Russische Trollfabriken betreiben Flüchtlingspropaganda?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 08.03.2016, 19:51

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Ich kann dieses ewige RUSSLAND IST GUT irgendwie nicht richtig einordnen. Von der Ferne besehen ist vieles schön. Früher sagte man den "linksintellektuellen Studenten": Geh doch rüber in die Sowjetunion.
Bei allem Respekt, aber das liegt mir jetzt auch auf der Zunge.
Der bekannte Ausspruch "geh doch rüber" bezog sich allerdings eher auf die DDR. Und, was wenig bekannt ist, es sind zu Zeiten des Kalten Krieges tatsächlich 500.000 Menschen von der BRD in die DDR übergesiedelt:
http://www.berliner-zeitung.de/uebersie ... t-14846938
Ladon hat geschrieben:Ich bleibe doch nicht hier, wenn hier alles bloß sch***e ist (rote, grüne, braune, schwarze, gelbe, blaue Politscheiße und all die Repressionen, Steuern).
Wenn's hier noch schlimmer wird, ist Russland tatsächliche eine meiner Flucht-/Asyloptionen. In jedem Fall aber ein dünn besiedeltes Land.

Beitrag 08.03.2016, 20:03

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
smilie_11

Puh! Und dann endlich keine GEZ mehr! smilie_15

Kleiner Tip: nimm Dir Nadel und Faden mit ins dünnbesiedelte Land der Freiheit für den irgendwann eitrigen Blinddarm und lass Dir vorher noch ein paar Stents einbauen... von unserem bösen solidarischen Gesundheitsystem voller nicht-deutscher Arbeitnehmer!
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 08.03.2016, 20:17

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
delaboetie hat geschrieben:Kleiner Tip: nimm Dir Nadel und Faden mit ins dünnbesiedelte Land der Freiheit für den irgendwann eitrigen Blinddarm und lass Dir vorher noch ein paar Stents einbauen... von unserem bösen solidarischen Gesundheitsystem voller nicht-deutscher Arbeitnehmer!
Der Begriff der Solidarität beinhaltet deren Freiwilligkeit. Die kann ich bei einem Zwangs-Gesundheitssystem mit Zwangs-Mitgliedern und Zwangs-Beiträgen jetzt irgendwie nicht erkennen? Oder meintest Du sozialistisches Gesundheitssystem?

Beitrag 08.03.2016, 21:16

GoldLB
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 28.07.2013, 15:32
Propaganda ist logischerweise ein unsichtbares Werkzeug welches jedes Land einsetzt um
seinen Volk Gedanken vorzugeben um seine Meinung zu manipulieren.

Bin froh das das Land Russland ist wie es ist, wohlgemerkt in der heutigen Form, mag mir nicht vorstellen was wäre wenn die US und A, Europa und Russland gemeinsam das umsetzen, was viele unter den Buchstaben NWO gehört/gelesen/gesehen haben. z.B. Georgia Guide Stones, uvm.

Finde es schade das hier einige wenige user m.M.n. auf Mittel zurück greifen die sich auf oder auch unter GEZ Niveu befinden. Wobei ich oft glaube oder hoffe das dies sog. Trolle
bzw. bezahlte schreiberlinge unserer BRD sein könnten.

Just my 2 cents

Beitrag 08.03.2016, 22:44

slts
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 03.05.2013, 09:48
Hmmm, ist Russland nun gut oder böse? Demokratie oder Diktatur?
Ich denke ja irgendwie Beides. Jedenfalls ist da sicher nicht alles Gold was glänzt.

Also wenn ich Freunde frage die aus Russland hierher gezogen (Hetero) sind dann kommen sie sofort ins schwärmen. Aber zurück wollen sie trotzdem nicht. Ich denke das beschreibt die Lage ganz gut.

Russland ist ein Land der Sehnsucht - aber kein Land zum Leben.

Und was die Propaganda angeht: Ja, ich finde das erschreckend und ihr dürft mich dafür naiv halten.
Ich hoffe nur es gibt dazu kein deutsches Pendant - befürchte es aber fast. Es ist aber auch so einfach über das Internet. Und am Ende hacken sich alle gegenseitig die Augen aus. Also wie in diesem Forum - halt nur in Real-Life. smilie_18

Beitrag 08.03.2016, 23:59

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Jo!

@Datenreisender. Nenn es wie Du willst. Es ist GUT. Und es wird nicht schlechter durch irgendwelche Adjektive, die in Deiner Welt scheinbar Schimpfworte sind.

Also ICH schätze, dass Du es vermissen würdest eines schönen Tages. Weisst Du, einfach alle kommen irgendwann auf den Geschmack das eigene Ableben noch ein bisschen nach hinten zu verlegen.

Ja klar. Du musstest schon soo viel zahlen. Sozialismus. Diebstahl usw. Du könntest Dir mit Deinen Beiträgen jede Therapie leisten, wenn Du sie nicht hättest einzahlen müssen blabla.

Der Witz ist doch daran, dass Du auch als 5jähriger mit Wilmstumor zB mit ordentlich Aufwand gerettet wirst auch wenn Du noch nix eingezahlt hast. Du hattest keinen Tumor? Das freut mich für Dich! Andere haben ihn und brauchen Deine Beiträge. Sozialismus? Scheiss drauf!

Also smilie_24 Brüderchen: mach Dich auf den Weg! Und wie gesagt: nimm Dir was mit. Du wirst uns vermissen eines schönen Tages!
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 09.03.2016, 00:21

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Wie sagte es ein russischer Kollege von mir: "Was ist der größte Unterschied zwischem dem Westen und Russland? Im Westen wird geklagt und in Russland gezahlt!"

Erstaunlicherweise findet man hier https://deutsch.rt.com (*) nichts zum Thema Korruption in Russland. Da wird doch nicht etwas unter den Teppich gekehrt. Aber nicht doch! smilie_02


(*) Vielleicht habe ich es übersehen. In der Ukraine gibt es laut RTDeutsch viel Korruption.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 09.03.2016, 05:39

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
slts hat geschrieben:Jedenfalls ist da sicher nicht alles Gold was glänzt.
Über diesen Spruch musste ich - in Bezug auf Russland - jetzt herzlich lachen.
In Russland ist was goldig glänzt zumeist auch echtes Gold.
Ich wüsste jetzt keine Nation, wo echtes Gold mehr zur Schau gestellt wird.
Gold an Gebäuden und Möbeln, Gold an der Frau, Blattgold über dem Autolack ...

Das ist übrigens sehr augenfällig, wenn man als Reisender aus Moskau oder Sankt Petersburg kommend in einer deutschen Stadt landet, diese mickrigen kleinen Gebäude, diese schmalen Straßen, diese permanente Abwesenheit von Gold, Marmor, Jade, Edelhölzern, Kronleuchtern und Pelzmänteln.
AuCluster hat geschrieben:Wie sagte es ein russischer Kollege von mir: "Was ist der größte Unterschied zwischem dem Westen und Russland? Im Westen wird geklagt und in Russland gezahlt!"

Erstaunlicherweise findet man hier https://deutsch.rt.com (*) nichts zum Thema Korruption in Russland. Da wird doch nicht etwas unter den Teppich gekehrt. Aber nicht doch! smilie_02


(*) Vielleicht habe ich es übersehen. In der Ukraine gibt es laut RTDeutsch viel Korruption.
Russische Presse vom 19.02.2016:

Kampf gegen Korruption: Putin fordert Nationalen Aktionsplan
Präsident Wladimir Putin fordert ein härteres Vorgehen gegen Korruption in Russland. Die Strafen sollen verschärft, die Präventionsarbeit verbessert werden. Die Regierung hat nun bis Mitte März Zeit, um einen neuen Nationalen Aktionsplan vorzulegen.
http://de.sputniknews.com/politik/20160 ... ption.html

Wo ist der Kampf/Aktionsplan gegen den Lobbyismus in Deutschland und in der EU?
Gegen Parteispenden? Gegen Abgeordnetenbestechung?

Beitrag 09.03.2016, 11:52

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Datenreisender hat geschrieben:
Kampf gegen Korruption: Putin fordert Nationalen Aktionsplan
Präsident Wladimir Putin fordert ein härteres Vorgehen gegen Korruption in Russland. Die Strafen sollen verschärft, die Präventionsarbeit verbessert werden. Die Regierung hat nun bis Mitte März Zeit, um einen neuen Nationalen Aktionsplan vorzulegen.
http://de.sputniknews.com/politik/20160 ... ption.html
Das ist nicht das erste Antikorruptionsprogramm und es wird nicht das letzte Programm sein. Korruption ist für sehr viele Länder ein echtes Problem. In Brasilien spricht man daher sehr gerne von einer beziehungsbasierten Wirtschaft. Wenn das Unrechtsbewusstsein für die kleine Korruption fehlt, so steht die Regierung auf einem verlorenen Posten. Keine Chance!

Datenreisender hat geschrieben: Wo ist der Kampf/Aktionsplan gegen den Lobbyismus in Deutschland und in der EU?
Gegen Parteispenden? Gegen Abgeordnetenbestechung?
Hier gebe ich Dir recht! Der Zug bezüglich Lobbyismus ist auch im Westen lange abgefahren. Die Macht der Großkonzerne zu brechen, scheint unmöglich. In vielen kleinen Ländern (Portugal (*), Slowakei etc.) haben diese Konzerne praktisch die Regierungsgewalt, da ihre Investitionen so viele Arbeitsplätze und Wertschöpfung geschaffen haben, dass nur die Drohung einer Desinvestition ausreicht, damit die Regierung einknickt.
Und Russland hat seine Oligarchen...


(*) Wenn AutoEuropa einen Schnupfen hat, liegt Portugal mit einer Lungenentzündung auf der Intensivstation.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 09.03.2016, 12:26

Turnbeutelvergesser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 24.01.2011, 23:19
Wohnort: Ba-Wü
Das ist übrigens sehr augenfällig, wenn man als Reisender aus Moskau oder Sankt Petersburg kommend in einer deutschen Stadt landet, diese mickrigen kleinen Gebäude, diese schmalen Straßen, diese permanente Abwesenheit von Gold, Marmor, Jade, Edelhölzern, Kronleuchtern und Pelzmänteln.
Und genau da liegt das Problem. Moskau und St. Petersburg sind nicht das typische Russland. Man braucht nur mal ein Stück auf´s Land, in die Provinz, zu fahren. Die sind zum Teil gar nicht so weit von Moskau und St. Petersburg entfernt. Jede Menge Dörfer, die keinen Strom, keinen Wasseranschluss, keine festen Straßen, schlichtweg keine Infrastruktur haben. Und ob der Protz der Oligarchen in den Zentren so toll ist, ist wohl eher Geschmackssache.

Beitrag 09.03.2016, 14:36

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Hallo Turnbeutelvergesser,

man muss aber auch mal sehen, wo Russland vor 20 Jahren oder länger stand. Seit dem hat sich für sehr viele Menschen sehr viel verbessert.Ob es zu den Verdiensten von Putins Regierungstätigkeit gehört, dass es inzwischen in Russland eine Mittelschicht gibt, kann ich nicht beurteilen. Aber im Laufe seiner Regierungen ging es dem Land grundsätzlich wirtschaftlich besser als vorher. Das (noch) nicht funktionierende Rechtssystem und die Sprache ist so ziemlich das einzige, was mich von einer Auswanderung abhalten würde. Aber das Rechtssystem in Deutschlan wird nicht gerade besser. Sobald beides auf einem Level ist, haue ich ab :mrgreen:

Beitrag 09.03.2016, 17:25

Benutzeravatar
psychonaut-hh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 10.11.2010, 11:34
Datenreisender hat geschrieben:... diese permanente Abwesenheit von Gold, Marmor, Jade, Edelhölzern, Kronleuchtern und Pelzmänteln.
Na zum Glück! Unnötiger Luxusscheiß von verachtenswerten Individuen.

Beitrag 09.03.2016, 17:46

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
psychonaut-hh hat geschrieben:Na zum Glück! Unnötiger Luxusscheiß von verachtenswerten Individuen.
Sag bloß, Du hast eine Gold-Allergie? :D

Beitrag 09.03.2016, 20:28

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Das Modell mit niedrigen Steuersätzen funktioniert für diejenigen, welche zur gehobenen Mittelschicht oder Oberschicht sicher sehr gut. Die Kinderarmut von 50 % in Russland (bei uns ist sie nicht so hoch, falls dieser Einwand erneut kommt)kann man dann halt nicht so gut bekämpfen, da einfach die Mittel fehlen.

Den armen Kindern oder Rentnern mit geringem Einkommen leuchten sicherlich die Augen, wenn Sie überall die Menschen mit Pelzmäntel, die großen Gebäude oder die mit Gold verzierten Kirchen sehen... zu futtern haben sie deshalb auch nicht mehr.

Meine Berührungspunkte mit der russischen Mittelschicht beschränken sich auf den Urlaub. Zum Glück gibt es ja genügend Miturlauber die (im Holidaycheck) davor warnen, das eine gewisse Bevölkerungsgruppe zu stark vertreten ist. Dann kann man ein anderes Hotel buchen.

Die Dekadenz die dort immer wieder vorkam oder auch das überladen der Essenstische mit Speisen die dann später weggeworfen werden haben mich halt immer genervt.

Dass kein Geld da ist um etwas mehr Steuern zu zahlen verstehe ich schon. die Einkäufe in Alanya sind ja auch immer so teuer...



smilie_10


Das deutsche Gesundheitssystem, der Arbeitsschutz und der sonstige repressive Schnickschnack den man angeblich nicht braucht führt dazu, dass ein Mann in Deutschland eine Lebenserwartung von 78 Jahren hat. In Russland liegt diese Zahl bei 58 Jahren...

Jeder wie er es braucht. Ich lebe da lieber in einer Gesellschaft die etwas solidarischer ist. Da es leider genügend Menschen gibt die keine Solidarität zeigen, selbst wenn sie es könnten muss das System halt auch verpflichtend aufgesetzt sein....

Beitrag 09.03.2016, 21:32

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Silbersparer hat geschrieben:Das Modell mit niedrigen Steuersätzen funktioniert für diejenigen, welche zur gehobenen Mittelschicht oder Oberschicht sicher sehr gut.
Weil hier immer beispielhaft die armen russisschen Rentner angeführt werden: Russische Renten sind steuerfrei.
Silbersparer hat geschrieben:Meine Berührungspunkte mit der russischen Mittelschicht beschränken sich auf den Urlaub. Zum Glück gibt es ja genügend Miturlauber die (im Holidaycheck) davor warnen, das eine gewisse Bevölkerungsgruppe zu stark vertreten ist. Dann kann man ein anderes Hotel buchen.

Die Dekadenz die dort immer wieder vorkam oder auch das überladen der Essenstische mit Speisen die dann später weggeworfen werden haben mich halt immer genervt.

Dass kein Geld da ist um etwas mehr Steuern zu zahlen verstehe ich schon. die Einkäufe in Alanya sind ja auch immer so teuer...
Vielleicht solltes Du einfach nicht dieselben Billig-Sonne-Sauf-Reiseziele für Deinen Urlaub wählen wie diese Russen (Türkei? Ägypten?). Wenn man dieselben Reiseziele auswählt wie die deutsche Unterschicht, dann kann man auch "die Deutschen" von ihren besonderen Seiten kennenlernen ... so richtig schön mit Saufen, Socken in den Sandalen und Reservierung von Sonnenliegen mittels Handtüchern ...
Silbersparer hat geschrieben:Das deutsche Gesundheitssystem, der Arbeitsschutz und der sonstige repressive Schnickschnack den man angeblich nicht braucht führt dazu, dass ein Mann in Deutschland eine Lebenserwartung von 78 Jahren hat. In Russland liegt diese Zahl bei 58 Jahren...

Jeder wie er es braucht. Ich lebe da lieber in einer Gesellschaft die etwas solidarischer ist. Da es leider genügend Menschen gibt die keine Solidarität zeigen, selbst wenn sie es könnten muss das System halt auch verpflichtend aufgesetzt sein....
Deutschland/Westeuropa befindet sich gerade in großen Schritten auf dem Weg dorthin, wo die alte Sowjetunion schon einmal war, auf dem Weg in den Sozialismus. Spätestens bei einer Staatsquote von 70 %, und weit sind wir nicht mehr davon entfernt, brechen die Staaten und die EU zusammen und es gibt Staatsbankrotte, siehe Vorbild Russland/Sowjetunion. Die EU ist im übrigen genauso undemokratisch organisiert wie die Sowjetunion damals, die Strukturen in Brüssel sind direkt vergleichbar mit dem Sowjet (zentralistische Regierung, Rätesystem der einzelnen Unions-Länder). Die Russen haben diese Erfahrung bereits gemacht, den Laden reformiert und die Entwicklung verläuft dort seit rund 20 Jahren genau umgekehrt zu unserer.

Beitrag 09.03.2016, 22:24

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Deutsche renten sind auch steuerfrei sofern sie nicht gewisse Beträge übersteigen...

Meine Reiseziele habe ich angepasst. Ich denke 5 Sterne Hotels in der Türkei werden nicht von der russischen oder deutschen unterschicht besucht. Sandalenträger mit Socken sind eher die Ausnahme übervolle russische Teller die zurück gehen eher die Regel. Dies zur Wahrnehmung.


Der Anteil des Staates am Sozialprodukt War in Deutschland in den letzten Jahren eher rückläufig. Die nächsten Jahre werden wir sehen...

Eventuell kümmert sich der Staat in Deutschland zu viel, aber ein Staat sollte auch die schwachen unterstützen.. und ohne steuern und ein gewisses Umverteilen habe ich kein Staatsgebilde sondern nur eine leere Hülle.

Als Vorbild sehe ich es nicht das nur ein kleiner Teil der Bevölkerung vom Reichtum profitiert...

Beitrag 09.03.2016, 22:41

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Silbersparer hat geschrieben:Eventuell kümmert sich der Staat in Deutschland zu viel, aber ein Staat sollte auch die schwachen unterstützen.. und ohne steuern und ein gewisses Umverteilen habe ich kein Staatsgebilde sondern nur eine leere Hülle.
Die Kernaufgabe eines Staates ist die Sicherheit seiner Bürger nach innen und außen (Polizei, Justiz, Armee), mehr nicht.

Beitrag 10.03.2016, 07:57

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
An der Justiz muss Russland dann aber noch arbeiten. Selektive Anwendung von Gesetzen oder wegschauen bei gewissen Straftaten bedeutet eher das es sich um eine Willkür Justiz handelt.

Beitrag 10.03.2016, 09:57

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Silbersparer hat geschrieben:Selektive Anwendung von Gesetzen oder wegschauen bei gewissen Straftaten bedeutet eher das es sich um eine Willkür Justiz handelt.
Diese Beschreibung passt prima auf Deutschland!

Beitrag 10.03.2016, 10:23

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Gegen politische Gegner werden hier auch Schauprozesse durchgeführt unter dem Vorwand eines Steuerstrafverfahren . Andere korrupte firmenlenker jedoch hiervon verschont?

Antworten