Inflation & Deflation - Stammfaden

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 19.06.2022, 12:43

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2888
Registriert: 05.11.2011, 21:59
slts hat geschrieben:
19.06.2022, 09:20
Die Chance: Deutschland könnte sich deutlich höher verschulden und das Geld zur Entlastung nutzen bzw. ein Kapitalgedecktes Rentensystem aufbauen. Das wäre quasi deutscher Werteerhalt in einem südländischem System.
Dafür sind unsere politischen Eliten schlicht zu blöd. Sie verstehen nichts von Ökonomie, nur vom gendern und woke sein. Natürlich wäre es extrem sinnvoll einen deutschen Staatsfonds für die Rente aufzubauen. Das ist aber so sinnvoll, dass es nicht gemacht wird. Es wird lieber Unsinn gemacht.

Zu Nullzinszeiten wurde bei Zukunftsinvestitionen gespart, dass die Schwarte kracht (siehe Bundeswehr, Infrastruktur auf Verschleiß), es ging nur noch um soziale Wohltaten für die nicht arbeitende Bevölkerung (die Mehrheit). Nun wo die Zinsen steigen, die Inflation ebenso, da müssen die Investitionen teuer nachgeholt werden.

Kannst nur staunen.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 19.06.2022, 19:08

slts
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 03.05.2013, 09:48
Sapnovela hat geschrieben:
19.06.2022, 12:43
Dafür sind unsere politischen Eliten schlicht zu blöd. Sie verstehen nichts von Ökonomie, nur vom gendern und woke sein. Natürlich wäre es extrem sinnvoll einen deutschen Staatsfonds für die Rente aufzubauen. Das ist aber so sinnvoll, dass es nicht gemacht wird. Es wird lieber Unsinn gemacht.

Zu Nullzinszeiten wurde bei Zukunftsinvestitionen gespart, dass die Schwarte kracht (siehe Bundeswehr, Infrastruktur auf Verschleiß), es ging nur noch um soziale Wohltaten für die nicht arbeitende Bevölkerung (die Mehrheit). Nun wo die Zinsen steigen, die Inflation ebenso, da müssen die Investitionen teuer nachgeholt werden.
Unsere Politiker sind sicherlich vieles aber nicht blöd.

Es ist lediglich die Frage welche Politiker wir wählen und für was wir (die Wähler) uns einsetzen bzw. gerne sehen wollen. Jedes Demokratie bekommt die Politiker die es verdient bzw. wählt.

Ich denke wir können unsere kleine Stimme nutzen um solche Vorschläge immer wieder zu diskutieren und einfach darauf achten wen wir wählen.

Gerade hier in diesem Forum sind viele unterwegs die das System besser verstehen als der Durchschnitt. Von daher haben wir auch Verantwortung unsere Stimme zu nutzen.

Beitrag 19.06.2022, 19:39

Puschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: 20.12.2020, 19:39
slts hat geschrieben:
19.06.2022, 19:08
Sapnovela hat geschrieben:
19.06.2022, 12:43
Dafür sind unsere politischen Eliten schlicht zu blöd. Sie verstehen nichts von Ökonomie, nur vom gendern und woke sein. Natürlich wäre es extrem sinnvoll einen deutschen Staatsfonds für die Rente aufzubauen. Das ist aber so sinnvoll, dass es nicht gemacht wird. Es wird lieber Unsinn gemacht.
Unsere Politiker sind sicherlich vieles aber nicht blöd.
@slts: So sehe ich das auch. Viele sinnvolle Ideen sind schon diskutiert worden, für gut befunden und dann wieder verworfen worden. Weil sich wieder ein anderer schlauer Kopf (oder Partei, oder Organisation, oder Lobby) dagegen gestellt hat.
Schulden aufnehmen (um bei dem Beispiel zu bleiben) aufgrund Rentenreform mag zum Stand jetzt sinnvoll sein, aber dann kommen wieder die Stimmen die da sagen: Ihr macht Schulden die dann unsere Kindeskinder abtragen müssen. Und schon ist eine vielleicht (ökonomisch) wertvolle Idee vom Tisch, da sich die Politiker scheuen deswegen ein Risiko einzugehen.
Wen sollte man wählen ? Und welche Koalitionsbildung würde das auch tatsächlich umsetzen ?

Beitrag 19.06.2022, 20:07

slts
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 03.05.2013, 09:48
Puschel hat geschrieben:
19.06.2022, 19:39
Wen sollte man wählen ? Und welche Koalitionsbildung würde das auch tatsächlich umsetzen ?
Ich möchte mich nicht für eine Partei aussprechen.
Und ja, ein Wandel geht vermutlich nicht von heute auf morgen.

Frustrieren ist jedenfalls keine Option.

Steter Tropfen höhlt den Stein.
Dranbleiben. Aufklären.

Beitrag 19.06.2022, 20:44

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Tach Puschel :wink:

Dein "Weil sich wieder ein anderer schlauer Kopf " nehme ich sogar wörtlich. Derjenige braucht nur einer anderen Theorie anzuhängen und glaubt dann wie alle anderen, den einzig wahren Weg zu kennen. Der meints nicht böse.
Es gibt natürlich auch solche, die Eigeninteressen vertreten. Letztere nehme ich eher in der Politik u. Wirtschaft wahr.

Im Bundestag wurden öfter Professoren zur Anhörung eingeladen. Prof. Dr. Bontrup und Prof.Dr. Heiner Flassbeck waren öfter dort. In den paar Clips, die ich gesehen habe, war die Bude jedesmal so gut wie leer. Alibifunktion? Merkel hat gesagt, sie habe sich ja nun viele angehört und dann den Ackermann als den Überzeugendsten erkannt. Die Profs werden für ihre Expertise bezahlt, der Ackermann dürfte froh gewesen sein, seine Eigeninteressen zu vertreten. In dem, was aus dem Ackermann heraus kam, habe ich nie seinen Doktorvater Prof.Dr. Hans Christian Binswanger wiedergefunden. - Naja.

Ich würde nicht sagen, dass wir mit dem Dualismus Ökonomen/Notenbanker - Politdarsteller leben müssen.
Wir tuns freiwillig.

Was Schulden angeht, gibt es unter Ökonomen unterschiedliche Glaubenssysteme. Einige gewichten deren Höhe sehr stark, andere erklären sie für "überwiegend harmlos". Mich hat etwas überrascht, dass der Prof.Dr.Bontrup die Ansicht vertrat, kein Steuerzahler müsse für irgendwelche Schulden aufkommen. Diese würden in die Bücher geschrieben und blieben einfach dort stehen (Prolongation). Genau DER Prof., der beklagt, dass die Vorlesungen zum Thema "Faktor Macht" sorgfältigst verschwunden wurden. Für die Studenten gebe also keine Einflüsse, die auf Macht beruhen.

Über die möglichen Beweggründe zu wirtschaftspolitischen Entscheidungen kann man sich Gedanken machen.

Schönen Abend noch !
:D

Beitrag 19.06.2022, 20:58

Puschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Deichgraf hat geschrieben:
19.06.2022, 20:44
Dein "Weil sich wieder ein anderer schlauer Kopf " nehme ich sogar wörtlich. Derjenige braucht nur einer anderen Theorie anzuhängen und glaubt dann wie alle anderen, den einzig wahren Weg zu kennen. Der meints nicht böse.
Es gibt natürlich auch solche, die Eigeninteressen vertreten. Letztere nehme ich eher in der Politik u. Wirtschaft wahr.
Wohl wahr und immer aktuell.
Dein Satz ".....Derjenige braucht nur einer anderen Theorie anzuhängen und glaubt dann wie alle anderen, den einzig wahren Weg zu kennen." gehört m.M. eigentlich in den Thread "Weise Worte kluger Köpfe". smilie_01
smilie_02

Beitrag 19.06.2022, 21:02

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2888
Registriert: 05.11.2011, 21:59
slts hat geschrieben:
19.06.2022, 19:08
Sapnovela hat geschrieben:
19.06.2022, 12:43
Dafür sind unsere politischen Eliten schlicht zu blöd. Sie verstehen nichts von Ökonomie, nur vom gendern und woke sein. Natürlich wäre es extrem sinnvoll einen deutschen Staatsfonds für die Rente aufzubauen. Das ist aber so sinnvoll, dass es nicht gemacht wird. Es wird lieber Unsinn gemacht.

Zu Nullzinszeiten wurde bei Zukunftsinvestitionen gespart, dass die Schwarte kracht (siehe Bundeswehr, Infrastruktur auf Verschleiß), es ging nur noch um soziale Wohltaten für die nicht arbeitende Bevölkerung (die Mehrheit). Nun wo die Zinsen steigen, die Inflation ebenso, da müssen die Investitionen teuer nachgeholt werden.
Unsere Politiker sind sicherlich vieles aber nicht blöd.

Es ist lediglich die Frage welche Politiker wir wählen und für was wir (die Wähler) uns einsetzen bzw. gerne sehen wollen. Jedes Demokratie bekommt die Politiker die es verdient bzw. wählt.
Ganz ohne Flachs: Ich sehe das anders. Eine Frau Lambrecht z.B. ist die personifizierte Quote, unfähig Ihren Job auch nur näherungsweise sinnvoll auszufüllen. Diese Frau in einem Ministeramt ist eine Absurdität. Jeder irgendwie "gefährliche" Kanditat (also jeder der was konnte) wurde von der Gegenseite (in der eigenen Partei) gemeuchet, übrig bleiben inhaltsleere Flachdenker. Zustimmung bekommt, wer woke ist, also weiß was gerade angesagt ist und das absondern kann. Auch wenn es inhaltlich keinen Sinn macht. Zu besichtigen im Kabinett Scholz, früher bei Murksel.

Ebendiese zeigt die zweite wesentliche Eigenschaft führender Po-Litiker, übersteigertes Ego und totale Verweigerung der Selbstreflektion. Sie habe nichts falsch gemacht, verlautbarte Murksel vor einigen Tagen im Interview und die 100 Mrd Sonder-Schulden-Vermögen für die Bundeswehr seien super sinnvoll, weil Putin schon immer (!) gegen die EU gewesen sei. Nur warum hat man dann 16 Jahre lang die Bundeswehr kaputt-gemurkselt?

Ich glaube nicht an den "großen Plan" oder die "globale Verschwörung der Eliten". Pure Dummheit reicht meistens als Erklärung aus. Kombiniert mit fettem Ego und totalem Desintersse am einfachen Bürger.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 19.06.2022, 21:04

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Puschel, das ist so trivial, dass man für die völlig überflüssige Veröffentlichung die rostige Zitrone vergeben sollte. :wink:
:mrgreen:

Beitrag 19.06.2022, 22:02

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
[quote=Sapnovela post_id=223054 time=1655668954 user_id=4444]
Pure Dummheit reicht meistens als Erklärung aus. Kombiniert mit fettem Ego und totalem Desintersse am einfachen Bürger.
[/quote]

Wenn ich Dummheit (+Ego+Desinteresse) als These übernehme, stellen sich mir folgende Fragen:
Da diese Menschen nicht von oben in ihr Amt fallen, sondern innerhalb ihrer Partei gefördert und auf die Liste gesetzt werden, als Abgeordnete auch noch in ein Ministerium gesteckt werden, welche Erklärung hättest Du dann für das Verhalten der Parteien? Provokativ: Ist Dummheit eine Schlüsselqualifikation? Wenn ja, warum?
Welchen Weg würde ein Parteimitglied gehen, dass ständig (meinetwegen auch aus Dummheit) vom Parteikurs abweicht?

Mit Ego+Desinteresse (am Bürgerwohl) = übersteigertes Eigeninteresse (aus deiner "Formel" ) haben wir auch ohne Dummheit alles was es braucht und können uns sogar mit User slts bis auf hohe (kriminelle) Intelligenz einlassen. Fachliche Dummheit scheint obligatorisch zu sein. Allerdings wäre dann auch in den Parteien eine absolute Mehrheit Psychopathen.

Beitrag 19.06.2022, 23:40

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
[quote=Marek post_id=223004 time=1655503190 user_id=6552]


Wer da welche Definition ansetzt ist mir auch egal:
Ich werde jedenfalls ärmer... :?

[/quote]

Ist auch völlig wurscht, um welches Problem es gerade geht. Die Lösung besteht IMMER darin, dass zur Rettung der Welt DU ärmer werden musst. Was meinst Du wohl, wie den 2750 Milliardäre dieser Welt die Armut bekommen wird? :mrgreen:
Prof.Dr. Heiner Flassbeck gehört einer anderen Religionsgemeinschaft an und will eher geben als nehmen, um die Schieflage in den Griff zu bekommen. Die ersten 5 Minuten davon sind Valium:

https://www.youtube.com/watch?v=RilAtQqUM3I

:mrgreen:

Beitrag 21.06.2022, 12:32

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Ökonom beweist in 2021: Inflation 35x so hoch wie ausgewiesen!

Hier die Story aus cash.ch:

Marc Friedrich: "Die wahre Inflation war vor einem Jahr höher als propagiert bei 13,7 Prozent und nicht bei 0,4 Prozent."

Frage: "Wie kommen Sie auf 13,7 Prozent?"

Marc Friedrich: "Wie wir es an der Universität gelehrt bekommen haben: Wachstum der Geldmenge M3 minus Wirtschaftsleistung. In Deutschland ist die Geldmenge M3 um 8,7 Prozent gewachsen, und das Wachstum war -5 Prozent."


Wer hier fleißig mitliest, hat den Trick, den Friedrich anwendet, sofort erkannt.
Kleiner Hinweis:
"Das war mit Inflation immer gemeint: Das Wachstum der Geldmenge relativ zum BIP. Das hat mit den Preisen zunächst nichts zu tun."

-Mit der offiziellen Zahl, die die "Inflation" beziffert, war die Preisinflation gemeint. Wer alles in einen Topf wirft und nicht mehr differenziert, macht sich angreifbar, selbst wenn seine Aussagen richtig sind. Friedrich zeigt die Autorität (Uni) ; anstatt das Wort Inflation zu korrigieren, korrigiert er die Zahl. Aus einer Nachlässigkeit wird so eine sensationelle Unrichtigkeit. 35x so hoch- waaahhh, - Die Welt geht unter.
Inhaltlich liegt Friedrich richtig, aber seine Vorgehensweise stufe ich als subjektiv verwerflich ein.
Und von unseren Offiziellen erwarte ich, dass sie künftig solchen Sensationsmmeldungen keinen Nährboden liefern.
Aber was will man von einer Welt erwarten, in der man sein Zeitbudget eher darauf verschwendet, herauszufinden, ob man statt Wirtschaft lieber Wirtschaft*innen oder gar Wirt*innen-schaft*innen*außen sagen soll?

Beitrag 22.06.2022, 11:03

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 627
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Wie die Sanktionen so wirken die unsere Preise und Inflation hier in Deutschland befeuern berichtet die

Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/wirtsch ... -li.238243

Russland nimmt durch die gestiegenen Weltmarktpreise mehr ein als der Mengenrabatt ausmacht den sie China einräumen mussten. Indien kauft von Russland um es dann mit Gewinn an die Länder in Europa, ja die mit den Sanktionen weiter zu verkaufen.... :shock: smilie_07

VG Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 22.06.2022, 11:44

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Die Sanktionen tun nur das, was sie tun können. Die Betrachtung wird einfacher, Wenn, man guckt, wer die Popokarte in der Hand hält. Harakiri con brio. Herr Ober, ein Stuhlbein, die EU zuckt noch.

Beitrag 22.06.2022, 13:23

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49

Beitrag 03.07.2022, 16:31

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 627
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Olaf Scholz

https://www.bild.de/politik/2022/politi ... .bild.html

Ludwig Erhard( ja der der laut Baerbock in der SPD war :shock: )

"Inflation ist Betrug am Bürger"

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... 716-3.html

komisch das die Politiker überrascht sind.Viele hier sind es nicht. Entweder haben Sie bewußt gelogen oder betrogen. Oder Sie verstehen trotz Studium oder deswegen, einfache wirtschaftliche Zusammenhänge nicht.

Schönen Restsonntag
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 04.07.2022, 13:25

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2888
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Habe gerade gelesen, dass die Inflation in der Türkei bei 5% ist. Pro Monat allerdings.
Hat jemand direkte Kontakte in die Türkei und könnte mal berichten, was die Menschen da ganz praktisch machen um damit umzugehen?

Wäre bestimmt interessant
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 04.07.2022, 20:15

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Mit etwas Geduld brauchst Du keine Infos aus der Türkei und kannst dann bald selber sehen, was Du ganz praktisch machen wirst, um damit umzugehen.
3x werden wir noch wach ...
:mrgreen:

Beitrag 04.07.2022, 21:12

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 627
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Konzertierte Aktion!!!!

https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... 31d6c9f30f

Gott sei Dank wurde jetzt ein Stuhlkreis eröffnet. Das wird die Probleme nicht beheben aber man gibt dem gemeinen Bürger das Gefühl die werden das schon richten. Blöd nur wenn sie dabei zugeben müssten, dass ihre Politik der vergangenen 17 Jahre für das Schlamassel verantwortlich ist in dem wir stecken.

Da feiert man noch mal fix ein paar Erfolge die nix kosten wie Gendersternchen und neues Geschlecht für Jeden der will, bevor man sich um Infrastruktur,Steuern,Bildung,Verteidigung, Energie und so ein Gedöns nicht kümmern wird.

Garniert wird das Ganze mit dem Ende des Verbrennungsmotors in Deutschland.
Jetzt noch ein paar Startups für Lastenfahrräder, das Ende der Schulpflicht oder auch das bedingungslose Grundeinkommen für Alle. Vielleicht retten wir von Deutschland aus auch noch das Weltklima. So ganz nebenbei versteht sich...

Wichtig ist nur das die Kapelle bis zuletzt spielt. Das haben die auf der Titanic ja gut hinbekommen. Wenn wir schon sinken, dann bitte mit Stil!

VG Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 05.07.2022, 23:28

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 627
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Wennn die Politik nicht hören will

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wir ... .bild.html

https://www.spiegel.de/wirtschaft/knapp ... obal-de-DE

https://www.wiwo.de/technologie/mobilit ... 144-2.html

https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

https://www.focus.de/finanzen/boerse/pa ... 60376.html

und die Wähler weiterhin glauben, dass wenn Sie wechselweise CDU und SPD wählen die Probleme in diesem Land schon irgendwann wieder weniger werden. Stand heute sind sie dazu nicht in der Lage da sie sich nicht mehr um das Land und die Bürger scheren sondern nur um sich und ihr Wohl kreisen.

hier mal ein Beispiel warum das Geld irgendwann alle ist

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... .bild.html

VG Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 15.07.2022, 12:45

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Eastwood hat geschrieben:
05.07.2022, 23:28
und die Wähler weiterhin glauben, dass wenn Sie wechselweise CDU und SPD wählen die Probleme in diesem Land schon irgendwann wieder weniger werden.
Super! Endlich weiß mal einer, mit welcher Partei alles gut wird. Jetzt musst du sie uns nur noch sagen ...

Antworten