Zwangsabgabe auf Spar-Guthaben

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 17.07.2014, 12:14

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Sparguthaben
EU macht ernst: Spanien erhebt Zwangsabgabe auf Spar-Guthaben
Spanien macht in Europa den Anfang und erhebt eine Steuer auf Bankguthaben. Ab sofort müssen alle Sparer eine Zwangsabgabe von 0,03 Prozent ihres Kontoguthabens entrichten. Bemerkenswert: Die Steuer wird rückwirkend eingeführt.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... -guthaben/

Staatsschulden
Spanien führt als erster EU-Staat Sparersteuer ein
Rückwirkend zum 1. Januar 2014 werden alle Bankeinlagen in Spanien mit 0,03 Prozent belastet. Die Besitzer sollen so ihren Beitrag dazu leisten, die horrenden Staatsschulden abzutragen.
http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/ ... r-ein.html

Beitrag 17.07.2014, 12:31

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Die spanische Regierung hat ein Gesetz zur Einrichtung einer festen Steuer von 0,03% auf Bankeinlagen in ganz Spanien verabschiedet. Einige Regionen hatten die Abgabe bereits zuvor erhoben, die das Finanzministerium jetzt auf das gesamte spanische Territorium ausweitet. EU-weit ist Spanien damit Vorreiter als erstes Land mit einer generellen Abgabe auf Bankguthaben.

Die Steuer wirkt rückwirkend bis zum 1. Januar 2014, eine Steuerflucht ist damit praktisch ausgeschlossen. Laut Kabinett könnte die Abgabe mehr als 340 Millionen einbringen. Die Einlagen des Privatsektors in Spanien wuchsen im Jahr 2013 um 3,1% auf 1,14 Milliarden.
Also jetzt mal ohne den Taschenrechner rauszuholen . . . - das ist Murks.

Beitrag 17.07.2014, 12:51

donnyflame
Vorallem:
Die Steuer in Höhe von 0,03 Prozent auf alle Guthaben wurde von der Regierung in Madrid fast unbemerkt im WM-Trubel Anfang Juli beschlossen.
Die Spanier sind in der Vorrunde raus, da haben sich wohl ein paar Leute in Sachen "Ablenkung" verplant. smilie_20

Ansonsten, das alles war zu erwarten.

Grüße
DF

Beitrag 17.07.2014, 14:56

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
So da ich ja nur ein kleiner Arbeiter bin und nicht so ultra viel Ahnung habe mal eine für die meisten hier denke ich blöde frage.

Was versteht man den unter Bankeinlagen ?

Das Geld auf dem Sparbuch ? Alles Geld was sich auf Konten befindet ?
Wenn die rückwirkent zum 01.01.14 rechnen. Wierd dann der Lohn der jeden Monat kommt auch dazu gerechnet ?

Wäre super wenn mir das mal jemand erklären würde ohne gleich auf mich einzu dreschen
:D

THX
Dragonh3art

Beitrag 17.07.2014, 15:04

koepywolle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 09.12.2012, 18:18
Wohnort: Daham in Franken
Würde mich als kleinen Arbeiter auch interessieren

Beitrag 17.07.2014, 15:08

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Dragonh3art hat geschrieben: Das Geld auf dem Sparbuch ? Alles Geld was sich auf Konten befindet ?
Wenn die rückwirkent zum 01.01.14 rechnen. Wierd dann der Lohn der jeden Monat kommt auch dazu gerechnet ?
Zu jedem Gesetz gibt es ja eine sogenannte Durchführungsverordnung.

In Deutschland wäre es dann wahrscheinlich so :
Monatliche Abführung der Bank direkt an das Finanzamt ( so in etwa wie Quellensteuer )
Letztendliche Berechnung dann in der nach Jahresabschluss fälligen Steuererklärung.

Beispiel : Einlage 100.000 € im Januar - 100.000 * 0,03 % / 12 = 2,5 €
am 31.01. Konto abgeräumt = 0 € - keine Steuerabführung.

. . . die Mathematiklehrer unter Euch bitte ich um Milde, falls da was nicht stimmt.
.

Beitrag 17.07.2014, 15:28

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Aber wie ist das mit den laufenden kosten auf dem normalem Konto.
Ich bekomme z.B. nächsten Monat eine 4-5 Stellige auszahlung die ich dann in EM umwandeln wollte.
Wierd soetwas dann in die abgabne mit eingerechnet?

Beitrag 17.07.2014, 15:53

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Dragonh3art hat geschrieben: Ich bekomme z.B. nächsten Monat eine 4-5 Stellige auszahlung die ich dann in EM umwandeln wollte.
Achso lieber Herr Dragonh3art,
Sie besitzen also Edelmetalle smilie_08 . - . interessant, interessant. smilie_24

Beitrag 17.07.2014, 19:05

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Ne besitze ich nicht.

Ich wollte halt mit dem Geld mal anfangen etwas zu kaufen dachte für später wenn ich alt bin so in 5 Jahren. :D

Dragonh3art

Beitrag 17.07.2014, 19:13

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
E M

Bedeutet Emulsionen, Cremchen, Öle ect. smilie_02 smilie_02
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 17.07.2014, 21:02

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
K hat geschrieben:
Dragonh3art hat geschrieben: Ich bekomme z.B. nächsten Monat eine 4-5 Stellige auszahlung die ich dann in EM umwandeln wollte.
Achso lieber Herr Dragonh3art,
Sie besitzen also Edelmetalle smilie_08 . - . interessant, interessant. smilie_24
Tach auch!

[img]https://forum.gold.de/userpix/4672_devi ... ando_1.jpg[/img]

Wir sind beim Umgang mit potentiellen EM-Besitzern sehr konservativ und schwören auf die alte Klaviersaite. Die hat bisher jeden zum Reden gebracht.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 17.07.2014, 21:43

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1464
Registriert: 28.11.2011, 14:16
AuCluster hat geschrieben:
Tach auch!

[img]https://forum.gold.de/userpix/4672_devi ... ando_1.jpg[/img]

Wir sind beim Umgang mit potentiellen EM-Besitzern sehr konservativ und schwören auf die alte Klaviersaite. Die hat bisher jeden zum Reden gebracht.
Ups! smilie_18
Na da sollte Dragonh3art wohl besser um göttlichen Beistand bitten smilie_48 Idealerweise ganz real in Form des göttlichen Bodenpersonals....

[img]http://ritabettaglio.files.wordpress.co ... 5_gal1.jpg[/img]

So richtig erzkonservativ smilie_02
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 17.07.2014, 21:58

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Dragonh3art hat damit doch eh keine Probleme - und braucht auch keine goettliche Eingebung. Dafuer hat er doch seinen kleinen Bruder Dragonh3art Junior, der weiss Bescheid, oder wie seine Freunde ihn nennen: Draghi.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 17.07.2014, 22:02

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Klecks hat geschrieben:
Ups!
Na da sollte Dragonh3art wohl besser um göttlichen Beistand bitten. Idealerweise ganz real in Form des göttlichen Bodenpersonals....

[img]http://ritabettaglio.files.wordpress.co ... 5_gal1.jpg[/img]

So richtig erzkonservativ
Nana, wer wird denn gleich zur Waffe greifen? smilie_47

Rizinusöl ist viel effektiver.

https://www.youtube.com/watch?v=BfzDQXVZIS0#t=84m30

LG
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 17.07.2014, 22:41

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Klecks hat geschrieben:
Ups!
Na da sollte Dragonh3art wohl besser um göttlichen Beistand bitten smilie_48 Idealerweise ganz real in Form des göttlichen Bodenpersonals....

[img]http://ritabettaglio.files.wordpress.co ... 5_gal1.jpg[/img]

So richtig erzkonservativ smilie_02
Der wird bei mir auch nicht helfen. Ein Blick auf Deine Kontobewegungen und schon haben wir Dich. HM, durchschnittlicher Umsatz, sagen wir mal, 10000 €. Jetzt gibt es im Dezember 2005 einen heftigen Ausschlag im Umsatz. Aha, Kredit aufgenommen und neues Auto gekauft, Verstehe, da gibt es doch sicher Unterlagen dazu? Und was war im Juni 2009? Da war es ein Umsatz von 100000 €. Es wurde bar ausbezahlt. Wo ist das Geld geblieben? Und hier kommt dann die Klaviersaite zum Einsatz. smilie_07
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 18.07.2014, 07:26

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Da hier ja eh keiner EM oder irgendetwas besitzt und die meisten nur glück haben das sie unter Ihrer Brücke wo sie schlafen Wifi haben und dieses mit dem geklauten Lappy von 1999 bedienen wäre trotzdem mal interessant wenn man zum Toppic zurück geht. :P

Also wie sieht das mit den laufenden kosten auf dem Konto aus ? Werden die da mit eingerechnet wenn man so etwas rückwirkend macht. Sollte in Deutschland erst ab 100ooo kommen bin ich eh raus ^^ sollte es aber wie in Spanien ab 0 sein sind ja die meisten betroffen.

Ok hier im Forum nicht weil Ihr ja euer Geld in einer Dose, sitzend in der Stadt aufbewahrt und am aben die 3,5€ in Flüssignahrung umwandelt.

Mit freundlichen Grüßen
Dragonh3art

Beitrag 18.07.2014, 08:00

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Naja, wenn Du zurueck zum Topic moechtest, dann muss man nochmal genauer beid er Welt lesen, ehe man in Panik verfaellt:
Wohl auch deshalb wird die Steuer nicht direkt von den Sparern abgebucht. Vielmehr müssen die spanischen Banken die Steuer erst mal aus den eigenen Gewinnen bestreiten. Allerdings dürften die Institute die Abgabe in der einen oder anderen Weise auf die Kunden abwälzen.
Das klingt jetzt eher wie ein negativer Zins, der ja von der EZB auch den Banken aller anderen Laender fuer Ihre Einlagen berechnet wird, und der ueber kurz oder lang natuerlich auch den Kunden aufgebuerdet wird. Ist soweit also noch nichts grosses passiert, oder :?:

Aber auch
"Die 0,03 Prozent klingen wenig. Doch die kleine Steuer auf Bankeinlagen könnte nur der Testlauf für die große Nummer sein", sagt Sparer-Experte Franke.
und das ist, was sich eigentlich jeder denkt. Ich vermute, im Endeffekt wird man herausarbeiten, dass eine "Bankenabgabe" oder "Sparersteuer" besser machbar sein wird, als eine Vermoegensabgabe oder Vermoegenssteuer. Bei letzteren wird es naemlich fast hoffnungslos sein, dies so auszugestalten, dass es vor dem Bundesverfassungsgericht - Stichwort Gleichbehandlung - Bestand haben wird.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 20.07.2014, 21:42

Benutzeravatar
Bicycle Repair Man
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 29.06.2014, 02:28
Wohnort: Im Hier und Jetzt
Dragonh3art hat geschrieben:Aber wie ist das mit den laufenden kosten auf dem normalem Konto.
Ich bekomme z.B. nächsten Monat eine 4-5 Stellige auszahlung die ich dann in EM umwandeln wollte.
Wierd soetwas dann in die abgabne mit eingerechnet?
Ich denke/vermute/argwöhne mal, dass man (Schäuble) einfach die Summe aller Einzahlungen als Berechnungsgrundlage nimmt.
Denn wenn man "nur" den Saldo nähme, also bspw. Habensaldo, den man, wenn es denn Zinsen gäbe, verzinst bekäme (klingt das so wirr wie es geschrieben ist?), kommt ja nicht viel dabei raus.
Und darf man Hartzies dann auch was wegnehmen? Wird das "Notopfer Euro" also auf den Freibetrag (ich glaube 250 Euro pro Lebensjahr) angerechnet?

Im erste Fall wird es teuer für jeden, selbst wenn man nur Mindestlohn hat, und vor allen Dingen wird tendenziell unendlich oft besteuert. (A bezahlt B, der zahlt Miete bei V, der bezahlt Handwerker H, der bezahlt Gesellen G und Lehrling L ...)

Im zweiten Fall beträfe es nur die "Geld"-Habenden, nicht die Immobilien, Aktien, Derivate oder, Gott behüte, dieses ekelhafte gelbe und silberne Zeug.

Es wird sicher sehr schwer für unsere Regierung, diesem illegalen Prozess eine legale und geordnete Durchführung zu verschaffen. Aber wenn man überlegt, wie beispielsweise das Ermächtigungsgesetz durchgezogen wurde, wird man sich an ähnlichen Prozeduren orientieren. Und nicht mal das Verfassungsgericht wird, unter Berufung auf "Eigentum verpflichtet", sich dagegen wehren.
"Traue niemals einer Frau. Auch nicht einer mit vier Beinen." (The Prisoner)

"Inflation ist die einzige Art der Besteuerung, die ohne Gesetzgebung auferlegt werden kann." (Milton Friedman)

Beitrag 21.07.2014, 07:04

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
"Die" brauchen aus Art. 14 GG eh nur den folgenden Satz, um "bei Bedarf" alles durchziehen zu können: "Eine Enteignung ist [...] zulässig."

Die mit ihren 65 Jahren gerade "in Rente gegangene" BRD ist aber weiter als ihr Vorgängersystem (dem von den stets apostrophierten "1000 Jahren[tm]" dann am Ende immerhin recht präzise 988 Jahre fehlten...). Diesmal trifft es nämlich nicht nur "Den Juden[tm](C)(R)" (oder überhaupt jene Leute, die man als solche "definierte"), sondern alle... smilie_04
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 21.07.2014, 08:55

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schuldenkrise
Die finanzielle Repression beginnt: Die Sparbuch-Steuer kommt nach Europa

Als erstes europäisches Land hat Spanien den IWF-Vorschlag einer Sparbuch-Steuer umgesetzt. Der Zweck der Zwangsabgabe: Die Staatsschulden sollen vom Sparer abgetragen werden. Damit werden jene bestraft, die ihr Geld auf die hohe Kante gelegt haben. Mit den niedrigen Zinsen der EZB war die erste Stufe der Enteignung gezündet worden. Jetzt geht es offenbar Schlag auf Schlag.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ch-europa/

Antworten