Stuttgarter Münzenmesse 22. und 23. Sept. 2012

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 22.09.2013, 19:02

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
a) Herumkommandieren lasse ich mich nur recht ungern.... :roll:

b) Heute sowieso nicht mehr: Des Gemurksels radikal freiheits- und menschenrechtsfeindliche Klerikalfaschisten vor der Absoluten Mehrheit im BRD-"Parlament"?!? Jetzt geht es für unsere "Regenbogenfamilie" genau genommen nur noch um die nackte physische Existenz. Den Fehler meiner jüdischen Vorfahren von vor genau 80 Jahren wollen wir jedenfalls nicht wiederholen. Also muß das politische Exil in einem noch ansatzweise kulturvollen Land jetzt recht flott vorbereitet werden....
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 22.09.2013, 19:28

Benutzeravatar
El Greco
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2012, 13:18
Wohnort: Stuttgart
Ich war heute auch dort. Sehr enttäuschend aus meiner Sicht. Alles irgendwie zu teuer und hatte was von Flohmarkt... Hab mir mehr erwartet :(
Erfolgreich gehandelt:

Auf gold.de mit: Sophira, Molch40, Schwarzerkater, edelbär, Enno+Tara, Mitchi
Auf silber.de mit: Jules, Flo, mk111

Beitrag 22.09.2013, 21:35

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
War auch gestern dort. Zwei deutsche Bäumchen zum Ausgabepreis gekauft, aber meinen Einkaufszettel konnte ich nicht abarbeiten. Die einzigen "America the Beautiful", die ich fand, waren total überteuert.
Aufgefallen ist mir, dass die Gesamtfläche der Börse etwas kleiner war als zuletzt.

Beitrag 22.09.2013, 22:06

Hase 1266
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 443
Registriert: 27.06.2013, 17:30
Was ich dann doch ein wenig vermisst habe waren günstige Messeangebote, das einzige das ich gefunden habe war ne Libertad Proof Serie der Preis war ganz Ok

Was haltet Ihr von den Klimt Frauen bei den Östereichern ? Haben mir recht gut gefallen smilie_08
Hopple hier nur so rum

Beitrag 23.09.2013, 09:17

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
... gelöscht wegen Doppel-Post aufgrund Server-Schluckaufs ....
Zuletzt geändert von Mithras am 23.09.2013, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 23.09.2013, 09:20

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Leider konnte ich Stuttgart 2013 nicht mit dem Vorjahr vergleichen (s.o.), aber im Vergleich zu 2011 war es diesmal wirklich eher "familiär". Das lag auch daran, daß einige Händler wohl recht kurzfristig abgesagt hatten; man sah's an mehreren leeren Standflächen.

Betroffen waren nicht nur die Sachen, die mich persönlich interessieren (also Antike - dort ist der Markt derzeit extrem leergefegt.... was es gibt, war mehr oder weniger nur Schrott, den man sich noch vor wenigen Jahren nur in "Grabbelkisten" zu verhökern wagte; oder es wurden selbst für bloße Mittelklassenware die antizipierten Preise von "über-übermorgen" verlangt....) - es gab auch nur sehr wenig von dem, was mich als Goldbug interessiert: also spotnahe historische Handelsgoldmünzen bis ca. 1930.

Allgemeiner Tenor der gängigen Händler solcher Dinge sinngemäß: "Zu diesen Zeiten verkauft eh keiner was; und was in der Auslage liegt, habe ich bei einem Spot von noch ca. 1200....1300,- € eingekauft und verkaufe das jetzt nicht mit Verlust ... lieber lasse ich's liegen, bis der Goldpreis wieder steigt... ich MUSZ ja nichts verkaufen!"

Dennoch habe ich einen größeren Schwung Sovereigns Victoria und Edward für je 235,- € einsacken können; sowie zwei ganz ausgezeichnet erhaltene größere Sarden (80 bzw. 100 Lire von 1825 und 1834); die allerdings mit wirklich schon numismatischen Aufschlägen von je ca. 300,- € pro Stück - dennoch waren die genaugenommen noch ein Schnapp! smilie_01
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Antworten