Minenaktien: Erfahrungen, Meinungen, Tipps

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 30.08.2017, 18:13

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich schon seit einigen Monaten mit Aktien von Minenbetreibern und finde die Idee,
direkt in eine Mine zu investieren ziemlich interessant. Da ich kurz- bis mittelfristig eher von einem steigenden POG ausgehe,
sehe ich das als einen kleinen Hebel auf die Entwicklung. Ja klar, kann auch in die Hose gehen.
Jetzt möchte ich wissen, ob jemand von euch schon Erfahrungen in dem Bereich gesammelt hat.
Im Moment habe ich einige Betreiber in Südafrika im Auge.
Allerdings kann ich die politische Situation dort gar nicht beurteilen, weshalb ich noch zögere.

Also, Minenaktien:
Top oder flop?
Afrika, Amerika, Australien?
Warten, jetzt, zu spät?

Vielleicht hat ja auch jemand einen konkreten Vorschlag, ich bin für alles dankbar.
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 30.08.2017, 18:58

Mehrgoldfüralle
Lass von Südafrika im Moment die Finger weg. Recht sicher sind Australien und Kanada. Besonders in Kanada sind einige vielversprechende Kandidaten auf dem Markt. Konkrete Tips gebe ich nicht. Denk dran, es ist Papier.

Beitrag 30.08.2017, 19:34

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Haben eben stärkere Ausschläge in beide Richtungen , mehr Chancen aber auch mehr Risiken !

Ich empfehle das Risiko auch dahingehend zu streuen und ich kann aus Erfahrung sagen das ich gute Jahre hatte wo die Mienenanteile die Kuh vom Eis holten als auch Jahre wo die Mienenanteile böse in den Keller gingen dafür aber andere Fonds glänzten .
Problem ist das die allgemeine Situation schärfer geworden ist und jegliche Renditen auch ihr Risiko einfordern daher ist Streuen eigentlich unumgänglich wenn man nicht brutal zocken möchte .

Und nicht nur in Afrika ist das politische Risiko längst unberechenbar geworden , da kann man noch so gut die Märkte kennen , politische Kurzschlüsse können jederzeit jegliche Marktlogik aushebeln und ins negative kehren , die ``neue``Unbekannte beim Börsenhandel welche noch niemals so unberechenbar und einschneident war wie heute .

Beitrag 31.08.2017, 06:31

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6647
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Wer Edelmetall als bedeutenden Anteil des "Vermögens" hält, legt mit Minenaktien ein weiteres Ei in (fast) den gleichen Korb.
Es gibt doch so schöne andere Dinge: Brauereien z.B.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 31.08.2017, 15:30

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2254
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:Lass von Südafrika im Moment die Finger weg. Recht sicher sind Australien und Kanada. Besonders in Kanada sind einige vielversprechende Kandidaten auf dem Markt. Konkrete Tips gebe ich nicht. Denk dran, es ist Papier.
Es wäre hilftreicher, wenn du noch begründen würdest, wieso man von Südafrika momentan die Finger lassen sollte oder wieso Australien und Kanada "recht sicher" sind.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 31.08.2017, 16:29

Montgomery
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 04.10.2015, 14:39
Wohnort: Freistaat
iwbrar hat geschrieben: Also, Minenaktien:
Top oder flop?
Afrika, Amerika, Australien?
Warten, jetzt, zu spät?
Ich beschäftige mich seit Anfang diesen Jahres mit Minenaktien. Meine Erfahrung: der Hebel wirkt in beide Richtungen bzw. kann auch nach oben ausfallen, wie im letzten halben Jahr, wo die Minen den PoG-Anstieg nicht widerspiegelten. Wer nur traden will, also auf Sicht investiert, kann da schnell Nerven und Geld verlieren.

Jede Minenaktie hat ihr Eigenleben und muss gesondert betrachtet werden. Die politische Situation vor Ort ist EIN Faktor. Deine obigen Fragen kann man nicht allgemein beantworten.

In diesem Forum favorisiert man Physisches, für Minenaktien gibt es m.E. andere Foren, wo aktiver Austausch wird.
http://www.gold.de/forum/montgomery-t9471.html

Beitrag 31.08.2017, 16:53

Mehrgoldfüralle
MaciejP hat geschrieben:
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:Lass von Südafrika im Moment die Finger weg. Recht sicher sind Australien und Kanada. Besonders in Kanada sind einige vielversprechende Kandidaten auf dem Markt. Konkrete Tips gebe ich nicht. Denk dran, es ist Papier.
Es wäre hilftreicher, wenn du noch begründen würdest, wieso man von Südafrika momentan die Finger lassen sollte oder wieso Australien und Kanada "recht sicher" sind.
Bitteschön. Wegen Jacob Zuma und dem Inderklan, die derzeit das Land regieren. Kein Mensch weiß, wie das ausgeht. Australien und Kanada, weil sie keinen Zuma haben, sondern geordnete politische Verhältnisse. Zufrieden?

Beitrag 31.08.2017, 17:13

Montgomery
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 04.10.2015, 14:39
Wohnort: Freistaat
smilie_01
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:Wegen Jacob Zuma und dem Inderklan, die derzeit das Land regieren. Kein Mensch weiß, wie das ausgeht. Australien und Kanada, weil sie keinen Zuma haben, sondern geordnete politische Verhältnisse.
Ein anschauliches Bsp. aus einem Nachbarland Südafrikas, was unsichere Rechsverlage bedeutet: https://www.wallstreet-online.de/nachri ... mrd-dollar
http://www.gold.de/forum/montgomery-t9471.html

Beitrag 31.08.2017, 19:18

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
iwbrar hat geschrieben:
Also, Minenaktien:
Top oder flop? Ja und Ja
Afrika, Amerika, Australien? Wer die Wahl hat .....
Warten, jetzt, zu spät? Schlauer ist man immer nur hinterher !

Vielleicht hat ja auch jemand einen konkreten Vorschlag, ich bin für alles dankbar.
Wer Spekulieren will sollte sich immer sein Risiko selber auswählen und dies nicht von anderen tun lassen , wer jemanden braucht der Schuld war wenns schief geht der sollte das Spekulieren lieber völlig unterlassen !

Nen besseren Tipp habe ich nicht , Good Luck

Beitrag 31.08.2017, 20:00

Benutzeravatar
guama56
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2015, 17:28
Wohnort: Vorarlberg/Österreich
Kursprophet hat geschrieben:
iwbrar hat geschrieben:
Also, Minenaktien:
Top oder flop? Ja und Ja
Afrika, Amerika, Australien? Wer die Wahl hat .....
Warten, jetzt, zu spät? Schlauer ist man immer nur hinterher !

Vielleicht hat ja auch jemand einen konkreten Vorschlag, ich bin für alles dankbar.
Wer Spekulieren will sollte sich immer sein Risiko selber auswählen und dies nicht von anderen tun lassen , wer jemanden braucht der Schuld war wenns schief geht der sollte das Spekulieren lieber völlig unterlassen !

Nen besseren Tipp habe ich nicht , Good Luck
Also ich habe im letzten Jahr mit der Aktie von Agnico 60% Gewinn gemacht und damit meinen 60igsten Geburtstag mit meiner Familie (Frau, 2 Söhne, Schwiegertochter) meinen Urlaub auf Santorin finanziert. Man muss auch die Gnade haben rechtzeitig auszustgeigen und ich habe damals glücklicherweise richtig gehandelt. Ich habe alle eingeladen und ich kann euch sagen, das war der schönste Urlaub in meinem Leben! smilie_23

Ich bin auch jetzt wieder investiert und habe im Moment etwas Miese gemacht, doch der Goldkurs scheint wieder anzuziehen und man sollte nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Oftmals ist auch Geduld gefragt! smilie_24
leben und leben lassen!

Beitrag 01.09.2017, 06:19

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6647
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Glückwunsch.

Einer der größten Fehler, die man als Investor machen kann, ist es, davon auszugehen, dass eine Bewegung erneut stattfindet. Mit dem "jetzt MUSS es aber steigen, wie vor zwei Jahren" ist schon viel Geld versenkt worden (geht ja nicht verloren, hat nur jemand anderer).

Der wichtigste Satz des vorherigen Postings ist daher m.M.n. der mit dem rechtzeitigen Aussteigen. Wenn der guam richtig gierig gewesen wäre, dann hätte er noch ein wenig gewartet ... und noch ein wenig ... und dann hätte er möglicherweise sich nicht derart zu Wort melden können.

Super finde ich, dass mal einer schreibt, der es versteht, aus so einer Sache den monetären Gewinn in Lebensqualität umzuwandeln! smilie_01
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 01.09.2017, 09:40

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Dass hier niemand eine Anlageberatung macht, ist logisch. Darum habe ich das nicht extra dazugeschrieben. Klar gibt es Foren, bei denen die Frage besser passen würde. Da werden aber auch nicht alle Seiten gleichmäßig beleuchtet. Darum wollte ich hier nochmal ein paar skeptische Meinungen einsammeln.

Wenn man sich nur Meinungen anhört die einem gefallen, kann man auch gleich machen was man will.
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 01.09.2017, 11:03

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Das ist eines der tollsten Sachen die es überhaupt gibt

Machen können was man will !

noch besser ist nur

auch wirklich lassen was man nicht will smilie_11

Beitrag 01.09.2017, 12:34

Montgomery
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 04.10.2015, 14:39
Wohnort: Freistaat
iwbrar hat geschrieben:Klar gibt es Foren, bei denen die Frage besser passen würde. Da werden aber auch nicht alle Seiten gleichmäßig beleuchtet. Darum wollte ich hier nochmal ein paar skeptische Meinungen einsammeln.
Wenn es ein Fachforum ist, warum sollten gerade dort nicht alle Seiten beleuchtet werden? smilie_08 Gerade in Fachforen wird nicht für den Kauf einer bestimmten Aktie geworben oder versucht, nur die positiven Seiten des Invests darzustellen.

Ich für meinen Teil glaube, dass die letzte Blase aller Finanzmarktblasen die EM-Blase sein wird. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, darauf zu spekulieren. Minenaktien sind eine Variante. Die Auswahl ist nicht unerheblich. Wenn man eine große Chance erspäht zu haben glaubt, die in Südafrika liegt - warum nicht? Ich wüßte allerdings nicht, warum ich zu den erheblichen Risiken bei Mineninvests auch noch bewusst Standortrisiken eingehen sollte. Es ist ja augenfällig und bedenkenswert, dass Großproduzenten ihre Engagements in politisch sichereren Regionen ausbauen und damit meist niedrigere Goldgrade bei höheren Kosten in Kauf nehmen.

Minenaktien sind spekulativ, die Gefahr des Totalverlusts gegeben. Jim Rickards hat in seinem neuesten Buch sogar von Plänen geschrieben, bei einem drohenden Kollaps der globalen Finanzmärkte die Börsen vom Netz zu nehmen. Was dann? Ist man der einen Gefahr entronnen, lauert die nächste um die Ecke.

Die Frage der Börsenpsychologie wurde auch schon angesprochen. Die größten Fehlerquellen liegen da, wo man es am wenigsten erwartet: in einem selbst. Der Markt ist nicht der Ort, wo eigene (Rendite)Erwartungen bedient werden.
http://www.gold.de/forum/montgomery-t9471.html

Beitrag 01.09.2017, 15:22

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Ich habe schon öfter die Erfahrung gemacht, dass die Nutzer in Fachforen eher in eine Richtung tendieren und negative Aspekte zumindest bereitwillig übersehen. Das ist menschlich und kann in vielen Bereichen beobachtet werden. (Versuch mal jemandem zu verklickern, dass er bald Burnout hat wenn er so weitermacht. Zum verzweifeln :( )

Das politische Risiko ist natürlich gerade in SA sehr hoch, das ist auch der Hauptgrund der mich noch zögern lässt. Ein Totalverlust wäre sehr ärgerlich aber verschmerzbar, sonst würde ich es nicht in Betracht ziehen. Das ist eine meiner goldenen Regeln.

Wahrscheinlich war die Formulierung "in eine Mine zu investieren" irreführend. "Etwas Geld auf eine Mine zu setzen" wäre wahrscheinlich passender. smilie_16
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 01.09.2017, 18:45

Montgomery
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 04.10.2015, 14:39
Wohnort: Freistaat
iwbrar hat geschrieben: Ich habe schon öfter die Erfahrung gemacht, dass die Nutzer in Fachforen eher in eine Richtung tendieren und negative Aspekte zumindest bereitwillig übersehen.
Hm. In Einzelfällen mag es Herdenverhalten geben, prinzipiell aber würde ich annehmen, dass bei einer hinreichenden Anzahl an Köpfen (die alle ihr EIGENES Geld wagen) eine kontroverse Erörterung wahrscheinlicher ist.

Wenn Du auf einen steigenden PoG setzen willst, verstehe ich bei der Vielzahl an Minenaktien nicht, warum es ausgerechnet eine südafrikanische Mine werden soll. Warum die Grundchance mit einem Extrarisiko belasten? Ist das Chance-Risiko-Verhältnis dieses wert? Warum nicht ein solider Produzent mit Minen in Nordamerika oder Australien? smilie_08

Abgesehen davon riskant (oder mutig :D ), alles auf EINE Karte zu setzen.
http://www.gold.de/forum/montgomery-t9471.html

Beitrag 02.09.2017, 07:25

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6647
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ iwbrar

Wenn Du "etwas Geld [...] setzen" möchtest, nimm doch Cannabis-Aktien aus Canada (oder US, aber das wäre mir persönlich momentan zu unsicher).
In den USA bröckelt die Front, in Canada und Uruguay (? ... Südamerika jedenfalls) auch. Spanien und Portugal haben die Richtung bereits eingeschlagen. Das wird weiter gehen, denn über kurz oder lang sehen alle die Steuerkohle, die da in Staatskassen statt Kartellgeldbeutel strömen kann.
Das ist Zockermoney, klar, aber möglicherweise, gar nicht so unwahrscheinlich, sind das die Goldminen der nächsten zehn Jahre.

... also sprach der Prophet.

... und wenn's nicht klappt, zieht man eben selber einen durch.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 03.09.2017, 05:54

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2254
Registriert: 08.03.2012, 05:49
iwbrar hat geschrieben:Wahrscheinlich war die Formulierung "in eine Mine zu investieren" irreführend. "Etwas Geld auf eine Mine zu setzen" wäre wahrscheinlich passender.
Warum eigentlich Einzelwerte? Im Sinne von breiter Streuung könntest du dir auch einen Fonds bspw. auf den Arca Gold BUGS ins Depot legen und so das Länderrisiko etwas wegdiversifizieren. Für stärkere Gemüter gibt es auch Fonds auf Indizes von Mid- oder Small-Cap-Unternehmen.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 26.09.2018, 08:31

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3535
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Neuer Goldminen-Branchenprimus

Barrick Gold schluckt Randgold Resources

Milliardendeal in der Goldminen-Branche: Das kanadische Unternehmen Barrick Gold übernimmt den in Afrika tätigen Konzern Randgold Resources. Die Anleger begrüßen den Schritt. Die Aktien beider Unternehmen steigen:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Barrick- ... 38290.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten