Ist Angela Merkel eine brilliante Staatschefin.......

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 26.01.2016, 09:01

glaubnix
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.07.2015, 08:39
Wohnort: Deutschland
Wenn ich diese Frage schon lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf.

In welchem Staatsgebilde ist sie aufgewachsen und geprägt worden?
Bei dem Werdegang ist man ja quasi automatisch Spezialist für Marktwirtschaft und Demokratie.
Hat man dort mit der Muttermilch aufgesaugt.
Was hat Sie zu Anfang der Flüchtlingskrise gesagt " wenn ..... dann ist das nicht ihr Volk"

Stimmt - das glaube ich auch - nein ich hoffe!

Gleiches gilt für unseren Bundespräsident.

Es gibt ein berühmtes Zitat " ich kann garnicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte ".
Könnte von mir sein, so geht es mir schon länger!!
Zuletzt geändert von glaubnix am 26.01.2016, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )

Beitrag 26.01.2016, 09:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3289
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
glaubnix hat geschrieben: ...
Es gibt ein berühmtes Zitat " ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte ".
...
Na, Zitate gibt's so einige, guckst Du:

Denn alles was entsteht, ist wert, das es zugrunde geht....

smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2016, 10:22

Mehrgoldfüralle
Kilimutu hat geschrieben:Habe von Merkel noch nie was gehalten.

Nichtsdestoweniger hat Sie meines Erachtens immerhin zweimal richtig gehandelt.

a) Atomausstieg
b) Es gibt keine Obergenze (das ist ein Gebot der Menschlichkeit, wenn man nur für 5 Pfennige sich in einen (Kriegs-)Flüchling hineinzudenken vermag.

Allerdings läuf die Umsetzung in beiden Fällen derart katastrophal, dass man schon arg ins Grübeln kommen kann.

Losgelöst von irgendwelchen Verschwörungstheorien bleibt somit wohl nur festzustellen:

-sie hat den Überblick vollständig verloren ...
-sie hat ihre Macht bei Weitem überschätzt, geblendet von den Schlagzeilen über die mächtigste Frau der Welt - und nun wird sie gnadenlos vorgeführt und zerrieben zwischen kleingeistigem Nationalismus der meisten EU-Mitglieder, all den Bücklingen in der CDU, von denen sie nicht wirklich viele mögen und den Lobbyisten, die sich im Parlament die Klinke in die Hand geben, um noch schnell ein paar gute Geschäfte abzuwickeln ...

Es ist mir offen gesagt ein Rätsel, wie diese Regierung ohne erkennbare Tatkraft und ohne wirklich Geld in die Hand zu nehmen, die bevorstehenden Aufgaben lösen will. Die heilige Kuh der schwarzen Null ist da definitiv der falsche Weg.

Wenn man über Nacht 100 Mrd. EUR für eine HypoRealEstate locker machen kann (wobei das Geld dann an irgendwelche Investoren geflossen ist), dann müsste man nun -nach bald 5 Monaten- mal so langsam wenigstens 50 Mrd. locker machen, um ...

-die Grenzen zu sichern (primär die Außengrenzen !)
-Asylverfahren zu beschleunigen
-Wirtschaftsflüchtlinge zurück zu führen
-den sozialen Wohnungsbau anzuschieben
-Lehrer anzustellen
-Integration zu fördern
-Polizisten anzustellen
-Rückführungsprogramme auflegen (für die hoffentlich kommende Nachkriegszeit im Nahen Osten)
-Flüchtlingslager in Jordanien und dem Libanon vernünftig auszustatten
usw. usw. usw ...

Eben all das, was derzeit geboten ist, um die Kontrolle nicht zu verlieren und den Gruppen von AfD und rechts davon das Wasser abzugraben. Und dieses Geld bliebe dazu noch großteils im Land, es käme zu den Bürgern und viele könnten bei uns in irgendeiner oder vielfältiger Weise davon profitieren ...

Soll mir keiner sagen, das könnten wir uns nicht leisten.


@Ladon: genau, Merkel muss weg ist (leider) keine Lösung, denn für diese Herausforderung taugen weder Gabriel (*würg*) noch jemand aus der Opposition. Im Grunde ist die große Koalition dafür die ideale Konstellation, wenn denn gehandelt werden wollte / würde.


Mit nachdenklchem Gruß

Tom
Recht so. Das tut gut bei den vielen Drauftretern hier. smilie_23

Beitrag 26.01.2016, 11:23

glaubnix
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.07.2015, 08:39
Wohnort: Deutschland
Nein natürlich ist Gabriel keine Alternative, das ist aber auch nicht die Frage hier an der Stelle.

Aber wenn wir nun gerade bei dem Thema sind, ich sehe leider überhaupt keine Alternative und das ist am Allerschlimmsten.

Ich sehe nur Wendehälse die alle von den gleichen Organisationen / think- tanks einkassiert worden sind. KEINER von denen, egal welcher Partei sie angehören, vertritt noch die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung.
Wer hier in Deutschland bestimmt hat Macht bzw. Geld und das ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung und höchstwahrscheinlich auch kein Politiker.
Demokratie ist zu einer Illusion verkommen ohne jeden Inhalt.
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )

Beitrag 26.01.2016, 11:41

wondahbwoy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 12.11.2012, 22:26
@Mehrgoldfüralle

a) Atomausstieg...wirklich ein Verdienst Merkels???

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 19696.html
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... e-anderen/
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... plaus.html

Sind wir wirklich aus der Atomenergie ausgestiegen - NEIN, wir kaufen sie nun von anderen.
http://green.wiwo.de/energiemarkt-2014- ... atomstrom/

b) Flüchtlichspolitik
Hätte man euch vor einem Jahr gesagt, wie die Situation jetzt ist, wäre euch auch nichts anderes eingefallen, als euch auf Verschwörungstheorien herauszureden.

Wartet ab, wie es ab März / April aussehen wird...wir werden unser blaues Wunder erleben.
Das fehlen einer Obergrenze impliziert die Unendlichkeit. Wir haben aber nur begrenzte Mittel.

Es wurde bisher (schon auch in der Systempresse) genügend offenbart, um zu erkennen, dass (vermeintliche) Verschwörungstheorie die Wirklichkeit schlägt.
Dazu benötige ich keine Quellennachweise - Also, macht euch bereit für euren Austausch.

Beitrag 26.01.2016, 12:00

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3289
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2016, 12:33

Mehrgoldfüralle
glaubnix hat geschrieben:Wenn ich diese Frage schon lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf.

In welchem Staatsgebilde ist sie aufgewachsen und geprägt worden?
Bei dem Werdegang ist man ja quasi automatisch Spezialist für Marktwirtschaft und Demokratie.
Hat man dort mit der Muttermilch aufgesaugt.
Was hat Sie zu Anfang der Flüchtlingskrise gesagt " wenn ..... dann ist das nicht ihr Volk"

Stimmt - das glaube ich auch - nein ich hoffe!

Gleiches gilt für unseren Bundespräsident.

Es gibt ein berühmtes Zitat " ich kann garnicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte ".
Könnte von mir sein, so geht es mir schon länger!!
Demokratie haben wir nur noch teilweise, Marktwirtschaft schon lange überhaupt nicht mehr. Reinste Planwirtschaft, wenns klemmt wird geschraubt bis es passt.

Beitrag 26.01.2016, 12:35

Mehrgoldfüralle
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Betrifft: Verhalten der Kanzlerin ist "irr ational"

https://ueberwachungsbuerger.files.word ... fa8a6b.jpg

http://www.taz.de/picture/557471/948/merkel___.jpg
Solche Bilder kann ich von dir auch machen, wenn ich dich oft genug knipse. Vielleicht weniger dekorativ..... smilie_20

Beitrag 26.01.2016, 12:43

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3289
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Betrifft: Verhalten der Kanzlerin ist "irr ational"

https://ueberwachungsbuerger.files.word ... fa8a6b.jpg

http://www.taz.de/picture/557471/948/merkel___.jpg
Solche Bilder kann ich von dir auch machen, wenn ich dich oft genug knipse. Vielleicht weniger dekorativ..... smilie_20
Ich bin aber nicht so hübsch wie die Dame.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2016, 12:44

Mehrgoldfüralle
Ladon hat geschrieben:Richtig.
Das meinte ich ja damit, dass "Merkel muss weg" nichts nutzt und eigentlich überflüssig ist.

Tatsächlich stimme ich auch uneingeschränkt zu, wenn man sagt, dass das Problem nicht Merkel ist (an solche Positionen kommen nur ... "seltsame" Menschen ... der nächste wird es wieder sein), sondern das Fehlen von Gegengewicht.
Und was ist jetzt mit den Berufspolitikern? Genau das hatte ich gemeint. Wer dahin kommt, muß die "richtigen"" Eigenschaften haben.

Beitrag 26.01.2016, 12:44

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
glaubnix hat geschrieben:KEINER von denen, egal welcher Partei sie angehören, vertritt noch die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung.
Doch, die meisten sogar.
Weder die AfD noch die CSU bezweifeln das das was Merkel macht der Wille der Mehrheit der Bevölkerung und des Parlamentes ist.
Warum ihr daran so stur festhaltet verstehe ich nicht.
Wenn ihr schreibt das ihr dagegen seid okay...Aber woher nehmt ihr die Legitimation für das ganze Volk zu sprechen? Den Größenwahn der hier der Politik zum Vorwurf gemacht wird sehe ich eher bei vielen hier im Forum.

Die einzige Kritik die an Merkels Kurs (also am Parlament) geübt wird ist das sie viel zu wenig Geld in die Hand nehmen um die Flüchtlinge hier vernünftig zu versorgen.

Soviel zu Realität.
Grüße an die Aluhüte smilie_24

Beitrag 26.01.2016, 13:05

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
GGGoldi hat geschrieben:
glaubnix hat geschrieben:KEINER von denen, egal welcher Partei sie angehören, vertritt noch die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung.
Doch, die meisten sogar.
Weder die AfD noch die CSU bezweifeln das das was Merkel macht der Wille der Mehrheit der Bevölkerung und des Parlamentes ist.
Warum ihr daran so stur festhaltet verstehe ich nicht.
Wenn ihr schreibt das ihr dagegen seid okay...Aber woher nehmt ihr die Legitimation für das ganze Volk zu sprechen? Den Größenwahn der hier der Politik zum Vorwurf gemacht wird sehe ich eher bei vielen hier im Forum.

Die einzige Kritik die an Merkels Kurs (also am Parlament) geübt wird ist das sie viel zu wenig Geld in die Hand nehmen um die Flüchtlinge hier vernünftig zu versorgen.

Soviel zu Realität.
Grüße an die Aluhüte smilie_24
Sorry aber das glaubst du im Ernst? Das Politiker die Interessen der allgemeinen Bevölkerung vertreten? Genau dieser Glaube ist Teil des Problems das wir haben. Aber da müsste man jetzt zu weit ausholen.

Beitrag 26.01.2016, 14:10

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3289
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Flüchtlingskrise: Droht der Kanzlerin das Aus?

Das sind die Szenarien für einen Rücktritt von Angela Merkel

Nie in ihrer Amtszeit war Angela Merkel (CDU) ernsthaft in Bedrängnis. Das sieht jetzt anders aus. Zerreißt die auseinanderdriftende Koalition bald Merkels Kanzlerschaft? Und welche Szenarien kommen bei einem Rücktritt Merkels in Frage?

http://www.merkur.de/politik/das-sind-s ... chComments
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2016, 14:17

glaubnix
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.07.2015, 08:39
Wohnort: Deutschland
GGGoldi hat geschrieben:
glaubnix hat geschrieben:KEINER von denen, egal welcher Partei sie angehören, vertritt noch die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung.
Doch, die meisten sogar.
Weder die AfD noch die CSU bezweifeln das das was Merkel macht der Wille der Mehrheit der Bevölkerung und des Parlamentes ist.
Warum ihr daran so stur festhaltet verstehe ich nicht.
Wenn ihr schreibt das ihr dagegen seid okay...Aber woher nehmt ihr die Legitimation für das ganze Volk zu sprechen? Den Größenwahn der hier der Politik zum Vorwurf gemacht wird sehe ich eher bei vielen hier im Forum.

Die einzige Kritik die an Merkels Kurs (also am Parlament) geübt wird ist das sie viel zu wenig Geld in die Hand nehmen um die Flüchtlinge hier vernünftig zu versorgen.

Soviel zu Realität.
Grüße an die Aluhüte smilie_24
Goldi deine Antwort ist richtig - ich sage mal, niedlich.

Sieh dich mal um was in der Welt allgemein und Deutschland speziell los ist.
Und dann informiere dich ein bisschen weniger über ARD & ZDF und versuche es mal über unabhängige Medien im Internet.
Es springen dich dort Diskrepanzen an, die deine Meinung etwas ins Wanken bringen werden.
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )

Beitrag 26.01.2016, 18:30

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
glaubnix hat geschrieben:
Goldi deine Antwort ist richtig - ich sage mal, niedlich.

Sieh dich mal um was in der Welt allgemein und Deutschland speziell los ist.
Und dann informiere dich ein bisschen weniger über ARD & ZDF und versuche es mal über unabhängige Medien im Internet.
Es springen dich dort Diskrepanzen an, die deine Meinung etwas ins Wanken bringen werden.
Ich schaue weder ARD noch ZDF...
Du glaubst also AFD und CDU bestätigen meine Aussage nur weil sie keine unabhängigen Medien lesen? Aaaaja, ganz bestimmt smilie_20

Zeig mir eine Quelle die meine Aussage fundiert widerlegt! Oder Kauf dir ne Rolle Alufolie smilie_24

Beitrag 26.01.2016, 19:12

BOB
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 14.01.2012, 20:12
Immer wieder wird verwechselt, ob jemand die Mehrheit hinter sich hat oder zugunsten der Mehrheit handelt. Manchmal, aber bei weitem nicht immer, geht das Hand in Hand.
Konkret zu Merkel: Die Mehrheit der Bevölkerug ist derzeit sehr skeptisch, aber sie ist nicht so verhasst, wie es nach der Stimmung in Foren wie diesem aussieht. Wer meint, das Internet würde das Gegenteil zeigen, vergisst, dass nebenan die Verkäuferin nach einem anstrengenden Tag im Supermarkt, der Kfz-Techniker, der gleich noch eben in die Muckibude geht, der BWL-Student, der einmal Manager werden will, der verbeamtete Studienrat, der morgen den Holocaust im Geschichtsunterricht durchnimmt, die Sachbearbeiterin, die im Finanzamt arbeitet, die Bedienung in der Pizzeria an der Ecke, die Gemeindehelferin in der Kirche des Stadtviertels und viele andere mehr Merkel weder lieben noch hassen.
Sie alle wollen in ihrem Umfeld zufrieden leben. Die weitaus meisten Menschen haben durch die Flüchtlingswelle wie auch zuvor durch die Finanz- und Griechenland-Krisen (interessiert kaum noch jemanden) noch keine konkreten Auswirkungen im Alltag, genauer ihrem persönlichen Alltag, festgestellt. Sie sind lediglich zunehmend besorgt. Wenn Merkel - wie damals beim Bankencrash in der legendären Erklärung mit Steinbrück - einen Weg findet, auch nur halbwegs glaubwürdig einen Lösungsansatz vorzustellen und Zuversicht auszustrahlen, hat sie von heute auf morgen die Mehrheit der Bevölkerung wieder hinter sich.
Ob gut oder schlecht - so ist es.

Beitrag 26.01.2016, 19:41

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:
Recht so. Das tut gut bei den vielen Drauftretern hier. smilie_23
Naja, wenn ich ein bisschen mehr Zeit hätte, dann könnte ich mich etwas ausführlicher äußern. Aber neben einem Vollzeitjob auch noch häufiger im Sinne einer "normalen" Menschlichkeit die erforderliche, differenzierende Betrachtungsweisen herauszuarbeiten (und das auch noch im Lichte einer kläglich versagenden Politiker-Kaste), das schaff' ich einfach nicht. Dafür bin ich zu alt und habe zu viel Arbeit.

smilie_13

Jeder hat halt seine eigene Betrachtungsweise. Und die sogenannte "Lügenpresse" ist überall - man kann sich nur bemühen, aus all dem, was man so sieht, hört und erlebt, eine eigene, ausgewogen-ganzheitliche Meinung zu bilden.

Denn die üblichen Stilmittel der halbwegs seriösen Medien in TV und Internet wie Übertreibung, Verharmlosung, Reißerei, Weglassen, Einseitigkeiten, Aufbau von Feindbildern u.v.a. sind dem Infotainment-Wettbewerb und (aus Kostengründen) extrem schlampigen Recherchen geschuldet.
Simples Beispiel: nach dem 17. Brennpunkt über Paris in 24 Std., wollte keiner mehr auf den Weihnachtsmarkt. Auch das ist Manipulation, denn nach einfacher Wahrscheinlichkeitsrechnung habe ich eher im Lotto einen 6er als in Europa Terroropfer zu werden. Über das vergleichsweise gewaltige Risiko im Straßenverkehr brauche ich mich wohl kaum noch zu äußern.

War letztes Jahr als Individualreisender in Ägypten inkl. Wüsten-Trip. Stellt Euch vor, die fressen weder kleine Kinder, klauen, noch missionieren sie. Die sind mehrheitlich froh, dass Mursi weg ist und extrem gastfreundlich.
Und heuer geht's (ebenfalls individual und rein zufällig, weil der Flug günstiger war als nach Kreta) nach Kirgistan, ein ebenfalls muslimisches Land ... Falls ich auch dort nicht als Ungläubiger einen Kopf kürzer gemacht werde, lass ich es Euch wissen ...
Meine Gartenhilfe ist übrigens ein Kosovo-Albaner, ebenfalls muslimisch - wir haben letztes Jahr im Herbst einen Rumtopf angesetzt ... smilie_29

Ich finde es ebenso verblüffend wie erschütternd, wie im Jahr 83 nach der Machtergreifung ebenso wie damals unter dem Deckmantel einer Ideologie ...

-Religion im Falle des IS
-Fremdenfeindlichkeit/Nationalismus/Angst im Falle von AfD/Pegida/NPD

die Rekrutierung von wohl sozial überwiegend Benachteiligten fröhliche Urständ feiert.


Eigentlich müssten unsere Politiker nur ihr parteipolitisches Egotripping beenden und nur ihre Hausaufgaben endlich erledigen. Wir alle bezahlen sie dafür.


Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 26.01.2016, 22:14

Mehrgoldfüralle
Kilimutu hat geschrieben:
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:
Recht so. Das tut gut bei den vielen Drauftretern hier. smilie_23
Naja, wenn ich ein bisschen mehr Zeit hätte, dann könnte ich mich etwas ausführlicher äußern. Aber neben einem Vollzeitjob auch noch häufiger im Sinne einer "normalen" Menschlichkeit die erforderliche, differenzierende Betrachtungsweisen herauszuarbeiten (und das auch noch im Lichte einer kläglich versagenden Politiker-Kaste), das schaff' ich einfach nicht. Dafür bin ich zu alt und habe zu viel Arbeit.

smilie_13

Jeder hat halt seine eigene Betrachtungsweise. Und die sogenannte "Lügenpresse" ist überall - man kann sich nur bemühen, aus all dem, was man so sieht, hört und erlebt, eine eigene, ausgewogen-ganzheitliche Meinung zu bilden.

Denn die üblichen Stilmittel der halbwegs seriösen Medien in TV und Internet wie Übertreibung, Verharmlosung, Reißerei, Weglassen, Einseitigkeiten, Aufbau von Feindbildern u.v.a. sind dem Infotainment-Wettbewerb und (aus Kostengründen) extrem schlampigen Recherchen geschuldet.
Simples Beispiel: nach dem 17. Brennpunkt über Paris in 24 Std., wollte keiner mehr auf den Weihnachtsmarkt. Auch das ist Manipulation, denn nach einfacher Wahrscheinlichkeitsrechnung habe ich eher im Lotto einen 6er als in Europa Terroropfer zu werden. Über das vergleichsweise gewaltige Risiko im Straßenverkehr brauche ich mich wohl kaum noch zu äußern.

War letztes Jahr als Individualreisender in Ägypten inkl. Wüsten-Trip. Stellt Euch vor, die fressen weder kleine Kinder, klauen, noch missionieren sie. Die sind mehrheitlich froh, dass Mursi weg ist und extrem gastfreundlich.
Und heuer geht's (ebenfalls individual und rein zufällig, weil der Flug günstiger war als nach Kreta) nach Kirgistan, ein ebenfalls muslimisches Land ... Falls ich auch dort nicht als Ungläubiger einen Kopf kürzer gemacht werde, lass ich es Euch wissen ...
Meine Gartenhilfe ist übrigens ein Kosovo-Albaner, ebenfalls muslimisch - wir haben letztes Jahr im Herbst einen Rumtopf angesetzt ... smilie_29

Ich finde es ebenso verblüffend wie erschütternd, wie im Jahr 83 nach der Machtergreifung ebenso wie damals unter dem Deckmantel einer Ideologie ...

-Religion im Falle des IS
-Fremdenfeindlichkeit/Nationalismus/Angst im Falle von AfD/Pegida/NPD

die Rekrutierung von wohl sozial überwiegend Benachteiligten fröhliche Urständ feiert.


Eigentlich müssten unsere Politiker nur ihr parteipolitisches Egotripping beenden und nur ihre Hausaufgaben endlich erledigen. Wir alle bezahlen sie dafür.


Gruß

Tom
Das ist doch zum Gutteil was ich meine. Wir reden von Menschen, Andere vom drauftreten. Das geht nicht.

Noch eins, was die Solidarität in Europa betrifft. Ich hatte heute Gelegenheit, Heiner Flassbeck bei einer Podiumsdiskussion zu erleben. Gabriel wird morgen früh verkünden, dass Deutschland wieder 250 Mrd. € Exportüberschuß "erwirtschaftet" hat, weil wir so klug und fleißig sind. Das geht zu Lasten vom Rest Europas, jedenfalls zum Großteil. Da nun Solidarität zu fordern, ist ein bisschen einfältig. Europa und der Euro werden auseinander fallen und die "Flüchtlingskrise" wird als Ursache vorgeschoben werden. Wenn ich die Folgen dieses Merkantilismus und die saudummen Sprüche von H. W. Unsinn zu Ende denke, komme ich zu der Einschätzung, dass das nicht das schlechteste ist.

Beitrag 26.01.2016, 22:20

Mehrgoldfüralle
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:
Kilimutu hat geschrieben:
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:
Recht so. Das tut gut bei den vielen Drauftretern hier. smilie_23
Naja, wenn ich ein bisschen mehr Zeit hätte, dann könnte ich mich etwas ausführlicher äußern. Aber neben einem Vollzeitjob auch noch häufiger im Sinne einer "normalen" Menschlichkeit die erforderliche, differenzierende Betrachtungsweisen herauszuarbeiten (und das auch noch im Lichte einer kläglich versagenden Politiker-Kaste), das schaff' ich einfach nicht. Dafür bin ich zu alt und habe zu viel Arbeit.

smilie_13

Jeder hat halt seine eigene Betrachtungsweise. Und die sogenannte "Lügenpresse" ist überall - man kann sich nur bemühen, aus all dem, was man so sieht, hört und erlebt, eine eigene, ausgewogen-ganzheitliche Meinung zu bilden.

Denn die üblichen Stilmittel der halbwegs seriösen Medien in TV und Internet wie Übertreibung, Verharmlosung, Reißerei, Weglassen, Einseitigkeiten, Aufbau von Feindbildern u.v.a. sind dem Infotainment-Wettbewerb und (aus Kostengründen) extrem schlampigen Recherchen geschuldet.
Simples Beispiel: nach dem 17. Brennpunkt über Paris in 24 Std., wollte keiner mehr auf den Weihnachtsmarkt. Auch das ist Manipulation, denn nach einfacher Wahrscheinlichkeitsrechnung habe ich eher im Lotto einen 6er als in Europa Terroropfer zu werden. Über das vergleichsweise gewaltige Risiko im Straßenverkehr brauche ich mich wohl kaum noch zu äußern.

War letztes Jahr als Individualreisender in Ägypten inkl. Wüsten-Trip. Stellt Euch vor, die fressen weder kleine Kinder, klauen, noch missionieren sie. Die sind mehrheitlich froh, dass Mursi weg ist und extrem gastfreundlich.
Und heuer geht's (ebenfalls individual und rein zufällig, weil der Flug günstiger war als nach Kreta) nach Kirgistan, ein ebenfalls muslimisches Land ... Falls ich auch dort nicht als Ungläubiger einen Kopf kürzer gemacht werde, lass ich es Euch wissen ...
Meine Gartenhilfe ist übrigens ein Kosovo-Albaner, ebenfalls muslimisch - wir haben letztes Jahr im Herbst einen Rumtopf angesetzt ... smilie_29

Ich finde es ebenso verblüffend wie erschütternd, wie im Jahr 83 nach der Machtergreifung ebenso wie damals unter dem Deckmantel einer Ideologie ...

-Religion im Falle des IS
-Fremdenfeindlichkeit/Nationalismus/Angst im Falle von AfD/Pegida/NPD

die Rekrutierung von wohl sozial überwiegend Benachteiligten fröhliche Urständ feiert.


Eigentlich müssten unsere Politiker nur ihr parteipolitisches Egotripping beenden und nur ihre Hausaufgaben endlich erledigen. Wir alle bezahlen sie dafür.


Gruß

Tom
Das ist doch zum Gutteil was ich meine. Wir reden von Menschen, Andere vom drauftreten. Das geht nicht.

Noch eins, was die Solidarität in Europa betrifft. Ich hatte heute Gelegenheit, Heiner Flassbeck bei einer Podiumsdiskussion zu erleben. Gabriel wird morgen früh verkünden, dass Deutschland wieder 250 Mrd. € Exportüberschuß "erwirtschaftet" hat, weil wir so klug und fleißig sind. Das geht zu Lasten vom Rest Europas, jedenfalls zum Großteil. Da nun Solidarität zu fordern, ist ein bisschen einfältig. Europa und der Euro werden auseinander fallen und die "Flüchtlingskrise" wird als Ursache vorgeschoben werden. Wenn ich die Folgen dieses Merkantilismus und die saudummen Sprüche von H. W. Unsinn zu Ende denke, komme ich zu der Einschätzung, dass das nicht das schlechteste ist.
Hab noch was vergessen. Auf deinem Foto siehst du gar nicht so alt aus.

Beitrag 27.01.2016, 08:05

glaubnix
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.07.2015, 08:39
Wohnort: Deutschland
GGGoldi hat geschrieben:
glaubnix hat geschrieben:
Goldi deine Antwort ist richtig - ich sage mal, niedlich.

Sieh dich mal um was in der Welt allgemein und Deutschland speziell los ist.
Und dann informiere dich ein bisschen weniger über ARD & ZDF und versuche es mal über unabhängige Medien im Internet.
Es springen dich dort Diskrepanzen an, die deine Meinung etwas ins Wanken bringen werden.
Ich schaue weder ARD noch ZDF...
Du glaubst also AFD und CDU bestätigen meine Aussage nur weil sie keine unabhängigen Medien lesen? Aaaaja, ganz bestimmt smilie_20

Zeig mir eine Quelle die meine Aussage fundiert widerlegt! Oder Kauf dir ne Rolle Alufolie smilie_24

Goldi ich weiß nicht wie du zu so einer Antwort kommst, ist lesen oder gelesenes verstehen, dein Problem?
Ist aber auch egal, vergiss unseren kurzen Schriftwechsel einfach, du hast schon Recht, alles ist gut!
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )

Gesperrt