Gold und Silber von jüdischen Mitbürgern Nazizeit

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 23.12.2021, 10:56

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5262
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Für Interessierte ein lesenswerter Bericht aus einem ganz dunklen Kapitel deutscher Geschichte


135 Tonnen Silber und 1,3 Tonnen Gold von Juden gingen an die Schmelzanstalten

In Stuttgart sind 70 Aktenordner mit Originalunterlagen über einen bislang wenig bekannten Raubzug des NS-Regimes gefunden worden. Behalten durften deutsche Juden von ihrem Eigentum pro Person ein vierteiliges Silberbesteck und Trauringe:

https://www.welt.de/geschichte/article2 ... alten.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.12.2021, 11:47

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Es dürfte sich bei den Gewichtsangaben nur um die Spitze eines Eisberges gehandelt haben, da lt Artikel nur Stuttgart und Württemberg "akribisch" erfasst wurden, diese Abscheulichkeiten aber im gesamten "Reichsgebiet" stattgefunden haben.

Ohne diese Verbrechen an Menschen jüdischen Glaubens in der Nazizeit auch nur irgend einer Weise zu relativieren sollte man nicht vergessen das solches durch die Jahrhunderte der Geschichte immer wieder vorkam angefangen durch Nebukadnezar II, die Besatzung und Plünderung Jerusalems durch die Römer über die Judenverfolgung in Spanien, die "Besteuerung" unter Richard Löwenherz, mittelalterliche Pogrome in fast ganz Europa bis weit in die Neuzeit und und und.
Es ist erstaunlich das diese Menschen trotz der Abscheulichkeiten und Verbrechen die an ihnen begangen wurden immer wieder ihren Glauben behalten und auf die Füße gekommen sind.

Meinen Respekt dafür.

Beitrag 23.12.2021, 13:54

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 630
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Es ist immer wieder erschreckend,auch im Blick in die Vergangenheit festzustellen was Menschen Menschen an Leid und Niedertracht zufügen.

Zumal das Christentum sich ja nun aus dem jüdischen Glauben entwickelte. Gut, Christen haben ja dann später auch christliche Verschwörungstheorethiker (hust) Ketzer gefoltert und verbrannt. Natürlich nur für ihr Seelenheil und zu ihrem Besten.

Nach dem Ausleben von Progromen konnte man dies oft auch noch mit dem Ausrauben der Opfer krönen.

Da den Juden der Zugang zu Handwerk und Ackerbau verwehrt wurde, Ihnen jedoch im Gegensatz zu Christen nicht die Erhebung des Zinses brachten es Einige mit Handel, als Pfandleiher oder im Zins- und Wechselgeschäft zu erheblichen Reichtümern. Auch im Bereich der Wissenschaft hat insbesondere Deutschland herausragende jüdische Gelehrte und Wissenschaftler hervorgebracht.

Wer sich dazu ein wenig in Romanform einlesen will, dem kann ich über die Weihnachtstage den Bestseller Medicus nur empfehlen.

viele Grüße
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 23.12.2021, 14:09

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Einer meiner Verwandten hat das Musical dazu geschrieben.
Wird u.U. je nach Corona nächstes Jahr wieder aufgeführt.

Ja ich weis Werbung aber für die die mit dem Lesen Schwierigkeiten haben vielleicht ne Alternative.........

Beitrag 23.12.2021, 18:57

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2407
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Eastwood hat geschrieben:
23.12.2021, 13:54
Wer sich dazu ein wenig in Romanform einlesen will, dem kann ich über die Weihnachtstage den Bestseller Medicus nur empfehlen.
smilie_01

Auf jeden Fall das Buch lesen! Den gleichnamigen Film ("Verfilmung" ist eine dreiste Lüge) kann man sich dagegen sparen, der ist durch den Hollywoodseifen-political-correctness-Weichspülgang komplett eingegangen.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Antworten