Wie lange kann man sich die Wohnung noch leisten ?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 15.02.2011, 02:49

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Die Nebenkosten steigen drastig an :shock:

Strom,Gas,Öl,Gebäudeversicherung,sonstiges ..... ....

ein paar Jahre liegen die Nebenkosten höher alswie manche Kaltmiete ,

wer hat schuld ?

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 15.02.2011, 06:49

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Im München, Hamburg oder Düsseldorf wird die Kaltmiete noch lange nicht von den Nebenkosten übertroffen.
smilie_13

Und schuld sind natürlich immer die Rohstoffspekulanten. Ist doch klar!
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 15.02.2011, 07:18

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Das zeigt doch nur, wie supergünstig die Mieten in allen anderen Städten sind.

smilie_10
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 15.02.2011, 07:53

MapleHF
... bei den jetzt fälligen Nebenkostenabrechnungen kommen ja noch die günstigeren Energiekosten aus 2010 zum Tragen.

Was sich bei meinen Nebenkostenabrechnungen in 2010 kostentreibend bemerkbar macht sind höhere Grundsteuern, höhere Abwasserkosten usw. also kommunale Abgaben.

Die höheren Energiekosten werden dann nächstes Jahr bei der Abrechnung für 2011 die Kosten in die Höhe treiben.

Hier bei uns in der Provinz machen die nebenkosten teilweise schon 50 - 70% der Kaltmiete aus.

Bei den Gebäudeversicherungen konnte ich in 2010 keine nennenswerten Beitragserhöhungen erkennen.

MapleHF

Beitrag 15.02.2011, 08:53

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Deckt sich ja damit, dass die meisten Kommunen in Deutschland hoffnungslos überschuldet sind, wie der Deutsche Städtetag ja stets berichtet. Natürlich erhöhen die dann wiederum die Steuern und Abgaben, was natürlich auf Dauer auch zur Abwürgung der Konjunktur beitragen wird.

Die Kommunen müssen entschuldet werden, nur wie? smilie_08
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 15.02.2011, 09:10

Stylish0086
Der ein oder andere, könnte ja schon mal seine 21,800 Euro zahlen. smilie_10

Beitrag 15.02.2011, 13:57

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Mir hatte die Gebäudeversicherung geschrieben gehabt ,das sie so viele Schadensfälle hatte

so das sie eigendlich um 7% erhöhen müssten , jedoch nur eine Erhöhung von 5% oder

knapp unter 5% erhöhen .

Ja,raffiniert so umgehen sie das Sonderkündigungsrecht der Versicherungsnehmer ,glaube ich smilie_02

Desweiteren sind sie auf den Trichter gekommen ,was ich eine Frechheit finde smilie_02

das du bei Versicherungswechsel erst noch eine Zustimmung brauchst vom Kreditinstitut ,

eine weitere kleine Hürde ,um Kunden zu binden .(grins)(bei Kreditfinanzierte Immos)

"ob Bauch oder Pumpe ,alles ein Gelumpe" schön sprechende Wörter gibt es im deutschen. smilie_02

Gruss
alibaba(grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 15.02.2011, 16:00

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Ich kenn mich letztlich zu wenig mit der ganzen Sache aus.
Aber es fällt schon auf, das mit allen möglichen Tricks gearbeitet wird.
Ich wohne zb in einer Wohung einer Wohnungsbaugesellschaft, die jedes Jahr erklärt, sie müsse die Miete dem allgemeinen Mietspiegel angleichen und führt als Beispiele die eigenen (!) Wohnungen an. Dort sei die Miete ja schließlich auch gestiegen (bzw. bekommen die anderen Mieter genau den gleichen Brief mit dem Verweis auf die anderen, u.a. meine Wohnung). Dabei sind die Vergleichsmieten noch gar nicht gestiegen, sie haben es nur vor.

Verwirrend.
Aber laut MSB zulässig.
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 15.02.2011, 16:03

Stylish0086
Ihr deckt ja, echte Gaunereien auf :D

Schön Privatdetektive im Forum zu haben smilie_14

Weiter so. smilie_01

Beitrag 15.02.2011, 16:30

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
smilie_02
@ der Bär

bist du nicht in solch Mieterverein smilie_02 die den gemeinen Vermieter triezen smilie_02

du solltest dir von wenigstens 3 anderen Mietern bestätigen lassen ,das bei ihnen

in den letzten zwei Jahren auf Grund von Mietspiegeleieränderungen ,sich nüscht verändert

hat , und beim Mieterbund oder wie die heisen vorsprechen , und mal hören was die dazu sagen .

Mieter haben doch mehr Rechte als wie Eigentümer ,wenn sie pünklich bezahlen .

Gruss
alibaba(grins)
PS. selbst in der beheizung der Wohnung sind die Würfel am trudeln ,je nach alter des Mietvertrags .
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 15.02.2011, 16:38

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
@ Ali:
Ich bin im Mieterschutzverein. (MSV).
Das Vorgehen der Gesellschaft ist zulässig. Sie dürfen als Vergleichsmieten die eigenen Wohnung anführen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Mieten noch angehoben werden oder schon sind.
Is so.

smilie_02
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 15.02.2011, 16:59

Telefon
@ Bär

ich bin da :

http://www.hausundgrund-stuttgart.de/

Mitglied und das ist gut so . smilie_01

Tel. smilie_24

Beitrag 15.02.2011, 17:18

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Der Bär hat geschrieben:@ Ali:
Ich bin im Mieterschutzverein. (MSV).
Das Vorgehen der Gesellschaft ist zulässig. Sie dürfen als Vergleichsmieten die eigenen Wohnung anführen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Mieten noch angehoben werden oder schon sind.
Is so.

smilie_02

wenn der Mieterverein klein bei gibt smilie_20 zeigt es doch die Gerechtigkeit an (grins)

der Trick ist /sind die Neuvermietungen um den altvermieteten WE ,die Preise in die Höhe

zu treiben (grins)

naja Mietserhöhungen sind schon gemein (grins) ohne wirkliche Gegenmehrleistung ,

siegelt es doch den fiesen Charakter der Gesellschaft wieder .(grins)

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 15.02.2011, 17:32

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
Die Nebenkosten steigen drastig an

Strom,Gas,Öl,Gebäudeversicherung,sonstiges ..... ....

ein paar Jahre liegen die Nebenkosten höher alswie manche Kaltmiete ,

wer hat schuld ?
unabhängig von Details wie Miete oder Eigentum ist es so, dass die Kosten davon laufen.

Heizöl ist wirklich teuer geworden, wer sich die Preisentwicklung mal bei Tecson.de ansieht, hat einen schönen Überblick. Beim Müll gab es vor zwei oder drei Jahren in unserer Stadt ein neues Verfahren, dass für den Kunden alles gerechter und billiger werden lassen sollte smilie_11 - ich hab gleich gesagt dass wir abgezockt werden und so war es auch. Wenn ich mir die alten Schornsteinfegerrechnungen annsehe und die mit den heutigen vergleiche dann wird mir schlecht. Und der Schornsteinfeger fegt bei uns nur noch den Zug für den Kamin im Wohnzimmer, hat also weniger Arbeit. Grundsteuer? Tja für ein Einfamilienhäuschen schlappe 600 Euro, sorry das hat 1976 noch 50 DM! gekostet. Dann der Strom, der ist ab Anfang des Jahres gewaltig gestiegen, aber schon klar, die Stadtwerke finanzieren damit irgendwelche Schwimmhallen die man ihnen aufgehalst hat.

Der nächste Coup wird die Neuberechnung des Abwassers. Natürlich nur um eine gerechtere Berechnung zu erzielen, jawohl! smilie_01 Die gerechtere Berechnung wird natürlich darauf hinauslaufen, dass nach zwei Jahren niemand weniger, aber 50 Prozent deutlich mehr bezahlen müssen. Aber das ist ja gerecht smilie_16

Und so geht es munter weiter. Die Kosten steigen unverhältnismässig und so wird das verfügbare Haushaltseinkommen im Handstreich reduziert - in unserem Fall incl. Fahrkosten etc. sicher um 140 Euro pro Monat und ein Ende der Abzocke ist nicht absehbar.
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 15.02.2011, 17:45

MapleHF
So ist es.

Habe gerade heute von einer Stadt einen Bescheid bekommen, dass künftig für das Niederschlagswasser Abwassergebühren berechnet werden. Gut 120 € im Jahr, macht bei 4 Wohnungen gut 30 € oder gut 2,50 € monatlich je Wohnung für Nothing.

Und genau das ist der Grund warum ich dem ganzen Aufschwung-Gequatsche nicht glaube. Wenn alle weniger Geld haben, kann kein nachhaltiger Aufschwung entstehen.

MapleHF

Beitrag 15.02.2011, 17:47

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Niederschlags-Abwassergebühren???????
:shock:
Wie jetzt?
Für Regen soll man eine Gebühr bezahlen?
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 15.02.2011, 17:56

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Not macht erfinderisch. :idea:

Wann kommt ENDLICH die Luftsteuer?

Finanzministerium und kommunale Behörden, los jetzt! smilie_39

Luftsteuer, Regensteuer, Windsteuer, ach ich könnte mir soviel einfallen lassen.

smilie_10
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 15.02.2011, 17:58

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Das ganze System in Deutschland ist krank smilie_02

oder sind es die Poliker/Lobbyisten die das soziale System krank machen und das Volk in

dem finaziellen Abrgrund treiben durch die gier von Abzockern ?

neulich hatte ich auf der Stromabrechnung gelesen wieviel Prozent der Staat abbeisst

vom Kilowattpreis , waren es doch glaube schon über 40% ? smilie_02 welch ein Moloch smilie_02

immer dreister wird man abgezockt von den gemeinen gierigen Mitmenschen .(grins)

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 15.02.2011, 18:04

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Das schlimme daran: die ganzen Steuern reichen dann auch noch hinten und vorne nicht für die Löcher in den Haushalten.

smilie_11
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 15.02.2011, 18:04

Stylish0086
"999,9"

Wenn die Luftsteuer kommt, dann kommt irgendwann auch eine Steuer dafür das wir beim Ausatmen Kohlendioxid produzieren:D

Tolle aussichten.


Vielleicht gibt es dann einen nachlas, wenn wir einen Ruspartikelfilter einbauen.
Zuletzt geändert von Stylish0086 am 15.02.2011, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten