Obama: Banken niemals wieder retten

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 24.02.2012, 17:40

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
US-Präsident Obama: „Wir werden euch Banken niemals wieder retten“

US-Präsident Barack Obama bestreitet den US-Wahlkampf mit großen Worten in Sachen Bankenregulierung. Was ist von seinen Versprechungen zu halten? Ein bekannter US-Professor setzt Obamas Aussagen ins rechte Licht und sieht nur einen Weg, künftige Bankenkrisen zu verhindern.

http://www.goldreporter.de/us-prasident ... ews/19269/

Beitrag 24.02.2012, 17:56

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Ich werde nicht in die Zeit zurückfallen, als es der Wall Street erlaubt war, nach ihren eigenen Regeln zu spielen.
Wenn ihr also eine große Bank oder ein großes Finanzinstitut seid,
dann ist es euch nicht mehr länger erlaubt, riskante Wetten mit den Ersparnissen
eurer Kunden abzuschließen.
Warum fallen solche Worte immer nur im Wahlkampf ?
Wenn das Rennen gelaufen ist geht es ja doch wieder weiter wie immer.

Beitrag 24.02.2012, 18:02

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Diesem Mann kann man alles glauben (oder nicht). Der ist immerhin Friedensnobelpreisträger und befriedet neben Irak und Afganistan wohl auch bald den Iran. Mit diesen paar Banken wird er doch mit Links fertig und wenn nicht nimmt er halt den rechten Colt.


Chinese
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Beitrag 24.02.2012, 18:09

argentum_neo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 27.09.2011, 14:34
naja, pünktlich vor der Wahl schlägt der Herr Präsident eben wieder mal ein vielbeachtetes Thema an. Da es die "Krise" bei seinem letzten Wahlkampf scheinbar nicht gab, seinen Aussagen nach war sie ja nicht mal abzusehen, war das Thema vor wenigen Jahren ein allseits bekanntes, internationales Recht brechendes, Gefangenenlager das inerhalb wahnwitzig kurzes Zeit geschlossen werden sollte. Wie glaubhaft diese Aussage war lässt sich jetzt, Jahre später, ja sehr anschulich beurteilen. So könnte man eventuell Schlüsse auf den Wahrheitsgehalt der Bankrettungsaussage ziehen.....

Beitrag 24.02.2012, 19:00

Benutzeravatar
Goldelster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 04.02.2012, 00:44
Sicher, aber erst, wenn Ostern und Weihnachten zusammenfallen. Da die Zockerei mit den Subprimetiteln wieder losgeht, so ist die nächste Pleite zwar sicher, aber wenn es dann hart auf hart kommt und große Institute betroffen sind... Geld rein, druckt man ja selber, die sind dann "systemrelevant"... das Spiel wird weitergehen, egal wer da am Ruder ist...

Beitrag 24.02.2012, 19:54

Benutzeravatar
lobsens
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 13.01.2011, 14:23
Wohnort: Wetzlar
Chinese hat geschrieben:Diesem Mann kann man alles glauben (oder nicht). Der ist immerhin Friedensnobelpreisträger und befriedet neben Irak und Afganistan wohl auch bald den Iran. Mit diesen paar Banken wird er doch mit Links fertig und wenn nicht nimmt er halt den rechten Colt.


Chinese

Ich glaube diesem Mann gar nichts - und den Friedensnobelpreis für ihn halte ich für einen Schlag ins Gesicht der meisten Preisträger vor ihm. Ein Witz war das. Wenn er wirklich Größe hätte, dann hätte er ihn n i c h t angenommen. Da hätte ich ihm Respekt gezollt. Aber so ..........Obama nein Danke :(

Beste Grüße!

lobsens

Beitrag 24.02.2012, 20:08

Benutzeravatar
plumbum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 02.04.2011, 15:51
Wohnort: Niedersachsen
Obamas Aussage ist doch nur Wahlkampfgetöse.
Fakt ist, dass die Amis erst mal gar nichts in Angriff nehmen, sondern finanzpolitisch weiterwurschteln.
Die sind froh, dass der Focus gerade auf Europa/ Griechenland liegt.
Die anstehende Wahl im November wird Obama meiner Meinung nach auch davon abhalten
in einen neuen Krieg mit dem Iran einzutreten.

gruß, plumbum

Beitrag 15.11.2013, 09:20

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Daumen runter:
Moody's stuft Goldman Sachs, JPMorgan und Morgan Stanley herab

US-Großbanken Goldman Sachs, JPMorgan und Morgan Stanley im Visier von Moody's.

Die Rating-Agentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit von Goldman Sachs, JPMorgan und Morgan Stanley herabgestuft.

Weil die US-Regierung in Zukunft Banken wohl nicht mehr mit Steuergeldern retten wird, hat die Rating-Agentur Moody's vier großen Instituten eine schlechtere Bonitätsnote verpasst.

http://www.format.at/articles/1346/931/ ... an-stanley

Beitrag 15.11.2013, 10:26

herakles
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 12.07.2013, 15:55
Datenreisender hat geschrieben:
Weil die US-Regierung in Zukunft Banken wohl nicht mehr mit Steuergeldern retten wird,
Noch 'ne Perle aus der Reihe: Niemand hat die Absicht....

Andrew Huszar: Confessions of a Quantitative Easer

I can only say: I'm sorry, America. As a former Federal Reserve official, I was responsible for executing the centerpiece program of the Fed's first plunge into the bond-buying experiment known as quantitative easing. The central bank continues to spin QE as a tool for helping Main Street. But I've come to recognize the program for what it really is: the greatest backdoor Wall Street bailout of all time.

http://online.wsj.com/news/articles/SB1 ... 0751473884

Frei übersetzt, QE dient nicht der Ankurbelung der Wirtschaft, sondern die größte verdeckte Rettungsaktion der Finanzbranche (hier Wall Street genant) in der Geschichte.

Antworten