Wie dünn ist unsere Schicht sichere Zivilisation?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 14.08.2011, 08:17

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Wir alle leben natürlich in einem sicheren Land,
ich in Bayern selbstverständlich in einem besonders sicheren Land smilie_01

Das lese ich wenn über Unruhen in London berichtet wird, das war bei den Unruhen in Griechenland so selbstverständlich dass es keiner Erwähnung wert war! Und über Nordafrika brauchen wir uns garnicht unterhalten, das ist eine andere Welt- politisch, wirtschaftlich, kulturell.

Und doch frage ich mich: Wie dünn ist die Lackschicht auf unserer Gesellschaft die sich Zivilisation nennt? Und hat die Lackschicht schon Risse? Stuttgart 21, brennende Autos in Berlin und jetzt auch schon in anderen Städten, Maikrawalle...
Was ist wenn jetzt wirklich was ernstes passiert? Mit dem Geld, den Ersparnissen, den Arbeitsplätzen und der Rente?

Schicken die Amerikaner uns dann auch Berater wie in London? :shock:
Was war nochmal mit den Notstandsgestzen in den 60er Jahren?

Ich weiss, alles nur schwarze Gedanken und Panikmache. Aber manchmal komme ich ins Grübeln wenn ich die Berichte im Fernsehen sehe... wie gehts Euch dabei?

LG
Circle
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 14.08.2011, 08:24

Benutzeravatar
Rentner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 21.07.2011, 13:06
Wohnort: Franken !
Circle hat geschrieben:Wir alle leben natürlich in einem sicheren Land,
ich in Bayern selbstverständlich in einem besonders sicheren Land smilie_01

Das lese ich wenn über Unruhen in London berichtet wird, das war bei den Unruhen in Griechenland so selbstverständlich dass es keiner Erwähnung wert war! Und über Nordafrika brauchen wir uns garnicht unterhalten, das ist eine andere Welt- politisch, wirtschaftlich, kulturell.

Und doch frage ich mich: Wie dünn ist die Lackschicht auf unserer Gesellschaft die sich Zivilisation nennt? Und hat die Lackschicht schon Risse? Stuttgart 21, brennende Autos in Berlin und jetzt auch schon in anderen Städten, Maikrawalle...
Was ist wenn jetzt wirklich was ernstes passiert? Mit dem Geld, den Ersparnissen, den Arbeitsplätzen und der Rente?

Schicken die Amerikaner uns dann auch Berater wie in London? :shock:
Was war nochmal mit den Notstandsgestzen in den 60er Jahren?

Ich weiss, alles nur schwarze Gedanken und Panikmache. Aber manchmal komme ich ins Grübeln wenn ich die Berichte im Fernsehen sehe... wie gehts Euch dabei?

LG
Circle



Auch unsere Politiker sehen das so.

Nicht umsonst versuchen sie Demos einzuschränken und versuchen das Internet unter Kontrolle zu bringen.

Übrigends gehören wir hier zur von Bayern annektierten und unterdrückten Region der Franken.
Und die Bayern fühlen sich sicher..... smilie_03


Uns schöpfen sie ab um selbst Wohlstand zu zeigen.




.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Volksvertreter...........

Beitrag 14.08.2011, 08:54

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Ist schon irgendwie witzig. Destbesser es der Menschheit geht desto mehr Demos. Früher muste der Schwabe sein Häusel bauen, da hatte er keine Zeit für Stuttgart 21. Jetzt wo es da ist hat er doch Zeit und braucht Ablenkung.

Das wir unseren Standart (besser gesagt unseren Vorsprung gegenüber den Rest der Welt) in Deutschland nicht halten können und andere Länder zu uns aufrücken wird nicht zuvermeiden sein. Ich gehe davon aus, das wir unseren Therramitbürgern sogar kräftig entgegen kommen. Da werden mehr solche, auch gewalttätige Demos nicht ausbleiben. Ich glaube aber das dies eigentlich weniger mit der wirtschaftlichen Situation zu tun hat sondern mehr mit fehlenden Zielen und Perspektivlosigkeit. Eigentlich fängt dies schon bei der Erziehung und in der Schule an. Dort wird der Grundstein für unsere Zweiklassengesellschaft (arm und Mittelschicht, Reich ist da schon immer außen vor) gelegt.

Wenn wir Deutsche wieder die Aufbruchstimmung aus den 60 er Jahren hätten, währe keine Zeit für Demos und Krankheiten.

Man kann es auch kurz sagen uns geht's zu gut.

Ich fürchte auch das es noch wesentlich gewaltatiger wird. Man kann doch heute schon in manchen teilen unsrer Städte nicht mehr sicher nachts auf die Strasse gehen (als Frau sowieso nicht).

Wie gut das ich an der Grenze zu Franken wohne, die wird streng bewacht und dadurch sehr sicher.


Chinese

Beitrag 14.08.2011, 09:00

Benutzeravatar
Rentner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 21.07.2011, 13:06
Wohnort: Franken !
Chinese hat geschrieben:

Wenn wir Deutsche wieder die Aufbruchstimmung aus den 60 er Jahren hätten, währe keine Zeit für Demos und Krankheiten.

Chinese

Was? Da bin ich sogar nach Berlin gefahren!


Und Zeit für Krankheiten hatte ich nie, ich war weder beim Staat angestellt noch Lehrer.

Ich war Selbstständig!
Zuletzt geändert von Rentner am 14.08.2011, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Volksvertreter...........

Beitrag 14.08.2011, 09:32

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
@ Rentner

Selbstständig oder ständig selbst arbeitend? Oder beides?


smilie_01


Chinese

Die Franken werden mir immer sympathischer.

Beitrag 14.08.2011, 09:45

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Wie mache ich mein Untertan abhängig und gefühgig ,so das er nicht aufmüpfig wird ,

gegenüber dem Machthaber smilie_02

und dabei spielt es auch keine Rolle , welchen Namen man dem Kind gibt

ob Demokratie oder Diktatur am ende landet man immer in einer Demokratiediktaur smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 14.08.2011, 09:51

Suedwester
Sobald der Staat keinen anderen Ausweg mehr hat, als Sozialleistungen massiv zusammenzustreichen, weil er pleite ist, wird auch in Deutschland das passieren, was in Griechenland und England passiert ist: Randgruppen, Einwanderer, Unterschicht, die nichts zu verlieren haben, oder einfach gelangweilt sind, und plötzlich randalieren, rebellieren, plündern. Dazu kommen noch solche Sachen, wie in Norwegen passiert, daß ein einzelner Spinner (wenn das wirklich stimmt) dutzende Menschen ungestört umlegen kann, ohne daß ihn jemand stoppen kann. Das ist eben das Risiko der "offenen, liberalen Gesellschaft" in Europa. Im Notfall ist kein Polizist, kein Soldat mehr rechtzeitig zur Stelle. Alle Institutionen, die im Extremfall für Stabilität sorgen könnten, sind entweder personell unterbesetzt oder diskreditiert. Für das System Merkel würde sowieso keiner, wenn es hart auf hart käme, den Kopf hinhalten. (Da hat ein Gaddafi in Libyen mehr Unterstützer auf seiner Seite.)

Beitrag 14.08.2011, 10:14

Benutzeravatar
1000er Fein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 30.01.2011, 18:33
Wohnort: Wellington Neuseeland
Leben wir tatsächlich in einem sicheren Land? Ist das so ... ?
Der Lack bröckelt doch schon lange und hat Flugrost angesetzt :roll:

In England gab es gerade Krawalle, hat keiner erwartet ...
Die Englisch Defense League, eine rechtsextreme Gruppe, hat angeboten den Schutz der Bevölkerung zu übernehmen.
Hört sich das bekannt an? Hatten wir schon, nannte sich "SA" ...
In den 1930ern brannte in DE ja einige Gotteshäuser...
Und 2010 in Berlin und 2011 in NRW ...

Früher waren es die Juden, heute sind es die Muslime die den "Kopf hinhalten müssen" smilie_18

Mit dem 1. Mai gibt es ja genügend "Übung" hierzulande ... nur eine Frage der Zeit bis es richtig ausartet ...

Und die Stimmen, die den Reichstag brennen sehen wollen, vermehren sich ....

Beitrag 14.08.2011, 10:23

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Circle hat geschrieben:Wir alle leben natürlich in einem sicheren Land,
ich in Bayern selbstverständlich in einem besonders sicheren Land smilie_01
Ein Land, das einen König hat (Ludwig II.), der sein eigenes Land an die Preußen verkauft, braucht eigentlich keine anderweitigen Feinde mehr. :wink:
Circle hat geschrieben:Ich weiss, alles nur schwarze Gedanken und Panikmache. Aber manchmal komme ich ins Grübeln wenn ich die Berichte im Fernsehen sehe... wie gehts Euch dabei?
Diese "Panikmache" kann aber sehr gut durch Fakten untermauert werden.
Wenn ich da beispielsweise an Gerald Celente denke oder an Udo Ulfkotte.

Beitrag 14.08.2011, 10:31

MapleHF
... dafür haben wir nun tolle Kulturdenkmäler, um die uns die ganze Welt beneidet. In manchen Ländern werden sie sogar nachgebaut.

In der Gegenwart heißt es wohl eher "Ein Land, dass in einen Länderverbund eingebunden ist, der es verpflichtet einen Finanzausgleich an andere Länder zu leisten, braucht keine Feinde mehr".

Und die Bundesrepublik ist auch gerade dabei sich durch die Eurobonds zu solchen Ausgleichszahlungen (unsere Zinsen werden teurer, damit die anderen günstigere Zinsen haben) zu knebeln.

MapleHF

Beitrag 14.08.2011, 10:36

bau_deine_arche
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 24.04.2011, 08:40
Wohnort: Münsterland
wenn es in Deutschland nicht bald brennen soll, bleibt es oberste Priorität darauf zu achten daß:

1. Die Unterschicht reichlich Bier, Kippen, RTL und andere Beruhigungsmittel sowie Ablenkungen zur Verfügung hat.

2. Dem Mittelstand sein Auto erhalten bleibt und der Kraftstoff noch irgendwie zu bezahlen ist. Das schwer über Jahrzente durch harte Arbeit erworbene Eigenheim, nicht mit einer Zwangshypothek, zum angeblichen Wohle der Allgemeinheit (Oberschicht), etc. belegt wird.

3. Die Oberschicht nach wie vor keine nennenswerten Steuern zahlen muß, keine Privilegien verliert, nicht verfolgt wird, wenn dann doch mal irgendwelche Schwarzgelder auftauchen sollten, oder sie durch Fehlverhalten und Gier ganze Staaten in den Abgrund treiben. Gebt der Oberschicht offiziell Immunität und 100%ige Steuerfreiheit für legale und illegale Einkünfte, dann bleiben sie vielleicht noch ne Weile.

Im Großen und Ganzen gilt nur, die Massen irgendwie abzulenken und zu beschäftigen, zu Verblöden, einfach garnicht mehr, oder schlecht auszubilden. Geht ihnen nur das Gefühl, daß sie sich bei Vatter Staat geborgen fühlen können und das man sich um nichts mehr zu kümmern braucht. Geld muß nicht mehr verdient werden, es wächst an Bäumen. Lebensmittel gibt es beim Discounter um die Ecke. Die Miete, Strom und Heizung werden von der Mittelschicht subventioniert. Alles ist schön.

Ferner müssen die Medien kontrolliert bleiben und keiner darf etwas veröffentlichen, was nicht für die Ohren des Volkes bestimmt ist. Das klappt ja inzwischen auch hervorragend. Demnächst, bei youtube ja bereits erfolgreich getestet, werden bestimmte Inhalte für den Deutschen Michel einfach unzugänglich gemacht, weil er das Gezeigte ja nicht sehen darf (quasi Bürgerschutz).

Menschen die eigenständig denken und sich eine Meinung bilden sind Verschwörer - Ich bin gerne Verschwörer.

smilie_11
Der Tag wird kommen wie ein Dieb in der Nacht, der Tag wird kommen wenn es keiner erdacht.. Gold kann Vermögen schützen, aber nur Jesus kann ewiges Leben geben.

Beitrag 14.08.2011, 11:05

dobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.08.2010, 16:58
Einfach einmal nachlesen, was quasi amtlich über die dünne Tünche der Zivilisation vorausgedacht wird. Deutlicher kann es kaum mehr formuliert werden:

http://www.bundestag.de/bundestag/aussc ... 7-5672.pdf

Beitrag 14.08.2011, 11:10

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:... dafür haben wir nun tolle Kulturdenkmäler, um die uns die ganze Welt beneidet. In manchen Ländern werden sie sogar nachgebaut.
Stimmt. In Bayern stehen mittlerweile an jeder Autobahnabfahrt, mitunter auch zusätzlich noch dazwischen, diese braunen touristischen Hinweisschilder, auch wenn es dort nichts, aber auch gar nichts, zu sehen gibt. :roll:
Und das auch noch rechtswidrig (und das in Bayern!), da die gesetzliche Regelung (VwV-StVO zu Zeichen 386, Absatz IV Nummer 5) vorschreibt, daß der "Abstand zur wegweisenden Beschilderung mindestens 1 km betragen muß". Weiterhin ist dort vorgeschrieben, daß die braun-weißen Tafeln untereinander keinen geringeren Abstand als 20 km haben müssen.
Offener Rechtsbruch und Anarchie in Bayern. Wenn ich mal Zeit und Lust dazu habe schreibe ich vielleicht mal eine Anzeige gegen den bayerischen Verkehrsminister oder die betreffenden Bürgermeister vor Ort.
MapleHF hat geschrieben:In der Gegenwart heißt es wohl eher "Ein Land, dass in einen Länderverbund eingebunden ist, der es verpflichtet einen Finanzausgleich an andere Länder zu leisten, braucht keine Feinde mehr".
Es gibt da ein paar Parallelen zur heutigen Situation. Der Staatshaushalt Bayerns war ein grosses schwarzes Loch, der Regent Ludwig II. schuldensüchtig und verschwendungssüchtig und korrumpierbar.
MapleHF hat geschrieben:Und die Bundesrepublik ist auch gerade dabei sich durch die Eurobonds zu solchen Ausgleichszahlungen (unsere Zinsen werden teurer, damit die anderen günstigere Zinsen haben) zu knebeln.
Auch beim aktuellen System des innerdeutschen Länderfinanzausgleiches hing Bayern ja jahrzehntelang am Tropf.

Beitrag 14.08.2011, 13:18

Goldfinger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 03.06.2010, 18:26
@1000er Fein: Bitte keine Einseitigkeiten!
Hiermal ein Verweis wie es mittlerweile wirklich in der Multikriminellen BRD aussieht:
http://www.deutscheopfer.de/

Ich wäre mal gespannt, was man in Pakistan mit solchen ausländischen Verbrechern anstellen würde!?

smilie_24


Goldfinger

Beitrag 14.08.2011, 13:26

FanaticsVfL
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 03.08.2011, 10:58
die Reihenfolge sagt nichts ueber die Wertigkeit aus:

wir haben in Deutschland seit 10 Jahren beim Normalbuerger durchschnittlich 22% Nettolohnrueckgang...
es werden weiter sogenannte "Fachkraefte" nach Deutschland geholt, teils nur fuer einige Monate, teils auch langfristig die dann z.B. Erdbeeren pfluecken, Aepfel ernten fuer Loehne die unter HARTZ 4 Gesamtleistung liegen...
Wir haben ca. 3 Millionen Arbeitslose und ueber 7 Millionen HARTZ 4ler plus diverse Aufstocker und die versteckte Arbeitslosigkeit derer die als z.B. zu alt oder Umschulung aus der Statistik heraus geschoent werden...
Wir haben etliche unintegrierbare Auslaender und zudem jedes Jahr weiter wachsend eine Anzahl an deutschen Jugendlichen die man dank mieserabler Schulbildung quasi bestenfalls als abschreckendes Beispiel vorzeigen kann, OHNE Perspektive, unmotiviert und davon ueberzeugt das man eh bald in der Ueberzahl ist! Dazu dann das Multikultiproblem dieser Leute, Gangbildung.. was sich ja heutzutage schon in kleinen Staedten zeigt in Form von brennenden Turnhallen, Ueberfaellen und blinder Zerstoerungswut. ... von den vielen menschlichen Opfern durch gewalt mal ganz abgesehen!
50% der Bevoelkerung haben quasi nichts, leben von der Hand in den Mund! Schon ein Monat ohne Geldeingang bedeutet das Ende!
Die Monopolisten schlagen jedes Jahr weiter kraeftig zu, Strom, Muell, Wasser, Abwasser, Gas... wird zum Luxusgut! Die Leistungen der Krankenkasse werden weniger, Krank sein ist Luxus, also entweder kraeftig zuzahlen oder eben krank bleiben, Stichwort: sozialvertraegliches Ableben!
Steuern und Abgaben steigen und steigen, die Einkommen stagnieren oder fallen, die reale gefuehlte Inflation liegt bei gut 10%.
Deutschland als grosses ganzes mit inzwischen 2 Billionen Schulden muss nun die maroden Laender mit finanzieren, Frage dazu, wie lange geht das gut, von Rettung kann keine Rede sein!!!

Frage: Bei den Rahmendaten, wie wird es weiter gehen??? Fuer mich steht fest, 2012 wird es in Deutschland ein boeses Erwachen geben, Terror in Form von Pluenderungen wird an der Tagesordnung sein, Kriminalitaet aller Colleur ist ja heute schon jeden Tag, wird aber von den Medien nicht hochgebauscht sondern geschickt geschoent oder gar nicht erst erwaehnt.

Beitrag 14.08.2011, 14:49

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
smilie_09 Genau meine Meinung.

Ich glaube die Medien dürfen über diese Dinge garnicht ausführlich berichten. Das wird von der Politik nicht gewünscht, und deshalb ist es tabu.

Beitrag 14.08.2011, 14:57

Benutzeravatar
1000er Fein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 30.01.2011, 18:33
Wohnort: Wellington Neuseeland
Goldfinger - deine Opfersicht ist n bisl sehr einseitig, oder?

War heute mal wieder in einer der deutschen "No Go Areas" ...
Ich kann mich da ja (zum Glück) als Deutscher noch Frei bewegen, will ich aber nicht mehr smilie_18

Deutschland hat einen eindeutigen Anstieg von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, etc PP ...

Das die meisten "Michels" leider nicht blicken das Sie nur das Widerkauen, was bestimmte Interessengruppen wollen..

Total verblendet, sehen Sie das eigentliche Problem nicht mehr ( und das sind eben NICHT andere Hautfarben oder Relügionen etc)

Beitrag 14.08.2011, 15:23

bau_deine_arche
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 24.04.2011, 08:40
Wohnort: Münsterland
@1000er

Die Probleme, neben den ganzen anderen Problemen sind die, die sich permanent den A...h nachtragen lassen und bewußt als Sozialschmarotzer in unserem Land leben, egal welche Hautfarbe oder Religiön.

Dieses Volk wird von der Regierung unterstützt, wo es nur geht. Eine Arbeitskollegin von mir wurde neulich an der Harz4 Stelle gefragt, warum sie denn noch teilzeit arbeiten geht. Sie würde auch ohne Arbeit nicht weniger bekommen. Hallooooo????

Unsere Städte und Wälder verkommen zusehends, weil angeblich kein Geld mehr da ist, alles in Schuß zu halten. Gleichzeitig sitzen Millionen in Deutschland mit der Bierpulle den ganzen Tag vor der Glotze, noch Fragen?

Wir haben also reichlich Potential an man power in unserem Land, für z.B. folgende Arbeiten:

- Burgersteige und Fußgängerzonen von festgetretenen Kaugummis befreien
- Gehwege unkrautfrei halten
- Gehwege im Winter von Schnee und Eis befreien.
- Müll, den unsere feine Gesellschaft in der Natur entsorgt, aus den Wäldern und Bächen zu holen und aufzupassen, wer ihn dort entsorgt
- Alten und kranken Bürgern helfen, die nicht durch unser soziales Netz aufgefangen werden, hiervon gibt es Unzählige
- etc.

Laßt sie arbeiten, daß sie wie wir, abends müde ins Bett fallen. Die Allgemeinheit finanziert diese Gruppe, dann sollen sie auch der Allgemeinheit dienlich sein, statt sie zu Berauben und zu Verprügeln.

Außerdem spart das imens Heizkosten, wenn man sein Brennholz selber spaltet und die überschüssige Energie für kriminelle Machenschaften nimmt merklich ab. Was erwarten wir von einem Volk, daß vor lauter Langeweile nicht weiß, was man tun soll und abends noch so fit ist wie morgens?
Der Tag wird kommen wie ein Dieb in der Nacht, der Tag wird kommen wenn es keiner erdacht.. Gold kann Vermögen schützen, aber nur Jesus kann ewiges Leben geben.

Beitrag 14.08.2011, 15:31

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
1000er Fein hat geschrieben:Goldfinger - deine Opfersicht ist n bisl sehr einseitig, oder?
Soll das bedeuten, das bei dir die Täter die Opfer sind?

[/quote]War heute mal wieder in einer der deutschen "No Go Areas" ...
Ich kann mich da ja (zum Glück) als Deutscher noch Frei bewegen, will ich aber nicht mehr smilie_18 [/quote]

Warum denn nicht? Angst?

[/quote]Deutschland hat einen eindeutigen Anstieg von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, etc PP ... [/quote

]Falsch, den Leuten geht nur immer öfter auf, das Multikulti gescheitert ist, weil sich viele nicht integrieren wollen.

[/quote]Das die meisten "Michels" leider nicht blicken das Sie nur das Widerkauen, was bestimmte Interessengruppen wollen..

Total verblendet, sehen Sie das eigentliche Problem nicht mehr ( und das sind eben NICHT andere Hautfarben oder Relügionen etc)[/quote]


Die "kleinen Leute" durchschauen wenigstens, was hier passiert, weil sie das gescheiterte System jeden Tag mit anschauen müssen, aus Mangel an Alternativen! Das wollen die "Speckgürtelbewohner", Unternehmer, Politiker und all die anderen, die auf der Sonnenseite stehen natürlich nicht wahrhaben.
Versteh das bitte nicht falsch, ich gönne Dir deinen Reichtum, hast sicher hart dafür gearbeitet, vielleicht war auch noch etwas Glück dabei, vielleicht noch ein paar Steuervergünstigungen für die armen Reichen smilie_02 . Ist mir egal, aber verurteile doch nicht Menschen, die anderer Meinung sind als "Michels" und verblendet.

Ich wünsche Dir trotzdem einen angehmen Aufenthalt in Neuseeland. smilie_24

Beitrag 14.08.2011, 15:37

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
Circle hat geschrieben:Wir alle leben natürlich in einem sicheren Land,
ich in Bayern selbstverständlich in einem besonders sicheren Land smilie_01


LG
Circle
Gehört München denn nicht zu Bayern?

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0 ... 92,00.html

Ich weiss nicht, frag mal den Rentner, was der wohl meint.

smilie_18

Antworten