Jetzt wirklich: Crashtime

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 03.01.2021, 17:59

Flashlight
Ja, interessant und lesenswert, aber auch angsteinflößend.
Und wielange wird das alles noch dauern? Wann wird man sein Eigentum abgeben müssen?
Oder habe ich das etwa falsch verstanden?
Sicher, es sind Modelle, aber die Wahrscheinlichkeit, daß das alles so passieren wird, ist doch sehr hoch?
Ich habe mich seit letzem Jahr darauf eingestellt, ein anderes Leben zu haben. Auto habe ich schon lange keines mehr.
Im Prinzip ist nichts übriggeblieben, als Familie, Freunde, natürlich eine (Miet)wohnung mit Strom Heizung Sanitär Warmwasser, Internet und die Versorgung, sowie ein E-Bike.
Könnte es also alles noch schlimmer kommen?

Angst ist immer ein schlechter Ratgeber, das weiß ich, aber könnte ich etwas dagegen tun, oder ist meine Angst einfach nur unbegründet?

Beitrag 03.01.2021, 21:33

Eastwood
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Flashlight hat geschrieben:
03.01.2021, 17:59
Ja, interessant und lesenswert, aber auch angsteinflößend.
Und wielange wird das alles noch dauern? Wann wird man sein Eigentum abgeben müssen?
Oder habe ich das etwa falsch verstanden?
Sicher, es sind Modelle, aber die Wahrscheinlichkeit, daß das alles so passieren wird, ist doch sehr hoch?
Ich habe mich seit letzem Jahr darauf eingestellt, ein anderes Leben zu haben. Auto habe ich schon lange keines mehr.
Im Prinzip ist nichts übriggeblieben, als Familie, Freunde, natürlich eine (Miet)wohnung mit Strom Heizung Sanitär Warmwasser, Internet und die Versorgung, sowie ein E-Bike.
Könnte es also alles noch schlimmer kommen?

Angst ist immer ein schlechter Ratgeber, das weiß ich, aber könnte ich etwas dagegen tun, oder ist meine Angst einfach nur unbegründet?
Du bist safe! smilie_01

Wer wenig Materielles besitzt hat weniger zu verlieren. Und zur Not könntest du ja deine Familie für Geld oder Lebensmittel arbeiten schicken!

mit proletarischem Gruß
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 03.01.2021, 21:51

Flashlight
Meine Familie sind allerdings meine Eltern, 76 und 85 :D
Mehr gibt`s da nicht (no income, no Kids :D ).

Angst habe ich trotzdem, naja, ist halt recht neu, was passiert, bzw. vor 20-10 Jahren bekam man langsam so eine Ahnung, aber da war das alles noch weit weg...

Andere Länder sind da weiter, die wissen schon lange, wie es sich in der Schxxe lebt.
Wir hadern hier mit unseren Wohlstands- und Luxusproblemen.

Beitrag 03.01.2021, 23:30

Eastwood
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Die Eltern werden ja wohl etwas Anständiges gelernt haben!!! smilie_06

Mach dir da mal keine Sorgen. Die schaffen das! :wink:
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 04.01.2021, 14:57

Flashlight
Wo du recht hast, hast du recht :D

Für Sorgen ist später immer noch Zeit, damit sollte man solange warten, wie es geht :wink:

Beitrag 28.04.2021, 15:41

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4438
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Stabilitätswächter: Staaten müssen sich auf Corona-Pleitewelle vorbereiten

Die europäischen Stabilitätswächter für die Finanzmärkte warnen vor einer heranrollenden Pleitewelle infolge der Corona-Pandemie und rufen die Staaten auf, sich darauf vorzubereiten:

https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtsc ... CIcKei-ap5
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.05.2021, 08:53

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2108
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Nun beginnt es.

Papierfabrik in Bergisch Gladbach muss schließen, weil Millionen Euro für die CO2-Zertifikate fehlen. 360 Mitarbeiter sind ihren Job los.
https://www.express.de/nrw/bergisch-gla ... 9941296629

Das war ganz sicher nicht die letzte Firma, die wegen des "ökologischen Umbaus" pleite gegangen ist. Die Sachen kann man ja dann aus China importieren. So wie Verbrennungsmotoren, deren Produktion hat Daimler schon nach China verlagert.
https://www.bw24.de/stuttgart/daimler-a ... 10693.html

Läuft.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 02.05.2021, 10:22

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 472
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Schon wieder Taka Tuka Land:

Richtig ist (zitiert aus dem Artikel):
Doch die vergangenen Jahre waren geprägt von Finanzproblemen. Im Juni 2018 beantrage das Unternehmen ein Insolvenzverfahren vor dem Kölner Amtsgericht, im gleichen Jahr folgte der Verkauf an eine Investorengruppe um den norwegischen Zellstoffunternehmer Terje Haglund.

Zanders: Sieben Mio. Euro fehlten zum Stichtag
Doch obwohl der Betrieb in Bergisch Gladbach zunächst weiterging, misslang der Schritt in die Zukunft: Bis zur Deadline am Freitag hätte das Unternehmen etwa sieben Millionen Euro benötigt, für ausstehende Zahlungen für CO2-Zertifikate. Doch die Gespräche mit möglichen Investoren scheiterten. Ein Finanzplan zur Fortführung des Betriebs konnte dem Kölner Amtsgericht zum Stichtag (1. Mai) nicht vorgelegt werden.

Das die schief lagen hat offensichtlich nix mit CO2 zu tun und wer nen bisschen Insolvensrecht kennt..... aber nur das zitieren was einen passt, na ja......

Und die Geschichte mit den Verbrennern: China produziert nun mal billiger und das ist das einzige was die "Manager" interessiert. Ob das gut oder schlecht ist (für alle Bereiche auch Image) ist gegenüber dem Streben nach Profit untergeordnet.

Und bevor hier ne falsche Meinung aufkommt: Für mich liegen die Farben Grün und Braun so wie in der Natur nahe bei einander zu mindestens was die Akzeptanz zu einer anderen Meinung angeht..........gilt allerdings auch für andere Farben......
Zuletzt geändert von puffi am 02.05.2021, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 02.05.2021, 10:25

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Sapnovela hat geschrieben:
02.05.2021, 08:53
Nun beginnt es.

Papierfabrik in Bergisch Gladbach muss schließen, weil Millionen Euro für die CO2-Zertifikate fehlen. 360 Mitarbeiter sind ihren Job los.
https://www.express.de/nrw/bergisch-gla ... 9941296629

Das war ganz sicher nicht die letzte Firma, die wegen des "ökologischen Umbaus" pleite gegangen ist. Die Sachen kann man ja dann aus China importieren. So wie Verbrennungsmotoren, deren Produktion hat Daimler schon nach China verlagert.
https://www.bw24.de/stuttgart/daimler-a ... 10693.html

Läuft.
Panikmache.
Die Papierfabrik Zanders steht schon jahrelang vor der Pleite.
Träumer erwachet.

Beitrag 02.05.2021, 10:32

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 13.06.2017, 20:53
Salami6 hat geschrieben:
02.05.2021, 10:25

Panikmache.
https://www.anwalt.de/rechtstipps/insol ... 88369.html

Beitrag 02.05.2021, 15:21

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2108
Registriert: 05.11.2011, 21:59
puffi hat geschrieben:
02.05.2021, 10:22

Bis zur Deadline am Freitag hätte das Unternehmen etwa sieben Millionen Euro benötigt, für ausstehende Zahlungen für CO2-Zertifikate.

Das die schief lagen hat offensichtlich nix mit CO2 zu tun und wer nen bisschen Insolvensrecht kennt..... aber nur das zitieren was einen passt, na ja......
Respekt, Du schaffst es Dir selbst zu widersprechen. smilie_03
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 02.05.2021, 16:55

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 472
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Vielleicht ist lesen und verstehen gut:

Lt Artikelwaren die 2018 insolvent. Der Verkauf an einen anderen ändert an der Insolvenz nix. Der Hinweis auf das Corona bedingte neue Insolvenzrecht zieht nicht da 2018. Co2 Zertifikate werden im Voraus gekauft um berechnete Ausstöße zu bezahlen (Steuer?). Die haben keinen Investor gefunden um dieses zu machen. Warum wohl? Augenscheinlich weil keiner denen zugetraut hat soviel zu verdienen um altbekannte Kosten zu decken. Was hat das also mit den Zertifikaten zu tun? Genauso könnte man argumentieren die sind pleite auf Grund der Steuern und Lohnkosten oder nen Spediteur für Dieselkosten.......und die haben noch nicht mals nen Sanierungsplan vorgelegt warum wohl? Kam alles überraschend?
Der Emmissionshandel in der EU wurde 2005 eingeführt. 16 Jahre verschlafen?


Soviel dazu.

Beitrag 02.05.2021, 19:34

Escudo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
puffi hat geschrieben:
02.05.2021, 16:55
Co2 Zertifikate werden im Voraus gekauft um berechnete Ausstöße zu bezahlen (Steuer?). Die haben keinen Investor gefunden um dieses zu machen.
Und ohne den Zwang die Zertifikate zu kaufen, wäre das Unternehmen in der Lage weiter zu produzieren.
puffi hat geschrieben:
02.05.2021, 16:55
Der Emmissionshandel in der EU wurde 2005 eingeführt. 16 Jahre verschlafen?
Und wie hat sich der CO2-Preis im letzten Jahr entwickelt? Letzte 12 Monate verschlafen?
https://www.wallstreet-online.de/rohsto ... ||ads:null

btw:
Warum steigt der CO2-Preis mitten in der Rezession so stark an? Wo doch noch nie so viel Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugt wurde? Dann müssten doch Zertifikate der Kohlebranche übrig bleiben und der Preis müsste sinken. Dennoch verdreifacht sich der Preis. smilie_06
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Beitrag 02.05.2021, 19:38

Escudo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
Weils gerade so gut passt:

Belastungen durch Emissionshandel gefährden deutsche Standorte - Ernährungsindustrie fordert Nachbesserungen bei Kompensation

Der seit diesem Jahr gesetzlich geltende Emissionshandel für Brennstoffe wie Erdgas und Heizöl führt in den nächsten Jahren zu einer kontinuierlichen Verteuerung dieser Energieträger. Daraus entstehen erhebliche zusätzliche Belastungen der deutschen Ernährungsindustrie, die den Wettbewerbsdruck verstärken. Ausländische Konkurrenten werden nicht mit entsprechenden CO2-Kosten belastet und können kostengünstiger produzieren.
...
Die Ernährungsindustrie ist mit einem jährlichen Umsatz von 185 Mrd. der drittgrößte Industriezweig Deutschlands. Über 610.000 Beschäftigte in 6.100 Betrieben versorgen die Verbraucher mit [...] Lebensmitteln.

https://www.wallstreet-online.de/nachri ... ation-foto
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Beitrag 03.05.2021, 10:38

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4438
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Bürger auf Mallorca verpfänden Gold und Juwelen wie noch nie

https://www.mallorcamagazin.com/nachric ... h-nie.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten