Diskreditierung von Goldbesitzern als Terroristen?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 21.06.2017, 08:34

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
http://mail.gevestor-group.de/ov?mailin ... 862+vom+21

Laut dieser Nachricht werden/können Goldbesitzer ab dem 26.06.17 qua EU Richtlinie umgesetzt als Geldwäschegesetz von unserer Regierung Ende 2016 als mögliche Terrosten behandelt werden mit der Konsequenz der Konfiskation der auch alten legal erworbenen eigenen Goldbestände.

Ernst zu nehmen oder absoluter Blödsinn? smilie_24
gregory

Beitrag 21.06.2017, 10:09

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2895
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich tippe auf Zweiteres und würde mich nicht wundern, wenn die einem dann irgendwas verkaufen wollen ;)

lifesgood

Beitrag 21.06.2017, 10:18

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1911
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Na, dann wollen wir mal diese "schockierenden Fakten" genauer betrachten:
Wolfgang Schäuble spielt dabei nur zu gerne den Geldeintreiber! Er hat klammheimlich ein neues Gesetz abgenickt, dass bereits am 26. Juni 2017 in Kraft tritt.
Ach? Der Minister nickt ein Gesetz ab? So ganz alleine, am Bundestag vorbei?
Markus Miller ist aktuell der einzige, der überhaupt über dieses neue EU-Gesetz berichtet.
Na, da frage ich mal ganz spontan, woran DAS wohl liegen könnte...
Das Gold-Gesetz tritt am 26. Juni in Kraft.
Meines Wissens kann die EU Richtlinien beschließen aber keine national gültigen Gesetze. Das machen immer noch die nationalen Parlamente.

BTW: Ich meine mich daran zu erinnern, dass die hier angesprochene Richtlinie letztes Jahr schon hierzuforum diskutiert wurde...
Hier erfahren Sie alles zum größten Raubzug in der Geschichte der EU.
Mich beschleicht der ungute Verdacht, dass der Raubzug eher von den Urhebern dieser "schockierenden Nachricht" geplant ist. Keine Ahnung warum, nur so ein Bauchgefühl... Wahrscheinlich völlig unbegründet...
Tatsächlich schweben Sie sogar in höchster Gefahr, dass Sie noch MEHR Geld verlieren werden, wenn Sie in physischem Gold investiert sind.
....
Wenn Sie jetzt nicht handeln, laufen Sie Gefahr ALLES zu verlieren, was Sie in physische Edelmetalle investiert haben.
...
Außerdem erfahren Sie, wie Sie sich mit dem AKTIONSPLAN GOLD vor der kommenden Enteignungswelle schützen können.

...
Schützen Sie sich noch heute mit Ihrem „Aktionsplan Gold – Terminsache 26.06.2017”!
in Schelm, wer böses dabei denkt...
Zusammenfassend muss ich feststellen, dass hier nur Fakten genannt werden, objektiv zusammengetragen von heldenhaften, selbstlosen Idealisten, die es nie und nimmer auf die Kohle ihrer [s]ahnungslosen Schafe [/s]Anleger abgesehen haben können
smilie_10
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 21.06.2017, 10:21

Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 23.11.2016, 17:32
Gevestor mal wieder... Wer sich mit Finazen oder Aktien beschäftigt, landet irgendwann fast zwangsläufig bei denen. Auf fast jeder Finanzseite, die ich kenne, gibt es dauernd Werbung in der gleichen Art: "Bald Crash", "Rette sich wer kann", "Morgen wird Ihr Geld beschlagnahmt". Und natürlich "ich bin der einzige, der davon weiss und Ahnung hat". Extrem aggressiv, extrem nervig und meistens extrem dämlich. Es geht nur darum, teure Abos zu verkaufen. Für mich sind die so was wie die Bild-Zeitung der Finanzszene.

Das bedeutet aber nicht, es wäre unmöglich, dass die Politikerkaste so etwas beschliesst. Im Gegenteil, denen ist jede Grausamkeit zuzutrauen, erst recht wenn es um das Geld der Bürger geht. Allerdings habe ich bisher nichts gefunden, was darauf hindeuten würde. Es scheint eher um noch mehr Kontrolle zu gehen, mehr Datenerfassung, mehr Betroffene.

Hier ist der ganze Text des Gesetzes (186 Seiten):
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/115/1811555.pdf

Beitrag 21.06.2017, 10:52

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Na ja ist doch das perfekte System für Schäuble - erst verkauft er uns Luthertose & Co. gegen Fistgeld, um später das Gold wieder zu konfiszieren :roll: für einen Politiker doch perfekt und die Adressen hat er über VfS kostenlos :shock:
gregory

Beitrag 21.06.2017, 18:31

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Gesetzestext einfach 1. Abschnitt lesen. Begriffsbestimmung.
Da liest man, was Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung ist. Später wird genannt mit welchen Mitteln die Straftaten zu Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung abgewickelt werden können.

LOGISCH, dass der gesetzgeber da alle möglichen wertsachen reinschreibt, sonst ist es nämlich keine Terorismusfinanzierung, wenn du den taliban Gold gibst und keine Dollar.

Also: Wenn man MIT GOLD eine der im Gesetz genannten Straftaten begeht, DANN ist das genausoi strafbar als wenn es sich um irgendeine Währung gehandelt hätte.

Kein Wort von der Verfolgung von Goldbesitzern.

Ach ja, das häufiger auftauchende Wort "Gold Plating" ... das hat den Gevestorenschreiber wohl verwirrt. In diesem Zusammenhang hier ist allerdings nicht von Gold die Rede, sondern:
Gold Plating (auch Gold-Plating, gold plating Gold plating geschrieben) ist ein verbreiteter Begriff auf dem Finanzmarkt, mit dem sich die Fachleute auf das Beifügen von nationalstaatlichen Regularien an Vereinbarungen der Europäischen Union (EU) oder anderweitigen internationalen Formaten beziehen.

Tja
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 22.06.2017, 15:54

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
ich hab sowieso kein Gold smilie_03
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 22.06.2017, 15:57

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
1107greg hat geschrieben:Na ja ist doch das perfekte System für Schäuble - erst verkauft er uns Luthertose & Co. gegen Fistgeld, um später das Gold wieder zu konfiszieren :roll: für einen Politiker doch perfekt und die Adressen hat er über VfS kostenlos :shock:

wer so einen Tünnes kauft und sich dafür auch noch registriert, hat selbst schuld.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Antworten