Kleinanleger und Sparer aller Nationen Finger weg von Gold

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.02.2013, 13:16

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
lunarist hat geschrieben: Danke für Eure "links" die sind meistens nett und amüsant..... smilie_24
Hier zwei neue Links...der Inhalt ist nicht immer lustig,zeigt aber klar die Entwicklung aus der Vergangenheit
und was sich daraus ergeben könnte smilie_24
Das ‘Drama vom Wahnsinn’ – Japans öffentliches Eingeständnis seiner
gescheiterten Wirtschafts- und Geldpolitik

"Die Weltrekordverschuldung des Staates in Höhe von fast 250% des Bruttoinlandsproduktes (BIP),
in den letzten 20 Jahren durch wahnwitzige Ausgabenprogramme entstanden,konnte das Verharren in der wirtschaftlichen Stagnation nicht verhindern.Doch statt Sparprogramme zum Schuldenabbau wie in Europa werden nun in Japan noch größere Stimulusprogramme aufgelegt. Nach dem Motto: Mehr hilft mehr.
Dabei ist diese Annahme bereits empirisch widerlegt. Die Aufblähung der Geldmenge der letzten zwanzig Jahre half nicht gegen Stagnation und Deflation in Japan. Die billigen Yens überschwemmten stattdessen via Carry-Trade die internationalen Finanz- und Rohstoffmärkte sowie den australischen Kontinent. Auch die Trillionen schweren Infrastrukturprogramme halfen jeweils nur temporär und hinterließen neben Betonwüsten riesige Haushaltslöcher...... "
http://www.rottmeyer.de/das-drama-vom-w ... ldpolitik/

Die Angst der Quasi-Optimisten"
Ich frage mich, wen es in den Reihen der relevanten, weil wirklich kapitalstarken Anleger beeindruckt haben mag, dass man den Dow Jones am Freitag punktgenau (welch ein Zufall…) wieder an die runde Marke von 14.000 Punkten gezogen hat. Genau entlang der kurzfristigen Trading-Linien (ein Zufall) und mit einem Schlusskurs genau auf Tageshoch (ei, noch ein Zufall)...."
http://www.rottmeyer.de/die-angst-der-quasi-optimisten/

T.

Beitrag 08.03.2013, 16:26

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Achtung ,EM-Anleger und solche,die es noch werden könnten...
KEINE Angst vor offenen Fenstern smilie_24
IN einem Chart sind das Lücken,die durch entsprechende Marktpreisgestaltung entstehen....
und viele haben davor Angst,da der eingegebene Stopp-Kurs nicht vor Kursverlust schützt.
Heute dazu ein klassisches Beispiel beim Goldchart-Spot (t..)preis in USD.
Zur Börseneröffnung an der Nyse:[img]https://forum.gold.de/userpix/2300_mt4_ ... dert_1.jpg[/img]
Vom oberen Teil der Kursstellung---rausch nach unten,so entsteht dann der Rauswurf derjenigen,
die long investiert sind....
....und danach steigt der Preis sogar höher als vor dem Falling Window,tja so spielt die Börse smilie_02
Fall von 1577,- auf 1561,-USD
und jetzt sieht das so aus:
Bild
Die Kurslücke ist aber NICHT zu sehen,weil der Chart nur im Minutentakt angezeigt wird....
der Sekundentakt geht nur über die Anzeige einer Echtzeitplattform.
Hier auch der Chart im Minutentakt....aber aktuell
Nach Aufruf auf Kerzenanzeige wechseln,ist das hin und her besser erkennbar
http://www.godmode-trader.de/profil/akt ... 0009655157

Na,Lust auf zocken? smilie_02
T.

Beitrag 08.03.2013, 17:07

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Ich hab mal nem Halbunzer welchen ich eben zur Hand hatte die lustige Linie gezeigt.
Unbeeindruckt drückte er auf der Wage hinterher das Gleiche wie zuvor. smilie_06

Beitrag 08.03.2013, 17:18

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
@ Quinar

smilie_09

Beitrag 11.03.2013, 19:29

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hilfe----die Goldbremse ist gelöst,wer darf denn sowas :mrgreen:
Terminmarkt: US-Banken lösen Goldpreis-Bremse
Die Netto-Short-Positionen der amerikanischer Banken am US-Terminmarkt sind Anfang März auf den niedrigsten Stand seit November 2008 gefallen.
Das könnte den Goldpreis jetzt deutlich beleben.
http://www.goldreporter.de/terminmarkt- ... old/30822/
Na,DAS könnte aber auch ein frommer Wunsch bleiben...
Ja,was habe Ich denn hier noch:
Schon wieder eine eigenwillige Sprachverunstaltung--wie überall im täglichen Leben...
Über die Wirkung der „Rettungspolitiken“
Die „Rettungspolitiken“,die die Regierungen und ihre Zentralbanken derzeit verfolgen – wie zum Beispiel Zinssenkungen,(Basis-)Geldmengenvermehrung und das Ausweiten der staatlichen Verschuldung – werden in der Öffentlichkeit als Politiken angesehen, mit denen die Krisenerscheinungen „bekämpft“ und zugleich Wachstum und Beschäftigung gefördert werden…
http://www.rottmeyer.de/uber-die-wirkun ... politiken/
Da bin Ich auch auf einer Insel gestrandet....
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 19.03.2013, 18:47

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Wars das mit dem Gold...oder WAS meinen denn Experten mit solchen Aussagen:
"Bei Gold könnte eine neue Ära bevorstehen"
----ja ,wissen die auch was Ära bedeutet smilie_08
Auf alle Fälle kommt die Einschätzung einer wie auch immer gearteten "neuen Ära"
in dem Artikel überhaupt nicht vor...nur Rumeierei (vielleicht ist das die ,hm,hm...):

Die Experten der DekaBank gehen davon aus, dass nun eine neue Ära bevorsteht.
Mit dem Abflauen der europäischen Staatsschuldenkrise bzw. nach dem Ende
der ultra-expansiven Geldpolitik der großen Notenbanken
dürfte der Goldpreis nachgeben,.....
Einen Absturz der Goldnotierung wird es aber auch nach der Krise nicht geben...."
http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 52749.html
Meine Meinung zu blau hervorgehoben... smilie_18
Diese Art der Wortwahl ist auch eine leider schon ältere Ära...
Den Artikel bitte NICHT lesen :!:
T.

Beitrag 19.03.2013, 18:52

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Ich könnte morgen auch im Lotto gewinnen. smilie_02 Wenig wahrscheinlich,da ich nicht spiele, aber möglich ist alles. Was will ich damit sagen, Kaffeesatzleserei.

Beitrag 23.04.2013, 19:10

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Titan hat geschrieben: Wars das mit dem Gold...oder WAS meinen denn Experten mit solchen Aussagen:
"Bei Gold könnte eine neue Ära bevorstehen"
----ja ,wissen die auch was Ära bedeutet
Die Experten der DekaBank gehen davon aus, dass nun eine neue Ära bevorsteht.
Mit dem Abflauen der europäischen Staatsschuldenkrise bzw. nach dem Ende
der ultra-expansiven Geldpolitik der großen Notenbanken
dürfte der Goldpreis nachgeben,.....
Einen Absturz der Goldnotierung wird es aber auch nach der Krisenicht geben...."
http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 52749.html
Meine Meinung zu blau hervorgehoben...
Diese Art der Wortwahl ist auch eine leider schon ältere Ära...
Den Artikel bitte NICHT lesen :!:
T.
Nach obiger Aussage sind wir also immer noch in der Krise...oder smilie_08
Habt Ihr User immer noch nicht genug von der Hamsterei der phys. EM ??
Schließlich wurde das Dilemma ja lange genug angekündigt...oder etwa nicht geglaubt ??
Macht ja nüscht,jedem nach seiner Fasson
Was zum Lesen:
http://www.rottmeyer.de/leck-unter-der-wasserlinie/
Artikel lohnt zum lesen... smilie_24
T.

Beitrag 23.04.2013, 19:37

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
Jau - ein sehr guter Artikel - dem Mann könnte ich Glauben schenken smilie_01

Ich bleibe bei meinen geliebten Münzen - an den überhitzten Papieren können sich andere die Finger

verbrennen.

Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 24.04.2013, 19:16

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hier ein Artikel,der mal eine andere Sicht auf den Preissturz bei G/S aufzeigt:
Sucht Euch andere Dumme, ihr vermaledeiten Klickunzen!
Interessanterweise geht es hier um das LERNEN von Lektionen....ja,
tatsächlich aus dem täglichen Leben smilie_01
Die glorreichen Sieben---oder die sieben Lektionen,erklärt durch eine eigene Meinung...
"...So etwas wie der Goldcrash 2013 passiert nicht oft, aber immer wieder aus heiterem Himmel.
Es sind Lektionen, aus denen man durchaus etwas lernen kann. Für viele sind es teure Lektionen,...
Wie sagte ein alter Börsianer? Wer es mit Aktien, Anleihen oder Gold nicht kann, der schafft es auch
nicht mit Zertifikaten oder anderem Papierkram zur Erfüllung von irgendwelchen gestrickten Hoffnungen.
An diesem Papiermarkt ist nichts echt. Kein DAX, kein Gold, kein Silber – nichts.
Eine Fata Börsiana, geschaffen für Dummköpfe die meinen, besser zu sein als der Markt....
Beispiel aus Lektion 2:
Der Papiermarkt ist so groß, dass er, in der Hand von einigen die Kraft hat, mit den Preisen Jojo zu spielen.
Er dominiert den physischen Markt und diktiert ihm die Preise, womit er leben muss –
und auch alle Edelmetallhändler, Halter von echten Gold – und Silberanlagen, die Minen und alle,
die in diesem Sektor der Gewinnung und Verarbeitung arbeiten.
Der Papiermarkt war wieder mal der King. Die Unzen im Keller sind unberührt.
Die Klickunzen sind verglüht. Mit echtem Metall wäre das nicht passiert….
Die Erklärungen und die Schlußfolgerungen.....bestens geeignet für die jammernden Neulinge,denn es geht um die Grundsatzfrage:
Warum kauft man Gold – und Silbermünzen und -barren?
Ich lasse eine Leerzeile an dieser Stelle zum Nachdenken…"
LESENS-und NACHDENKENSWERT smilie_24
T.
http://www.rottmeyer.de/sucht-euch-ande ... lickunzen/

Beitrag 25.04.2013, 11:07

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Was Neues--oder nur neu interpretiert smilie_08
"...und die Geister,die ich rief,werd ich nicht mehr los..."

Japan: Die Geister des billigen Geldes. Deutschland: Im Schraubstock
"...Es kommt also nicht von ungefähr,dass Daimler seine Gewinnprognose für das laufende Jahr
kassiert hat.Der Umsatz ging im ersten Quartal zwar nur leicht zurück,der Gewinn aber brach auf etwa die Hälfte des Vorjahreswertes ein.
Neben hausspezifischen Besonderheiten,wie Modellwechseln margenstarker Serien,
deuten derartige Zahlenkombinationen auf Preiszugeständnisse des Herstellers hin.
Damit bestätigt das Stuttgarter Vorzeigeunternehmen unsere skeptische Haltung gegenüber zyklischen Titeln....
...In der Zwischenzeit eröffnet der so angefachte Crack-Up-Boom allerdings die wohl
interessantesten Investitionschancen überhaupt („steigende Geschwindigkeit“).
Die Blaupause für das Vorgehen der Regierung Abe scheint der „Takahashi-Plan“ aus den
1930er Jahren zu sein, der nach mehrjähriger Scheinblüte in einem Desaster endete....."
Interessanter Blick auf die globalen Verflechtungen
http://www.rottmeyer.de/japan-die-geist ... raubstock/
T.

Beitrag 17.07.2013, 11:07

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Gibt det wat Neuet von der Gold-Front smilie_08
Ne,ne Gold dümpelt so vor sich hin---nüscht zu machen,das iss wohl der Sinn (oder doch nicht...),
ist Gold ein großes Missverständnis?!

"Was tut sich beim Gold? Nichts. Es dümpelt vor sich hin.
Eigentlich sollte es ja schon bei 5.000 oder 50.000 Dollar stehen.
Das sagen die Experten auf den lauten Seiten(ja...,diese tollen Typen).
Und wer wollte nicht längst schon reich sein und einen Häuserzug für eine Unze gekauft haben?
Andere sagen, der Boom ist vorbei.
Ich vermute, es gibt ein großes Missverständnis beim gelben Metall…
(vielleicht nicht nur da)
Das böse Gold
Gold kann nichts für fallende Kurse oder für steigende Notierungen.Am liebsten liegt es faul.
Gold ist nicht mal für eine Spekulation wert, und wenn, dann nur mit viel Geduld gegen Notenbanken und Regierungen.
Wer Gold als Ersatzwährung gekauft hat, der berechnet oft seinen Reichtum in der Währung,
aus der er geflüchtet ist.Heute eine Unze für 1.000 Euro zu kaufen und bald für 1.500 Euro zu verkaufen,
ist Spekulation, aber keine Investition.
Für dieses dringende Anlage-Notstands-Bedürfnis hat die Finanzindustrie ganz einfache, lustige und
gefährliche Instrumente mit Kick parat, mit denen man den Einsatz viel schneller gegen die Wand fahren kann als mit einer blöden Unze...."
http://www.rottmeyer.de/gold-ein-groses ... rstandnis/
T.
P.S. blau von mir eingefügt...

Beitrag 07.08.2013, 17:56

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Heute was von der Front des Kaufkraftverlustes und der merkwürdigen
Erklärungen dazu von Experten.... smilie_08
Der böse Kaufkraftverlust… Jetzt alles verfeuern!
Haben Sie auch so große Angst vor dem Kaufkraftverlust?
Die Zeitungen sind voll davon. Langsam spricht es sich ja herum,
dass Gespartes auf dem Konto keine Zinsen mehr abwirft....
Nullzins-Politik… Null-Zinsen… Da muss man sofort etwas tun, jetzt wo der DAX auch
noch so schön gestiegen ist. Schließlich verlieren Sparer bares Geld, wenn sie es nur
auf dem Konto liegen lassen, hört man auf SWR2.
Ist es wirklich so viel Verlust, dass man dringend handeln sollte, vor allem, wenn es um
die “eiserne” Reserve geht? Eine einfache Rechnung…
Wer 10.000 Euro auf dem Konto liegen hat, unter der jährlichen (offiziellen) Inflationsrate
von derzeit 1,9 Prozent leidet und sein Geld unverzinst herum liegen lässt, verliert 190 Euro
Kaufkraft im Jahr. Das ist der Preis für Liquidität, den man heute zu zahlen hat.
Normal ist das nicht, aber was ist heute schon normal in Zeiten der finanziellen Repression?
Wahrscheinlich verliert man aber mehr als 190 Euro Kaufkraft auf 10.000 Euro.
Das sind 52 Cents am Tag, ein Brötchen weniger oder 0,3 Liter Benzin.
Wahnsinn! Wo soll man das überhaupt noch einsparen? Schnell mal auf dem neuen iPhone nachschauen....
...So hat eine Bekannte in der letzten Woche ihre gesparten 10.000 Euro in einen Aktienfonds gepumpt.
Nur fünf Prozent Ausgabeaufschlag oder 500 Euro. Super Geschichte, die sie jetzt sicherlich ruhig schlafen lässt.
Dass man Ausgabeaufschläge komplett sparen kann, wenn es denn Fonds sein müssen, sagte ihr
der für ihr Geld offenbar zuständige Mann natürlich nicht. Ihre Angst, 200 Euro im Jahr an
Kaufkraft zu verlieren,bekam durch die Sorge ihres Beraters einen richtigen Schub.
Was macht sie aber, wenn sie etwas Geld benötigt? Das Konto überziehen? Die Bank freuts!....

Fazit (wegen der grenzenlosen Dummheit... smilie_18 ):
Wenn Sie aber wissen wollen, wo sie doch am schnellsten Ihre Liquiditätsreserve verbrennen wollen, fragen Sie ihren Anlageverkäufer
und um Himmels Willen nicht den gesunden Menschenverstand.


http://www.rottmeyer.de/der-boese-kaufk ... verfeuern/
Dem ist dann nix hinzuzufügen smilie_24
T
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 16.10.2013, 15:30

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Neues von der "Meinungsfront"

Abgesang auf Gold und Silber
Ist das nicht eine passende Überschrift? Das Ende von Gold und Silber liegt im Trend.
Mit ganz viel Platz nach unten. Ich lese so oft das Gegenteil – außer von den großen Banken.
Waren ihre Warnungen berechtigt? Kurz danach kam es immer zum Preiseinbruch.
Die ”Experten” hatten doch recht! Niemand braucht das Zeug (jetzt).
Deshalb wird es Zeit für den ultimativen Abgesang!
Das waren herrliche Zeiten, als es für 1.000 Euro noch 22,2 Gramm Gold gab. Heute bekommt man für die gleiche Summe 32,7 Gramm. Aber wozu?
Als der Silberpreis im Jahr 2011 bei 50 US-Dollar stand, bekam man für 100 Euro drei Unzen Silber. Heute sind es sechs. Aber wozu?

Robert Schröder schreibt in seiner aktuellen Analyse auf den Goldseiten,
Gold müsse jetzt schnell wieder zurück über 1.280 US-Dollar.
Bis vorhin notierte es glücklicherweise darunter. Jetzt schon nicht mehr.Unentschieden. Die bullische Flagge wurde kürzlich nach unten aufgelöst.Ein Fehlausbruch?
Oder werfen die Gold-Bullen jetzt das Handtuch, fragt Robert Schröder. Ich hoffe es! Bitte!...
weiterlesen des Artikels lohnt smilie_24
http://www.rottmeyer.de/mein-abgesang-a ... nd-silber/
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 16.10.2013, 17:41

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
kann mich meinen vorrednern anschliesen, kaffeesatzleserei.
wenn die sogenannten experten recht hätten wären sie alle reich und würden nichts mehr darüber schreiben. msm sind nun einmal dafür da verwirrung zu verbreiten und experten dafür das sie mit ihren analysen nichts weiter machen als gewisse "trends" medial zu verstärken um sich in der aufmerksamkeissphäre zu halten. die die wissen was phase ist, die wahren experten, werden wohl kaum was von sich geben.

Antworten