Russische Trollfabriken betreiben Flüchtlingspropaganda?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 08.03.2016, 07:04

slts
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 03.05.2013, 09:48

Beitrag 08.03.2016, 07:17

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Wieso krass? Russland springt da doch nur auf den bereits fahrenden Zug auf. Wir hier im Westen arbeiten auch schon mehrere Jahre mit solchen "Trollen". Business as usual,...sozusagen.

Beitrag 08.03.2016, 07:18

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Zitat aus dem oben verlinkten Artikel:
Spätestens seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine habe die Bundesregierung "aufmerksam" die Aktivitäten der russischen Medien beobachtet, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Christian Wirtz am 19. Februar. Man sehe "durchaus auch an einzelnen Stellen eine tendenziöse Berichterstattung".
Und sowas würden deutsche Medien natürlich niemals tun ... smilie_10

Beitrag 08.03.2016, 09:04

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Datenreisender hat geschrieben:Zitat aus dem oben verlinkten Artikel:
Spätestens seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine habe die Bundesregierung "aufmerksam" die Aktivitäten der russischen Medien beobachtet, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Christian Wirtz am 19. Februar. Man sehe "durchaus auch an einzelnen Stellen eine tendenziöse Berichterstattung".
Und sowas würden deutsche Medien natürlich niemals tun ... smilie_10

Ich zitiere mal aus den Kommentaren, besser kann man es nicht auf den Punkt bringen:

"Es ist ein ganz erheblicher Unterschied, ob freie Presse auch die Unwahrheit sagen darf, oder ob unfreie Presse staatlich gezwungen ist nur das zu sagen, was der Staat als "Wahrheit" ausgibt. Das ist der - entscheidende - Unterschied zwischen Deutschland und Russland. So zu tun, als sei das nun alles einerlei, hilft nicht. So verteidigen wir weder unsere Pressefreiheit, noch helfen wir dabei, diese in Russland wieder herzustellen!" - pjcomment
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 08.03.2016, 09:29

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Leider selten geworden, aber einmal mehr: Das Irre Ding bringts auf den Punkt!

Maximaler
smilie_12 !
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 08.03.2016, 09:32

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IrresDing hat geschrieben:Ich zitiere mal aus den Kommentaren, besser kann man es nicht auf den Punkt bringen:
Du würdest also das deutsche GEZ-Zwangs-Staatsfernsehen als "freie Presse" bezeichnen?
In Russland wird den Menschen im übrigen keine Zwangs-"Demokratieabgabe" abgepresst ...

Beitrag 08.03.2016, 10:32

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Jo! Datenreisender.

Das ist jetzt aber gerade nicht das Problem...

Dass es hier Meinungsfreiheit gibt kannst Du schon daran merken, dass Figuren wie Du JEDEN komplett paranoiden, bösartigen und beleidigenden Mist aus dem Internet verbreiten dürfen (bis ganz knapp an Paragraph 130) sooft und soviel sie wollen! Erstaunlich, dass Du nix Besseres zu tun hast, aber nur zu!

Du darfst Tag und Nacht Gift und Galle spucken auf die Regierenden und alle, die die Welt nicht so sehen wie Du.

Mach das mal anderswo. Viel Spaß!

Aber klar, es geht ja jetzt um die GEZ! Mannomann.
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 08.03.2016, 11:16

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Datenreisender hat geschrieben:...
Du würdest also das deutsche GEZ-Zwangs-Staatsfernsehen als "freie Presse" bezeichnen?
In Russland wird den Menschen im übrigen keine Zwangs-"Demokratieabgabe" abgepresst ...
Hat sie nicht getan. So sehr die GEZ eine seltsame Sache ist: Vielleicht aber immer noch besser als Programme, die von großen Wirtschaftsunternehmen bezahlt werden?
Mal da dran denken.

Ich höre hier dauernd, wie toll Rußland ist.
Wer von uns lebt dort? Ich hätte gern endlich mal eine belastbare Aussage, wie es dort abgeht. Nicht was in den Medien steht. Nicht hier - aber auch nicht dort!
Einfach mal einen Russen.
Schreibt jemand: da in Rußland ist DIES aber echt schlimm; dann wird geantwortet: aber DAS ist bei uns auch schlimm. Was soll denn das?

Nur weil's hier teilweise doof läuft, ist doch etwas nicht gut, nur weil es anders ist.
Das ist ja vielleicht eine Einstellung.

Da wohnen will ja doch keiner, oder?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.03.2016, 12:23

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Hab mir den Artikel mal ganz durch gelesen und musste echt kräftig schmunzeln. Für mich ist das ein Propagandaartikel, der die Propaganda des "Feindes" angreift.

Er suggeriert eine Bedrohungslage, streut ein paar Gerüchte und gibt vor, dass unser(e) Kaiser/Führung/Regierung (unzutreffendes streichen) was dagegen macht.

Das einzig krasse für mich daran ist, dass solche medialen Ereignisse meist vor nem Krieg kommen. Man macht selber genau das, was man dem anderen vorwirft.

Beitrag 08.03.2016, 12:28

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
delaboetie hat geschrieben:Dass es hier Meinungsfreiheit gibt kannst Du schon daran merken, dass Figuren wie Du JEDEN komplett paranoiden, bösartigen und beleidigenden Mist aus dem Internet verbreiten dürfen (bis ganz knapp an Paragraph 130) sooft und soviel sie wollen! Erstaunlich, dass Du nix Besseres zu tun hast, aber nur zu!

Du darfst Tag und Nacht Gift und Galle spucken auf die Regierenden und alle, die die Welt nicht so sehen wie Du.

Mach das mal anderswo. Viel Spaß!
Und deshalb verliert Facebook auch zur Zeit ohne Ende deutsche Nutzer in Richtung vk.com?

„Da geht’s rund !!!! froilein“: Nach diesen vier Wörtern auf Facebook stand die Polizei vor der Tür
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... olizei-vor
Ladon hat geschrieben:Da wohnen will ja doch keiner, oder?
Da siehst Du mal, wie Propaganda wirkt. :wink:

Ich kenne fünf Deutsche (keine sog. Russlanddeutschen) die in Russland leben und habe diese auch bereits dort besucht.
Allen ist gemeinsam, daß sie dort wesentlich besser leben/wohlhabender sind und sich im Alltagsleben auch wesentlich freier/unregulierter fühlen, als zuvor in Deutschland.

Aktuell leben etwa 800.000 Deutsche in der Russischen Förderation.

Zur Zeit kehren auch vermehrt sog. Russlanddeutsche, die in den 1990er Jahren nach Deutschland gekommen sind, nach Russland zurück. Aus meinem persönlichen und geschäftlichen Umfeld sind mir bereits eine ganze Handvoll Familien, vornehmlich mit Kindern, bekannt, die diesen Schritt in den letzten Jahren gegangen sind oder zur Zeit vorbereiten.

Was in unseren Medien komplett verschwiegen wird (gezieltes Weglassen fällt übrigens ebenfalls unter Propaganda):
Es gibt zur Zeit ein zunächst auf drei Jahre begrenztes staatliches Förderprogramm speziell zur Unterstützung einwanderungswilliger Deutscher sowie rückkehrwilliger sog. Russlanddeutscher. Der russische Staat bezahlt die Reise- und Umzugskosten. Es gibt ein mit staatlichen Fördermitteln bezuschusstes zweistöckiges Einfamilienhaus (Neubau) für 58.000 € oder eine Eigentumswohnung (Neubau) für 19.000 €. Bei einer (optionalen) späteren Einbürgerung gestattet der russische Staat den gleichzeitigen Beibehalt der deutschen Staatsangehörigkeit (doppelte Staatsbürgerschaft).

Am einfachsten gelangt man an eine dauerhafte Niederlassungs- und Arbeitserlaubnis, indem man eine Firma gründet und einen Russen einstellt (eine Halbtagskraft reicht aus). Die Steuer- und Abgabenlast liegt bei ca. 15 %.

Beitrag 08.03.2016, 14:49

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Gottseidank sind wir ein offenes Land.
Jeder kann gehen, wenn es ihm woanders besser geht.
Ob das nun für Rußland gilt...
Die Demokratie ist anspruchsvoll, manche sind davon überfordert und halten Friedhofsruhe für Freiheit.

Die russische Propaganda ist so durchschaubar, trotzdem gehen Ihr etliche auf den Leim.
Putins Reich strahlt so hell, weil hier alles so dunkel ist.
Ne Leute, selbst das ist mir zu billig.

Was wohl die russischen Rentner davon halten, dass Geld für Rückkehrer und Neu-Einwanderer da ist, während sie am Hungertuch nagen? Man wird es nie erfahren. Danke russischer Repressionsapparat!

Beitrag 08.03.2016, 14:52

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Retzbach hat geschrieben:Danke russischer Repressionsapparat!
Von welchem Repressionsapparat sprichst Du konkret?

Das Finanzamt kannst Du jedenfalls nicht meinen.
Schön wenn ein Land Rohstoffe hat, dann braucht man die eigenen Bürger nicht so auszupressen.

Beitrag 08.03.2016, 15:20

Benutzeravatar
gullaldr
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 319
Registriert: 22.02.2013, 01:35
Zur allgemeinen politischen Situation in Russland kann ich selbst nichts beitragen, da mir die genauen Kenntnisse vor Ort fehlen. Aber zu einigen der in diesem Thread getätigten Äußerungen wollte ich doch mal etwas anmerken.



Zitat delaboetie:
Dass es hier Meinungsfreiheit gibt kannst Du schon daran merken, dass Figuren wie Du JEDEN komplett paranoiden, bösartigen und beleidigenden Mist aus dem Internet verbreiten dürfen
Geht das vielleicht auch ohne persönliche Beleidigung?
(Außerdem stammt oben stehender Eingangs-Link nicht vom Datenreisenden)

Zitat Ladon:
Hat sie nicht getan.
Hat er auch nicht behauptet, sondern nur gefragt.

Zitat Ladon:
So sehr die GEZ eine seltsame Sache ist: Vielleicht aber immer noch besser als Programme, die von großen Wirtschaftsunternehmen bezahlt werden?
Die Frage ist berechtigt. Jeder kann sich selbst beantworten, was ihm lieber ist. Mir persönlich ist das von Firmen bezahlte Privatfernsehen lieber, da dort der politische Propaganda-Faktor geringer ist. Suggestive Beeinflussung zum Kauf von Waren, also Werbung, gibt es zudem auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Bildung hole ich mir ohnehin nicht aus dem TV, sondern recherchiere im Internet oder lese Bücher.

Zitat Ladon:
Da wohnen will ja doch keiner, oder?
Nun, in der russischen Föderation leben über 143 Millionen Menschen. Ich habe natürlich nicht jeden gefragt, ob er da wohnen will. Aber eine große Fluchtwelle a la Syrien habe ich bislang auch noch nicht bemerkt.

Zitat Retzbach:
Gottseidank sind wir ein offenes Land.
Jeder kann gehen, wenn es ihm woanders besser geht.
Ob das nun für Rußland gilt...
Wir leben nicht mehr in Zeiten der UdSSR. Selbstverständlich können Russen ausreisen. Ich kenne Russen, die hier in Deutschland leben und auch immer mal wieder für Besuche zurückfahren. Ich habe eine russische Bekannte, die hier aus beruflichen Gründen kurze Zeit lebte und dann wieder nach Russland zurückgezogen ist. Es gibt also kein Ausreiseverbot.

Beitrag 08.03.2016, 15:20

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Wir leben hier in einem materiellen Rechtsstaat.
Rußland ist nur ein formeller Rechtsstaat.
Tatsächlich dienen alle stattlichen Organe Rußlands ohne Ausnahme der Repression, damit sich die herrschende Klasse weiter bereichern kann an den Bodenschätzen.

Wie soll man jemandem, der nichts hat, auch noch was abknöpfen?
Verquere Logik.

Die Amis sind nicht gut, aber besser. Das ist der feine Unterschied.

Beitrag 08.03.2016, 17:43

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
@IrresDing

Die Stimme der Vernunft (zum Glück nicht die einzige) ist wieder da. Danke dafür!

Beitrag 08.03.2016, 18:13

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Retzbach hat geschrieben:Wir leben hier in einem materiellen Rechtsstaat.
Rußland ist nur ein formeller Rechtsstaat.
Tatsächlich dienen alle stattlichen Organe Rußlands ohne Ausnahme der Repression, damit sich die herrschende Klasse weiter bereichern kann an den Bodenschätzen.
Kann es sein, daß Du Deine Erkenntnisse in den letzten 20 Jahren nicht mehr aktualisiert hast?
Retzbach hat geschrieben:Wie soll man jemandem, der nichts hat, auch noch was abknöpfen?
Verquere Logik.
Die Reformpolitik der vergangenen 20 Jahre hat dazu geführt, daß sich seit etwa dem Jahr 2000 eine neue Mittelschicht aus kleinen Selbstständigen und qualifizierten Angestellten in Russland gebildet hat, was es im heutigen Umfang zuvor nicht gab.

Die Steuerpolitik ab etwa der Mitte der 1990er Jahre war ein wichtiger Teil dieser Reformen, die Steuererhebung wurde zentralisiert, etwa 40 von zuvor 55 Steuern wurden ersatzlos abgeschafft und die verbliebenen Steuern wurden drastisch gesenkt. Das Ergebnis ist, daß Russland heute die zweitniedrigste Besteuerung weltweit hat (nach Saudi-Arabien, aber dorthin kannst Du nicht auswandern).

Die oben von mir in Teilen bereits beschriebene Einwanderungspolitik macht deutlich, daß Russland seine Mittelschicht gezielt stärken und ausbauen will. Sie erleichtern und fördern die Zuwanderung von bestimmten erwünschten Nationalitäten, die sich dort ihre eigene Wohnimmobilie kaufen, kleine Firmen gründen und einheimische Mitarbeiter einstellen.

Der Repressionsapparat in Deutschland (um mal bei Deinem Wording zu bleiben) macht das genaue Gegenteil: Immer mehr und immer höhere Steuern und Abgaben und eine unkontrollierte Armutszuwanderung in demnächst kollabierende Sozialsysteme. Seit dem Jahr 2008/2009 hat die deutsche Mittelschicht übrigens vier Millionen Menschen in Richtung Unterschicht verloren.
gullaldr hat geschrieben:Wir leben nicht mehr in Zeiten der UdSSR. Selbstverständlich können Russen ausreisen. Ich kenne Russen, die hier in Deutschland leben und auch immer mal wieder für Besuche zurückfahren. Ich habe eine russische Bekannte, die hier aus beruflichen Gründen kurze Zeit lebte und dann wieder nach Russland zurückgezogen ist. Es gibt also kein Ausreiseverbot.
Für normale Bürger gibt es keine Reisebeschränkungen. Russische Beamte dürfen allerdings nicht ohne vorherige Genehmigung ihres Dienstherrn ins Ausland reisen. Die Genehmigung bekommen sie üblicherweise nicht für Urlaubsreisen, sondern nur für dringende/begründete Angelegenheiten, zum Beispiel zum Besuch kranker Angehöriger o.ä.
Zuletzt geändert von Datenreisender am 08.03.2016, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 08.03.2016, 19:01

RB73
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 07.01.2016, 18:07
Retzbach hat geschrieben:
Die russische Propaganda ist so durchschaubar, trotzdem gehen Ihr etliche auf den Leim.

Die Deutsche Propaganda ist so durchschaubar, trotzdem gehen Ihr etliche auf den Leim. smilie_24
Viel Spass beim schauen, passt auch gut zum oberen Hetzartikel!

https://www.youtube.com/watch?v=yw2C9foJy_w
https://www.youtube.com/watch?v=6QdylGBreg8
https://www.youtube.com/watch?v=P-WHsGG-hjY

Beitrag 08.03.2016, 19:11

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Datenreisender hat geschrieben:...
Ladon hat geschrieben:Da wohnen will ja doch keiner, oder?
Da siehst Du mal, wie Propaganda wirkt. :wink:

Ich kenne fünf Deutsche (keine sog. Russlanddeutschen) die in Russland leben und habe diese auch bereits dort besucht.
Allen ist gemeinsam, daß sie dort wesentlich besser leben/wohlhabender sind und sich im Alltagsleben auch wesentlich freier/unregulierter fühlen, als zuvor in Deutschland.

...
Und warum bist Du dann noch hier? (Nichts für ungut - wir würden Dich ja schwer vermissen) Keine GEZ, Freiheit bis dort hinaus (In der Tundra? Die gibt es in den USA auch), Wohlstand und was nicht alles.
Pardon, aber wenn ich nicht auf die Propaganda reinfallen würde ... ich würde versuchen dorthin zu kommen. Ist ja alles toll unreguliert und frei.

Und wie immer gilt: wenn ich auf westliche Propaganda herein falle ... wer sagt mir, dass "Deins" nicht ebenso Propaganda ist?
Deine Freunde in allen Ehren ... aber was willst Du mit 5 Einzelfällen, deren Umstände uns unbekannt sind. Mehr hast Du nicht zu bieten zur Untermauerung der paradiesischen Zustände im Osten?
Gewinnler gibt es in jedem System. Auch hierzulande. Und besonders in Krisenzeiten.
Bitte doch mal einen Deiner Freunde in einem russischen Forum so über Putin zu schreiben, wie hier reglemäßig über Merkel geschrieben wird.
Dann schauen wir weiter.

Ich kann dieses ewige RUSSLAND IST GUT irgendwie nicht richtig einordnen. Von der Ferne besehen ist vieles schön. Früher sagte man den "linksintellektuellen Studenten": Geh doch rüber in die Sowjetunion.
Bei allem Respekt, aber das liegt mir jetzt auch auf der Zunge.
Ich denke, der Kongolese, der sich auf den Weg nach Deutschland macht, denkt das über Deutschland auch: frei, reich, ohne Repression.

Ich bleibe doch nicht hier, wenn hier alles bloß sch***e ist (rote, grüne, braune, schwarze, gelbe, blaue Politscheiße und all die Repressionen, Steuern).
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.03.2016, 19:30

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Meine Meinung basiert auf der aktuellen Lage.
Ich schreibe doch von Rußland, nicht von der Sowjetunion.

Beitrag 08.03.2016, 19:35

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
smilie_08

Lies nochmal meinen Post.
Andere gibt es schon genug

Antworten