Keiner kennt seine tatsächliche Steuerlast

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 04.03.2013, 20:47

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2930
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich hatte ja nur Deine Behauptung widerlegt, dass er keine Steuern sparen würde ;)

Außerdem gibt es ja verschiedene Gründe eine GmbH zu gründen ...

lifesgood

Beitrag 05.03.2013, 10:44

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Titan hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben: Nun, für einen Vermögenslosen ist das Einkommen das einzige Vermgen. Deshalb könnte er die Einkommensteuer als Raub, Diebstahl und Enteignung betrachten.
Schaffen wir den ganzen Staat ab, und dann muss jeder sein Vermögen selbst schützen.
Mir fällt Gier eher in anderen Zusammenhängen auf!
Wieso Gier in anderem Zusammenhang---bist Du von der Vermögenssteuer befreit :twisted:
Willst Du damit sagen,daß der Staat mein Vermögen schützt smilie_08
Bisher habe Ich da andere ERFAHRUNGEN gemacht
T.
Ich kenne Deine Vermögensverhältnisse nicht. Doch wage ich zu behaupten, dass ohne den Staat, die Reichen, von den ich immer spreche, und zu den sich hier im Forum viele fälschlicherweise zählen, Dich platt machen würden!

Übertrage mal gedanklich deine persönliche Berufliche- und Vermögenssituation in das anfängliche 20-te Jh., als der Staat klein war, und sage mir, ob Du besser dran wärst. Wenn ja, wäre ein Antwort sicher interessant.
Wenn nicht, dann hast Du es diesem Staat, gut oder schlecht, zu verdanken, dass Du heute besser dran bist!
Interessanterweise geht der Staat momentan den Weg zurück, dahin wo Du ihn haben möchtest, Du siehst es nur nicht! Im Anderen Faden habe ich ein Paar Links geposted.

Die Geister, die ich rief...

Vorsicht mit den Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 11:03

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Bumerang hat geschrieben:
Titan hat geschrieben:Mir fällt Gier eher in anderen Zusammenhängen auf!
Wieso Gier in anderem Zusammenhang---bist Du von der Vermögenssteuer befreit
Willst Du damit sagen,daß der Staat mein Vermögen schützt smilie_08
Bisher habe Ich da andere ERFAHRUNGEN gemacht
T.
Bumerang hat geschrieben:Vorsicht mit den Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Deine PLATTHEITEN SIND SCHON ZUM SCHMUNZELN---
nur auf Fragen zu antworten...vielleicht lernst Du das auch noch.
Deine Interpretationen haben einen Informationsgehalt von: NULL.
T.
P.S.
Rot:Ich sehe mehr,als Du Dir mit Deinen beschränkten Sinnen vorstellen kannst smilie_24
Blau:Wieso vorsicht....ABSICHT heißt das Erfüllungswort smilie_06
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 05.03.2013, 11:09

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
lifesgood hat geschrieben:... ich hatte ja nur Deine Behauptung widerlegt, dass er keine Steuern sparen würde ;)

Außerdem gibt es ja verschiedene Gründe eine GmbH zu gründen ...

lifesgood
Deshalb habe ich auch nicht behauptet, es gebe solche Fälle nicht! Die Zahl nimmt aber ab, weil der Hauptgrund aus der Vergangenheit, die grundsätzliche steuerliche Besserstellung einer Personengesellschaft, bzw angestellten GF, nicht unbedingt da ist.

Das Haftungsrisiko kann man auch mit einer Gmbh & Co. KG umgehen.


Ob AG oder AN, relevant ist die Besteuerung des Einkommen, je nach Höhe, und nicht so sehr die Form der Beschäftigung.

Es gibt sehr viele AN, die mehr verdienen als viele GF. Wer besser dran ist, kann man pauschal gar nicht sagen, weil nur langfristig erkennbar. Ohne Glaskugel geht das aber schlecht.

Ich sage mal, pauschal, Einkommen bis 100k werden zu stark versteuert. Da ist man schon mit ca 35% dabei. bei 150k ca 39%. Krass wird es, das bereits ab 250k der Höchststeuersatz greift.

Da ist noch platz nach oben, wie ich meine, insb. weil Vermögen unversteuert bleiben. Denn die vermögen derer die 1 Mio, 10 Mio oder gar 100 Mio verdienen, immer weiter wächst.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 11:25

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Warum vermischt Du wieder ganz bewusst Einkommen und Vermögen?

Warum willst Du denjenigen ans Leder, die mit versteuertem Einkommen sich etwas aufbauen anstatt es mit Jux und Tollerei auszugeben wie's reinkommt?


Du drehst Dich im Kreis mit Deiner Sozialneid-Rattenfängerei, da findest Du in Neosozialisten-Foren sicher mehr Zuspruch.


Wenn Du nur einen Teil deiner Energie dafür einsetzen würdest etwas zu erreichen,
dann bräuchtest Du sie nicht dafür verwenden den staatlichen Raub fremden Eigentums zu glorifizieren!
Zuletzt geändert von Goldhamster79 am 05.03.2013, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 05.03.2013, 11:36

Benutzeravatar
Tisc
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 16.01.2013, 12:55
Goldhamster79 hat geschrieben:Warum vermischt Du wieder ganz bewusst Einkommen und Vermögen?
Weil es ihm nicht um einen Erfahrungsaustausch bzw. eine sinnvolle Diskussion geht, sondern nur um die eigene Profilierung. Sobald er nicht mehr die genügende Aufmerksamkeit erfährt, zieht er weiter. Probier es aus, das GSF freut sich bestimmt auf solch einen Experten. smilie_07

Beitrag 05.03.2013, 13:18

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Goldhamster79 hat geschrieben:Warum vermischt Du wieder ganz bewusst Einkommen und Vermögen?

Warum willst Du denjenigen ans Leder, die mit versteuertem Einkommen sich etwas aufbauen anstatt es mit Jux und Tollerei auszugeben wie's reinkommt?


Du drehst Dich im Kreis mit Deiner Sozialneid-Rattenfängerei, da findest Du in Neosozialisten-Foren sicher mehr Zuspruch.


Wenn Du nur einen Teil deiner Energie dafür einsetzen würdest etwas zu erreichen,
dann bräuchtest Du sie nicht dafür verwenden den staatlichen Raub fremden Eigentums zu glorifizieren!
Du unterliegst mehreren Irrtümern.

Fangen wir Mal damit an, dass ich genug erreicht habe, um jetzt ein gutes Leben zu führen, und auch ohne Sorgen in die Zukunft zu blicken. Zumindest aus finanziellen Gesichtspunkten. Während sich die Situation der durchschnittlichen Bevölkerung in den letzten 20 Jahren verschlechter hat, hat sich meine (mehr als deutlich) verbessert.

Zudem kannst Du es nicht begreifen, dass jemnd dem es finanziell Gut geht, sich für die Armen einsetzt (nicht nur hier im Forum). Das mag an meiner Herkunft (Ostblock) liegen, und an den dort am eigenen Leib erfahrene schlechten Zeiten. Du weißt schon, Untershied zwischen Theorie und Praxius.

Der angeblich sehr große Unterschied zwischen Vermögen und Einkommen ist nicht groß, wenn überhaupt vorhanden. Denn Einkommen wird in der Sekunde in der man es erhält zum Vermögen.
Der große Unterschied wird nur bei der Besteuerung gemacht.

Gegenfrage, warum willst Du denjenigen ans Leder, die Hart arbeiten, anstatt denen die je nach Saison zwischen St. Moritz und St. Tropez pendeln, und Einkommen ohne Arbeit erziehlen? Lassen wir aber die Polemik.

Ich will niemandem ans Leder. Im Gegenteil, ich will nicht, dass die die immer härter arbeiten müssen, immer weniger haben, wenn sie überhaupt noch einen Job bekommen.

Die Vermögenskonzentration ist keine Rattenfängerei sondern Fakt! Wer das nicht sieht, ist entweder blind, oder gehört zu den Gewinnern.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 13:45

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Bumerang hat geschrieben: Zudem kannst Du es nicht begreifen, dass jemnd dem es finanziell Gut geht, sich für die Armen einsetzt (nicht nur hier im Forum). Das mag an meiner Herkunft (Ostblock) liegen, und an den dort am eigenen Leib erfahrene schlechten Zeiten. Du weißt schon, Untershied zwischen Theorie und Praxius.

Der angeblich sehr große Unterschied zwischen Vermögen und Einkommen ist nicht groß, wenn überhaupt vorhanden. Denn Einkommen wird in der Sekunde in der man es erhält zum Vermögen.
Der große Unterschied wird nur bei der Besteuerung gemacht.
Wenn Du dich freiwillig für Arme einsetzt (mit mehr als nur Worten?) ist das schön und gut, aber noch lange keine Berechtigung oder Begründung dies als staatliche Zwangsmaßnahme zu fordern in typischer Gutmenschen-Manier.

Vermögen stammt aus versteuertem Einkommen und Konsumverzicht, ist bereits einmal besteuert worden.
Erst behauptest Du, du wärst gegen die hohe Besteuerung und forderst hier die doppelte bzw den Raub von bereits Versteuertem?

Sowas kann ich bei besten Wohlwollen nicht ernst nehmen.

Beitrag 05.03.2013, 13:49

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Titan hat geschrieben:
Deine PLATTHEITEN SIND SCHON ZUM SCHMUNZELN---

nur auf Fragen zu antworten...vielleicht lernst Du das auch noch.

Deine Interpretationen haben einen Informationsgehalt von: NULL.

Rot:Ich sehe mehr,als Du Dir mit Deinen beschränkten Sinnen vorstellen kannst smilie_24
Welches Gehalt an Informationen hat den Dein "Beitrag"?

Uhhhh, wenn nichts mehr hilft, dann persönliche Angriffe. Have you run out of arguments?
smilie_13
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 14:04

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Goldhamster79 hat geschrieben:
Vermögen stammt aus versteuertem Einkommen und Konsumverzicht, ist bereits einmal besteuert worden.
Genau das stimmt für ein Großteil der Vermögen nicht! Erkläre Du mir, wann die 36.000 ha land der Thurn und Taxis als Einkommen versteuert wurden!

Goldhamster79 hat geschrieben:Erst behauptest Du, du wärst gegen die hohe Besteuerung und forderst hier die doppelte bzw den Raub von bereits Versteuertem?
Sowas kann ich bei besten Wohlwollen nicht ernst nehmen.
Ich will nicht, dass kleine bis mittlere Einkommen und Vermögen hoch besteuert werden, während Großvermögen davon kommen. Deren Besteuerung würde den Mittelstand und die unteren Gruppen erheblich entlasten, und für einen Wirtschaftsaufschwung sorgen, denn Wachstum kann es kaum noch geben!

Wie sieht denn deine Lösung für die Arbeitslosen/Armen aus?

Willst Du als Mittelständler (zumindest gehe ich davon aus) irgendwann schlechter verdienen als ein Facharbeiter in den 80-ern? Darauf läuft es doch hinaus!

Es wäre schon interessant zu wissen, womit Du dich beschäftigst, damit die Debatte nicht so theoretisch bleibt. Zumindest deinerseits, denn womit ich mich beschäftige ist ja bekannt.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 14:29

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Bumerang hat geschrieben: denn womit ich mich beschäftige ist ja bekannt.
Welches Ministerium war das gleich wieder? smilie_08

Beitrag 05.03.2013, 14:35

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Goldhamster79 hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben: denn womit ich mich beschäftige ist ja bekannt.
Welches Ministerium war das gleich wieder? smilie_08
Eine Direktbank. Und Du?
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 14:36

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Goldhamster79 hat geschrieben:Welches Ministerium war das gleich wieder? smilie_08
Das Ministerium für Wahrheit?

Beitrag 05.03.2013, 14:40

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Bumerang hat geschrieben:
Goldhamster79 hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben: denn womit ich mich beschäftige ist ja bekannt.
Welches Ministerium war das gleich wieder? smilie_08
Eine Direktbank. Und Du?

Du bei ner Bank? smilie_20



Ich bin im Bereich Kleintierzubehör tätig und handle weltweit mit Hamsterrädern, was denn sonst.



DR smilie_01

Beitrag 05.03.2013, 15:03

Benutzeravatar
Tisc
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 16.01.2013, 12:55
Bumerang hat geschrieben:
Goldhamster79 hat geschrieben:
Vermögen stammt aus versteuertem Einkommen und Konsumverzicht, ist bereits einmal besteuert worden.
Genau das stimmt für ein Großteil der Vermögen nicht! Erkläre Du mir, wann die 36.000 ha land der Thurn und Taxis als Einkommen versteuert wurden!
Manchmal empfiehlt es sich wirklich erstmal den Verstand einzuschalten, bevor man klugscheißert. Steuergrundlage für Land- und Forstwirtschaft ist die Grundsteuer A (Agrarland), somit unterliegen also selbstverständlich die Flächen einer Familie Thurn und Taxis der Versteuerung.

Beitrag 05.03.2013, 15:05

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Goldhamster79 hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben:
Goldhamster79 hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben: denn womit ich mich beschäftige ist ja bekannt.
Welches Ministerium war das gleich wieder? smilie_08
Eine Direktbank. Und Du?

Du bei ner Bank? smilie_20



Ich bin im Bereich Kleintierzubehör tätig und handle weltweit mit Hamsterrädern, was denn sonst.



DR smilie_01
Also keine Antwort. Warum wohl?
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 05.03.2013, 16:47

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Goldhamster79 hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben: denn womit ich mich beschäftige ist ja bekannt.
Welches Ministerium war das gleich wieder?
...Ministry of silly walks... erscheint mir adäquat.... smilie_20

http://www.youtube.com/watch?v=i5Jyu6eioZ4

Erstaunliche Durchhaltekraft habt Ihr hier.... smilie_08

Ach ja......die Nahles macht jetzt den SPD-Wahlkampf.....wird wohl ähnlich dann....

smilie_02
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 05.03.2013, 18:28

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Lass die Nahles mal den Wahlkampf machen.

Der Steinbrück mit seinem Klarsprech unterfüttert von Nahles. Da brauch die Merkel gar keinen Wahlkampf machen (obwohl zu sagen hat sie ja eigentlich auch nix)...

Wenn die SPd sich mal ein bischen besser anstellen würde, dann könnten Sie die nächste Bundestagswahl gewinnen. Der Zug ist aber wohl schon längst abgefahren...

Ich glaube die SPD will der CDU die Trümmer ihrer Euro Rettungspolitik überlassen... und möchte im Herbst gar nicht übernehmen.

Im Grunde haben Sie damit sogar recht!

Beitrag 23.07.2013, 12:33

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Steuern
Immer mehr – Der Staat ist ein Steuerjunkie

Der Soli beweist es wieder: Ist eine neue Steuer beschlossen, bleibt sie auf ewig. Dabei liegt die Abgabenlast in Deutschland schon bei über 50 Prozent. Und neue Steuerideen sind bereits auf dem Weg.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... unkie.html

Beitrag 24.07.2013, 00:36

Benutzeravatar
Hellweg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 03.04.2013, 12:27
Die beste Erfindung ist die Steuer die versteuert wird.

Gruss Hellweg

Antworten