Vergleichsliste: das billigste Gramm EM ?

Rubrik für Verbesserungsvorschläge und sachliche Kritik zum Preisvergleich, dem Forum und dem Kleinanzeigen-Bereich

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 04.07.2011, 22:50

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
hier wird doch auch jedem empfohlen der langfristig in EM investieren will, und nicht auf sammler aus ist, dass zu kaufen was grade am billigsten ist. wieso dann nicht diese angabe? und wers nicht braucht, den wirds sicher nicht stören, ausser ali;-)

Beitrag 05.07.2011, 05:46

Benutzeravatar
Landgraafer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.01.2011, 13:07
Es wird von einigen Leuten hier im Forum Einiges gefordert, welches auch sicherlich sinnvoll erscheint, aber letztendlich musst es realisierbar sein und ist mit einem Arbeitsaufwand versehen!

Wenn man nun sagt: "Ja machen wir aber mit einen kleinen Kostenaufwand für Mitglieder" - na wie wäre das denn???

Gold.de ist immer noch kostenlos, aber wenn die Forderungen immer weiter ausufern wird es sicherlich auch bald einen kostenpflichtigen Mitgliederbereich geben, oder???
Erfolgreich gehandlt: Positiv 4 - Negativ 0

Beitrag 05.07.2011, 05:49

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
1 Unze AG Silber Philharmoniker 26,96 Andorra eagle 26,95 ohne Mindestabnahme als Anfang.
Bei 100 Stück derzeit: bullion-investor.com/silver/arche-noah
die Arche Noah mit 26,63 (bei 100 Stück)
Hinweis. , Preise ändern sich oft stündlich ....
Bei Arche hat stolberg edelmetalle am 1.7.2011 mit 26,65 angeboten ohen Mindestabnahme, jetzt 27,11 da offenbar nachfrage ...
Grüße silberhamster smilie_24
Zuletzt geändert von Silberhamster am 05.07.2011, 05:52, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 05.07.2011, 05:51

MapleHF
... ich hätte keine Problem damit, wenn gold.de generell kostenpflichtig würde. Aber nicht wegen sowas.

Für mich macht es einen Unterschied ob ich im Supermarkt eine Flasche KechtUp kaufe oder ob ich Edelmetalle kaufe.

Der Edelmetallkauf ist immer mit einem längeren Zeitraum der Entscheidungsfindung verbunden. Da spielt es dann auch keine Rolle auch noch ein wenig zu rechnen.

Das Verhältnis im Gramm-Preis der einzelnen Stückelungen zueinander ändert sich ja kaum. Wenn ich z.B. weiß, dass der Silber-Eagle immer zwischen 50 und 80 Cent teurer ist als der Maple, dann reicht mir das.

Ich weiss, dass diese Meinung manchen nicht gefallen wird ... ;)

MapleHF

Beitrag 05.07.2011, 06:03

Benutzeravatar
Landgraafer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.01.2011, 13:07
@MapleHF

Aber gerade dies wollen die Leute hier haben, weil es halt bequem ist nur mal kurz zu sehen und nicht rechnen zu müssen.
Ob denn auch gerade Fiat da ist und der Preis dann auch noch in dem Moment aktuell ist bleibt ja abzuwarten.

Hinzu kommt, zumindest bei mir, dass der Kaufzeitpunkt immer eine "gefühlsmäßige" Angelegenheit ist!

Was das Verhältniss der Münzen zueinander ist, hast du sicherlich recht aber darum geht es ja dem Treadsteller in Erster Linie nicht.
Erfolgreich gehandlt: Positiv 4 - Negativ 0

Beitrag 05.07.2011, 06:13

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 30.07.2010, 10:21
Landgraafer hat geschrieben:Wenn man nun sagt: "Ja machen wir aber mit einen kleinen Kostenaufwand für Mitglieder" - na wie wäre das denn???
Das fände ich schade, aber es wäre eine Antwort, und das Thema wäre erledigt.

Soll man vor lauter Bedenken die Frage gar nicht erst stellen?

Übrigens habe ich persönlich nicht den Eindruck, daß das im Forum zahlreich "Forderungen" an die Betreiber gestellt werden.

@MapleHF: da bin ich evt. noch nicht lange genug dabei um zu beurteilen, ob sich das Preisverhältnis zwischen bestimmten Münzen kaum ändert. Mein bisheriger Eindruck ist vor allem beim "Kleingold" anders, deshalb wünsche ich mir ja diese Hilfe.

tdklaus

Beitrag 05.07.2011, 06:27

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
von welchem großen Aufwand redeit ihr hier eigentlich? das ganze ist 1 Rechnung die vollautomatiesiert ablaufne kann.

Beitrag 05.07.2011, 06:43

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 30.07.2010, 10:21
naja, meine erste Idee einer sortierten Liste wäre schon etwas mehr Aufwand.

Aber mir persönlich würde auch völlig die zusätzliche Auszeichnung in "€/g" reichen,
das hat was "standardkonformes" smilie_07

Beitrag 05.07.2011, 06:50

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
naja wenn die aber die € /g eingepflegt haben, ist eine liste der 10 günstigsten münzen auch nicht mehr viel arbeit.
Vor allem ist es arbeit die nur 1 mal gemacht werden muss. also nicht wie einige das hier darstellten, dass man diese werte und listen auch pflegen müsste. das kann alles automatiesiert ablaufen, es müssen weiterhin nur die Münzpreise gepflegt werden, alles andere kann aus automatisiert aus diesem wert berechnet werden.

Beitrag 05.07.2011, 06:51

MapleHF
Landgraafer hat geschrieben:@MapleHF

Hinzu kommt, zumindest bei mir, dass der Kaufzeitpunkt immer eine "gefühlsmäßige" Angelegenheit ist!
Genau das ist das Problem.

Wenig drüber nachgedacht und dann husch husch schnell gekauft, weil jetzt explodiert es ja ;) So sind Anfang April sehr viele mit Silber auf die Nase gefallen.

Und damit man sich nicht mal mit der Berechnung auseinandersetzen muss, möchte man es noch vorgekauft bekommen.

Ich für meinen Teil gehe strategisch vor. Verschiedene Szenarien durchspielen und dann Entscheidungen treffen, wenn der Kurs da ist kaufe ich das usw..

Diese Entscheidungen werden dann auch umgesetzt, aber nicht überstürzt oder gefühlsmäßig, sondern kontrolliert.

@dr.exe: Wenn es so wenig Aufwand ist, warum machst Du es dann nicht für Dich selbst? Kleine Excel-Tabelle und gut.

Hey Leute, es geht hier um nichts Geringeres als um Eure Absicherung und Ihr wollt nicht mal den Aufwand betreiben zu rechnen? Sorry da fehlt mir jedes Verständnis.

Aber ich will Eure Diskussion, was die Leute, die hier eine kostenlose Plattform bereitstellen, sonst noch gratis für Euch machen können, nicht weiter stören.

MapleHF

Beitrag 05.07.2011, 06:52

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
@ maple leaf, wozu giobt es sonst das forum: ANREGUNGE, LOB und KRITIK, wenn nicht für solche Diskussionnen.

Beitrag 05.07.2011, 06:54

MapleHF
... bitte nächstes mal mit dem korrekten Nick ansprechen, um Verwechslungen zu vermeiden, denn es gibt auch einen User "Maple Leaf".

Ansonsten habe ich nur meine Meinung kundgetan ...

Gerade der Zeitaufwand für Berechnungen kann unter Umständen vor überstürzten Käufen bewahren.

Nur weil ein Unterforum "Anregungen, Lob und Kritik" heißt, muss ich ja nicht jede Anregung gut finden.

Obwohl, ich werde jetzt mal anregen, dass die Forenbetreiber an jeden User einmal im Monat einen 5-g-Barren Gold versenden smilie_10

MapleHF

Beitrag 05.07.2011, 07:19

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
Hallo und Guten Morgen,

also ich verfolge nun schon länger diese Diskussion (Vergleichsliste:das billigste Gramm EM:

Ich muß schon sagen- @ dr.exe - Du bist aber auch sehr hartnäckig mit deinen Forderungen, teilweise artet

das schon in Streit aus (@dr.exe und @alibaba) smilie_08

Auf der der Startseite von Gold.de sind bereits die Listen mit den ständig steigengenden und fallenden Preise

für EM, welche auch immer aktualisiert werden,ich denke das sollte reichen für den Bedarf zum kaufen.

@MapleHF, aber ich bin auch nicht ganz deiner Meinung, man sollte schon einen Vergleich ziehen können

ehe man seine Kohle anlegt. smilie_24

Es gibt im Bereich Google ebenfalls die Möglichkeit sich zu informieren. Also hört bitte auf euch zu zerfleischen

smilie_10

Letztendlich sind doch viele Mitglieder von eBay zu Gold.de gewechselt,(WEIL ES KOSTENLOS IST)

nun macht nicht noch mehr Schaden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lg wolleblockshop

** KLuge Leute lernen auch von ihren Feinden **

Sokrates

Beitrag 05.07.2011, 07:53

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Nee,nee

streit gibt's doch keinen , von der Sache her iss dr.exe sein Vorschlag positiv zu bewerten ,

jedoch gibt es zwei Seiten der Medalie smilie_02

Verkäufer und Käufer :

Verkäufer will möglichst ein guten Schnitt machen .

Käufer will so billig wie möglich kaufen und das ohne Arbeit und Mühen , also eine einseitiges unterfangen

die gebratenen Tauben zu essen .

Das werden aber die Muntenhändler nicht wollen smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
PS. schau bei Geizhals.de rein
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 05.07.2011, 08:24

MapleHF
wolleblockshop hat geschrieben: @MapleHF, aber ich bin auch nicht ganz deiner Meinung, man sollte schon einen Vergleich ziehen können

ehe man seine Kohle anlegt. smilie_24
... da hast Du mich falsch verstanden.

Natürlich soll man Vergleiche ziehen können. Aber warum sollen das Andere für einen machen? Der Kern meiner Aussage ist der, dass man sich bei so wichtigen Dingen wie einer Edelmetallanlage ruhig auch selbst etwas Mühe machen kann.

MapleHF

Beitrag 05.07.2011, 08:53

Benutzeravatar
Glückskreuzer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 04.05.2011, 22:25
Wohnort: Köln
Schade daß dieser eigentlich gute Vorschlag so zerredet wird. Das einzige Argument dagegen wäre für mich allerdings auch das zuviel an Arbeit, ich kenn mich da null aus. Kann sein, daß sowas in 5 Minuten eingestellt ist, kann sein, daß man sich fast täglich drum kümmern müsste. Daher würde ich mich hüten hier einen wie auch immer gearteten Anspruch auf diese Leistung anmelden zu wollen. Bin froh genug daß sich überhaupt jemand die Mühe hier macht und all die kostbaren Infos für lau einstellt. Eigentlich unglaublich, dickes Dankeschön an dieser Stelle.

Womit ich aber wenig anfangen kann sind markige Sprüche vom ( sehr geschätzten) MapleHF man müsse sich schon selbst um solche Sachen kümmern wenn´s einem wichtig sei. Zum einen erinnert mich das sehr an "Man müsse als Mann das Fleisch schon selber jagen, bevor man es essen dürfe..*Arggrrgrrr*" , sind im Umkehrschluss die anderen dann alle EM-unwürdig, oder was? Zum anderen gibt es eben wie gesagt Neulinge oder Mitmenschen, die nicht viel Geld einsetzen können ( im ungünstigsten Falle beides) für die diese Info bestimmt sehr hilfreich wäre.

Und bitte: es ging doch wohl nachvollziehbar nicht um den Vergleich einer Unze Eagle mit einer Unze Libertad. :roll:

Aber: wenn das Feature nicht eingestellt werden sollte aus Mangel an Interesse oder weil´s einfach zuviel Arbeit ist kann ich das gut nachvollziehen.

Grüße
Glückskreuzer

Beitrag 05.07.2011, 09:00

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
Also zum Thema Aufwand. Mehr als 1h sollte der nicht umfassen.

Der Aspekt mit dem emotionalen Kaufverhalten und dem fehlenden Engagement, ist vielleicht gar nicht so zu vernachlässigen, da möchte ich zustimmen.

Aber viele scheinen gar nicht verstanden zu haben, dass es doch nur um die Welt-handelsmünzen geht, welche nicht in Unzen oder Unzenstückelungen (1/2, 1/4, ...) ihr Gewicht besitzen.
Also, Centenario, Sovereign, Dukaten, Deutsches Kaiserreich und und und.

Das einfachste um beide Parteien zu befriedigen wäre ein "Münzenvergleicher".
Wo man sich bequem aussucht welche Münze man miteinander vergleichen will.

Da die Webseite in PHP programmiert ist, wird der Aufwand wirklich minimal sein.
Nichtsdestotrotz, falls die Gold.de Betreiber sich dagegen entscheiden sollten ist es auch ein Kinderspiel ein eigenes PHP-Script zu schreiben, welchem (wie bereits hier erwähnt) auf der eigenen Startseite anzeigt was gerade günstig ist.
Wen das interessieren sollte kann mir gerne eine PN schreiben.

Aber die aller einfachste Variante ist mit dem neuen Excel, welches Daten aus dem Internet sammeln kann.
Dafür habe ich mal schnell eine Tabelle gemacht.
http://www.file-upload.net/download-356 ... .xlsm.html
Man muss nur einmal strg + a für ein Makro drücken und strg + s, wenn man die Liste sortiert haben möchte.

In Tabelle2 kann man nachvollziehen was da gemacht wird.
(Rechtsklick auf den Preis und dann auf Abfrage bearbeiten, dann sieht man wo die Daten ausgelesen werden.)

Beitrag 05.07.2011, 09:13

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Also der Ausweis des Grammpreises ist vielleicht eine nette Idee, aber - genau jetzt kommt das Aber:

In der Übersicht sind die 1oz aufgelistet, dort einen Grammpreis auszuweisen um die günstigste 1oz zu finden finde ich persönlich überflüssig - dort werden Äpfel mit Äpfeln und nicht mit Birnen verglichen. Das man den Grammpreis von Barren (1kg) und Unzen nicht vergleichen kann ist ja eigentlich bekannt.

Teil zwei der Übersicht vergleicht 1/2, 1/4, 1/10 oz sowie Vreneli und Goldmark.
Das die Oz-Stückelungen im Grammpreis über dem Grammpries der 1 Oz liegen ist doch allgemein bekannt, damit braucht man den Grammpreis dort schon mal nicht. Die Goldmark und die Vreneli sind nun mal "Sonderstückelungen". Wer sich ein wenig mit der Materie beschäftigt - und das sollte jeder, der sich über EM-Investments Gedanken macht sowie sowieso - benötigt dieses Tool einfach nicht.

Bei den Barren ist es ebenfalls allgemeingültig, dass der Preis je Gramm im Normalfall mit der Größe des Barrens fällt, bzw, je kleiner der Barren, desto höher der Preis.

Und ebenfalls dazu:
Was soll ausgewiesen werden? Der Grammpreis des ersten bestellten Artikels? Bei den Differenzen der (Versandkosten 3,90 bis 15 EUR keine Seltenheit) wird der Endpreis nochmals beeinflusst und es kann sich ein ganz anderes Bild ergeben. Bestellt der Kunde 10x 1oz kann es ganz anders aussehen.

Was hilft es einem Kunden, der 500 EUR ausgeben möchte, ob er den Grammpreis der 1 oder 1/2 Oz kennt, wenn sie aufgrund des Limits eh ausscheiden?

Ich finde die Übersicht in der aktuellen Fassung völlig ausreichend. Wenn an dieser Stelle die Diskussion darüber geführt würde, ob vielleicht die eine oder ander Münze mehr auf der Startseite gelistet werden sollte, könnte ich sie verstehen, aber dem Wunsch nach Preisen je Gramm, kann ich mich nicht anschließen.
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 05.07.2011, 09:57

regenbogendieb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 24.05.2011, 20:07
Ich sehe ifür mich persönlich inzwischen in einer Grammtablle keinen großen Sinn mehr, denn was nützt es mir wenn ich jeden Monat irgendwelche anderen Goldprodukte kaufe, nur weil es gerade bei irgendeinem Händler ein paar Cent pro Gramm billiger im Angebot ist? Dann müßte man sich mal einen Barren kaufen, mal Dukaten, mal einen Krügerrand, mal noch was anderes. Darin kann ich keine Strategie erkennen, schon gar in Bezug auf ein künftiges Crash-Szenario, wo es dann ggf. auch um den Besitz von kleinen Stückelungen geht, und darum ob ein Goldprodukt bekannt genug ist um überhaupt beim Kauf irgendwelcher Güter von Verkäufern akzeptiert zu werden.
Insofern halte ich es für wichtiger das für die individuelle Strategie passende Goldprodukt auszuwählen und regelmäßig zu erwerben, als sich jeden Monat verschiedene Goldprodukte ins Depot zu legen, die zwar etwas preiswerter sind, aber dem persönlichen Ziel der Goldanlage nicht entsprechen. Zudem würde eine reine Grammtabelle auch nicht die Preise beim Wiederverkauf oder gar das prozentuale Verhältnis von Einkaufs- und Verkaufspreis widerspiegeln und hätte daher nur einen begrenzten Aussagewert. Was nützt es mir, wenn zwar beim Einkauf das "billigste Gramm" aussuche, aber beim Verkauf in die Röhre gucke, weil andere Goldprodukte, die beim Einkauf leicht teurer waren, beim Verkauf viel besser abschneiden? Dann wäre eine Grammtabelle, die nur den Einkauf berücksichtigt sogar kontraproduktiv.

Beitrag 05.07.2011, 10:08

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
warum nehmt ihr keinen Taschenrechner.

mfg
peter
peter24

Antworten