PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 13.08.2012, 11:40

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Goldhamster79 hat geschrieben:Italien verpasst sein Defizitziel und muss sich stärker verschulden als geplant :roll:

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... plant.html

Die spinnen die Römer - und pleite sind sie auch smilie_01
Kommt wahrscheinlich genauso unerwartet und völlig überraschend wie in Spanien, Griechenland und demnächst auch in allen anderen Ländern der EU, soweit nicht schon geschehen.

smilie_40

Beitrag 13.08.2012, 14:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Neuer Milliardenbedarf
Pleitebank Dexia stürzt Belgien in Krise

Belgien kämpft schon jetzt mit hohen Schulden und einer drohenden Rezession - nun muss die Regierung in Brüssel wohl erneut Milliarden in die marode Dexia-Bank pumpen. Fachleute warnen, dass es für den Staat kritisch werden könnte.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 49711.html

Beitrag 15.08.2012, 13:58

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Ein brandaktueller Schocker aus dem Elfenbeinturm: Griechenland ist pleite, die Rettungspolitik gescheitert. Wer hätte das je für möglich gehalten?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 50178.html
Sapere aude, incipe!

Beitrag 15.08.2012, 15:17

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Fata.Sibyllina hat geschrieben: Ein brandaktueller Schocker aus dem Elfenbeinturm: Griechenland ist pleite, die Rettungspolitik gescheitert. Wer hätte das je für möglich gehalten?
ICH !! smilie_01



Du vielleicht auch smilie_08 smilie_02
T.

Beitrag 17.08.2012, 06:26

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schulden-Krise
Finnland bereitet sich auf Ende der Euro-Zone vor

Während sich viele Politiker noch um die Rettung der Euro-Zone bemühen, hat Finnland bereits aufgegeben: Ein Auseinanderbrechen der Euro-Zone sei unausweichlich und man sei darauf vorbereitet.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... e-vor.html

Beitrag 17.08.2012, 08:04

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Der historische Sündenfall der Bundesbank

Seit Monaten wird heftig über die Rolle der EZB gestritten. Darf sie Anleihen aufkaufen oder nicht? Der wahre Hüter der Geldpolitik, die Bundesbank, hat sich schon vor Jahrzehnten versündigt.

http://www.welt.de/wall-street-journal/ ... sbank.html

Beitrag 17.08.2012, 08:13

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Banken: UBS sieht schwarz

Ex-Bundesbank-Chef und jetztiger UBS-Boss Weber zeichnet ein düsteres Bild für die Bankenbranche. Axel Weber auf der Flucht von der Bundesbank in die Schweiz nun vom Regen in die Traufe? Liborgate könnte dem Weltbankensystem den Rest geben.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... ht-schwarz

Beitrag 17.08.2012, 14:59

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Auch Polen warnt vor Euro-Kollaps

Nach Finnland warnt nun auch Polen vor den Folgen eines Zusammenbruchs der Euro-Zone. Der deutsche Vizekanzler Rösler versprach, alles zu tun, um den Währungsraum zu stabilisieren.

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 14208.html

Beitrag 17.08.2012, 17:45

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro-Krise
Griechenlands Schulden überspringen 300 Milliarden
Öffentliche und private Schulden in Europa ziehen erneut an. Athen reißt die 300-Milliarden-Marke. In Spanien werden immer mehr Kredite nicht bedient. Brüssel bereitet sich auf heißen Herbst vor.
http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... arden.html

Wirtschaftskrise
Griechenlands Schulden steigen trotz aller Hilfe
Die Lage Griechenlands wird immer dramatischer. Die Wirtschaft taumelt, die Geldgeber halten die Kredite zurück - und der Schuldenberg wächst weiter. Aktuelle Daten zeigen: Allein von Ende März bis Ende Juni stiegen die Verbindlichkeiten des Landes um mehr als 23 Milliarden Euro.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 50675.html

Beitrag 17.08.2012, 18:08

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Datenreisender hat geschrieben: Wirtschaftskrise
Griechenlands Schulden steigen trotz aller Hilfe
Die Lage Griechenlands wird immer dramatischer. Die Wirtschaft taumelt, die Geldgeber halten die Kredite zurück - und der Schuldenberg wächst weiter. Aktuelle Daten zeigen: Allein von Ende März bis Ende Juni stiegen die Verbindlichkeiten des Landes um mehr als 23 Milliarden Euro.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 50675.html
Tut mir leid, da ist dem Redakteur wohl ein Fehler unterlaufen: In der Überschrift heißt es "trotz", es müsste jedoch "dank" heißen. Sollte man mal mitteilen...

Beitrag 18.08.2012, 05:27

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schuldenkrise
Europa spricht jetzt offen über das Euro-Ende

Ungeschminkt wie noch nie reden Spitzenpolitiker nun über den möglichen Zerfall der Währungsunion – vor allem in Finnland und Polen. Philipp Rösler hingegen wirbt für den Erhalt der Währung.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... -Ende.html

Beitrag 18.08.2012, 21:36

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Einmal schneller sein als der Datenreisende smilie_23

http://www.ftd.de/politik/europa/:troik ... 78416.html

unsere Griechen, was für ein Wunder, oder? smilie_11
res ipsa loquitur

Beitrag 20.08.2012, 06:17

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Krisenbekämpfung
Ein weicher Euro als Europas letzte Rettung

Der Euro verliert schleichend an Wert. Das hat auch seine guten Seiten, finden Volkswirte. Vor allem für Krisenländer in Südeuropa könne es ein Segen sein – zumindest kurzfristig.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... ttung.html

Beitrag 20.08.2012, 11:30

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Lord Rothschild has taken a near-£130m bet against the euro as fears continue to grow that the single currency will break up.

The member of the banking dynasty has taken the position through RIT Capital Partners, the £1.9bn investment trust of which he is executive chairman.

The fact that the former investment banker, a senior member of the Rothschild family, has taken such a view will be seen as a further negative for the currency. (...)

RIT, which Lord Rothschild has led since 1988, had a -7pc net short position in terms of principal currency exposures on the euro at the end of July, up from -3pc at the end of January. Given a net asset value of £1.836bn at the end of July, the position is worth £128m.

Sources close to RIT suggested that the position was not a dogmatic negative view on the euro as a currency, but rather a realistic approach on a currency that remains relatively weak.


http://www.telegraph.co.uk/finance/fina ... -euro.html

Wenn ein Rothschild gegen den Euro wettet, dann wissen wir, dass sein Ende beschlossene Sache ist...

:?

Beitrag 22.08.2012, 10:21

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 21.12.2009, 20:29
Völlig überraschend und unvorhersehbar schafft es Griechenland nicht, das derzeitige Defizit von 9% des BIP bis Ende 2014 in ein Plus von 4,5% zu verwandeln.
In der Vereinbarung Griechenlands mit den Geldgebern - im "Memorandum of Economic and Financial Policies", ist für diese unerwartete Wendung ein kleiner Passus vorgesehen:
"Wir [die griechische Regierung] würden mit EU, EZB und IMF beraten, falls die Rezession deutlich tiefer ausfällt als vorausgesagt, um zu bewerten, ob die Anpassung der Finanzen über 2014 hinaus verlängert werden soll."
genau mit dieser Klausel wird Samaras am Freitag gegenüber Angela argumentieren,
und Überraschung, Überraschung, die Graeculi werden eine Fristverlängerung bis Ende 2016 bekommen und dann wird man weitersehen....
möglicherweise hat Rothschild ,leider, etwas zu früh geschossen.

Quelle SZ:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/s ... -1.1445458

k1
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 22.08.2012, 10:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Kann jemand mal in einfachen Worten erklären, was der olle Rothschild da real getan hat?

Irgendwie scheint mir das nicht wirklich eine Wette auf das Ende des Euro zu sein, wenn ich den Artikel richtig verstehe. Da ist von "Hedge" die Rede (also letztlich der Absicherung für eine konträre Sache). Und geht es um ein Auseinanderbrechen der Eurozone, um einen Kursverfall des Euro oder um ein Ende dieser Währung?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 22.08.2012, 16:29

Benutzeravatar
enderlin5
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 26.10.2011, 14:44
Wenn ich das richtig deute, hat Rothschild Verkaufsoptionen für Euro zu mindestens zwei Fälligkeitsterminen. Ob er dann Dollar oder Pfund erhält wird mir nicht deutlich.
Das ungewöhnliche daran ist wohl eher nicht, dass er in Euro laufende Geschäfte mit entsprechenden Optionen gegen kursschwankungsbedingt geringe Bezahlung absichert, sondern eher, dass seine Positionen durch den schwachen Eurokurs jetzt 130 Millionen im Plus sind.
Wenn das wirklich zum Absichern von Geschäften ist, dann ist es unerheblich, da seine offenen Rechnungen ja entsprechend weniger wert sind. Vermutlich sagt das ganze nur aus, dass er allgemein wenig Vertrauen in die Stabilität des Euro hat...

Beitrag 23.08.2012, 08:07

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Schlechterer Gläubigerstatus der EZB lässt Zinsen sinken

Käme es zum Zahlungsausfall der Krisenländer, könnte die europäische Zentralbank einen Vorrang beanspruchen. Die EZB will das nun möglicherweise ändern. Es droht eine Glaubwürdigkeitskrise.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anl ... 64774.html
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 24.08.2012, 08:18

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Bundesfinanzministerium plant für den Griechen-Exit

Kurz vor dem Besuch des griechischen Regierungschefs in Berlin kommt heraus: Das Bundesfinanzministerium hat eine Arbeitsgruppe für einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone gebildet.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... -Exit.html




Der Griechen-Austritt kann kommen

Der griechische Premier will heute bei der Kanzlerin um Zugeständnisse bitten. Ob ihm diese gewährt werden, ist fraglich. Da nützen auch Drohungen nichts. Die Euro-Retter sind bereits für das Schlimmste gewappnet.

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 49798.html



Deutsche Regierung bereitet sich auf GrEXIT vor

Eine Arbeitsgruppe befasst sich mit den Folgen eines GrEXITs - Sorge um Dominoeffekte.

http://www.format.at/articles/1234/931/ ... ung-grexit
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 24.08.2012, 16:13

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
USA: EU-Staaten sollen Griechenland bis zu US-Wahlen im Euro halten

Amerikanische Beamte drängen die Regierungen der Eurozone derzeit dazu, keine drastischen Maßnahmen anzuwenden, die noch vor der US-Wahl zu einem Austritt Griechenlands aus dem Euro führen könnten. Das berichten britische Regierungsquellen. Ein Austritt könnte Obamas Wiederwahl gefährden, fürchten die US-Beamten.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ro-halten/

Antworten