Jetzt wirklich: Crashtime

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 06.02.2024, 16:31

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Zu diesem Artikel fallen mir spontan 2 Sätze ein:

1. Verluste werden sozialisiert, Gewinne privatisiert.

2. Wenn man nicht mehr weiter weis bildet man ein Arbeitskreis.

Warum gerade diese mir einfallen ist mir unklar.....

Beitrag 06.02.2024, 16:51

Hannoveraner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 09.12.2021, 10:46
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
06.02.2024, 13:28
Autsch :oops:


Der nächste Job-Schock: In der Industrie brennt es lichterloh

Von Bosch über BASF bis Miele: Ein deutscher Traditionskonzern nach dem anderen kündigt massiven Stellenabbau an. Die deutsche Wirtschaft hat nicht bloß ein Konjunkturproblem - der gesamte Industriestandort ist in Gefahr. Die Wirtschaft fleht die Politik an, sich sofort um die Wettbewerbsfähigkeit zu kümmern:

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 15680.html
So löst man etliche Herausforderungen. Man braucht weniger Fachkräfte, CO2 Emissionen werden in D geringer , der dringend benötigte Strom kann für Wärmepumpen verwendet werden wenn diese Unternehmen weg sind.
Von daher alles bestens smilie_10 smilie_10

Beitrag 06.02.2024, 16:54

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5980
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
...und viele Menschen haben endlich wieder ganz viel Zeit für ihre Familien, Hobbys, Reisen, etc. smilie_49
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 06.02.2024, 18:58

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 27.01.2020, 09:52
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
06.02.2024, 16:54
...und viele Menschen haben endlich wieder ganz viel Zeit für ihre Familien, Hobbys, Reisen, etc. smilie_49
Familie,Hobby,Reisen

alles rechts! smilie_27

https://weltwoche.ch/daily/gruene-und-w ... ekelszene/

https://weltwoche.ch/daily/in-den-ard-t ... fari-in-d/
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 07.02.2024, 07:25

Ignoro88
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 19.12.2023, 11:36
„Öffentliches Finanzierungsdefizit steigt im 1. bis 3. Quartal 2023 auf 91,5 Milliarden Euro“

Die Bilanz der BRD anzuschauen, dass wäre doch einmal was :oops: . Wo wird sie veröffentlicht? Wo finde ich sie? Muß doch zu finden sein smilie_06

https://www.destatis.de/DE/Presse/Press ... 3_711.html

Beitrag 07.02.2024, 10:55

Hannoveraner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 09.12.2021, 10:46
Ignoro88 hat geschrieben:
07.02.2024, 07:25
„Öffentliches Finanzierungsdefizit steigt im 1. bis 3. Quartal 2023 auf 91,5 Milliarden Euro“

Die Bilanz der BRD anzuschauen, dass wäre doch einmal was :oops: . Wo wird sie veröffentlicht? Wo finde ich sie? Muß doch zu finden sein smilie_06

https://www.destatis.de/DE/Presse/Press ... 3_711.html
Interessant dabei ist das das Steueraufkommen seit 2015 sich ca. um 40% erhöht hat was einer Inflations bereinigten Erhöhung von ca. 20% entspricht.
Trotzdem reichen diese Mehreinnahmen nicht mehr aus.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerauf ... utschland)

Beitrag 07.02.2024, 11:30

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Wenn man ein Problem nicht als Problem identifiziert sondern als Lösung, vervielfältigt die Lösung die Probleme...

https://www.achgut.com/artikel/vom_tote ... mer_teurer

"wir machen uns die Welt widewie sie mir gefällt" frei nach Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf

https://www.abgeordnetenwatch.de/profil ... tshaushalt
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 22.02.2024, 22:16

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3743
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Jetzt mal echt Crashtime im Sozialsystem....

Scheinvaterschaften belasten den Sozialstaat
https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... g-100.html

Eine Gesetzeslücke sorgt für tausendfachen Missbrauch: Männer erkennen Vaterschaften für ausländische Kinder an, die nicht ihre sind. Dafür bekommen die Kinder und ihre Mütter Aufenthaltstitel und Sozialleistungen.
...
Jonathan A. posiert mit einem Luxusfuhrpark aus deutschen Autos in Nigeria und wirft mit Geldscheinen um sich. Er nennt sich dort: "Mr. Cash Money". Den Behörden in Dortmund, wo er gemeldet ist, gilt er hingegen als mittellos.

Für die 24 Kinder verschiedenster Frauen vor allem aus afrikanischen Ländern, die er anerkannt hat, kommt nach Informationen von ARD-Kontraste und rbb24-Recherche der deutsche Staat auf. Die meisten Mütter stammen aus Nigeria, dem Herkunftsland von Jonathan A. Weil er Deutscher ist, haben die anerkannten Kinder, deren Mütter und weitere Angehörige über den Familiennachzug automatisch ein Bleiberecht in Deutschland. Bislang sind es 94 Personen.
...
Anerkennung lässt sich nicht mehr aufheben
In Nordrhein-Westfalen gehen die Behörden davon aus, dass die meisten Personen, die ein dauerhaftes Bleiberecht im Zuge einer missbräuchlichen Vaterschaftsanerkennung erlangt haben, dauerhaft soziale Transferleistungen beziehen
...
Gesetzliche Regelungen stehen aus
Im Zuge polizeilicher Ermittlungen fiel auf, dass Jonathan A. in einem Monat staatliche Leistungen in Höhe von über 22.500 Euro durch die zuständige Familienkasse bezog. Wie viel er insgesamt aus staatlichen Kassen erhielt, konnte der Behördenzusammenschluss in Essen bislang nicht mitteilen - aus Datenschutzgründen.


smilie_34

Ich bin echt froh, dass ich kein Kabarettist bin, die Realität ist doch inzwischen so bizarr, das ist nicht mehr zu toppen.

Beitrag 24.06.2024, 13:42

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5980
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
War auch abzusehen dass das irgendwann kommt... :|


30 Prozent mehr Pleiten
Drastischer Anstieg bei Insolvenzen

In den ersten sechs Monaten des Jahres werden 11.000 Firmenpleiten in Deutschland verzeichnet - ein drastischer Anstieg um rund 30 Prozent. Neben dem Handel sind besonders Unternehmen in der Dienstleistungsbranche betroffen:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Drastisc ... 37874.html

Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Die Insolvenzen erreichten damit den höchsten Stand seit 2016.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.06.2024, 20:12

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3743
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
24.06.2024, 13:42
War auch abzusehen dass das irgendwann kommt... :|


30 Prozent mehr Pleiten
Drastischer Anstieg bei Insolvenzen

In den ersten sechs Monaten des Jahres werden 11.000 Firmenpleiten in Deutschland verzeichnet - ein drastischer Anstieg um rund 30 Prozent. Neben dem Handel sind besonders Unternehmen in der Dienstleistungsbranche betroffen:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Drastisc ... 37874.html

Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Die Insolvenzen erreichten damit den höchsten Stand seit 2016.
Ich weiß nicht.... vielleicht sind die gar nicht insolvent sondern haben nur aufgehört zu produzieren. Vielleicht fragen wir einfach unseren Wirtschaftsminister.

Beitrag 26.06.2024, 11:59

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 919
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Sapnovela hat geschrieben:
25.06.2024, 20:12
Ich weiß nicht.... vielleicht sind die gar nicht insolvent sondern haben nur aufgehört zu produzieren. Vielleicht fragen wir einfach unseren Wirtschaftsminister.
Klar, der quatscht nur Quatsch.
Nehmen wir mal das richtige Wort "Konkurs". Davon gibts 2 Arten, jedem bekannt ist die Zahlungsunfähigkeit, dann gibts noch die Überschuldung, d.h. selbst wenn alle Zahlungen pünktlich erfolgen, muss Konkurs angemeldet werden,
weil das Eigenkapital nicht als Kreditsicherheit ausreicht. Die Kredite werden fällig gestellt.

Wenn Bauer Piepenbrink Gewinne einfährt, ein tolles Geschäftsmodell hat, aber eine Naturkatastrophe ihm seine Waren kaputt gemacht hat, ist er erstmal zahlungsunfähig, also konkurs.
Nun könnte die Bank dem Bauern eine weiterreichende Überziehung seines privaten Girokontos erlauben, so dass der Betrieb eben nicht zahlungsunfähig ist und die Zinsen für das Fremdkapital bedienen kann. Zu höheren Dispo-Zinsen natürlich und in Hinblick darauf, dass die Konsumenten diesen Bauern brauchen. Mit der nächsten Ernte fließt die Kohle wie eh und je.
Der Staat könnte jetzt mit Übernahme der hohen Dispozinsen ein wenig subventionieren, aber eben nicht im Sinn einer Zombifizierung schrottiger Unternehmen, sondern in Hinblick auf die Versorgung der Bürge-n/r mit Brot.
Wenn nun das Gesetz nicht unterscheidet zwischen Zahlungsunfähigkeit wg. Missmanagement/"Marktlage" und defininitiv vorübergehender Zahlungsunfähigkeit wg. Naturkatastrophe, würde die Anwendung des Tools "Gesetz" nicht dem System nützen, sondern schaden. Eine Unterscheidung zwischen Zahlungsunfähigkeit Typ A und Typ B wäre dann eine angemessene Reaktion auf die Folgen der Naturkatastrophe.
Dann wäre insolvent tatsächlich nicht unbedingt gleich insolvent.
Wenn Kinderbuch-CO-Autor Habeck irgendwelche Gedanken in dieser (zugegeben von mir recht dahingeklatschten) Richtung hätte, könnte er sie auch kommunizieren. Aber genau das kann er nicht.
Vlt. hat ihm irnsein Berater versucht, was zu verklickern, das über ein kindliches Co-Verständnis eines Wirtschaftsprofis hinausgeht, und er hat es nicht kapiert.
Weiß nicht. :?:

Beitrag 26.06.2024, 15:40

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Die Krise sind die Folgen des Taifuns an Giralgeld mit dem Politiker die Welt geflutet haben. Immer in der Hoffnung sich vor die "Welle" zu setzen und selber die Lösung nicht mehr zu erleben.

Es bedarf natürlich einer oder gar einer globalen Krise für die "Fremde Mächte" verantwortlich gemacht werden kann um vom eigenen lebenslangen Raubzug abzulenken. Ich hoffe das wir von kriegerischen Auseinandersetzungen verschont bleiben die über die Attacken der "Einmänner" hinausgehen.

Aber was sind schon Tote wert im Verhältnis zu einem Satz oder gar einem Lied in der medialen Empörung?


Hier mal ein paar Planspiele des militanten Polizistenverprüglers Joschka Fischer für einen thinkthank gefördert vom "Philantrophen" George Soros

https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... en-zahlen/

Und wie bestellt so geliefert. W. Schäuble half da gern

https://deutsche-wirtschafts-nachrichte ... siken-frei

"Aber wehe, wehe, wehe/ Wenn ich auf das Ende sehe!" W. Busch

mit gecrushtem Gruß
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 26.06.2024, 21:48

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 919
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Kleine Denksportaufgabe zu der Sache mit Herrn Schäubchen:

Wenn sagen wir 50% der Haftung in Anspruch genommen würden, wären dann unsere TARGET2- Forderungen endlich mal beglichen?

Da ich noch niemandem begegnet bin, der mir die Targetnummer sauber und detailliert erklären konnte- was nur über exakte Angaben der Buchungen geht- , hänge ich noch immer an meinem eigenen Erklärungsmodell fest, das m.E. aufgeht, aber von wirklich kompetenter Seit nie bestätigt oder widerlegt wurde. Sowas nennt man eine Fiktion.
Mit dem verdammt dünnen Eis einer Fiktion unter den Füßen tendiere ich mal ganz vorsichtig zu einem Ja.
Wenn unsere Kontoguthaben in EURO-Länder transferiert werden, hätten diese Länder sozusagen ihre Schulden bei uns bezahlt. - Klingt bescheuert, wäre aber so. :?:

Beitrag 27.06.2024, 06:02

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Hier die Liste der Schuldenerlasse per 31.12.2023.

https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... rlass.html

Gut das es Schenkungssteuer nur für natürliche Personen gibt sonst würde der Staat ja blöd aus der Wäsche schauen wenn er für verschenkte Steuergelder noch Steuern zahlen müsste! smilie_06

mit unbeschenktem Gruß
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 27.06.2024, 11:53

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 919
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Versteckte Subventionen finden wir auch in der fiktiven Quellensteuer.
Oft wird diese nur so dargestellt, dass im Ausland bereits gezahlte Quellensteuer zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung angerechnet wird. Darin wäre aber das Wort "fiktiv" nicht berücksichtig. :wink:
Der 2. Teil der Geschichte wird gern weggelassen.

Beispiel am Land A: Quellensteuer mit Abgeltungscharakter auf Kapitalerträge bis maximal x Währungseinheiten pro Jahr: 0%, drüber bis 5x: 2%, über 5x: 8%.
Nach Gesetzesänderung einheitlich 2,5%, danach einheitlich 0%, später einheitlich 5%.

Die Bundesregierung legt(e) im Mittel etwa das 4-5 fache "fiktiv" zugrunde und erhöht(e) dadurch die Rendite des Anlegers mit Steuergeldern.

Diese Nummer ist uralt, aber wenig bekannt.

*Kleiner Nachtrag:
Ich hatte damals den Vertreter (von A-Land) für Menschenrechte und gegen Diskrimination in der UNO angeschrieben und erklärt, dass ich es diskriminieren fand, dass Ausländer mit ihren Zinserträgen immer in die höchste Steuerklasse (8%) einsortiert wurden. Darauf bekam ich sogar eine Antwort, und einige Monat danach wurde das Gesetz auf 2,5% für alle geändert. - Wenn ich spaßeshalber "versucht" habe, Freunden diesen zeitlichen Zusammenhang als Kausalzusammenhang zu verkaufen, haben wir immer viel gelacht. :lol:

Antworten