Griechenlandhilfen in Wahrheit großangelegter Bankenbailout

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 16.06.2010, 23:26

Metallicum
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 16.06.2010, 09:31
Bei den Griechenlandhilfen der EU und des IWFs und dem Euro-Rettungspaket handelt es sich in Wahrheit um einen großangelegten zweiten Bankenbailout vor allem für französische und deutsche Banken.
http://wirtschaftquerschuss.blogspot.co ... -pigs.html

Es wird wieder spannend - Goodbye Euroland.
Ob durch plötzlichen System Kollaps als Kaltstart oder Hyperinflation, die sich bald schonmal warm laufen sollte smilie_15
Nennt mich doch einfach "Prophet"!

Beitrag 17.06.2010, 04:11

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
c:\> fatal error: reality.sys corrupted
c:\> reboot universe

smilie_02
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 17.06.2010, 11:36

Coroner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21.03.2010, 14:21
Hat die Menscheit in der Vergangenheit nicht all die anderen Systeme, mit und ohne Gold, bereits mehr oder weniger erfolglos durchprobiert? Keines dieser Systeme hatte nachhaltigen Erfolg. Es müsste uns schon irgend etwas neues einfallen.
Gruss Coroner

Beitrag 17.06.2010, 11:38

Benutzeravatar
VeryDeepBlue
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 31.01.2010, 13:14
Kein System wird perfekt sein. Der Mensch ist der Störfaktor. Selbst das FIAT-Money-System könnte funktionieren, wenn nicht immer Größenwahn und Selbstdarstellung mitregieren würden.

Beitrag 17.06.2010, 12:03

Benutzeravatar
Götz von Berlichingen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 18.12.2009, 14:57
Wohnort: Im kühlen Grabe
VeryDeepBlue hat geschrieben:Kein System wird perfekt sein. Der Mensch ist der Störfaktor. Selbst das FIAT-Money-System könnte funktionieren, wenn nicht immer Größenwahn und Selbstdarstellung mitregieren würden.
Jetzt endlich haben wir die Wurzel allen Übels! Hinfort mit der Menschheit!

smilie_10
"Unser großer Landsmann Götz sprach: jetzt geht die Sache letz, aber - eh ich soll verrecken, könnt ihr mich am Arsche lecken. Goethe hört dies große Wort, gibt ihm einen Dichterhort, und er schafft mit dieser Tat Deutschlands häufigstes Zitat."

Beitrag 17.06.2010, 14:48

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Unserem Planeten täten wir damit mal auf jeden Fall einen großen Gefallen ...

smilie_04

Beitrag 23.06.2010, 22:27

Metallicum
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 16.06.2010, 09:31
Ich würde eher sagen "Weg mir der organisierten Kriminalität welche sich Politik nennt." Würde hier wirklich das Volk regieren und nicht Lobbyisten, Bankster und andere der Mafia ähnlichen Strukturen, sähe die Sache schon ganz anders aus.

Dann muß man natürlich auch weg von der Globalisierung, Regionale Selbstbestimmung heißt das Zauberwort. Funktioniert bei den Ureinwohnern, in welcher Ecke der Erde auch immer, hervorragend!
Nennt mich doch einfach "Prophet"!

Beitrag 24.06.2010, 02:46

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Metallicum hat geschrieben:Ich würde eher sagen "Weg mir der organisierten Kriminalität welche sich Politik nennt." Würde hier wirklich das Volk regieren und nicht Lobbyisten, Bankster und andere der Mafia ähnlichen Strukturen, sähe die Sache schon ganz anders aus.
Prof. Dr. Bernd Senf hat in seinem Buch "Der Nebel um das Geld" die einseitige und willkürliche Aufhebung der Golddeckung der weltweiten Leitwährung US-Dollar durch Präsident Nixon im Jahr 1973 als den größten Fall von Wirtschaftskriminalität in der Menschheitsgeschichte bezeichnet. Laut Prof. Dr. Bernd Senf hat es sich dabei um einen verdeckten Staatsbankrott der USA gehandelt, der letztlich der Auslöser unserer aktuellen Krise(n) ist. Prof. Dr. Bernd Senf hebt auch hervor, daß für dieses schwerstkriminelle Handeln bis heute niemand zur Rechenschaft gezogen wurde.

Beitrag 24.06.2010, 06:57

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Da vielleicht nicht jeder den Herrn Senf und seine Arbeit kennt, hier mal ein Link zu einem sehr aufschlussreichen Interview mit ihm:

http://www.fuereinebesserewelt.info/prof-bernd-senf/

Sollte man gelesen haben. Der Mann erklärt in klaren Worten und ohne ideologische Scheuklappen die Zinsproblematik.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 24.06.2010, 12:54

Metallicum
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 16.06.2010, 09:31
Ja der Bernd Senf ist tatsächlich ein interessanter Mann - hier ist seine HP: http://www.berndsenf.de/ smilie_01
Nennt mich doch einfach "Prophet"!

Beitrag 24.06.2010, 17:30

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Danke für den Tipp. Auch ein netter Artikel, vor allem für die Geschichtsinteressierten in der Runde:

http://www.berndsenf.de/pdf/Kreditbedar ... ignung.pdf

Beitrag 29.06.2010, 07:52

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Sind wir mal gespannt, wie es weitergeht:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/an ... nd;2609248

ich schau jetzt öfter mal auf die Anleihe:
http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=GGGB10YR:IND

Antworten