Alle Silbermünzen die Milchflecken bekommen...

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 09.09.2011, 16:54

Silberzwerg84
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2011, 17:02
Hallo zusammen.

Bin noch ziemlich neu hier und habe erst vor kurzem begonnen Silbermünzen als Altersvorsorge zu kaufen.
Genau genommen habe ich grad mal eine Unze, aber jeder fängt mal klein an.

Jetzt zu meinem Thema. Ich habe gelesen das es ein paar Münzen gibt die diese "Milchflecken" bekommen und da ich hier nur vereinzelt Beiträge dazu gefunden habe wollte ich mal einen Thread eröffnen wo diese alle genannt werden:

falls es schon so einen Thread gibt mir bitte mitteilen und diesen hier dicht machen.

MfG Silberzwerg smilie_14

Beitrag 09.09.2011, 16:58

Benutzeravatar
c.harper
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 02.09.2011, 15:53
Wohnort: Malibu
- Phils
- Maples
- Eagles
- Andorras
- Libertad (soll es wirklich geben!)
- Lunar-II :shock:
- Gedenkzehner

...be continued...

Such Dir was aus, im Prinzip können alle welche bekommen! smilie_55

Beitrag 09.09.2011, 17:01

windfang
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20.03.2011, 13:48
Also in Bezug auf Milchflecken sind mir bekannt.

Maple Leaf,
Canadian Wildlife,
Wiener Philharmoniker (die drei sehr stark)
Ruanda, welche zur Anlage aber weniger interessant ist.
und China Pandas. Die Pandas haben allerdings sehr sehr selten Milchflecken. Habe selber erst 2 Stück von denen mit Flecken gesehen. Von den Pandas sind die Flecken allerdings nich sonderlich groß, lediglich 2-3 mm vielleicht.

Für dich wüde ich einfach mal Eagles empfehlen. :)

Beitrag 09.09.2011, 18:39

Silberzwerg84
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2011, 17:02
also ist es eigentlich egal welche ich kaufe, weil alle Milchflecken bekommen können.
versteh ich zumindest so...

Beitrag 09.09.2011, 18:40

Silberzwerg84
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2011, 17:02
ich hab einen Panda und hoffe einfaqch mal das meiner keine Flecken bekommt :D

warum deine Empfehlung für Eagels?

Beitrag 09.09.2011, 18:43

Benutzeravatar
c.harper
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 02.09.2011, 15:53
Wohnort: Malibu
Silberzwerg84 hat geschrieben:also ist es eigentlich egal welche ich kaufe, weil alle Milchflecken bekommen können.
versteh ich zumindest so...
Jepp, so isses! smilie_01

Die Frage mit den Eagles Interessiert mich auch... smilie_08

Beitrag 09.09.2011, 19:11

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Silberzwerg84 hat geschrieben:ich hab einen Panda und hoffe einfaqch mal das meiner keine Flecken bekommt :D

warum deine Empfehlung für Eagels?
Ich drücke Dir beim Panda die Daumen - meiner hat leider einen milk spot :(

Leider besteht bei fast allen Münzen diese Gefahr.
Dives qui sapiens est!

Beitrag 09.09.2011, 19:21

Benutzeravatar
1000er Fein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 30.01.2011, 18:33
Wohnort: Wellington Neuseeland
Ich habe noch keinen Eagle mit Milchflecken gesehen smilie_08

Kann das jemand bestätigen? Foto?

Beitrag 09.09.2011, 19:21

Benutzeravatar
Frankenstein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 08.07.2011, 11:19
Iss doch kein Problem so ein Milchfleck.

Schaust du:

http://www.youtube.com/watch?v=3fbOaJbwf6I

:shock:

Beitrag 09.09.2011, 19:29

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Frankenstein hat geschrieben:Iss doch kein Problem so ein Milchfleck.

Schaust du:

http://www.youtube.com/watch?v=3fbOaJbwf6I

:shock:
So wird aus einer PP Münze eine GP (geschruppte Platte) Münze smilie_10
Dives qui sapiens est!

Beitrag 09.09.2011, 19:31

Benutzeravatar
Frankenstein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 08.07.2011, 11:19
Bei PP wärs echt ein Problem... :evil:

Aber bei ner Maple no prob!!!

Beitrag 09.09.2011, 19:35

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
Frankenstein hat geschrieben:Bei PP wärs echt ein Problem... :evil:

Aber bei ner Maple no prob!!!
ich habe mir hier im baord nen Canada Wolf gekauft. der wurde auch so behandelt und mir als einwandfrei verkauft, sehr ärgerlich
von einem bekannten mitglied hier im baord.

Beitrag 09.09.2011, 19:36

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
Frankenstein hat geschrieben:Iss doch kein Problem so ein Milchfleck.

Schaust du:

http://www.youtube.com/watch?v=3fbOaJbwf6I

:shock:
Vielen Dank für den Link smilie_01

Ich hatte auch schon viel über Milchflecken bei Maple Leafs und Philis gelesen. Deshalb habe ich mich letztendlich für Eagles und Libertads entschieden. Kurze Zeit später tauchten Fotos im Internet auf, welche auch diese Münzen teilweise mit Milchflecken zeigten. Fazit ist also, dass ALLE Silbermünzen nach einer gewissen Zeit anlaufen und manche sogar Milchflecken aufzeigen können. Ich denke mal, dass folgende Auflistung die Wahrscheinlichkeit von Milchfleckenbildung wiederspiegelt:

1. Maple Leaf (sehr häufig)
2. Wiener Philharmoniker (häufig)
3. Canadian Wildlife (teilweise)
4. Libertad (selten, nur wenig Berichte/Fotos gesehen)
5. American Eagles (sehr selten)

Achja, Angaben ohne Gewähr! smilie_02

Bitte berichtigt mich, sollte ich falsch liegen...

Beitrag 09.09.2011, 19:39

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
1000er Fein hat geschrieben:Ich habe noch keinen Eagle mit Milchflecken gesehen smilie_08

Kann das jemand bestätigen? Foto?

Leider gibt es auch bei den Eagles das Problem smilie_13

Hier eine Information der PCGS dazu.

http://www.pcgs.com/Articles/Detail/5016


Gruß vom Nixgefunden
Dives qui sapiens est!

Beitrag 09.09.2011, 20:42

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Frankenstein hat geschrieben:Bei PP wärs echt ein Problem... :evil:

Aber bei ner Maple no prob!!!
So etwas wie ein "bischen schwanger" gibt es nicht!

Bei nicht umgelaufenen Münzen, insbesondere Münzen mit hoher Auflage, gilt das gleiche in Hinsicht auf "beschädigt". Jede Beschädigung setzt den Sammlerwert praktisch sofort auf Null. smilie_13

Die Kratzer die durch die Behandlung mit Putztüchern entstehen, sind solange man die Brille nicht aufsetzt und die Münze geschickt beleuchtet, vielleicht nicht so offensichtlich wie die Milchflecken. Aber wert sind die Münzen anschließend trotzdem nur noch das Metall. Da kann man sich die Mühe sparen!

Das Ganze dann, am besten in der Hoffnung es fällt nicht auf, als top erhalten zu verkaufen ist einfach nur dreister Betrug :evil:

Dass der Aufpreis beim Wald- und Wiesen-Maple im Vergleich zum Wolf etc. sehr moderat ausfällt, macht die Sache nicht bessser!
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 09.09.2011, 21:00

Benutzeravatar
c.harper
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 02.09.2011, 15:53
Wohnort: Malibu
Gerade die Kanadische Wildlife Serie, die ja oft Stein des Anstoßes ist, weißt aber schon Produktionsbedingt, eine Oberfläche mit Kratzern auf.

smilie_55 es sind auch "nur" BU!

Und was den reinen Metallwert angeht, muß man sich auch mal vor Augen führen,
das man im EK auch nur den Bullionpreis zahlt.

Welchen Aufschlag erwartet man denn bei 1.000.000 Auflage!? smilie_08

Der Rest Maple, Phili, Eagle, Libertad, das einzige was sich da ändert ist die Jahrgangszahl,
es sind Anlagemünzen!
Nicht umsonst leitet sich Barren von Bullion (oder umgekehrt) ab.

Man bekommt "Material" für sein Geld, mit einem Bildchen darauf.
Bei "echten" Barren macht sich auch keiner in den Slip...

Ich kann mitlerweile Barrensammler gut verstehen.
Bei dem "Trara" um Flecken und Kapseln bezahlt man gerne 19% MwSt!

Wie weit solche Stilblüten gehen können, sieht man an dem Kollegen mit dem Goldbärrelchen und dem Kratzerchen.
Der bekommt die ganze Woche schon kein Auge mehr zu... smilie_11

Beitrag 09.09.2011, 21:17

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
c.harper hat geschrieben:
Wie weit solche Stilblüten gehen können, sieht man an dem Kollegen mit dem Goldbärrelchen und dem Kratzerchen.
Der bekommt die ganze Woche schon kein Auge mehr zu... smilie_11
Vielleicht gibt es demnächst ein Fläschen Baldrian zu den "verkratzten" Münzen smilie_10
Dives qui sapiens est!

Beitrag 09.09.2011, 21:31

Benutzeravatar
Cuauhtémoc
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 10.01.2011, 11:53
Wohnort: Berlin
Somalische Elefanten haben auch manchmal Milchflecken, zumindest habe ich einen solchen.

Ansonsten kaufe dir doch Mariatheresienthaler, Reichsmark, Kaiserreichssilber oder andere alte Umlaufmünzen. Das die Milchflecken bekommen, davon habe ich noch nichts gehört.

Grüße,

Cuauhtémoc

Beitrag 09.09.2011, 21:35

Silberzwerg84
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2011, 17:02
da ich eh mehr das Silber als die Bildchen die drauf sind als Anlage sehe, ist es ja dann kein Problem wenn sie Flecken bekommen. Ich hab vor mir von so ziemlich allen verfüg und bezahlbaren Münzen eine zum einkapseln und ansehen zu kaufen und der Rest ist dann zum bunkern. Ich glaub mit der Lösung kann ich auch gut mit Flecken leben.

@ c.harper: Danke für die Entscheidungshilfe.



Hoffe wir bekommen noch die Antwort wegen den Eagles :D

Beitrag 09.09.2011, 21:45

silverlion
Ich habe mehrere Eagles aus den 90ern gesehen, die
Milchflecken haben.
Sie waren alle im Original-Tütchen verschweisst
oder in Münztäschchen.

Antworten