterbewertete DM.
Die DM war eine aufgedrängte (wird auch gern vergessen), "designte" FIAT-Währung!
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 15.12.2011, 09:19

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: 05.11.2011, 21:59
SilverGator hat geschrieben:P.S.: Also ich finde die Münze überhaupt nicht labbrig, sondern ziemlich fest, wie Münzen so sind. Und mein DM-Kursmünzensatz hat in den letzten Jahren kräftig an Wert gewonnen.... smilie_24
Wirkt neben einem Euro aber wie aus Aluminium... leicht und dünn, schwacher Klang

Beitrag 15.12.2011, 09:55

Goldmade
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 07.09.2010, 07:09
Ich stelle mir immer die Frage: Was würde ich tun, wäre ich an verantwortlicher Stelle? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich jetzt, an meiner Stelle, die entscheidenden Informationen habe? Was würde ich tun, hätte ich diese und wie etwa wären sie?

Also ich denke, vorbereitet wird sowas schon. Sogar für den Fall des Besuches Außerirdischer gibt es Pläne, warum nicht für einen Zusammenbruch des Euro, zumal die Wahrscheinlichkeit ja bereits öffentlich diskutiert wird. Aber was ist sinnvoll und machbar?

DM wird wohl noch nicht gedruckt, wozu jetzt schon der Aufwand. Für den ersten Zeitraum genügen gestempelte Euro-scheine in den Automaten und an den Schaltern. Aber Richtlinien wird es geben, Verlautbarungen werden formuliert, Aufmarschpläne für Polizei und Militär ausgearbeitet sein und natürlich werden die Umrechnungskurse ständig berechnet. Eine Kette von Verantwortlichen wird benannt sein und da könnte es schon vorkommen, dass beim Weine etwas durchsickert, allerdings sind die angedrohten Strafen sicher exorbitant und die sehr wenigen anfänglichen Mitwisser sorgfältig ausgesucht. Üblicherweise wird so etwas der ja unbedingt notwendigen Bürokratie mit "absoluter und höchst unwahrscheinlicher Notfallplan, aber trotzdem top secret" dargestellt.

Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich vielleicht mal den Furage-Offizier des nächst einer Großstadt gelegenen Heeresstützpunktes fragen, wie so die Möglichkeiten sind, in kürzester Zeit Feldpäckchen für wie viele Soldaten im Außeneinsatz herzustellen und ob sich daran in letzter Zeit etwas geändert hat...Oder sowas.

Man denke an die Errichtung der Mauer Anno 61. Da sickerte nix durch. Und noch ganz kurz vorher verkündete Ulbricht: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

Gruß Goldmade

Beitrag 15.12.2011, 12:51

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Goldmade hat geschrieben:..... DM wird wohl noch nicht gedruckt, wozu jetzt schon der Aufwand. .....
Sehe ich auch so. Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass Deutschland mit den neuen Scheinen anfangen würde.. ehr wären doch die Mittelmeerländer an der Reihe. Da selbst Spanien wieder in ruhigerem Wasser ist http://www.handelsblatt.com/finanzen/bo ... 62496.html sehe ich erst mal keinen Grund für Hektik.

Ausserdem muss gedrucktes Notgeld ja nicht in den Umlauf kommen... gab es doch auch alles schon mal
http://www.ftd.de/finanzen/alternativen ... 68567.html

Beitrag 15.12.2011, 13:59

SilverGator
Sapnovela hat geschrieben:
SilverGator hat geschrieben:P.S.: Also ich finde die Münze überhaupt nicht labbrig, sondern ziemlich fest, wie Münzen so sind. Und mein DM-Kursmünzensatz hat in den letzten Jahren kräftig an Wert gewonnen.... smilie_24
Wirkt neben einem Euro aber wie aus Aluminium... leicht und dünn, schwacher Klang
Dürfte aber wohl der einzige Vorteil des Euro sein... smilie_11

Beitrag 15.12.2011, 14:02

SilverGator
Ladon hat geschrieben:
SilverGator hat geschrieben:...
Wir sind mit der D-Mark erfolgreich geworden und wir würden es wieder schaffen. ...
Ja, damals gab es feste Wechselkurse (Bretton-Woods) und eine dadurch lange Zeit unterbewertete DM.
Die DM war eine aufgedrängte (wird auch gern vergessen), "designte" FIAT-Währung!
Eine aufgezwungene Währung, den die Mehrheit nicht wollte, ist auch nicht besser....und jetzt müssen wir aufpassen, dass uns der Euro nicht selbst in den Abgrund treibt.

Beitrag 15.12.2011, 14:39

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
SilverGator hat geschrieben:
Ladon hat geschrieben:
SilverGator hat geschrieben:...
Wir sind mit der D-Mark erfolgreich geworden und wir würden es wieder schaffen. ...
Ja, damals gab es feste Wechselkurse (Bretton-Woods) und eine dadurch lange Zeit unterbewertete DM.
Die DM war eine aufgedrängte (wird auch gern vergessen), "designte" FIAT-Währung!
Eine aufgezwungene Währung, den die Mehrheit nicht wollte, ist auch nicht besser....und jetzt müssen wir aufpassen, dass uns der Euro nicht selbst in den Abgrund treibt.
Was hat das was der Euro ist mit dem was die DM war zu tun? smilie_08
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 15.12.2011, 15:49

Benutzeravatar
IndianHead
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 24.09.2011, 15:02
Wen interessiert denn bitte die D-Mark.. Das alte Reichssilber/-gold würde ich viel lieber im Portmonaie haben 8)

Antworten