Wieviel Flüchtlinge kann das reiche Deutschland auf nehmen ?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 25.02.2011, 13:06

Goldfinger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 03.06.2010, 18:26
Bei ungefähr 20Mio. Fremdstämmigen ist der Ausländeranteil heute schon bei etwa 25%. Dies ist 5x so hoch wie eine Ausländerzahl die man maximal in ein bereits bestehendes Volk eingliedern kann. Bei dieser hohen Anzahl kann man nur noch von einer Verdrängung also einem "Demokratischen" Völkermord an der Vorbevölkerung und etwas anderes ist es nicht, sprechen.

Von daher gesehen keine, plus Ausländerrückführung auf diese maximal 5%.

Die Grundsätzliche Frage, die ich mir bei unseren zumeist arbeitsscheuen "Menschenfreunden" immer stelle, weshalb verkaufen sie nicht alles, verschenken den Erlös an die Bedürftigen dieser Welt, gehen in die Herkunftsländer und bauen dort Gratis etwas vergleichbares auf? :shock:

Das wäre doch die logische Konsequens ihres angeblichen Gutmenschentums smilie_06 !?

Beitrag 25.02.2011, 14:09

Vreneli
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 27.05.2010, 10:03
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Herzlichen Dank an die Verantwortlichen dieser Seite, dass der unerträgliche Müll, den ich zum Frühstück lesen durfte, zwischenzeitlich gelöscht wurde.
Und jetzt ein paar Takte zu dem grinsenden alibaba, der diesen Thread eröffnet hat: Eine Lunte anzünden und sich dann entspannt zurücklehnen mag für Dich vielleicht erheiternd sein. Ich finde es erschreckend, dass Du angesichts der blutigen Tatsachen solch eine geschmacklose Frage stellst.

Hast Du mal versucht genauer hinzusehen:
In Libyen begeht ein völlig durchgeknallter Staatschef Völkermord an seinem eigenen Volk, er verhöhnt es, bedroht es und lässt es gnadenlos abmetzeln, Regimegegner gibt er als „Ratten“ zum Abschuss frei und sein Ex-Justizminister zweifelt nicht daran, dass Gaddafi auch chemische Waffen gegen sein eignes Volk einsetzen würde. Etwa 10 Tonnen Senfgas sollen sich in den Beständen der Streitkräfte befinden. Ein Wahnsinniger verwandelt seine Heimat Libyen in ein blutiges Schlachthaus und die Welt hält entsetzt den Atem an. Tausende Menschen verlassen das Land, sie retten sich ins benachbarte Tunesien, sie rennen ums nackte Überleben. Männer, Frauen und kleine Kinder in Todesangst – und da kommst Du (grins) daher und schürst ein übel riechendes Sozialneid-Feuerchen.
Und das in einem Forum, in dem die Mitglieder gewiss nicht am Hungertuch nagen.
Die Unruhen in Nordafrika werden die Preise für Edelmetalle weiter treiben. Alibaba, kauf meinetwegen Gold und Silber bis Dein Tresor aus allen Nähten platzt, doch verschließe Dein Herz nicht für das, was wichtiger ist als jedes Metall dieser Welt: die Menschlichkeit.
Vreneli
---------------------------------------------------------------------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

Beitrag 25.02.2011, 14:40

Benutzeravatar
Waschel
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 02.02.2011, 14:24
Vreneli hat geschrieben:...die Menschlichkeit.
Jajaj die Menschlichkeit, welch ein schöner Begriff, und denkt denn hier niemand an die Kinder? Ihr Frevler!

Das Problem sind nicht die paar tausend Flüchtlinge, das Problem sind die, die nachkommen. In den nächsten Jahren soll es bis zu einer Milliarde Wirtschafts- und Klimaflüchtlinge geben! Eine Milliarde, das muss man sich mal vorstellen!
Was glaubst du, was passiert, wen sich rumspricht, die BRD nimmt gerne Flüchtlinge auf? Dann können sich die ein Euro, wie schon im Thread beschrieben mal eben ins Unendliche potenzieren.
Aber macht ja nichts, Geld ist genug da, sonst wird halt noch ein bisschen mehr Geld geliehen, ob der Schuldenstand jetzt 2 Billionen oder 5 beträgt kratzt ja keine Sau...

Beitrag 25.02.2011, 14:46

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
unter unserer Obhut war mal ein Afrikaner, der extra eine Zeitung hat anfertigen lassen in der er als Aufrührer gegen die Regierung dargestellt wurde damit er ein Argument in der Hand hat um Asyl gewährt zu bekommen.

wenn die wütenden/ hungrigen was auch immer Nordafrikaner im Fernsehen gezeigt werden dann geht es nur darum dem deutschen Volk die kommende Invasion aus Nordafrika schmackhaft zu machen

wenn die in Nordafrika etwas Grips in der birne hätten und nicht nur ans Bumsen denken würden hätten sie schon lange Staudämme und Wasserentsalzungsanlagen und ihr Land in blühende Oasen umgewandelt

Beitrag 25.02.2011, 14:49

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
wenn die in Nordafrika etwas Grips in der birne hätten und nicht nur ans Bumsen denken würden hätten sie schon lange Staudämme und Wasserentsalzungsanlagen und ihr Land in blühende Oasen umgewandelt
das erinnert mich an die kohlschen blühenden Landschaften in Ostdeutschland. smilie_20 die denken aber nicht nur ans Bumsen sonst würden wir nicht aussterben.
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 25.02.2011, 15:13

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Vreneli hat geschrieben:Herzlichen Dank an die Verantwortlichen dieser Seite, dass der unerträgliche Müll, den ich zum Frühstück lesen durfte, zwischenzeitlich gelöscht wurde.
Und jetzt ein paar Takte zu dem grinsenden alibaba, der diesen Thread eröffnet hat: Eine Lunte anzünden und sich dann entspannt zurücklehnen mag für Dich vielleicht erheiternd sein. Ich finde es erschreckend, dass Du angesichts der blutigen Tatsachen solch eine geschmacklose Frage stellst.

Hast Du mal versucht genauer hinzusehen:
In Libyen begeht ein völlig durchgeknallter Staatschef Völkermord an seinem eigenen Volk, er verhöhnt es, bedroht es und lässt es gnadenlos abmetzeln, Regimegegner gibt er als „Ratten“ zum Abschuss frei und sein Ex-Justizminister zweifelt nicht daran, dass Gaddafi auch chemische Waffen gegen sein eignes Volk einsetzen würde. Etwa 10 Tonnen Senfgas sollen sich in den Beständen der Streitkräfte befinden. Ein Wahnsinniger verwandelt seine Heimat Libyen in ein blutiges Schlachthaus und die Welt hält entsetzt den Atem an. Tausende Menschen verlassen das Land, sie retten sich ins benachbarte Tunesien, sie rennen ums nackte Überleben. Männer, Frauen und kleine Kinder in Todesangst – und da kommst Du (grins) daher und schürst ein übel riechendes Sozialneid-Feuerchen.
Und das in einem Forum, in dem die Mitglieder gewiss nicht am Hungertuch nagen.
Die Unruhen in Nordafrika werden die Preise für Edelmetalle weiter treiben. Alibaba, kauf meinetwegen Gold und Silber bis Dein Tresor aus allen Nähten platzt, doch verschließe Dein Herz nicht für das, was wichtiger ist als jedes Metall dieser Welt: die Menschlichkeit.
Liebes Vreneli ,

würde ich meine Augen verschliessen ,wäre ich mit der schweigenden Mehrheit

mitschuldig , darum habe ich das Thema angeschnitten .

Man muss Menschen vorbereiten auf kommende Dinge/Ereignisse ,ich bin weitsichtig smilie_02

auch habe ich kein Problem in der Not zu helfen oder zu teilen .

Tausende Deutsche wandern aus Deutschland ab ,jährlich in andere Länder .

Also Platzbrobleme sehe ich nicht .

Gruss
alibaba (grins)
PS. bei den hohen EM-Preisen kaufe ich nüscht ,ausser einige Sammlerstücke die noch fehlen smilie_02
PS. ausserdem ist jeder für seine eigene Meinung verantwortlich in der Demokratie ,
und müssen nicht durch meine Wenigkeit geformt oder gar reformiert werden ,warum auch ?
Zuletzt geändert von alibaba am 25.02.2011, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 25.02.2011, 16:34

dobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.08.2010, 16:58
@Vreneli:

Es gibt Themen die Menschen beunruhigen, Menschen Angst machen, Menschen in Panik versetzen, Menschen verzweifeln lassen, Menschen in Wut bringen.....

Leider gibt es deshalb auch welche, die sich auf eine Art äußern, die ich absolut ablehne und nicht ertragen kann. Das passiert auch gelegentlich hier im Forum - leider. Für mich aber, bis auf ganz wenige völlige Unmöglichkeiten, eher ein "Alarmsignal".
Deshalb habe ich auch meinen Beitrag gelöscht, weil ich in einem Umfeld mich üblicherweise nicht zu Wort melde, in dem Äußerungen fallen, die mich abschrecken.

Es ist im übrigen völlig gleichgültig was die Einzelnen (nicht nur hier) denken. Die Fluchtbewegungen und auch die Armutswanderungen werden nicht aufzuhalten sein.
Sich aber (wenigstens einigermaßen) SACHLICH und FOLGEN ABSCHÄTZEND damit auseinanderzusetzen, das kann nicht verboten sein. Bis hin zur unbegründeten Feststellung, die aber auch keinen Einfluss auf das Geschehen hat: "Ich will das aber nicht!"
Was darüber hinaus geht, abwertend und Menschen verachtend ist, das gehört unterlassen oder möglichst gelöscht - SOFORT! Bis hin zur Sperrung und zum Ausschluss einzelner Forumsmitglieder!

Beitrag 25.02.2011, 17:09

silverlion
Vreneli hat geschrieben: Eine Lunte anzünden und sich dann entspannt
zurücklehnen mag für Dich vielleicht erheiternd sein. Ich finde es
erschreckend, dass Du angesichts der blutigen Tatsachen solch
eine geschmacklose Frage stellst.
Sorry, jemanden als Luntenleger zu bezeichnen, weil dessen Meinung
von der eigenen abweicht, halte ich auch für bedenklich.
Auch Alibaba hat sicher nichts dagegen, wenn terrorisierte oder verfolgte
Menschen hier eine zeitweilige Bleibe finden, jedoch ist es selbst in Lybien
nicht so, dass die komplette Bevölkerung wahllos massakriert wird.
In der Regel handelt es sich um Wirtschaftsflüchtlinge.
Man kann natürlich grossherzig behaupten, dass es uns sowieso
toll geht, und wir ruhig etwas abgeben können, wie man jedoch hier
weiss, ist dieser Wohlstand auch nur auf Sand gebaut.
Möglicherweise gibt es in Zukunft gar nicht mehr so viel zu teilen.
Ich bin auch dafür, dass die Gutmenschen (oft Beamte oder
Öffentlicher Dienst, also staatlich versorgt) zunächst mal ihren
Flachbildfernseher und das Iphone in der nächsten Asylbewerber-
unterkunft abgeben, dann kann ich ihnen meinen Respekt erweisen.
Bitte nur nicht immer mit dem Geld der Anderen herumwerfen.

Mir persönlich ist es bald schon egal, wie schon geschrieben, dann
knallt das System halt schneller.
Ich bin auch gerne bereit, einige junge Damen in meinen Harem
aufzunehmen. smilie_24
Wenn ich im Gegenzug eine Daueraufenthaltserlaubnis für Kanada
bekomme, können gerne alle ins Deutsche Reichland kommen.

Beitrag 25.02.2011, 17:12

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Rööööchtig. Ich habs ja schon geschrieben.Alle rein zu uns. Dann geht es etwas schneller.Der Rote Libanese wird dann endlich auch billiger...die Kiffer wird es freuen. Als Vater von drei Töchtern freut mich das sehr. Muß ich nicht mehr so aufpassen und aufs Geld schauen.Ich empfehle daher das die Weltretter hier im Forum mindestens 4-5 Libanesen aufnehmen und schriftlich dokumentieren das sie für die Kosten aufkommen die dann enstehen.Bei der Kostenberechnung sollte das Rückflugticket 1.Klasse mit eingerechnet werden. Also nix wie hier schon geschrieben 400 € pro Flüchtling(Lachnummer). Auch sollte man sich darüber im Klaren sein, daß wir als Schweinfleischfresser unterste Klasse sind. Das sollte bei der Beherbung finanziell mit eingerechnet werden. Rinderfilet ist mom. im Angebot.Bei den Gastfamilien sollte wennmöglich die Ehefrau und evtl. Töchter natürlich verschleiert sein. Sonst sie sie Schlampen.Schon mal nachgeforscht was da hoffentlich nicht auf uns zukommt.Wenn nicht, empfehle ich einen Tripp ins Algerienviertel nach Marseille. Bin von dort mal mit der Fähre nach Sizilien rüber. Ich hab mich da richtig wohlgefühlt. Die schrauben dir während dem fahren die Alus runter.Und das ist kein Vorurteil sondern nackte Tatsache.

Beitrag 25.02.2011, 17:31

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Schwarzer Afgahne ist gerade auch im Angebot.Nachschub ist gesichert.Und unsere Jungs werden drüben abgeknallt.Na ja, hoffentlich stimmt die Perfomance. Auch hier gilt, günstig zuschlagen.

Beitrag 25.02.2011, 21:04

Telefon
Goldfinger hat geschrieben:Bei ungefähr 20Mio. Fremdstämmigen ist der Ausländeranteil heute schon bei etwa 25%. Dies ist 5x so hoch wie eine Ausländerzahl die man maximal in ein bereits bestehendes Volk eingliedern kann. Bei dieser hohen Anzahl kann man nur noch von einer Verdrängung also einem "Demokratischen" Völkermord an der Vorbevölkerung und etwas anderes ist es nicht, sprechen.

Von daher gesehen keine, plus Ausländerrückführung auf diese maximal 5%.

Die Grundsätzliche Frage, die ich mir bei unseren zumeist arbeitsscheuen "Menschenfreunden" immer stelle, weshalb verkaufen sie nicht alles, verschenken den Erlös an die Bedürftigen dieser Welt, gehen in die Herkunftsländer und bauen dort Gratis etwas vergleichbares auf? :shock:

Das wäre doch die logische Konsequens ihres angeblichen Gutmenschentums smilie_06 !?
Hui, eine mir äußerst sympathische Darstellung der Problematik inklusive einfacher und kostengünstiger Lösungsansäzte!!

smilie_01

telebumm

Beitrag 25.02.2011, 22:32

Benutzeravatar
Blaubronco
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 26.12.2010, 23:12
Wohnort: Hamburg
Hallo,

ganz einfach, wer dafür ist das die Wirtschaftsflüchtlinge aufgenommen werden, soll sie bei sich beherbergen.
Dann ist es vorbei mit dem Gutmenschentum.

Gruß Blaubronco
Man sollte jede Münze von zwei Seiten betrachten

Beitrag 25.02.2011, 22:45

Klaus-Peter
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.02.2011, 20:31
Wohnort: Karlsruhe
Ich habe viel Verständnis für die Flüchtlinge. Nur wenn ich mir hier die Armut der Städten und Gemeinden anschaue (heruntergekommene Schulen, Schließungen von Schwimmbädern, Kürzung von Sozialen Mitarbeitern usw.), kann ich mir kaum vorstellen, dass diese zusätzliche Soziallasten durch Flüchtlinge stemmen könnten.
Diejenigen, die Flüchtlinge nach Deutschland holen wollen, können gerne die Kosten hierfür übernehmen. Dann wäre deren Anliegen überzeugend.
Besser jedoch wäre eine Aufbauhilfe in den Ländern vor Ort. Jedem steht es auch frei hierfür zu spenden.

Beitrag 25.02.2011, 22:50

Benutzeravatar
Baron58
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 20.01.2011, 08:01
Wir könnten eine ganze Menge (Millionen) Flüchtlinge versorgen und uns dabei auch noch einen Gefallen tun - allerdings nur, wenn wir vorher unsere aktuelle Regierung, die Bankster und eine paar andere Macht-Kapitalisten nach Lybien schicken zum Wüste fegen...
Bürger gegen Demokratur!

Beitrag 25.02.2011, 22:51

Saint251
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 05.01.2011, 17:28
Wohnort: Deutsches Eck
In Libyen begeht ein völlig durchgeknallter Staatschef Völkermord an seinem eigenen Volk, er verhöhnt es, bedroht es und lässt es gnadenlos abmetzeln, Regimegegner gibt er als „Ratten“ zum Abschuss frei und sein Ex-Justizminister zweifelt nicht daran, dass Gaddafi auch chemische Waffen gegen sein eignes Volk einsetzen würde. Etwa 10 Tonnen Senfgas sollen sich in den Beständen der Streitkräfte befinden. Ein Wahnsinniger verwandelt seine Heimat Libyen in ein blutiges Schlachthaus und die Welt hält entsetzt den Atem an. Tausende Menschen verlassen das Land, sie retten sich ins benachbarte Tunesien, sie rennen ums nackte Überleben. Männer, Frauen und kleine Kinder in Todesangst – und da kommst Du (grins) daher und schürst ein übel riechendes Sozialneid-Feuerchen.
Und das in einem Forum, in dem die Mitglieder gewiss nicht am Hungertuch nagen.
Die Unruhen in Nordafrika werden die Preise für Edelmetalle weiter treiben. Alibaba, kauf meinetwegen Gold und Silber bis Dein Tresor aus allen Nähten platzt, doch verschließe Dein Herz nicht für das, was wichtiger ist als jedes Metall dieser Welt: die Menschlichkeit.
Vorsicht: Politisch nicht korrekt!

Ich verstehe Deinen Ansatz Vreneli, und die menschliche Wärme die daraus spricht ehrt Dich - gleichzeitig verurteilt sie Dich.

Was in Lybien passiert ist schlimm, vom humanitären Standpunkt aus. Vom menschlichen, antropologisch betrachtet, jedoch ganz normal. So sind wir!

Die Zahlen über die wir in Lybien sprechen sind ein Witz. Ein paar hundert, vielleicht tausend. Alle sieben Sekunden verhungert auf der Welt ein Kind. Das sind ungefähr 500 jede Stunde, mehr als Zehntausend jeden Tag! Das ist schlimm, regt aber keinen auf. Auch unsere Gutmenschen nicht, es ist einfach nur Alltag!

Unterbewusst erkennen wir, dass es uns nur desshalb so gut geht, weil es anderen so schlecht geht. Nach Aussen dürfen wir das natürlich nicht tragen, das wäre politisch unkorrekt. Damit unsere Gutmenschen es überhaupt ertragen, bringen sie das Thema an ungeeigneten Einzelbeispielen hoch. Scheinheilig!!!

Auch bei den Gutmenschen (viele sind wirklich Beamte, ich denke es hängt mit dieser lebenslangen Einkommenssicherheit zusammen) hört die Gutmenschlichkeit dann auf, wenn es ans eigene Fell geht. An unser Fell geht es inzwischen. Wenn reiner Tisch gemacht wird - in den nächsten 10 Jahren ist es so weit - verliert der Westen seinen über Jahrhunderte erkämpften Vormachtstatus. Dann wird wirklich geteilt.

Meine Glaskugel sagt mir, dass dann die Zeiten des Gutmenschentums und der Political Correctness vorbei sind. Dann kommt wieder Darwin. Mal schauen. Wir haben das große Privileg in einer Zeit der dramatischen Umbrüche in der Westlichen Welt zu leben.

Grüsse,

Saint251
"How many good men are there per hundred, in the world? Allowing for differences in circumstances, condition and background, I should say perhaps one." Jeff Cooper

Beitrag 25.02.2011, 22:53

Benutzeravatar
Baron58
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 20.01.2011, 08:01
@Klaus-Peter:
...und wer hat diese lokale "Armut" gemacht?! Geld genug ist in Deutschland im Überfluß vorhanden, leider nur in ein paar tausend Taschen... - der Rest der Steuern zahlenden Bevölkerung (dazu gehören auch Hartz IV Empfänger!) zahlt die Zeche.

Literaturempfehlung (wenn erlaubt?): Stéphane Hessel: Empört Euch! (3,99€)... - erweitert den Horizont ein wenig...
Bürger gegen Demokratur!

Beitrag 25.02.2011, 23:14

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Wenn jeder Grossgrundbesitzer nur 1000qm zur Verfühgung stellt ,

könnten noch viele mehr kommen smilie_02

dann würde manch § 35 in § 34 gewandelt vermutlich ,

da soviel BW abgeschafft wird , stehen auch genug Lager leer smilie_02

da kennt sich doch der Deutsche bestens aus , hatte er doch sogar bis 1990 das grösste

Konzentriertelager mit Null-arbeitslosigkeit

im ersten demokratischen Arbeiter und Bauernstaat auf deutschen Boden smilie_02

Die wirklichen zusammenbrüche in beliebte Urlaubsländer

zB. in Ägypten kommt erst noch ,da die Einnahmequellen

gegen Null sind in der Touristik , mal sehen ob Jemand mit ein Kamel nach Berlin kommt .

Ab und zu sieht man ja Bettler mit ein Lama auf den Strassen von Berlin .

Eine furchtbare sache ein Demokratie in einer Diktatur zu platzieren ,wo sich Diktatoren

freiwillig nicht trennen können vom Volk , und diese mit brachialer Gewalt gewinnen wollen .

Da werden wohl bald die Friedensstifter der Weltdemokratien ,

Wahlhelfer senden dürfen , anders wird es wohl keine ruhe geben .



Gruss
alibaba (grins)

PS. Malediven
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 25.02.2011, 23:22

silverlion
O, gerade hat mich der Oberst angerufen und
beschimpft, weil ich und andere Libyen falsch
geschrieben habe/n. Auch Gaddafi liest
gold.de, warum wohl?

Beitrag 26.02.2011, 10:41

siggirabu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 27.01.2010, 19:03
Wohnort: Dresden
@Baron: Hartz 4 Empfänger zahlen keine Steuern, sie zahlen höchstens was zurück, da das Geld was sie ja ausgeben um Steuern zu bezahlen ja auch nur Steuer Gelder sind. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine.


Generell würde ich ja kein Problem sehen ein paar aufzunehmen, die Frage ist nur wie passen sie sich an?
So wie ein Großteil der Türken? (Nämlich gar nicht) oder so wie die Vietnamesen?

Das Geld was in den paar tausend Taschen ist, kann aber auch ganz schnell im Ausland sein, das ist ja das problem an der Sache.

Beitrag 26.02.2011, 12:27

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
Vreneli hat geschrieben: Hast Du mal versucht genauer hinzusehen:[...]Männer, Frauen und kleine Kinder in Todesangst – und da kommst Du (grins) daher und schürst ein übel riechendes Sozialneid-Feuerchen.
Und das in einem Forum, in dem die Mitglieder gewiss nicht am Hungertuch nagen.
Die Unruhen in Nordafrika werden die Preise für Edelmetalle weiter treiben.
Wenn du deinen Frust über die entsetzliche Lage in Libyen durch weitere negative Energie an anderen unbeteiligten Menschen auslässt trägst du zu dem Gesamtproblem auch nicht positiv bei, ich bin sogar so frech und behaupte du verbreitest den "Streit" dort unten durch solche Bissigkeit nur an unbeteiligten Orten (wie hier) wo die Menschen nicht die geringste Ahnung haben wie es nun tatsächlich sein muss da niemand von uns dort war.

Ich bezweifle, dass in solch einem Forum wie hier die Leute rückratlose Menschen sind, die meisten sind doch ohnehin aufgrund der riesen Missstände in unserer Welt und viel Denkfleisch und Denkzeit dazu zu der EM-Einsicht gekommen. So jemandem kann das gar nicht egal sein, also bringt es nichts wenn du deine Zeit die du für die Ereignisse aufwendest so zu nutzen. Wenn du wirklich helfen willst dann adoptier ein Kind aus Lybien oder schicke Geld hin. Wenn du darauf nur mit Ausreden antworten kannst bist du auch nicht besser als wir alle hier denen das sehr an die Nieren geht und wirklich Sorgen bereitet aber einem die Hände gebunden sieht (da viele auch der Meinung sind das ist nur der Anfang was auf uns zukommt).

Traurig finde ich allerdings, dass solche Events immer mehr Aufmerksamkeit findet, während es davon tagtäglich Dutzende auf der Welt gibt.
Der Drogenkrieg zum Beispiel, da habe ich keinen Beitrag in diesem Forum gesehen oder über die schlimme Lage in Kolumbien, da verliert auch keiner ein Wort.
Ich wäre also vorsichtig Leute anzukreiden sie würden sich nicht scheren was da passiert, es ist viel mehr so, dass die Menschen die sich zu viel um solche Sachen gekümmert haben und ihr Leben davon beeinflussen liesen irgendwann nicht mehr können und sich damit abfinden dass es auf der Welt zu viele schlechte Menschen gibt und man sich als Individuum nicht gegen alles wehren kann ohne selbst zu Grunde zu gehen.
Alibaba, kauf meinetwegen Gold und Silber bis Dein Tresor aus allen Nähten platzt, doch verschließe Dein Herz nicht für das, was wichtiger ist als jedes Metall dieser Welt: die Menschlichkeit.
Die Menschlichkeit ist das Problem, Emotionen wirken in beide Richtungen. Der Mensch muss sich aber in guter Menschlichkeit üben, und das nennt sich dann anders: Compassion (= Barmherzigkeit).

Gesperrt