Deutschland ist das Eldorado für Einbrecher

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 12.11.2015, 19:37

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 637
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Die sache ist ganz einfach wenn man einen Einbrecher umhaut muß man ihn auch verschwinden lassen. Zum Glück arbeite ich in einem Betrieb wo wir a 20t Schmelz Öfen haben und b große Mengen an Fluß säure.

Beitrag 12.11.2015, 22:46

Mehrgoldfüralle
Super Idee smilie_09 Wenn ich mal ein Problem habe, schicke ich dir PN.

Beitrag 13.11.2015, 08:13

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Sie nutzen das Krisen-Chaos aus
Georgische Mafia schleust Diebesbanden als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland

Sie schmuggeln sich unter den großen Flüchtlingsströmen ins Land. Nicht um in Deutschland Asyl zu bekommen, sondern um organisiert Diebstähle zu begehen und nach ein paar Monaten nach Georgien zurückzukehren. Dahinter steht die örtliche Mafia, die ganz gezielt die Flüchtlingskrise ausnutzt.

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 83862.html

Beitrag 13.11.2015, 17:59

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Brandbrief einer Autobahnpolizistin: "Ich sehe mein Land den Bach runtergehen"

"Überhaupt ist Trickdiebstahl ihre Arbeitsweise. Wann immer ich in der Zeitung was vom Kettentrick, Glas-Wasser-Trick, Tuch-Trick etc. lese, weiß ich genau, dass die Täter Zigeuner waren (aber die normalen Bürger wissen das natürlich nicht). Eigentlich sollte man meiner Meinung nach alle Bürger warnen, sich von Zigeunern fernzuhalten, da diese wirklich zu 99 Prozent klauen und betrügen".

http://www.epochtimes.de/politik/europa ... 83963.html

Beitrag 15.11.2015, 00:50

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Datenreisender hat geschrieben:Brandbrief einer Autobahnpolizistin: "Ich sehe mein Land den Bach runtergehen"

"Überhaupt ist Trickdiebstahl ihre Arbeitsweise. Wann immer ich in der Zeitung was vom Kettentrick, Glas-Wasser-Trick, Tuch-Trick etc. lese, weiß ich genau, dass die Täter Zigeuner waren (aber die normalen Bürger wissen das natürlich nicht). Eigentlich sollte man meiner Meinung nach alle Bürger warnen, sich von Zigeunern fernzuhalten, da diese wirklich zu 99 Prozent klauen und betrügen".

http://www.epochtimes.de/politik/europa ... 83963.html
"Ich möchte (natürlich) anonym bleiben."
Ja nee, is klar smilie_02

Die Verwendung des Begriffs "Zigeuner" sagt schon alles.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zigeuner

Beitrag 15.11.2015, 03:34

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
GGGoldi hat geschrieben:Die Verwendung des Begriffs "Zigeuner" sagt schon alles.
Sorry, ich wusste nicht, daß hier auch Kinder mitlesen.

Begriffe wie Zigeuner, Neger, Mohr usw. sind erst zwischen 1999 und 2005 aus dem Duden verschwunden bzw. als negativ abwertend gekennzeichnet worden.

Für alle, die die deutsche Muttersprache bereits vorher erlernt haben, war die Verwendung derartiger Begriffe in Elternhaus, Freundeskreis, Schule, Kinderbüchern und Kinderfernsehen völlig normal und keinesfalls abwertend.

Aber wahrscheinlich ist man heute bereits ein Nazi, wenn man Kinderbücher von Astrid Lindgren oder Otfried Preußler oder Michael Ende oder das Schulbuch "Meyers Weltatlas" im Bücherregal stehen hat?

Beitrag 15.11.2015, 10:13

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Ach so...
Ja man merkt dir auch deutlich an das deine geistige Entwicklung schon im Kindesalter beendet war.
Das macht es aber auch nicht besser.

Beitrag 15.11.2015, 10:16

Benutzeravatar
Yassier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 11.02.2012, 12:23
Wohnort: nahe der Weltstadt mit Herz
@Datenreisender
Nun ja, Sprache ist nun mal lebendig und Worte, bzw. deren Gebrauch, ändern sich eben im Lauf der Zeit.
So hört man heutzutage verschiedene Ausdrücke wie z.B. Weib oder Dirne im Alltagsgebrauch eher weniger, weil sie mittlerweile einen abwertenden Beigeschmack haben.
Ob man es damit so ausdrücken will sei dahingestellt.
Aber für mich ist es eine Frage des Respektes Worte zu vermeiden, die den anderen beleidigen können.
Für mich persönlich ist "Neger" auch nicht negativ gemeint, aber der Begriff wurde eben von vielen abwertend eingesetzt, so dass er heute oftmals als Schimpfwort gewertet wird.
Wenn jemand also Zigeuner sagt, drängt sich eben die Frage auf, ob dies absichtlich abwertend gebraucht wird, oder ob der Verwender nur unsensibel ist.
Das hat für mich aber auch nichts mit Nazi zu tun, eher mit gebräuchlichen Vorurteilen.
Dies nur so nebenbei, ohne die Richtigkeit der Aussage über diese Volksgruppe zu bewerten.
Zeit kann man nicht sparen, man kann sie sich nur nehmen!
Erfolgreich gehandelt: immer öfter

Beitrag 15.11.2015, 11:13

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3043
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
GGGoldi hat geschrieben:Ach so...
Ja man merkt dir auch deutlich an das deine geistige Entwicklung schon im Kindesalter beendet war.
....
Was sind denn das für Umgangsformen?
Du machst hier einen auf intellektuellen Weltverbesserer und dann kommen solche niedersten Beleidigungen, fällt mir schwer Dich da noch ernstzunehmen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 15.11.2015, 11:41

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
GGGoldi hat geschrieben:Ach so...
Ja man merkt dir auch deutlich an das deine geistige Entwicklung schon im Kindesalter beendet war.
....
Was sind denn das für Umgangsformen?
Du machst hier einen auf intellektuellen Weltverbesserer und dann kommen solche niedersten Beleidigungen, fällt mir schwer Dich da noch ernstzunehmen.
Wieso? Ich bin doch nur seiner eigenen Argumentation gefolgt :wink:
(Und wenn er mal Recht hat wird man "das doch wohl noch sagen dürfen" smilie_20 )



Ich selbst würde mich übrigens weder als intellektuell noch als Weltverbesserer bezeichnen... aber danke!

Beitrag 15.11.2015, 11:50

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3043
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Es gibt viele Menschen, deren geistige Entwicklung im Kindesalter beendet ist, und die deswegen behindert sind, das haben die sich sicher nicht ausgesucht, sei froh, dass das bei Dir nicht so ist, mal drüber nachdenken!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 15.11.2015, 11:56

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Ich habe damit doch nicht angefangen oder?
Wer austeilt muss auch einstecken können :wink:

Aber du hast natürlich nicht ganz Unrecht.
Ich bin jetzt wieder lieb. :wink:
Zuletzt geändert von GGGoldi am 15.11.2015, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 15.11.2015, 11:57

Mehrgoldfüralle
@GGGoldie

Natürlich hast du in der Sache recht. Selbstverständlich sind die vielen Links des Datenreisenden tendenziös, viele davon fragwürdig.
Dagegen kann man aber wenn man will, sachlich argumentieren.

Beitrag 20.11.2015, 10:19

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Sicherheit
Deutschland ermuntert Bürger zum Einbau von Alarm-Anlagen

Wegen der angespannten Sicherheitslage fördert die Bundesregierung ab sofort den Einbau von Alarmanlagen in Häuser und Mietwohnungen. Es winken Prämien zwischen 200 Euro und 1.500 Euro.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... m-anlagen/

Beitrag 20.11.2015, 13:17

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Eine echte Frechheit des "Gesetzgebers": Statt sich auf seine eigentlichen Aufgaben der inneren Sicherheit und dem Schutz er Grenzen zu konzentrieren, gibt der Staat nun einmal mehr des Steuerzahlers Geld in Form von Subventionen raus, um bestimmte Wirtschaftszweige mit der Angst der Besitzenden auch noch anzukurbeln. Geht's noch? Gleichzeitig wird auf EU-Ebene vor dem Hintergrund erneuter Anschläge in Paris bereits über die Verschärfung des Waffenrechts diskutiert. Wohlgemerkt: Dem, der legalen Waffenbesitzer und nicht der dort eingesetzten Kriegswaffen.

Ich könnte nur noch kotzen.

Beitrag 20.11.2015, 15:10

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
wenn man worte wie neger, schwarzer, zigeuner, zigeunerschnitzel, asylanten grob gesagt alles was unsensibel auf menschen wirken könnte, als abschätzig eingestuft wird von pol. cor. oder gender ms wasweisich organisationen dann ist das ein akt der selbstkastration. und die, die dieses neusprech benutzen bezeichne ich deshalb als kastraten von eigener gnade. ich will verdammt nochmal reden und mich ausdrücken wie ich es für richtig halte und mich keinem künstlichen codex unterwerfen. mir reicht schon der sprachkodex der sogennanten intellektuellen welche sich in ihren elfenbeintürmen tummeln.
wollt ihr neusprecher etwa hier enden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Demolition_Man
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 31.03.2016, 07:28

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3043
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Georgische Mafia schleust Einbrecher als Asylbewerber ein

Deutschland sei ein Magnet für Einbruchsbanden aus Südosteuropa, so der Bund der Kriminalbeamten. Ganze Landstriche nähme sich die Mafia vor. Die georgische bediene sich dabei eines perfiden Tricks:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... r-ein.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 31.03.2016, 12:20

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6581
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hm. Irgendwie frage ich mich dann aber schon, wer früher die ganzen Einbrüche gemacht hat.

Gemäß dem Einbruch-Report der deutschen Versicherer 2015 ist die Anzahl der Einbrüche gerade mal wieder auf dem Niveau von 2003 (ca. 150.000) und himmelweit vom Stand von 1998 (über 200.000) entfernt.

Keine Frage, die Entwicklung der letzten Jahre ist negativ. Aber die Relation darf schon gewahrt bleiben: wir haben KEIN NEUARTIGES Einbruchsproblem im Land, sondern eine Rückkehr zum Niveau von vor 10 Jahren und immer noch erheblich besser als vor 16-17 Jahren.

Wie immer ist eine Statistik mit Zeitachse stets eine Frage wo man den Anfangspunkt setzt ...
Andere gibt es schon genug

Beitrag 31.03.2016, 12:27

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2396
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... bleibt die Frage nach der Dunkelziffer.

Macht es Sinn bei lächerlichen Aufklärungsquoten Anzeige zu erstatten, wenn man nicht eine Bestätigung für die Versicherung benötigt?

Wir hatten hier vor einigen Jahren auch einen Einbruch, haben daraufhin sicherheitstechnisch massiv aufgerüstet, aber keine Anzeige erstattet.

Grundsätzlich läßt sich wohl sagen, dass die Einbrecher, die nicht gezielt in ein bestimmtes Objekt einbrechen, dort einbrechen, wo es am leichtesten geht. Und daran kann man arbeiten und das kostet auch nicht sooo viel.

Die Einbrecherbanden aus dem benachbarten Ausland waren natürlich auch schon vor der Flüchtlingswelle aktiv.

lifesgood

Beitrag 31.03.2016, 12:40

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6581
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
lifesgood hat geschrieben:... bleibt die Frage nach der Dunkelziffer.
Na ja. Mit dieser Argumentation können wir aber über gar nichts mehr reden. Von irgendwas muss man ja ausgehen.
Vielleicht liegen die Zahlen wirklich erheblich darüber: Aber es ist doch nicht zu erwarten, dass der ANTEIL an nicht angezeigten Taten signifikant schwankt. Und dann bleibt die Aussage so stehen.


Wen's interessiert (auch aus dem gen. Bericht)
Fast jeder fünfte Einbruch (16,9 %) fand im Dezember statt, jeweils jeder zehnte im Oktober (11,1 %) und im November (11,4 %). Wird der Januar mit einbezogen, so kann gesagt werden, dass fast die Hälfte aller Einbrüche in diesen vier Monaten erfolgt.
In der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr wird mehr als die Hälfte aller Einbrüche verübt (57,9 %).
Zwischen 22 und 6 Uhr fand jeder siebente Einbruch statt (14,5 %).
Andere gibt es schon genug

Antworten