Spekulanten im Goldrausch

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 29.09.2010, 11:55

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Rekordjagd
Spekulanten im Goldrausch

Inflationssorgen beunruhigen die Anleger, der Run auf das Edelmetall hält an, die Nachfrage ist stärker als das Angebot. Zocker schreckt der Rekordpreis nicht ab. Im Gegenteil wetten sie auf weitere Höchststände.

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/rohs ... 75758.html

Beitrag 29.09.2010, 11:56

Spongebob
Müssen wir jetzt für jede Meldung einen neuen Thread eröffnen???????????

Beitrag 29.09.2010, 12:07

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6640
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Spongebob hat geschrieben:Müssen wir jetzt für jede Meldung einen neuen Thread eröffnen???????????
Nein, das muss nicht sein (alter Fragezeichen-Fetischist).
Aber irgendwie wären auch Mods/Admin und/oder Redaktion gefragt, die Struktur ein wenig zu überwachen. Ich kenne das von anderen Foren, wo häufig Beiträge von den Moderatoren *schwups* verschoben werden.

Stelle ich mal als Anregung in den Raum.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 29.09.2010, 12:26

MapleHF
... das ist immer eine gefährliche Sache, wie man ja im anderen Thread mit Goldammer sieht. Wenn hier ein Mod eingegriffe hätte, hätte er sich wohl den Unterschied zwischen Küchen- und Toilettentür erklären lassen müssen smilie_11

Ich bin Mod in einem anderen Forum. Es gibt da teilweise schon Gemecker, wenn man Threads, die offensichtlich im falschen Unterforum eröffnet wurden in das richtige Unterforum verschiebt. Von wegen "kein Respekt vor dem User" und so ...

MapleHF

Beitrag 29.09.2010, 13:23

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6640
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hm, ja, hast wahrscheinlich recht - diese Seite hatte ich jetzt nicht bedacht.

Es ist wohl auch eine Frage des jeweiligen Selbstverständnis des Foren-Betreibers, inwieweit er Struktur und Inhalte der Diskussionen beeinflussen oder steuern möchte. Da gibt es offenbar ganz unterschiedliche Strategien, denn ich kenne, wie gesagt, auch Foren, wo das rigoros gemacht und (zumindest öffentlich) kaum mal ein Wort über diese Praxis verloren wird.

Ich persönlich hab' kein Problem damit, wenn mir der "Hausherr" sagt: Dein Posting gehört hierher. Ich hab' aber auch kein wirkliches Problem mit vielen "kleinen" Threads. Das ist unschön im ästhetischen Sinne, mehr aber auch nicht. Am interessantesten sind doch sowieso oft die "Gespräche", die sich aus der Keimzelle eines (dann fast beliebigen) Themas entwickeln.

... aber mal ehrlich: Wirklich wichtig ist das nicht. Ich z.B. müsste mir dringend eine Pressemeldung aus den Fingern leiern und mir fällt einfach nix Griffiges ein. DAS ist ein Problem ... smilie_24
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 29.09.2010, 13:32

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Im Zweifelsfall ist es immer verkehrt - egal was man macht.
Und wenn man es macht, wird anderweitig gefragt, warum man es woanders nicht macht, auch wenn es gleich ist oder nicht und ob, wenn ja, warum? :mrgreen:

Solange das nicht sichtbar Schmerzen verursacht, kann das doch so bleiben.
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 29.09.2010, 13:36

Benutzeravatar
goldammer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 14.07.2010, 16:21
Wohnort: Im Herzen Deutschlands
Ladon hat geschrieben:Ich persönlich hab' kein Problem damit, wenn mir der "Hausherr" sagt: Dein Posting gehört hierher. Ich hab' aber auch kein wirkliches Problem mit vielen "kleinen" Threads. Das ist unschön im ästhetischen Sinne, mehr aber auch nicht. ... aber mal ehrlich: Wirklich wichtig ist das nicht.
Hallo,

ganz meiner Meinung. Und das insbesondere dann nicht, wenn Titel und Eingangsaussage eindeutig sind.

MfG
.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir Revolution - und zwar schon morgen früh. Henry Ford, 1863-1947

Beitrag 29.09.2010, 14:01

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6640
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Naja, ich weiß nicht. Inhalte sollte man bei diesen Überlegungen erst einmal außen vor lassen. Denn WER sollte festlegen, ob eine Formulierung "eindeutig" ist? WER sollte festlegen, ob diese eventuelle Eindeutigkeit zur Diskussion gestellt wird oder dogmatisches Fundament des Threads ist?
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 29.09.2010, 14:02

Querulant
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 12.07.2010, 14:26
Ladon, das "Ich hab' aber auch kein wirkliches Problem mit vielen "kleinen" Threads. Das ist unschön im ästhetischen Sinne, mehr aber auch nicht"
war ja ne Steilvorlage, die auch promt genutzt werden musste (von G.) ... hab nichts anderes erwartet
smilie_20

Beitrag 29.09.2010, 14:05

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6640
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ Querulant

Du meinst, das hier ist so eine Art Primaten-Versuchslabor der Bilderberger, die unsere Verhaltensmuster zur Installation der New World Order ausspionieren wollen?

smilie_02
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 29.09.2010, 14:07

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Naja, ich weiß nicht. Inhalte sollte man bei diesen Überlegungen erst einmal außen vor lassen. Denn WER sollte festlegen, ob eine Formulierung "eindeutig" ist? WER sollte festlegen, ob diese eventuelle Eindeutigkeit zur Diskussion gestellt wird oder dogmatisches Fundament des Threads ist?
Wir schreiben hier einfach in die [s]Hausordnung[/s] Forenregeln:
"Wer einen neuen Thread aufmacht wird erschossen."

Anschliessend könnt ihr dann den Server runterfahren und die Domain verkaufen. smilie_20

Beitrag 29.09.2010, 14:14

Querulant
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 12.07.2010, 14:26
Ladon smilie_01

Datenreisender, Du und G. versteht eben nicht,worum es geht. Nämlich einfach nur um (möglicherweise) unwichtige Hinweise, die man annehmen kann oder auch nicht. Von Hinweisen sollte man sich nicht gleich angegriffen oder angepisst fühlen. Leider ist dies bei Dir u G. der Fall.

Will niemanden zu nahe treten, aber könnte dies mit irgendwelchen Komplexen zu tun haben? smilie_04

Beitrag 29.09.2010, 14:23

Spongebob
Ladon hat geschrieben: ... aber mal ehrlich: Wirklich wichtig ist das nicht. Ich z.B. müsste mir dringend eine Pressemeldung aus den Fingern leiern und mir fällt einfach nix Griffiges ein. DAS ist ein Problem ... smilie_24
Du könntest den Titel aufmachen: Ich bin Ladon und kann im Gegensatz zu euch schreiben.

Die Diskussion möchte ich erleben. Mit Popcorn in der ersten Reihe smilie_01

Beitrag 29.09.2010, 14:32

Querulant
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 12.07.2010, 14:26
Spongebob, war ja gaaanz schön spitz – aber lustig wars trotzdem smilie_11
"mit Popkorn in der ersten Reihe" smilie_20

Jetzt musste nur aufpassen, dass Du nicht verbal eins übergebraten bekommst smilie_27

Beitrag 29.09.2010, 15:02

Spongebob
@Querulant

Der Tag heute war ernst genug. Da musste ich mal einen Witz machen.
Und wegen der Antwort vom Chefverbaljongleur bin ich mal gespannt. smilie_07

Beitrag 29.09.2010, 15:17

Querulant
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 12.07.2010, 14:26
"Chefverbaljongleur" - der war ja auch wieder jut smilie_01

Beitrag 29.09.2010, 16:06

Benutzeravatar
Blattgold
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 24.04.2010, 13:44
Wohnort: Schwarzwald
Also mich stören langsam die endlosen Disskussionen wer jetzt eine überflüssigen Therd aufgemacht hat mehr, als die vielleicht überflüssigen Therds. Die Qualität des Forums leidet meiner Meinung nach sehr darunter. smilie_24
Gott schuf den Menschen, weil er mit dem Affen nicht zufrieden war. Danach verzichtete er auf weitere Experiemente.

Beitrag 29.09.2010, 16:41

Benutzeravatar
KölschGold
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 05.04.2010, 00:11
Kontaktdaten:
Der Bär hat geschrieben:Im Zweifelsfall ist es immer verkehrt - egal was man macht.
Und wenn man es macht, wird anderweitig gefragt, warum man es woanders nicht macht, auch wenn es gleich ist oder nicht und ob, wenn ja, warum? :mrgreen:

Solange das nicht sichtbar Schmerzen verursacht, kann das doch so bleiben.
Als ehm. Moderator in einem großen Forum kann ich es nur bestätigen:
Setzt man freundlicherweise die Regeln durch, ist man das A...loch, tut man es nicht, ist man auch ein A...loch.
Es ist aber immer so: Wenn ein Mod dein Thread/Beitrag eines anderen Nutzers verschiebt, ist es gut. Aber wehe! WEHE es werden die eigenen Beiträge mal verschoben, weil man im falschen Unterforum gelandet ist. Dann ist das größte Verbrechen des neuen Jahrtausend.
Noch schlimmer ist es, wenn Threads, die zum Crossposting neigen, mit dem Hinweis auf den anderen Thread geschlossen werden. Dann ist aber was los. ;)

Soviel OT von meiner Seite aus. smilie_11
Ist das Niveau erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

Beitrag 29.09.2010, 17:21

Querulant
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 12.07.2010, 14:26
Kölschgold: „Aber wehe! WEHE es werden die eigenen Beiträge mal verschoben, weil man im falschen Unterforum gelandet ist. Dann ist das größte Verbrechen des neuen Jahrtausend.“

Das lässt dann aber auch auf den Charakter desjenigen schließen, wenn sich jemand über so eine Verschiebung aufregt. Mir wäre es völlig schnuppe, wohin meine Postings oder sonst was verschoben werden.

Wen es stört, wenn unnötige Threads aufgemacht werden, der muss diese Tatsache akzeptieren. Andererseits könnten die Thread-Eröffner es umgedreht akzeptieren, dass es Leute gibt, die dies stört ("jedem Tierchen sein Pläs...")

Außerdem ging es ja zuletzt schon gar nicht mehr um „falsch“ eingeordnete Threads sondern um den Umgang miteinander.

Und ich bin nun auch dafür, die Debatte zu beenden, damit hier wieder Ruhe und Frieden herrscht smilie_06

Beitrag 29.09.2010, 17:43

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Der Bär hat geschrieben:Im Zweifelsfall ist es immer verkehrt - egal was man macht.
Und wenn man es macht, wird anderweitig gefragt, warum man es woanders nicht macht, auch wenn es gleich ist oder nicht und ob, wenn ja, warum? :mrgreen:

Solange das nicht sichtbar Schmerzen verursacht, kann das doch so bleiben.
Von einem Moderator würde ich eigentlich erwarten, daß dieser dafür sorgt, daß Threads nicht mit Off-Topic-Kommentaren bis zu ihrer völligen Unleserlichkeit zugemüllt werden, so wie dieser hier. Ist es denn wirklich so schwer, einen Thread ganz einfach zu ignorieren, wenn einen das Thema nicht interessiert?

Antworten