Helmut Kohl ist tot

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 21.06.2017, 12:43

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Von mir nur noch paar Fakten (nicht Meinungen und Anschuldigungen) zu einem,, zynischen, machtgeilen, unsymphatischen und egozentrischen" und durchaus streibaren Zeitgenossen:
Bundestagswahlen 1976 Kanzlerkandidat der CDU/CSU H.Kohl 48,6%
1983 K. k der Union H.Kohl 48,6%
1987 K.k. der Union H.Kohl 44,3%
1990 K.k. der Union H.Kohl 43,8%
1994 K.k. der Union H.Kohl 41,4%

aller abgegebenen gültigen Stimmen.
( Hab ich bei Wiki nachgelesen) :roll:
Nur zur richtigen Einordnung des Politikers Kohl.
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 21.06.2017, 18:41

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6630
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Chinese hat geschrieben:...
Ich habe nicht den Eindruck das die alliierte Besatzung wirklich vollständig beendet ist.
...
Darüber kann man sich jetzt trefflich, aber halt nur hypothetisch auslassen.
"De jure" ist der Status beendet. Sozusagen Schwarz auf Weiß und mit Brief und Siegel.
Mehr als Verträge und Dokumente kann man nicht haben.

Man kann halt mit einem Buchgefühl keine anfassbaren Urkunden kontern. Vielleicht berechtigtem Bauchgefühl - aber das ist leider unwichtig.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 21.06.2017, 18:47

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1229
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
heppus123 hat geschrieben:Von mir nur noch paar Fakten (nicht Meinungen und Anschuldigungen) zu einem,, zynischen, machtgeilen, unsymphatischen und egozentrischen" und durchaus streibaren Zeitgenossen:
Bundestagswahlen 1976 Kanzlerkandidat der CDU/CSU H.Kohl 48,6%
1983 K. k der Union H.Kohl 48,6%
1987 K.k. der Union H.Kohl 44,3%
1990 K.k. der Union H.Kohl 43,8%
1994 K.k. der Union H.Kohl 41,4%

aller abgegebenen gültigen Stimmen.
( Hab ich bei Wiki nachgelesen) :roll:
Nur zur richtigen Einordnung des Politikers Kohl.
Ja, richtige Einordnung. Über 41% der Stimmen würde sich jeder heutige Kanzler alle Finger schlecken. Du hast gerade nachgewiesen, dass Kohl bis zum Ende ein überaus beliebter und angesehener Politiker war. Schröder hat das in seiner gesamten Amtszeit nie erreicht und es brauchte 8 Jahre Kanzlerschaft von Merkel um das "schlechte" Ergebnis wieder einzufahren.

Dieses Fazit würde ich noch nicht einmal ziehen. Das sei mal gesagt. Das gute Ergebnis von Kohl war letztlich auf zwei Umstände zurückzuführen: 1. die Wahlbeteiligung sank kontinuierlich, insgesamt um 10%-punkte. Die anderen Parteien waren unfähig diese sich zurückziehenden Bürger eine Heimat zu geben. 2. die Kanzlerkandidaten der SPD waren schwach, insbesondere 1994 mit Scharping. Und ich würde auch heute noch eher eine Bergziege zum Kanzler wählen als Scharping. Das änderte sich erst mit dem Kandidaten und bekanntlich späterem Kanzler Schröder dem Charisma und staatsmännische Eigenschaften zugesprochen wurden.
Herebordus hat geschrieben:
Kohls Schwarzgeld ist doch nichts gegen Merkels Rechtsbrüche. Die Presse hofiert AM noch. Kritik gibt es kaum. Sowas wird nicht zugelassen.
Herebordus hat geschrieben:
Sag das mal Merkel. Sie hält sich an keine Gesetze und keinen Amtseid.
Herebordus hat geschrieben:
Durch ihr Amt wird sie geschützt. Die Justiz ist auch nicht unabhängig. Darum wurden alle Anzeigen abgewiesen. Bananenstaat stimmt hier wirklich.
Nur dass diese Argumentation schon deutlich in Richtung der Reichsbürger geht. Diesen Dummfug nur weil Staatsanwälte weisungsgebunden sind zu behaupten dies würde die Unabhängigkeit der Justiz darstellen ist schon starker Tobak. Man muss juristisch schon sehr abgedreht unterwegs sein und ebenso das Legalitätsprizip in Frage stellen um zu deinem Ergebnis zu kommen. Aber das ist in der Reichsbürgerbewegung nichts ungewöhnliches, dort werden mehr als in der "Mainstreammedien" auch nur ansatzweise möglich Fakten verdreht und Gesetze auf hanebüchener Weise ausgelegt. Insbesondere immer wieder lustig die Interpretation von Einführungsgesetzen. Das kommt halt raus, wenn Laien meinen sich in Staatsrecht zu üben (ne, ich versuch das auch nicht!).

Aber. Bitte sage mir was zum Teufel hat die Kanzlerschaft Merkels mit Kohl zu tun? Warum spammst du das Thema mit Whataboutism zu?
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 21.06.2017, 19:17

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Ich hab es doch bloß mal so eingestellt, seine Schlüsse soll jeder selber ziehen.
Jeden falls hat er sich nicht an die Macht geputscht! smilie_10

Und über Schröder lass ich mich hier nicht aus, passt nicht zum Thema und würde Seiten füllen.
H. Schmidt war der beste Mann den die SPD je hatte, der hatte Charisma und staatsmännische Eigenschaften!!! smilie_01
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 21.06.2017, 23:03

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: 12.02.2016, 13:38
heppus123 hat geschrieben: H. Schmidt war der beste Mann den die SPD je hatte, der hatte Charisma und staatsmännische Eigenschaften!!! smilie_01
Wehner war auch gut. Seine Rededuelle mit FJS sind legendär.

Beitrag 21.06.2017, 23:08

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Wehner, Brandt, Schmidt, Strauss, Otto Lambsdorff, Möllemann und andere hatten alle ihre Schattenseiten. So auch bei Kohl. Nur hat er sein Amt noch ordentlich ausgeführt.

Beitrag 22.06.2017, 11:59

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6630
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ach, es ist traurig, dass Schwarzgeldaffären durchaus im Rahmen einer ordentlichen Amtsführung tolerabel zu sein scheinen. Ich dachte, nur Monarchen und Despoten stehen über dem Gesetz?
Andere Spitzenpolitiker traten schon zurück, nur weil in ihrem Umfeld ein Spion installiert war. Ohne jede eigene Beteiligung Verantwortung übernehmen. Das nötigt mir, ehrlich gesagt, mehr Respekt ab, als ein (rechtswidriges) "Ehrenwort" den Kumpels gegenüber.


Im übrigen schließe ich mich hier der Meinung an, dass wir andere Namen möglichst raus halten sollten. Das führt nur zu einer unübersichtlich großen Anzahl von "Strängen" innerhalb eines Fadens ... und zu seitenlangen Postings, wenn versucht wird, zu jedem was zu sagen.
Die beliebten "der hat aber auch" Pseudoargumente machen den Diskus unmöglich.
Natürlich sind Vergleiche schon okay - nur wird das Verfehlen des einen bestimmt nicht dadurch besser, dass ein anderer auch gefehlt hat.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 22.06.2017, 14:19

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: 11.09.2014, 13:47
Kohls Handeln und das gleichzeitige zaudern von Lafontain hat Kohl eine erneute Amtszeit gebracht, Lafontain wurde in der Wahl wegen seiner dann später sich bewahrheiteten Kritik an den illusorischen "Kosten" und der Kritik an Kohls "blühenden Landschaften" abgestrahft. Kohl war ein Mensch mit Gespür für Macht. Ich habe niemals mit seine Partei oder seiner Person geliebaugelt aber in einer historischen Sicht wird seine Spendenaffäre verblassen. Dass er Europa weitergebracht hat ist unbestritten.
Auch Adenauers Verdienste werden heute geachtet ohne dass man jedoch vergisst dass er in seinem Umfeld viele "Nazis" an die Macht gelassen hat.
So werden zukünftige Historiker auch bei Kohl sowohl seine Verdienste wie auch seine Begehen im Kontext würdigen.

Beitrag 22.06.2017, 16:19

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Man sollte aber auch nicht vergessen das sich Alle nach dem 2. Krieg mit Altnazis umgeben haben, wenn sie ihnen nur nützlich waren! Alle !!! Ob Russe , Ami, Engländer, ja sogar die noch so antifaschistische SED in der DDR, na da hat es die ganze Welt wohl nicht so genau genommen, :roll:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 22.06.2017, 18:06

gernreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.10.2014, 14:48
Kohl wird als der "Vater" der deutschen Einheit angesehen, wobei man nicht vergessen darf, dass die eigentliche Arbeit von vielen, unbekannt gebliebenen Menschen gemacht wurde.

Bei mir im Gedächtnis bleibt, dass er seinen jahrzehntelange treuen Fahrer "Ecki" mit einem Tritt in den Hintern verjagte und, spiessbürgerlicher gehts nimmer, mit Strickjacke!😳 auf Staatsbesuch bei Gorbi war....

Auch sein pfälzisches "denglisch" darf nicht vergessen werden.

Wir haben/hatten schon tolle Volksvertreter!

Beitrag 23.06.2017, 05:44

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6630
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Naja, mein Gott - warum sollte ein Spießer im Land der Spießer nicht mal Kanzler sein? Und dass er kein Englisch vernünftig sprechen konnte und eher fragwürdige Speisen mochte, das trägt zwar zum Gesamtbild bei, sollte man aber nicht benutzen, um ihm Stricke zu drehen.

HK ist weder Vater noch Beförderer der Einheit gewesen.
Er hatte aber ohne Zweifel einen guten Draht zu Gorbi. Wieviel der eigentlichen Diplomatie hinter verschlossenen Türen damals Genscher gemacht hat, ist wohl kaum zu bewerten.
Ich mutmaße aber, dass der Außenminister nicht ganz unbeteiligt gewesen sein dürfte.
Aber klar - der Kanzler hat die Richtlinienkompetenz, also ist es sein Verdienst.



Ein Wort in eigener Sache noch einmal:
Kann mir mal jemand erklären, warum ausgerechnet in einem solchen Forum derjenige, der für den europäischen Gedanken nationale Interessen hintan stellte, ausgerechnet derjenge, der die DM begraben hat, ausgerechnet einer, der eine Bilderbuch-Politiker-Karriere hinter sich gebracht hat, nun, kaum dass er tot ist, "gefeier"t wird?
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 23.06.2017, 07:00

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2650
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Ich bin weit davon entfernt HK zu feiern, aber gewisse Leistungen sollten auch anerkannt werden, unabhängig davon wie man zur Person steht. Und klar Genscher hat auch einen guten Teil dazu beigetragen. Gerade bei großen Aufgaben muss das Gespann passen und das Gespann Kohl - Genscher war nicht schlecht.

Ich denke es galt in den Verhandlungen zur Wiedervereinigung in erster Linie eine Angst vor einem erneut zu starken Deutschland zu zerstreuen. Daher sehe ich nationale Interessen und die DM eher als Lämmer, die auf dem Altar der Wiedervereinigung geopfert wurden. Wenn man was will, muss man was bieten ... ;)

Ich muss gestehen, dass ich anfangs kein Freund der Wiedervereinigung war. Aber rückwirkend betrachtet, war es richtig.

lifesgood

Beitrag 23.06.2017, 11:36

kontrast
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 22.01.2017, 20:27
Wohnort: Netz22
Ob es noch Reibereien um sein Erbe geben wird, glaube ja, den Pflichtanteil wird der Sohn wohl bekommen, den Rest wird seine Alte verprassen und das ist nicht wenig was er als Kanzler im Ruhestand an Bezüge insgesamt bezogen hatte.
Dem Sohn täte es im übrigen auch gut, etwas weniger von allem, macht eine bessere Figur.

Beitrag 23.06.2017, 11:41

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Der hat es sogar geschafft 2 Söhne zu zeugen, da sag noch mal einer der war kein Familienmensch. :roll:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 26.06.2017, 05:28

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Kommt eigentlich der Hasselhoff zur Beerdigung?

Beitrag 26.06.2017, 13:30

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Wieso??? Erbt der auch? :?:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 26.06.2017, 14:49

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 25.08.2013, 19:15
Hallo,

nein, der "singt" dann.
Z.B. sowas hier:
(Achtung, nicht für schwache Nerven!)

https://www.youtube.com/watch?v=tg_yadNeu3w

Liebe Grüße
Marek

Beitrag 26.06.2017, 15:44

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Hasselhoff kommt nicht, der kann zur Zeit nicht singen, nur lallen.
Aber Heino soll singen, hab ich jedenfalls gehört.

8)
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 26.06.2017, 17:08

Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 23.11.2016, 17:32
IrresDing hat geschrieben: Nur dass diese Argumentation schon deutlich in Richtung der Reichsbürger geht. Diesen Dummfug nur weil Staatsanwälte weisungsgebunden sind zu behaupten dies würde die Unabhängigkeit der Justiz darstellen ist schon starker Tobak. Man muss juristisch schon sehr abgedreht unterwegs sein und ebenso das Legalitätsprizip in Frage stellen um zu deinem Ergebnis zu kommen. Aber das ist in der Reichsbürgerbewegung nichts ungewöhnliches, dort werden mehr als in der "Mainstreammedien" auch nur ansatzweise möglich Fakten verdreht und Gesetze auf hanebüchener Weise ausgelegt.
Ach so? Wer Merkels Gesetzesbrüche kritisiert oder mit dem Staatsanwalt argumentiert, ist Reichsbürger? Also Rechts? Nazi? Alles klar...

Beitrag 26.06.2017, 17:39

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
@ IrresDing

Sind dir noch nicht bestimmte Signaturen hier aufgefallen? smilie_24



@ Cardy

Ein Reichsbürger muss nicht gleich ein Nazi sein. Einige sind bspw. in der Zeit davor "hängen geblieben". Es geht lediglich um die Ablehnung unserer aktuellen Staatsform bzw. bezeichnet genau das, den kleinsten gemeinsamen Nenner.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Antworten