Kommt jetzt der Strafzins auf mein Sparbuch?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 17.02.2021, 17:14

Escudo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
HerrHansen hat geschrieben:
17.02.2021, 16:00
domrepp hat geschrieben:
17.02.2021, 14:46
HerrHansen hat geschrieben:
17.02.2021, 13:34
Uns wurden in den 80ern und Anfang der 90er noch die ganzen Vorteile der sozialen Marktwirtschaft in der Schule eingetrichtert - wie gut alle geregelt ist, wie tewas funktioniert etc.. Aber ich weiß aus vielen Schulen, dass die Schüler dort darüber fast gar nichts mehr lernen. Jetzt haben wir Schülergenerationen in D, denen nicht einmal die Eltern mehr etwas beibringen können. Was soll bitte aus jetzt jungen Erwachsenen werden, denen ihre Eltern schon nichts oder wenig in die Wiege gelegt haben? Die wissen weder welche Versicherungen sie haben sollten (geschweige denn, was die für sie leisten) noch über Altersvorsorge. Solange glauben sie die Mär, dass Alles gut ist... noch.
...
Jahre galt schreiben nach Gehör, bis jemand merkt, dass produziert "Analphabeten". Meine Cousine, zwei Töchter, selbe Schule.... die eine 3. Klasse, hat so noch begonnen, die jüngere 1. Klasse, macht es so nicht mehr. Bis uns was neues einfällt...
Von den Inhalten ganz zu schweigen... Null Lebensrealität!!!
In allen Vergleichsstudien rangieren wir hinter Ländern, bei denen ich mal dachte, dass es dort gar keine Schulen gibt. Dumm nur, dass die offensichtlich deutlich besser sind!
Problem bei dem ganzen: Unser Wohlstand kommt nur darüber, durch nix sonst. Wie und wer soll das erwirtschaften, um diesen Masse an Umverteilung auch zukünftig überhaupt zu ermöglichen?!?!? Die Schlauen wandern seit Jahren netto ab und der Mittelstand schrumpft. Macht sich das niemand Sorgen?? Anscheinend nicht...

Danke, ich habe diese Diskussionen mit der Deutschlehrerin unserer Tochter (4. Klasse) satt. Und jetzt in der vierten klasse bekommen wir das nur schwer vermittelt. Lesen. Lesen. Lesen.
Während unser Sohn (2. Klasse) ganz anderen unterricht genießt und richtig fit ist. Was das Thema Humankapital angeht hat der Standort D leider massiv verloren.

Tja, wer ist noch bei der Sparkasse? Es gibt durchaus Gründe z.B. S-Kapitalkonten zu führen, z.B. um regional Fiat abzugeben um es zu transferieren :-)
Ist auch meine Erfahrung, dass es stark von der Schule und in der Schule noch mal von den Lehrern abhängt. Wir haben schreiben, lesen und rechnen immer auch viel zu Hause mit den Kindern gemacht (und machen es auch weiterhin). Ich denke schon, dass die Eltern die Verantwortung für ihre Kinder haben. Schlechte Lehrer gibt es immer mal.
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Beitrag 17.02.2021, 17:19

domrepp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 12.10.2011, 12:32
Escudo hat geschrieben:
17.02.2021, 17:14
Ist auch meine Erfahrung, dass es stark von der Schule und in der Schule noch mal von den Lehrern abhängt. Wir haben schreiben, lesen und rechnen immer auch viel zu Hause mit den Kindern gemacht (und machen es auch weiterhin). Ich denke schon, dass die Eltern die Verantwortung für ihre Kinder haben. Schlechte Lehrer gibt es immer mal.
Natürlich auch, aber in erster Linie gibt es dafür ein Bildungssystem, was in der Verantwortung ist - nur leider von Ideologen kaputt gemacht wird! Wenn ich an Rot-Grün in NRW denke, wird mir noch heute schlecht! Und die LehrerInnen machen das, was ihnen vorgegeben wird. Was nicht heißen soll, dass es nicht schlecht und gute Lehrer gibt!

Beitrag 17.02.2021, 18:06

Barny68
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 12.02.2013, 22:36
domrepp hat geschrieben:
17.02.2021, 17:19
Escudo hat geschrieben:
17.02.2021, 17:14
Ist auch meine Erfahrung, dass es stark von der Schule und in der Schule noch mal von den Lehrern abhängt. Wir haben schreiben, lesen und rechnen immer auch viel zu Hause mit den Kindern gemacht (und machen es auch weiterhin). Ich denke schon, dass die Eltern die Verantwortung für ihre Kinder haben. Schlechte Lehrer gibt es immer mal.
Natürlich auch, aber in erster Linie gibt es dafür ein Bildungssystem, was in der Verantwortung ist - nur leider von Ideologen kaputt gemacht wird! Wenn ich an Rot-Grün in NRW denke, wird mir noch heute schlecht! Und die LehrerInnen machen das, was ihnen vorgegeben wird. Was nicht heißen soll, dass es nicht schlecht und gute Lehrer gibt!
Mein Sohn hatte bis zur vierten schreiben nach Gehör. Als er auf Gymnasium kam brach die Welt zusammen, da dort auf die richtige Rechtschreibung geachtet wurde. Das gab massive Tränen und Frust. Gott sei Dank hatte er eine hervorragende Klassenlehrerin die in auffangen konnte.
Um bei der Grünen Ideologie zu bleiben.. ich hab Ihm auch gesagt das wenn er mich mal Elternteil 1 nennt, das ich Ihn enterbe.

Was das mit Strafzinsen zu tu hat? Erst einmal nichts.
Andererseits viel. Viele kennen keine hohen Zinsen mehr, denken auch nicht drüber nach. Die ideologisch gesteuerte Verdummung durch die Schule und Medien sorgen dafür das sich viele auch keine Gedanken machen und dem Folgen
Wenn Ihr Euch irgendwann wieder einmal fragt wie es damals soweit kommen konnte, dann ist die Antwort die: Weil sie damals so waren wie Ihr heute seid. Henryk M. Broder

Beitrag 17.02.2021, 20:21

domrepp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 12.10.2011, 12:32
Barny68 hat geschrieben:
17.02.2021, 18:06
Was das mit Strafzinsen zu tu hat? Erst einmal nichts.
Andererseits viel. Viele kennen keine hohen Zinsen mehr, denken auch nicht drüber nach. Die ideologisch gesteuerte Verdummung durch die Schule und Medien sorgen dafür das sich viele auch keine Gedanken machen und dem Folgen
Habe selbst vorhin gedacht... jetzt schwenke ich wieder zu sehr ab.
Allerdings, du sagst es auch, hängt Bildung, die politischen Ideologien in DE und EU usw. usf. für mich immer direkt oder indirekt mit den hier diskutierten Fragestellungen zusammen.
Wer macht sich Gedanken über Strafzinsen und alternative Anlagemöglichkeiten??? Offensichtlich die Minderheit, wenn man nach neuesten Statistiken über Sparraten und -formen geht. Unsere SchülerInnen werden zu diesen Gedanken eben nicht gerade gedränkt...da wird eher darauf geachtet, dass das Sternchen bei Schüler*innen auch eingehalten wird. :wink:

Beitrag 18.02.2021, 09:58

Benutzeravatar
HerrHansen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Also selbst die kleinste Bank in Schleswig-Hostein (RB Struvenhütten) erhebt demnächst auch für Privatkunden 0,5% Strafzinsen für Privatkunden ab 50.000 EUR. Also es wird auch bei den letzten Instituten ankommen... Wenn die grundsätzliche Entscheidung für negativzinsen erst einmal gefallen ist, kann die Grenze auch gesenkt werden. Ist so wie mit den Kontoführungsgebühren, wenn man erstmal 3 EUR nimmt, kann man auch auf 5 und weiter auf 8 EUR erhöhen. Der erste Schritt kostet immer Überwindung, aber dann steht das Tor offen.
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 18.02.2021, 10:21

domrepp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 12.10.2011, 12:32
...da wird noch einiges kommen. Die Hemmungen scheinen nach und nach endgültig zu fallen, selbst bei den größten und bisher aus meiner Sicht besten (von Preis-Leistung her) Direktbanken...

https://finanz-szene.de/payments/dkb-er ... editkarte/

Beitrag 18.02.2021, 11:28

Barny68
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 12.02.2013, 22:36
domrepp hat geschrieben:
18.02.2021, 10:21
...da wird noch einiges kommen. Die Hemmungen scheinen nach und nach endgültig zu fallen, selbst bei den größten und bisher aus meiner Sicht besten (von Preis-Leistung her) Direktbanken...

https://finanz-szene.de/payments/dkb-er ... editkarte/
Die Banken machen es wie der Staat. Immer in kleinen Schritten Verschlechterungen für den Kunden vornehmen. Schauen was passiert und ob es Proteste gibt und wenn nicht weiter andrehen.
Die 10 Jährigen Deutschen Staatsanleihen waren unter 0 % und wurden gekauft. Ähnlich andere Anlageformen die gegen 0 waren. Zumindest auch ein Stück unter der Inflation. Dort haben sich die Anleger aktiv für entschieden. Warum sollten die jetzt ein Problem mit Strafzinsen haben. Interessant ist der Umstand das steigende Inflationen und bessere Konditionen für die Staatsanleihen gerade aktuell sind
Wenn Ihr Euch irgendwann wieder einmal fragt wie es damals soweit kommen konnte, dann ist die Antwort die: Weil sie damals so waren wie Ihr heute seid. Henryk M. Broder

Beitrag 18.02.2021, 11:50

Eastwood
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Wenn man das Konstrukt weiter spinnt....

Ich nehme einen Kredit von 50. 000 000,- € auf. Ich laß mir das mit 1% p.a. vergüten.

Monatlich erhalte ich dann eine Zahlung von 41.666,66 € vor Steuern und Sozialabgaben smilie_01

HEUREKA!!!!
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 18.02.2021, 13:10

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2083
Registriert: 05.11.2011, 21:59
HerrHansen hat geschrieben:
18.02.2021, 09:58
Also selbst die kleinste Bank in Schleswig-Hostein (RB Struvenhütten) erhebt demnächst auch für Privatkunden 0,5% Strafzinsen für Privatkunden ab 50.000 EUR. Also es wird auch bei den letzten Instituten ankommen... Wenn die grundsätzliche Entscheidung für negativzinsen erst einmal gefallen ist, kann die Grenze auch gesenkt werden. Ist so wie mit den Kontoführungsgebühren, wenn man erstmal 3 EUR nimmt, kann man auch auf 5 und weiter auf 8 EUR erhöhen. Der erste Schritt kostet immer Überwindung, aber dann steht das Tor offen.
Die Grenze gilt aber pro Institut. Sollen die Kunden eben ein Zweitkonto bei der DiBa oder einer anderen Direktbank aufmachen und das Geld auf verschiedene Institute verteilen, wenn sie so viel Cash vorhalten wollen.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 12.04.2021, 11:32

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Und weiter wird die Strafzinsschraube gedreht... :(


Trend beschleunigt sich

300 Geldhäuser verlangen Strafzinsen

Die Deutschen sparen wie die Weltmeister. Im letzten und auch im aktuellen Jahr wurde besonders viel Geld auf die hohe Kante gelegt. Doch das kann sich zunehmend als Minusgeschäft erweisen - denn immer mehr Geldhäuser belasten Privatkunden mit Negativzinsen:

https://www.n-tv.de/ratgeber/300-Geldha ... 83898.html


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Lange Zeit verlangten Banken vor allem bei großen Summen ab 100.000 Euro Strafzinsen. Inzwischen erheben Verivox zufolge mindestens 95 Institute Negativzinsen schon ab einem Gesamtguthaben von 50.000 Euro oder weniger.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.04.2021, 11:37

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Gut das ich so arm bin. smilie_04 von mir gibt's keine zinsen smilie_02
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 12.04.2021, 11:40

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich überzieh mal Spaßeshalber mein Konto, dann müsste ich doch laut der Bankenlogik einen positiven Zins bekommen, gell? smilie_17
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.04.2021, 11:59

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
12.04.2021, 11:40
Ich überzieh mal Spaßeshalber mein Konto, dann müsste ich doch laut der Bankenlogik einen positiven Zins bekommen, gell? smilie_17
Das ist keine gute Idee, aber einen Versuch wert.
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 12.04.2021, 12:02

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
War ja spaßig gemeint.
Zeigt auch nur wie kaputt unser gesamtes Finanzsystem mittlerweile ist. Und uns wird hierdurch wieder ein Grund mehr aufgezeigt, wie sinnvoll die Anlage in EM ist.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.04.2021, 16:22

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Genau. Und deshalb mache ich auch so weiter. Ab und zu eine hübsche Münze oder tube, vielleicht ja mal irgendwann einen güldenen Gussbarren, und bald noch ein Lunar Miezekätzchen :oops:
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Antworten