Die Welt versinkt in Schulden

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 05.02.2015, 23:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Studie zu globaler Kreditlast:
Die Welt versinkt in Schulden

Bürger, Unternehmen und Staaten machen immer mehr Schulden. Das zeigt eine McKinsey-Studie, die SPIEGEL ONLINE vorliegt. Die globale Kreditlast beläuft sich auf fast 200 Billionen Dollar, besonders problematisch ist die Lage in China.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 16749.html

Beitrag 06.02.2015, 02:06

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2184
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Schade, dass nicht erwähnt wird, dass diese Entwicklung in unserem Geldsystem völlig normal ist und eher eine gegenläufige Entwicklung überraschend wäre. Entspechend hätte man den Artikel auch "Die Welt versinkt in Vermögen" nennen können. Von denen ist im Artikel komischerweise überhaupt keine Rede. :wink:

Beitrag 07.02.2015, 14:54

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
hierzu finde ich den Kommentar von Michael Mross lesenswert:

Welt: 200 Billionen Schulden
05.02.2015
Eine Schuldenlast von 200 Bio. Dollar lastet auf dem Globus. Das zeigt eine McKinsey-Studie. Besonders beängstigend ist der Anstieg der Schulden im letzten Jahrzehnt. Experten geben sich fassunglos. Für Geldsystemkenner ist diese Entwicklung jedoch wenig überraschend.


Dass Geldvermögen und damit auch Schulden einem exponentiellen Wachstum unterliegen, ist für Kenner des Geldsystems nichts neues. Denn bekanntlich ist ja Geld = Schuld.

(...)

Das scheinen die Experten von McKinsey offenbar noch nicht begriffen zu haben. Sie wundern sich nur darüber, dass die Schulden so stark wachsen. Vielleicht brauchen die Herren in diesem Bereich etwas Nachhilfe.

weiter unter

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... n-schulden

Grüße
Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 07.02.2015, 16:04

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
MaciejP hat geschrieben:Schade, dass nicht erwähnt wird, dass diese Entwicklung in unserem Geldsystem völlig normal ist und eher eine gegenläufige Entwicklung überraschend wäre. Entspechend hätte man den Artikel auch "Die Welt versinkt in Vermögen" nennen können. Von denen ist im Artikel komischerweise überhaupt keine Rede. :wink:
Vor allem sollte man mal dazu anmerken, dass der Wachstunszwang zu etwas ganz anderem führt: (heute mal die BILD wegen der schönen Bilder!)

http://www.bild.de/news/ausland/muell/m ... .bild.html


Die Welt versinkt im Müll!
res ipsa loquitur

Beitrag 10.02.2015, 09:57

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Emerging Markets
Die wahre Schuldenbombe tickt in Asien

Nicht nur in Europa steigen die Schulden, sondern auch in Asien. Viele Länder in Fernost haben enorme Verbindlichkeiten angehäuft. Na und, könnte man sagen – doch auch deutsche Sparer sind betroffen.

http://www.welt.de/finanzen/article1372 ... Asien.html

Beitrag 13.02.2015, 03:31

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schulden werden vertuscht
Top-Ökonom Sinn: Europas Pleite-Staaten werden jetzt bei den Schulden tricksen

Grundsätzlich kann sich Ökonom Hans-Werner Sinn mit dem Investitionsprogramm der EZB anfreunden. Doch die Ausführung macht ihm Sorgen: Die Staaten könnten damit ihre Schulden so vertuschen wie marode Banken - und einen gewaltigen Schattenhaushalt aufbauen.

http://www.focus.de/finanzen/banken/sch ... 66605.html

Antworten