Trump der nächste US-Präsident

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 09.11.2016, 07:01

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Gladius hat geschrieben:
Bleibt zu hoffen, dass Europa was draus lernt, ohne das unbedingt nachmachen zu m�ssen.
Interessant. Was machst du wenn sich die Wirtschaft in den USA wirklich fangen sollte? Ist er dann plötzlich ein Linker?
Nein, dann hätte ich mich geirrt und würde das zugeben.

Allerdings IST Trump aus Sicht von Clinton tatsächlich weiter links, nur halt so wenig weiter links, dass er immer noch stramm rechts steht.
Das ist das grosse Problem auch in Deutschland, dass aus Sicht von CDU/CSU praktisch ALLES wie links aussieht (von der AfD mal abgesehen) und als links runtergemacht wird, obwohl auch die SPD eine rechte Partei ist, sprich rechte Politik die Wurzel des Übels ist.

Ich könnte ja fast drauf wetten, dass die Rechten in ein paar Tagen oder Wochen behaupten, dass Trump einfach nur nicht weit genug rechts ist um Probleme zu lösen.
Darum gebe ich dir die Frage mal zurück:
Was machst du, wenns in USA nicht aufwärts, sondern beschleunigt abwärts geht, ist Trump dann für dich ein Linker?

Beitrag 09.11.2016, 07:38

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Hm nein, weil ich in den USA kein Links/Rechts sehe. Für mich persönlich sehe ich sowieso keine "Rettung" der USA ohne empfindlichen Machtverlust und eine Rückzugsphase auf ihren eigenen Kontinent.

Was ich bei dir noch nicht verstanden habe: Was ist eigentlich in deinen Augen linke Politik.

Beitrag 09.11.2016, 07:57

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Gladius hat geschrieben:Hm nein, weil ich in den USA kein Links/Rechts sehe. Für mich persönlich sehe ich sowieso keine "Rettung" der USA ohne empfindlichen Machtverlust und eine Rückzugsphase auf ihren eigenen Kontinent.

Was ich bei dir noch nicht verstanden habe: Was ist eigentlich in deinen Augen linke Politik.
Oje, ich sag schon mal sorry fürs OT.
Aber ich versuchs mal.

Zuerst mal unterscheide ich ZWEI Achsen im politischen Spektrum links/rechts, was sich nur auf eine Ausrichtung zugunsten der Reichen vs einer sozial ausgewogenen Politik bezieht und autoritär/liberal, was sich auf Fremdenhass und Nationalismus vs Freiheit bezieht.
Daraus folgt, dass es VIER politische Richtungen gibt.
Rechts-autoritär (das wäre z.B. die AfD) macht Reiche-Leute Politik, Steuergeschenke für die Reichen und so UND will das Land einzäunen, wobei auch die eigene Bevölkerung mit einem Maximum von Autorität bevormundet wird.
Links-autoritär (das waren z.B. die Nazis und sind auch die Kommunisten) Vollbeschäftigung durch Einstellung aller Arbeitslosen durch den Staat, fast alles ins Militär, dem man dann auch einen Sinn geben muss und schon ist man im Krieg.
Rechts-liberal (das wäre z.B. die FDP) maximale Freiheiten für alle, insbesondere Abschaffung aller Regulierungen die den Turbokapitalismus im Zaum halten.
Links-liberal (das wäre so halbwegs Die Linke, aber selbst die müsste noch VIEL weiter nach links und VIEL liberaler werden) totale direkte Demokratie in ALLEN Bereichen des Lebens, inkl. Demokratie am Arbeitsplatz, sprich die Arbeiter bestimmen gleichberechtigt, was eine Firma tun soll, idealerweise sind die Arbeiter auch die Besitzer des Unternehmens (sogenannte Worker-Coops), dazu vom Staat Arbeitszeitverkürzung per Gesetz, so lange bis genug freie Arbeitsplätze vorhanden sind, dass die Arbeitslosen und Unterbeschäftigten sich selber versorgen können, keine Sozialhilfe mehr brauchen und die Arbeitgeber die Arbeitslosen nicht mehr gegeneinander ausspielen können.
Zuletzt geändert von Thomasio am 09.11.2016, 08:02, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 09.11.2016, 07:59

olso
Soderle, EEENDLICH rum. Spannende Zeiten sind angesagt.
Le Penn hat gratuliert, Putin, das Merkel schläft noch.

Die TrumpWahl erinnert mich an Sex Show Tuttifrutti. Keiner hat sie angesehen, jeder kannte sie.
So werden viele nicht zugeben, Trump gewählt zu haben. Aber in Herzen waren sie seiner Meinung.
Besonders punktet Trump mit der verschlechterten Lage der letzten Jahre in der USA. Er ändert das alles. Hört man gerne. Groß punktet Trump, das illegale Ausländerpack rauszuwerfen.

Sich mit Russland auszusöhnen was nicht schaden kann. So werden die [s]Angriffspläne[/s] Verteidigungspläne der EU gegen den bösen Putin etwas gebremst.

Trump meint, die EU soll ihre Kriege alleine führen. Er vergisst, dass nicht die Flinten Uschi im Irak einmarschiert ist, aber Trump sieht das nicht so eng. Lustig wenn sich dann die EU-Armee um diese Angelegenheiten kümmern. Flinten Uschi wird ihre ganze Feuerkraft ins Feld werfen.....

Ganz so krass wird es aber nicht. Repräsentantenhaus und Senat bleiben bei den Republikanern.

Lustig was das Merkel nach ihren dicken Sprüchen veranstalten wird. Vermutlich in den A... kriechen wenn noch Platz ist.
Die schlauen Britten wissen schon, warum sie aus der EU sind.

Ich hätte nicht gedacht das Trump es schafft. Er hatte viele Sünden die nicht effizient ausgeschlachtet wurden. Aber ich sehe für die Zukunft mehr Frieden auf der Welt.

Soderle, Gute Nacht Deutschland, ich gehe jetzt schlafen.











smilie_15

Beitrag 09.11.2016, 08:05

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Läuft :).
Wie sagte neulich eine Vertreterin der US-Regierung in Bezug auf die militärische Absicherung der Macht des Imperiums? Wir haben zwar weltweit 700 Stützpunkte, aber wir könnten diese nicht auflösen, da tausende unserer Soldaten dann entlassen und mangels Arbeitsplätzen in die Arbeitslosigkeit entlassen werden müssten. Wenigstens mal ansatzweise ehrlich.

Und wie die deutschen Systemmedien wieder geifern (zB das ZDF), der böse Trump, der soviel gegen Frauenrechte gesagt hat (die gleichen Leute, die das sagen, befürworten auch in Müllsäcke verkleidete Frauen in Öffentlichkeit und Schulen) usw. Wenn dann in wenigen Monaten noch Mariechen in FRankreisch gewinnt und sich Italien abspaltet.....da muss wohl neu gewürfelt werden.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 09.11.2016, 08:46

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Ich machs kurz, ein guter 9/11.

Knoxler
wunderbar gehandelt: mit Ratatoeskr, rosab2000, DuraAce, Eligius, d.pust, kintaro

Beitrag 09.11.2016, 09:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3313
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ob Donald Hillary jetz wohl wirklich einbuchten lässt smilie_08 ?
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.11.2016, 09:19

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Was für die Türken gilt, gilt auch für die US-Staatsbürger: das deutsche Asylrecht.

Beitrag 09.11.2016, 09:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3313
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Retzbach hat geschrieben:Was für die Türken gilt, gilt auch für die US-Staatsbürger: das deutsche Asylrecht.
Dann kommt der nächste Ansturm zur Abwechslung mal nicht aus Süden oder Osten, sondern aus Westen, oh oh oh, der Westwind kommt.....
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.11.2016, 10:32

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Das ist eine einfache Frage: Trump der nächste US-Präsident?
Die einfache Antwort: Ja
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:... zur Abwechslung mal nicht aus Süden oder Osten, sondern aus Westen, oh oh oh, der Westwind kommt.....
Dann sind wir ja bald von Ost-und West-Winden eingewinde(l)t...

Bei mir in der Region bläst der Wind meistens aus Süd-West,
schon ziemlich lange,wehe der Wind dreht nach Nord-Ost
smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.11.2016, 11:34

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 12.02.2016, 13:38
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
Retzbach hat geschrieben:Was für die Türken gilt, gilt auch für die US-Staatsbürger: das deutsche Asylrecht.
Dann kommt der nächste Ansturm zur Abwechslung mal nicht aus Süden oder Osten, sondern aus Westen, oh oh oh, der Westwind kommt.....
Deutsche haben auch in Amerika Asyl bekommen. Da ging es um Christen.

https://www.welt.de/politik/article3489 ... chule.html

Beitrag 09.11.2016, 11:38

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 24.06.2013, 16:10
Wenn ich diese Betroffenheitsgesichter (ich dachte erst das wären die Schmerzgesichter von Rathiopharm) heute morgen auf NTV sehe, ohh der Dauerempörte Stegner sieht ja aus wie immer smilie_11 Deutschlands Eliten smilie_10 müssen aufpassen das die Isolierung nicht über Europa hinausgeht!
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Beitrag 09.11.2016, 11:38

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 12.02.2016, 13:38
@Thomasio

Links und Rechts in der Politik ist schon lange überholt. Heute sind es die linken, die mit Rassismus und Hass auffallen.


Was nun passiert wegen Trump? Merkel steckt doch noch im Hintern von Erdogan.

Beitrag 09.11.2016, 11:40

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Retzbach hat geschrieben:..., gilt auch für die US-Staatsbürger: das deutsche Asylrecht.
Gibt es dieses "deutsche Asyl-Recht" überhaupt?
Gibt es vielleicht ein Recht auf Asyl,sogar ohne dieses "deutsch" davor und
das sogar unabhängig von irgendwelcher Art des Glaubens ?
Wenn ja,dann sind das Regeln,die nicht in D. entstanden sind...
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.11.2016, 12:38

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: 19.06.2016, 16:12
Klasse Text , heute Nacht , gegen 4 Uhr , beim NTV Live Ticker aufgeschnappt :

+++ 03:53 Die Märkte erleben den Brexit reloaded +++
Die Märkte erleben ihren Brexit reloaded. Die Börsen sind mit einer Präsidentin Clinton ins Bett gegangen und wachen womöglich neben einem Präsidenten Trump wieder auf. Dollar und Aktien brechen in der Indikation in sich zusammen, Gold und der Schweizer Franken sind die Gewinner der Nacht.

smilie_01

Beitrag 09.11.2016, 12:40

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3313
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Richtungswechsel in den USA

Das ist Trumps Wirtschaftsprogramm

Die größte Volkswirtschaft der Welt wird künftig von einem Immobilienunternehmer mit TV-Erfahrung geführt. Was hat der designierte Nachfolger von Barack Obama als US-Präsident vor? Aussagen aus dem Wahlkampf deuten umwälzende Maßnahmen an:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Das-ist-T ... 45846.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.11.2016, 12:55

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Die deutsche Regierung sollte sich vor Augen halten was passieren kann wenn man es richtig anstellt und sich die Wutwähler ran holt um zu gewinnen.
Ich glaube wenn unsere Regierung so weiter macht und nur auf Arbeitslosenzahlen und Flüchtlinge setzt, wird es ebenso in Deutschland Fuß fassen und alle bis dato Nichtwähler aus Wut und Nichtbeachtung eben so ein Verhalten ans Tageslicht bringen und die Rechten wählen könnten.
Die Frage ist nur ,was muss noch alles passieren das sich alles in Deutschland wiederholt was nun in den USA passiert ist.
Bleibt zu hoffen das Trump seine Fähigkeiten zum wohle des Volkes in den USA einsetzt.
Eines wird schon jetzt klar, in Zukunft wird der Schutz der USA uns allen in Europa einiges was die Amerikaner an Verteidigungshaushalt an Geld brauchen in Europa auf die Länder umgelegt werden und das nicht so knapp wie bisher.
Man kann sagen und nun wird's für uns hier in Europa mal so richtig teuer, oder alternativ ohne wirklichen Schutz da zu stehen.
Die Nato ist doch ein lächerlicher Haufen von nichts, die können Garnichts ,das hat man doch im Jugoslawien Krieg gesehen. Wer hat den krieg vor der eigenen Tür beendet .
Auf den nächsten Flugzeugträge der USA wird dann Sponsor BRD stehen in Klammern Kraft Siemens BMW VW Mercedes usw.

Beitrag 09.11.2016, 15:01

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Herebordus hat geschrieben:@Thomasio

Links und Rechts in der Politik ist schon lange überholt. Heute sind es die linken, die mit Rassismus und Hass auffallen.
Na, DAS ist doch mal was Neues.
Dann ist also die griechische Regierung rassistisch?
Erdogan und die AfD sind Linke?
Gehts noch?

Zum Thema:
Die Märkte haben sich ja grösstenteils wieder berappelt, sogar der Dow hat über die Hälfte vom Tiefpunkt wieder zurück und der US$ ist gegen den Euro heute stärker als gestern.
Was ich vorher schon gesagt habe.
Direkt nach der Wahl gehts aufwärts, aber auf lange Sicht passiert gar nichts, weil Trump nun mal ein Rechter ist, der die Reichen noch reicher machen will.

Beitrag 09.11.2016, 20:44

rosab2000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2012, 13:45
wo nimmst du nur dein unvorstellbares wissen her.... du bist ja der obertroll schlechthin smilie_13

Beitrag 09.11.2016, 21:12

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 26.06.2010, 16:28
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Richtungswechsel in den USA

Das ist Trumps Wirtschaftsprogramm

Die größte Volkswirtschaft der Welt wird künftig von einem Immobilienunternehmer mit TV-Erfahrung geführt. Was hat der designierte Nachfolger von Barack Obama als US-Präsident vor? Aussagen aus dem Wahlkampf deuten umwälzende Maßnahmen an:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Das-ist-T ... 45846.html
Die uneinheitliche Politik in Europa - Flüchtlinge - Wirtschaft - verhalten gegenüber Russland und dann noch die entsetzlichen Anschläge in Frankreich und Belgien- das hat auch dazu beigetragen.
Wir sind doch alle vernetzt und das kommt gleich einer Öffentlichkeit.
2001 haben viele US-Bürger noch im Gedächtnis.
Wie sich das alles noch entwickeln wird, das kann keiner Vorhersagen - damals bei Ronald Reagan - da waren sich alle auch nicht sicher.
Die Wahl ist legitim und wir werden sehen.

Antworten