Panama Papers

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 04.04.2016, 03:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Panama Papers
Die Geheimnisse des schmutzigen Geldes
http://panamapapers.sueddeutsche.de/art ... c3495aa0a/

Das sind die Panama Papers
http://panamapapers.sueddeutsche.de/art ... c3495ae13/

The Panama Papers
Politicians, Criminals and the Rogue Industry That Hides Their Cash
https://panamapapers.icij.org/

Beitrag 04.04.2016, 06:34

BOB
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 14.01.2012, 20:12
Mich wundert überhaupt nicht, was hier aufgedeckt wird, sondern nur, dass dies geschieht und welche Reaktionen es auslöst.
Ich bin einmal mehr ehrlich erstaunt, wie schnell sich der Begriff der "Transparenz" nicht nur als naiver Wunsch sondern als eine fast selbstverständliche Forderung durchgesetzt hat.
Es ist nicht allzu lange her, da hätte man gesagt, dass es doch niemanden etwas angeht, wenn jemand ein Nummernkonto in der Schweiz oder eine Firma in einem Steuerparadies hat. Das Bankgeheimnis und Geschäftsgeheimnisse standen jedenfalls hoch im Kurs. Dies geschah mit Duldung der Politik, oft sogar mit deren Mitwirkung, denn Steueroasen und -schlupflöcher waren immer bekannt. Deshalb bin ich mit der Verdammung der Beteiligten auch etwas zurückhaltender.
Wie gesagt, eine für mich interessante Entwicklung: Der gläserne Bürger wird nicht mehr von Staatsorganen heimlich angestrebt sondern von den Bürgern selbst als positiv gesehen.

Beitrag 04.04.2016, 07:34

25rubel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 11.08.2013, 13:26
durch staatliches eingreifen sind diese daten ja nicht herausgerückt worden; es handelt sich vielmehr um ein riesiges datenleck ausgelöst durch whistleblower. ganz ehrlich gesagt, hält sich mein mitleid mit diesem pa.... gelinde gesagt extremst in grenzen.
wofür bitte schön benötige ich eine briefkastenfirma in panama, wenn ich nicht etwas verschleiern möchte, um entsprechend steuern zu hinterziehen???
sollen doch all diese scheinheiligen heuchler aus politik (wasser predigen und wein saufen), sport und anderen sparten entlarvt und öffentlich an den pranger gestellt werden.
so werden sich vielleicht so manch andere gierschlunde überlegen, diese vorgehensweise zu kopieren und diesen weg zu gehen. leider bieten sich noch genug andere möglichkeiten, dem fiskus das geld vorzuenthalten.

Beitrag 04.04.2016, 08:49

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 06.03.2011, 09:44
BOB hat geschrieben:....
Wie gesagt, eine für mich interessante Entwicklung: Der gläserne Bürger wird nicht mehr von Staatsorganen heimlich angestrebt sondern von den Bürgern selbst als positiv gesehen.
Wie immer eine Medaille mit zwei Seiten.

Als ehrlicher Steuerzahler kann man das nur begrüßen. Aus Sicht des Datenschutzes ist der gläserne Bürger eine Katastrophe.

Ende letzter Woche ging die Meldung um, dass die ganz Reichen immer weniger Steuerprüfungen haben (in Bayern meine ich mich zu erinnern). Man wird eben, wegen solcher Leute (Terroristen, Steuerhinterzieher etc.) kollektiv in Verdacht genommen. Das ist die Art politischer Kultur, die die Politikverdrossenheit befördert und damit den ganzen rechten Block.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 04.04.2016, 10:20

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1460
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Datenreisender hat geschrieben:Das sind die Panama Papers
http://panamapapers.sueddeutsche.de....56ff9a28a1bb8d3c3495ae13/
Die Formulierung im Artikel ist ja mal geil:
Die Daten geben einen seltenen Einblick in eine Welt, die eigentlich nur im Verborgenen existieren kann. Sie belegen, wie eine globale Industrie, angeführt von großen Banken, Anwaltskanzleien und Vermögensverwaltern, die Besitztümer von Politikern, Fifa-Funktionären, Betrügern und Drogenschmugglern, aber auch von Milliardären, Prominenten und Sport-Stars in aller Verschwiegenheit verwaltet.
Die Verbrecher werden zuerst genannt, es sind aber auch halbwegs anständige Menschen darunter. smilie_20

Jedenfalls belegen die Daten eindrucksvoll: Kriminelle Transaktionen und Terrorfinanzierung laufen schon lange bargeldlos. Was die Argumente zur Bargeldabschaffung ziemlich entwertet.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 04.04.2016, 11:26

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
oh wie schön ist Panama,...

Kein wunder, dass der Bär da immer hin wollte. smilie_02

Beitrag 04.04.2016, 15:27

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Hat eigentlich schon ein Politiker die Beseitigung der Fluchtursachen gefordert?
Also die Verwandlung der Steuerwüste Deutschland in eine Steueroase?
Dazu die Einführung eines strengen Bankgeheimnisses?

Beitrag 04.04.2016, 17:19

BOB
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 14.01.2012, 20:12
Das Grundproblem liegt im Steuersystem selbst. Mein Ideal ist, dass es niemanden und auch nicht den Staat etwas angeht, wieviel ich besitze. Wer geheime Konten kritisiert, sollte sich gerade in diesem Forum fragen, ob er mit dem Kauf von Gold und Silber nicht Ähnliches beabsichtigt: die Möglichkeit, bei Bedarf dem Staat etwas zu verschweigen.

Beitrag 05.04.2016, 13:22

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Panama Papers zeigen auffälligen Mega-Deal
Goldpreis brach ein: Wurde wegen eines Siemens-Managers der Goldhandel angehalten?

Gold im Wert von knapp einer halben Milliarde Dollar wurde im November 2013 auf ein Schwarzgeld-Konto des ehemaligen Siemens-Managers Hans-Joachim Kohlsdorf transferiert. Ein seltsamer Zufall sorgt für zusätzliches Stirnrunzeln: Am selben Tag wurde der Goldhandel an der Londoner Börse angehalten.

http://www.focus.de/finanzen/videos/pan ... 08085.html

Beitrag 05.04.2016, 18:24

Nino
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.03.2016, 19:00
Wohnort: westlich - fast Holland
Na jetzt geht wohl los,... Sigi (isländischer Premierminister Sigmundur Davíð Gunnlaugsson) ist zurückgetreten. Und in Reykjavik ist Stimmung, die Isländer wollen das das gesamte Parlament zurücktritt.

smilie_12

Mal abwarten was sich so auf dem Kontinent (so nennen die Isländer Europa) tut.

http://icelandreview.com/de

Gruß Nino

Beitrag 05.04.2016, 22:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
"Panama Papers"
Heiße Spur zu Beute von spektakulärem Goldraub

Die "Panama Papers" könnten helfen, eines der spektakulärsten britischen Verbrechen aufzuklären. Denn womöglich ist die Beute des Golbarren-Raubs von 1983 auf einem Konto in Panama versteckt worden.

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_77 ... raub-.html

Beitrag 05.04.2016, 22:41

Benutzeravatar
Zombie
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 09.02.2015, 10:04
Praktisch für die USA, dass dabei Politiker von verfeindete Länder (Putin) in diskredit
gebracht werden, aber keine Namen von US Politikern auftauchen.

Und gleichzeitig wird das Bedürfnis von Finazieller Privatsphäre mit kriminellen Machenschaften
geleichgesetzt. Das erleichtert die Forderung nach totaler Überwachung der Bürger,
Bargeld Abschaffung u.s.w.

Verfeindete Finanzplätze werden als Hort für Kriminellen dargestellt. Die USA befinden sich
seit Jahren in einem Finanzkriege gegen andere Finanzplätze, so werden die eigenen
Finanzplätze wie New York, Miami oder Delaware unterstüzt.

Ich halte es daher für Möglich, dass diese "Enthüllung" vom CIA oder einer anderen US Behörde
gesteuert wurde oder sie zumindest ihre Finger mit im Spiel hatten.

Beitrag 06.04.2016, 07:01

wondahbwoy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 12.11.2012, 22:26
Panama Pa(m)pers in einem Wort zusammengefasst: LÜGENPRESSE.

Tauchen in den PP auch US Politiker auf?

http://www.metallwoche.de/the-panamapampers

Beitrag 06.04.2016, 14:25

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3220
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Cameron zum Geld des Clans

"Ich habe keine Aktien, keine Trusts, keine Fonds"

Der britische Premier kommt aus der Deckung. In einer öffentlichen Stellungnahme zu den Enthüllungen über eine Offshore-Firma seines Vaters wiegt David Cameron seine Worte wohl ab. Was er sagt - und was er nicht sagt:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Cameron-w ... 03066.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 06.04.2016, 14:53

wondahbwoy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 12.11.2012, 22:26
Der Putin-Hass
Deutscher Journalismus ist blind und blöd

http://www.rationalgalerie.de/home/der-putin-hass.html

Beitrag 07.04.2016, 10:47

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
wondahbwoy hat geschrieben:Der Putin-Hass
Deutscher Journalismus ist blind und blöd

http://www.rationalgalerie.de/home/der-putin-hass.html
Jetzt auch Panama in Moskau? smilie_11


Putin to Declassify Documents That Bear Some "Very Interesting Names"

The Russian President said that he has decided to declassify many archival documents, and that he will sign the decree today.

And he quietly added: "This, as far as I know, according to the information from archive agencies, concerns the period from 1930 to 1989. In these documents there are cases, excuse me, of snitches as well as the innocently repressed, with very interesting names, some documents will surprise society..."

http://www.fort-russ.com/2016/04/putin- ... -bear.html

Beitrag 08.04.2016, 18:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3220
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Geldwäscheparadies Deutschland

"Wir leben vom Dreck der Welt"

Panama ist ein Schwarzgeldparadies. Doch was ist mit Deutschland? Bis zu 100 Milliarden Euro werden pro Jahr hierzulande gewaschen. "Deutschland zieht illegales Geld an wie ein Magnet", sagt Kai Bussmann, Professor für Finanzkriminalität:

http://www.n-tv.de/politik/Wir-leben-vo ... 22611.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.04.2016, 21:00

***2016***
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.03.2016, 19:38
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Geldwäscheparadies Deutschland

"Wir leben vom Dreck der Welt"

Panama ist ein Schwarzgeldparadies. Doch was ist mit Deutschland? Bis zu 100 Milliarden Euro werden pro Jahr hierzulande gewaschen. "Deutschland zieht illegales Geld an wie ein Magnet", sagt Kai Bussmann, Professor für Finanzkriminalität:

http://www.n-tv.de/politik/Wir-leben-vo ... 22611.html


Germoney



https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/ ... 0bodyText3

smilie_20 smilie_15

Beitrag 09.04.2016, 03:05

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Steueroasen: Bundesregierung wollte Transparenzregister stoppen

Kaum waren die Panama Papers in der Welt, kündigte Justizminister Maas ein Transparenzregister gegen Briefkastenfirmen an. Doch ein vertrauliches Protokoll belegt: Deutschland wollte das Register in der EU einst verhindern.
(...)
In Brüssel sorgt der deutsche Eifer für doppelte Verwunderung. Das von Maas geforderte Transparenzregister haben die EU-Staaten bereits im Mai 2015 im Zuge einer neuen Geldwäsche-Richtlinie beschlossen. Und ausgerechnet Schäubles Finanzministerium hatte zuvor hartnäckig versucht, genau dieses Transparenzregister zu verhindern.
(...)
Zusammengefasst: Justizminister Maas will mit einem Transparenzregister, das die wahren Eigentümer von Firmen erfasst, gegen Steuervermeidung vorgehen. Doch das Register ist nicht nur längst beschlossene Sache - die Bundesregierung hatte auch selbst versucht, es zu verhindern.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86145.html

Beitrag 09.04.2016, 05:53

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6615
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Und die Folgerung?

Finden wir es jetzt gut, dass eine BRD Regierung ein"Transparenz Register" zu verhindern suchte?
Ist ein gläsernes Register ( wie immer natürlich nur immer für die bösen anderen) kein Repressionsmittel?

Also ein Hoch auf Schäuble?
Andere gibt es schon genug

Antworten