Die USA mal wieder vor der Klippe - wird Merkel sie retten?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 31.12.2012, 10:20

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Wieder einmal steht der USA Finanzhaushalt vor dem Abgrund.... sind wir morgen schon einen Schritt weiter?
Jeder liest inzwischen die Schlagzeilen, kaum einer macht sich noch Gedanken denn bisher ging es ja in letzter Minute immer gut. Wirklich? Auch dieses Mal?
Was mich interessiert: Wie wirkt sich das auf und in good old Europe aus?
Ok, das mit Merkel ist ein Scherz (hoffentlich....)


http://www.sueddeutsche.de/politik/haus ... -1.1562059
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 31.12.2012, 10:28

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
ooch jaa.. wenn sie sich heute nicht einigen dann nächste Woche. Da wird man doch nur wieder für blöd erklärt.
Wenn ihnen was unangenehm ist dann ändern sie es kurzerhand, dafür sind sie der Staat...
Ja es wird gut, zum Erfolg verdammt sozusagen.

Beitrag 31.12.2012, 10:57

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Typisch USA, großes Geschrei und nichts dahinter.

Morgen ist bei denen wieder alles in Ordnung. Weder die Demokraten noch die Republikaner
fahren das Auto gegen die Wand. Sie sitzen ja zusammen drin smilie_02
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 31.12.2012, 14:03

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
... natürlich werden die sich irgendwann mal einigen. Es geht ja nicht um Schuldenabbau sondern lediglich um die Reduzierung der Neuverschuldung.
Wofür brauchen die eigentlich eine Reduzierung der Neuverschuldung ?
Mal eine kleine Rechnung:
Derzeit gibt die USA im Jahr 1,3 Billionen Dollar mehr aus als sie einnehmen.
Die derzeitigen Schulden belaufen sich auf 16 Billionen.
Mal angenommen, die USA würden einen Überschuss in Höhe von 100 Milliarden erzielen, so bräuchten Sie 160 Jahre um ihre Schulden abzubauen.
1 Billion = 1.000 Milliarden
1.000 Milliarden geteilt durch 100 Milliarden = 10 Jahre
16 Billionen entsprechen also 160 Jahre.

Dieses Ziel erreichen sie nur, wenn sie die 1,3 Billionen an Neuverschuldung nicht benötigt und aus den laufenden Einnahmen noch 100 Milliarden abzweigt.

Ich frage daher nochmal:
Wofür brauchen die eigentlich eine Reduzierung der Neuverschuldung ?

Die werden ihre Schulden niemals zurückzahlen können. Was soll also der Geiz, raus mit der Kohle solange die Masse noch vertrauen hat. (denn so lange geht es gut)

Und wenn es dann knallt hoffe ich, dass alle hier im Forum genug Edelmetalle gesammelt haben um ein erträgliches Leben führen zu können.
Das ist der Grund, warum ich in Edelmetalle investiere. Wenn die Edelmetalle fallen (wie derzeit) führe ich mir diese kleine Rechnung immer vor Augen. Edelmetalle siegen immer gegen Papier, welches nur Vertrauen ist.

In diesem Sinne einen Guten Rutsch und ein erfolgreiches 2013.
Omega

Der irrende Glaube ist der Tiefste !

Beitrag 31.12.2012, 15:48

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
sowas ähnliches gab es doch dies jahr schon mal! Schlagzeile "Wenn sich Demokraten und Republikaner nicht einigen sind die USA nächste Woche bankrott!"
Und natürlich wollten die Rep den Dem bis kurz vor schluß nicht nachgeben und haben es dann schließlich doch getan.
so auch diesmal.

wenn der große knall kommt dann aus heiterem himmel. in einer woche in der noch vorher von allen verkündet wurde es geht uns so gut wie nie, zukunftsaussichten sind rosig, alles iwrd gut... usw.
dann solltest du dir sorgen machen ob morgen die welt noch so aussieht wie heute!

Beitrag 31.12.2012, 16:22

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
Circle hat geschrieben:Was mich interessiert: Wie wirkt sich das auf und in good old Europe aus?
Ok, das mit Merkel ist ein Scherz (hoffentlich....)


http://www.sueddeutsche.de/politik/haus ... -1.1562059
Aus einem Scherz kann bitterer Ernst werden

Zuzutrauen ist es der Frau Murksel

Deutsche Kolonie USA - Hipp Hipp Hurra smilie_23 smilie_15
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 31.12.2012, 23:43

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
ich ahnte es...
baer hat geschrieben:...Wenn ihnen was unangenehm ist dann ändern sie es kurzerhand, dafür sind sie der Staat...
"Einige Ausgabenkürzungen, die eigentlich automatisch in Kraft treten sollten, werden vorerst verschoben. Strittig ist noch, bis wann."

zum totlachen solche Regelungen smilie_20

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 75251.html

Beitrag 01.01.2013, 12:56

Lafite
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2011, 11:53
So ein Schmarrn! Dieses Theater um die Fiskalklippe ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. smilie_13

Beitrag 01.01.2013, 17:28

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Lafite hat geschrieben:So ein Schmarrn! Dieses Theater um die Fiskalklippe ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.
Schon vergessen.....das geht schon JAHRELANG so....immer zum Jahresende smilie_16
Die brauchen halt auch ihr Jahresend-Ritual smilie_02....und zelebrieren es als Kasperletheater
der Öffentlichkeit smilie_18
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.01.2013, 22:12

noses
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 12.04.2011, 21:28
Titan hat geschrieben:und zelebrieren es als Kasperletheater der Öffentlichkeit
Und wenn morgen früh 800000 Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums vom Sicherheitsdienst mit ihren Kartons vor die Tür gesetzt werden, finden die es wahrscheinlich zum Schreien komisch.


noses.

Beitrag 01.01.2013, 23:29

Benutzeravatar
Goldelster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 04.02.2012, 00:44
Mit Sicherheit nicht, ich kann diesen Unsinn über die Fiskalklippe nicht mehr hören, es ist eine megaschlechte Show.

Beitrag 02.01.2013, 07:05

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Naja, sie haben es mal wieder geschafft.... smilie_12 smilie_09 smilie_10
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 02.01.2013, 17:19

Rwischd
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 24.05.2010, 17:48
... wie jedes Jahr: Einigung auf US-Etat treibt Börsenkurse hoch

Immer das gleiche Muster ... wird langweilig ...

Beitrag 03.01.2013, 00:33

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
welche ein wunder ich hätte schon nicht mehr dran geglaubt!!! smilie_10

Beitrag 03.01.2013, 11:55

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Solange den Amis noch Geld in den Rachen geschmissen wird geht das Spiel munter weiter smilie_02
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 03.01.2013, 16:45

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
frankdieter50 hat geschrieben:Solange den Amis noch Geld in den Rachen geschmissen wird geht das Spiel munter weiter
Die Überschrift lautet so:Die USA mal wieder vor der Klippe - wird Merkel sie retten?
Mir fehlt der Bezug zwischen Klippe und dem Hosenanzug..... smilie_02
KLIPPE:
...ist ein Felsenriff , ein Fels im Wasser , der über dem Niveau des umgebenden Meer-oder Seebodens
liegt und dabei wenig über die Wasseroberfläche hinausragt...
Daraus folgt: eine Klippe ist nicht zu retten....aaaaber bei weiter Voraussicht sind diese Dinger
doch zu erkennen....und Frau Merkel ist doch Spezialistin für das Umschiffen solcher banalen
Schwierigkeiten-und das alternativlos smilie_12
WAS hat das mit den USA zu tun....verteidigen wir in Kürze etwa auch deutsche Interessen im Land der
"unbegrenzten Möglichkeiten" und nicht nur am Hindukusch :shock:
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 03.01.2013, 21:38

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Die nächsten 10 Jahre werden USA oder EU an der Klippe stehen!

Wer zuerst runterfällt verliert.Ich persönlich denke das die alte Welt zuerst fällt.

Warum?Der Dollar existiert zu lange schon um zu fallen!Vorher werden die Mächtigen in Europa
gezwungen den Euro zu töten um den Dollar zu erhalten.

Ansonsten..............Krieg!Was ist das?Früher sagte man:Krieg ist die Fortsetzung der Diplomatie mit anderen Mitteln.
Heute? Welche Währung beherrscht die Welt.Schon die Drohung der Amis z.b. aus der Nato auszutreten,
hätte Panik zur Folge.DIE Schutzmacht ist weg!
Es wäre auch fatal sollten die Amis sich nur noch auf den amerikanischen Kontinent zu beschränken.
Der Rest der Welt würde im Caos versinken!Nordcorea würde ohne die Drohung der US-Militärmaschine sofort die Nachbarn angreifen.
Gleiches würde in Nahost ablaufen.Auch wir sind dann gefährdet!Nicht der Euro verhindert Kriege in Europa.NEIN!
Die geballte US-Militärmacht verhindert das.Sollten sich die USA auf ihr angestammtes Gebiet(Der ganze Kontinent von Feuerland bis Alaska)zurückziehen,wird es knallen.

Ich bin kein Freund des american Way of Life,aber Denen reichen die Recourcen des Kontinents.
Dann wird der Umweltschutz missachtet und gefördert was nötig ist.
Das wird abgehen,aber ich bin ja schon 50 habe keine Kinder.Somit kann mir das ja eigentlich egal sein.

Das alles sehe ich nicht als Fiktion!Bevor der Dollar seinen Status verliert ,werden die Amis einen Schlusstrich ziehen.Das wird Europa und den Rest der Welt teuer zu stehen kommen.

China und Indien ca. 2,4 Mia der Weltbevölkerung.Wenn die sich zusammentun,hat Europa schon verspielt.Fehlt gezwungener Massen noch Japan und Taiwan (sofern letztere nicht einfach von China eingenommen werden)Deutschland alleine ist da nur ein Wicht,sonst nichts.Militärisch oder wirtschaftlich!

Fazit:Sollten die Amis aufhören "Weltpolizei"zu spielen,verzichten auf den Zugriff der entfernten Resourcen,wird die Welt noch kriegerischer werden.

Aber nur die Meinung eines nicht Ami Fans.

Beitrag 04.01.2013, 09:49

Benutzeravatar
Rentenempfänger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 03.06.2012, 13:27
Wohnort: FRANKEN !
Titan hat geschrieben:[
...ist ein Felsenriff , ein Fels im Wasser , der über dem Niveau des umgebenden Meer-oder Seebodens
liegt und dabei wenig über die Wasseroberfläche hinausragt...
Daraus folgt: eine Klippe ist nicht zu retten....aaaaber bei weiter Voraussicht sind diese Dinger
doch zu erkennen....und Frau Merkel ist doch Spezialistin für das Umschiffen solcher banalen
Schwierigkeiten-und das alternativlos
T.

omannomann was man von Landratten so liest. :shock:

Klippen werden von schnellen, flexiblen Schiffchen umschifft. Bei alten Fregatten geht das ab und zu mal gut, aber in der Regel stranden sie, und dann rette sich wer kann.



Titan hat geschrieben:
frankdieter50 hat geschrieben:WAS hat das mit den USA zu tun....verteidigen wir in Kürze etwa auch deutsche Interessen im Land der
"unbegrenzten Möglichkeiten" und nicht nur am Hindukusch :shock:
T.
Das hat damit zu tun, dass wir Griechenland retten und damit automatisch die Banken in USA. Nicht nur Frankreich und D. und P. und I. und S..........

smilie_20
Die Bayern haben die Berge, wir Franken den Horizont.

Beitrag 04.01.2013, 16:58

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
Häää??

"Eine-Billion-Dollar-Münze soll USA retten"

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 75814.html

Beitrag 04.01.2013, 17:37

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Eine Billonenmünze?

Nun,dann wären wir wieder bei den Inflationsscheinen angekommen.

Scheine mit Millardenwerten hatten wir doch schon.Rechnet man die Inflationsrate von damals,
müssen ja jetzt Billionen drauf stehen.Oder nicht?
Aus was soll den diese ominöse Münze sein?Mondgestein?? smilie_20

1000kg schwer?Könnte hinkommen für den Aufwand der getrieben wurde um es dort zu holen.

Aber,ehrlich.Was hat derjenige geraucht/geschluckt bevor er einen solchen Vorschlag machte?

Für mich ist die Meldung eine klassische "ENTE"!! smilie_02

Oder jemand hat zu oft den schwarz/weiss Klassiker mit Cary Grant gesehen."Die 1 Million Pfundnote"!

Antworten