Vergleichsliste: das billigste Gramm EM ?

Rubrik für Verbesserungsvorschläge und sachliche Kritik zum Preisvergleich, dem Forum und dem Kleinanzeigen-Bereich

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 05.07.2011, 10:16

bau_deine_arche
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 24.04.2011, 08:40
Wohnort: Münsterland
Bei dieser Diskussion kann doch der Streit doch mal draußen bleiben, meine ich. Man kann doch einfach mal sachlich diskutieren und Anregungen geben, die keinem zum Nachteil sein sollen.

Nicht alle möchten den Wagen volltanken und an der Kasse erfahren, wie der Preis pro Liter war. Deshalb ist jede Tankstelle dazu verpflichtet, die Preise in Liter so anzuzeigen, daß der Autofahrer diese schon bei der Anfahrt deutlich erkennen kann. Stellt Euch vor, die Tankstellen zeigen zudem Preise für 1, 1/4, 1/20 / 1/25 Galone, die nächste Tanke hat die 1/5 Galone im Angebot und den Preis im Neunerpack ausgeschrieben. Genau aus diesem Grunde, wurde eine einheitliche Grundpreisverordnung eingeführt. Bspw. kann man den Inhalt der Verordnung hier lesen: http://www.aufrecht.de/gesetze/preisangabenvo.html

Die Vollprofis mit viel Zeit und gutem Bauchgefühl brauchen sich ja beim Kauf nicht an den Preisen pro Gramm orientieren, oder zu stören, können nachwievor Ihrem Bauchgefühl folgen. Ich verweigere ja auch nicht das Lesen einer Zeitung, nur weil mich der enthaltene Sportteil nicht interessiert. Soll heißen, wer sich keinen Preis pro Gramm wünscht, muß ihn ja auch nicht beachten. Verstehe nur nicht, warum einige Nichtinteressierte so intensiv gegen den Wunsch opponieren. Mich würde vielmehr interessieren, wie die Regierung von Gold.de diesen Vorschlag bewertet.

Das Münzen immer ein gleiches oder ähnliches Preisgefüge haben und die eine immer etwas teurer ist als die andere, wäre sicherlich nicht geschickt pauschal zu behaubten, oder war die 5 Oz Libertad schon immer nahe Spot erhältlich?

Wenn ein Onlineshopbetreiber oder ein auf Händler verweisendes Portal Mitgliedschaftsbeiträge heranziehen würde, wäre dies sicherlich nicht zwingend sinnvoll, denn wäre es so, würde bspw. google längst Eintritt verlangen, aber google und andere Plattformen leben von Werbeeinnahmen und der Vermarktung eigener Produkte und sowohl Werbeeinnahmen als auch der Vertrieb eigener Produkte würde massiv einbrechen, wenn die user durch irgendwelche Mitgliedsbeiträge fern gehalten würden. Aus einem Portal würde ein Club werden und das kann nicht die Lösung sein. Google & Co. erweitern und verbessern ihr Angebot ständig, um damit maximal user anzuziehen und gleichzeitig profitiert google von proportional höheren Werbeeinnahmen, oder entsprehend vom Vertrieb eigener Produkte.

Es wurde ja von einigen usern lediglich beim Betreiber von Gold.de angeregt, diesbezüglich einmal die Gestaltung zu überdenken und hiermit für Preistransparenz zu sorgen, nicht mehr und nicht weniger. Ansonsten sind wir wohl alle froh, hier ein kleines Zuhause und eine Kommunity gefunden zu haben, wo es überwiegend manierlich zugeht.
Der Tag wird kommen wie ein Dieb in der Nacht, der Tag wird kommen wenn es keiner erdacht.. Gold kann Vermögen schützen, aber nur Jesus kann ewiges Leben geben.

Beitrag 05.07.2011, 10:34

Benutzeravatar
DerGoldhamster
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.06.2011, 23:40
Wohnort: Franken
Auch ich lese jetzt hier schon seit einiger Zeit mit und muß auch meine Meinung mal kund tun.
Ich beschäftige mich noch nicht so lange mit EM. Wenn man wie ich jetzt mal einen etwas größeren Betrag investieren möchte ist es meiner Meinung nach wirklich sinnvoll sich SELBST mit der Materie zu befassen. Natürlich wäre es einfacher den g-Preis gleich angezeigt zu bekommen. Korrigiert mich, aber der Goldeuro scheint ja immer recht günstig zu sein. Was nützt mir das aber wenn ich ihn vielleicht nicht so leicht verkauft bekomme (Verkauf im Ausland). Dann hab ich viel Gold was mir unter Umständen nur bedingt etwas nützt.
Ich bin halt gezwungen mich wirklich zu informieren wenn ich soviel wie möglich für wenig kaufen möchte. Das ist aber auch gut so, denn dadurch hab ich in den letzten Wochen schon richtig viel von Euch hier aus dem Forum und generell dem Web gelernt.
Für mich soll EM ein Teil meiner Altersvorsorge werden. Das bedeutet Verkauf erst in etlichen Jahren. Ich glaube da spielen 10,00€ hin oder her keine so große Rolle wenn wir von einer ordentlichen Wertsteigerung mal ausgehen. Sonst würde ja keiner von uns hier das olle "Zeug" kaufen. smilie_02 Wie schon oben paar mal gesagt gibt es auch noch den Faktor Versand der macht oft mehr aus als die paar Cent pro Unze die man spart.
Alle die nicht auf EM sondern die Anlagemöglichkeiten jenseits vom Sparbuch setzen müssen sich ja auch informieren was passt und was nicht. Das dauert auch lange wie ich aus meiner Erfahrung sagen kann. Da macht es mir zu mindest mehr Spaß mich Gold und Silber zu befassen.

Ich denke diese Tool wäre für mich eine kleine, nette Ergänzung, würde aber die Kaufentscheidung nur wenig beeinflussen.

Grüße an alle Leser und Schreiber,

DerGoldhamster
Fortschritt ist der Übergang von Situationen, deren Nachteile man schon kennt, zu Situationen,
deren Nachteile man noch nicht kennt.

(Arnold Gehlen)

Beitrag 05.07.2011, 10:54

Benutzeravatar
Admin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 319
Registriert: 30.09.2009, 20:19
Kontaktdaten:
Hallo Gemeinde,

der Vorschlag ist nicht neu und wurde schon diskutiert, als die .pdf´s für die Preislisten erstellt wurden.
http://www.gold.de/pdf_edelmetallpreise.html

Man hat damals wohl auf eine extra Spalte verzichtet, um das ganze nicht zu überfrachten.

Da der Wunsch nun von mehreren Mitgliedern kommt, habe ich dies nochmal an die Techniker weitergeleitet und gebeten, ob man diese Information nicht doch noch mit integrieren kann.

Ich persönlich würde jedoch meine Kaufentscheidung für eine Münze nicht nach dem besten Preis / je Gramm oder Unze treffen, sondern auch andere Aspekte wie Bekanntheit, Wiederverkaufsmöglichkeiten etc. mit einfließen lassen.

Sobald es was neues gibt, wird sich die Redaktion hierzu melden

Admin smilie_24

Beitrag 05.07.2011, 10:55

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
sehr schön geschrieben @ bau_dein_arche

Beitrag 05.07.2011, 11:09

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 30.07.2010, 10:21
Leute, langsam komm' ich mir vor wie in einem Loriot-Sketch. Speziell der Zeichentrick mit dem weichen Früstücksei: "vielleicht stimmt ja mit deinem Gefühl was nicht" smilie_20

Ich habe meine Anlageentscheidung getroffen, dabei Ein- und Wiederverkaufsmöglichkeiten bedacht, ein paar Händler mit günstigen Versandkosten ausprobiert und jetzt - habe ich mich für Handelsgoldmünzen entschieden.
Die haben leider einen Zoo von "krummen" Feingewichten. Wenn ich morgen ein paar hundert Euro anlegen will dann kann ich entweder mit dem Taschenrechner fummeln und schauen ob grade die Vrenelis oder die Sovereigns mehr Gold für's Geld ergeben...

... oder ich kann höflich hier Anfragen, ob das der gold.de-Server, der alle Ausgangsdaten schon parat hat, für
mich erledigen könnte, bzw. dieses Ansinnen zur Diskussion stellen.

nachvollziehbare Gegenargumente wären:
- keine Sau außer mir interessiert's
- keine Lust/Zeit seitens der Betreiber das umzusetzen

nicht nachvollziehen kann ich die ganzen Fremdbedenken und Argumente, daß _ich_ das angeblich gar nicht brauchen wollen sollte....

tdklaus (hat zu diesem Thema jetzt genug gesagt)

Beitrag 05.07.2011, 11:51

regenbogendieb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 24.05.2011, 20:07
Admin hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

der Vorschlag ist nicht neu und wurde schon diskutiert, als die .pdf´s für die Preislisten erstellt wurden.
http://www.gold.de/pdf_edelmetallpreise.html

Man hat damals wohl auf eine extra Spalte verzichtet, um das ganze nicht zu überfrachten.

Da der Wunsch nun von mehreren Mitgliedern kommt, habe ich dies nochmal an die Techniker weitergeleitet und gebeten, ob man diese Information nicht doch noch mit integrieren kann.
Mein Vorschlag: Laßt doch einfach die Mwst-Spalte weg, die trifft ohnehin nur auf den Goldeuro zu. Da hättet Ihr dann Platz für den Preis pro Gramm.

Beitrag 05.07.2011, 11:55

Benutzeravatar
Admin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 319
Registriert: 30.09.2009, 20:19
Kontaktdaten:
regenbogendieb hat geschrieben:Mein Vorschlag: Laßt doch einfach die Mwst-Spalte weg, die trifft ohnehin nur auf den Goldeuro zu. Da hättet Ihr dann Platz für den Preis pro Gramm.
Hallo,
für Anfänger ist aber auch der Hinweis MwSt. = 0% wichtig!
Und diese Spalte zieht sich ja durch alle Formulare, also auch bei Silber und da gibt es ja bekanntlich sogar zwei Sätze.

Admin

Beitrag 05.07.2011, 11:59

bau_deine_arche
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 24.04.2011, 08:40
Wohnort: Münsterland
@ Admin: Danke daß Ihr die Sache angeht und prüft.
Der Tag wird kommen wie ein Dieb in der Nacht, der Tag wird kommen wenn es keiner erdacht.. Gold kann Vermögen schützen, aber nur Jesus kann ewiges Leben geben.

Beitrag 05.07.2011, 14:56

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
@ admin, wolltest du den vorschlag jetzt für die pdf preislisten oder für die online-Preislisten machen?
also ich hatte meinen Vorschlag (weiß nicht genau wie es die anderne gedacht hatten) jetzt auf die online STartseite bezogen und nicht auf die PDF- Listen, wobei das zumindest ein kompromiss wäre.

Beitrag 05.07.2011, 15:48

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 30.07.2010, 10:21
also mir wäre wurscht, wo...

Beitrag 05.07.2011, 15:58

bau_deine_arche
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 24.04.2011, 08:40
Wohnort: Münsterland
@ dr.exe

denke es ist sinnvoller auf der Startseite und dann mit einem script, etc. Wer sollte sonst täglich mehrfach die PDF bearbeiten und auf den neuesten Stand bringen? Auf de Startseite könntest Du dann im Idealfall per Link direkt zum Anbieter wechseln, das wäre cool und zeitgemäß.
Der Tag wird kommen wie ein Dieb in der Nacht, der Tag wird kommen wenn es keiner erdacht.. Gold kann Vermögen schützen, aber nur Jesus kann ewiges Leben geben.

Beitrag 05.07.2011, 16:20

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
@ bau deine arche, die pds hier auf der seite werden automatisiert per Script 3 mal täglich aktualisiert.

Beitrag 05.07.2011, 16:43

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
Wenn man auf der Suche nach dem billigsten Gold/Silber ist, bietet sich doch die Übersicht http://www.gold.de/sitemap-produkte.html an.
Hier gibt es eine Spalte "Aufgeld", die nur bei den Unzen einen Wert enthält. Ändert man nun diese Spalte in "Aufgeld pro Unze" hat man die perfekte Vergleichsmöglichkeit. (Ich habe das schon mal an anderer Stelle vorgeschlagen, mir ist also klar, dass ich mich wiederhole smilie_13 )
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Beitrag 07.07.2011, 06:13

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
thEMa hat geschrieben:Wenn man auf der Suche nach dem billigsten Gold/Silber ist, bietet sich doch die Übersicht http://www.gold.de/sitemap-produkte.html an.
Hier gibt es eine Spalte "Aufgeld", die nur bei den Unzen einen Wert enthält. Ändert man nun diese Spalte in "Aufgeld pro Unze" hat man die perfekte Vergleichsmöglichkeit. (Ich habe das schon mal an anderer Stelle vorgeschlagen, mir ist also klar, dass ich mich wiederhole smilie_13 )

Wie komme ich ohne Deinen Link zu dieser Seite, die h ab eich noch nie gesehen oder gefunden ??? smilie_18 .
Beim Kauf einer Münze achte ich nicht nur auf günstiges Angebot, sondern auch, ob einer der 3-5 von mir bevorzugten H ändler die Münze um einen guten Preis hat., Bei einem Händler meines Vertrauens zahle ich auch 10-25 ct mehr für eine 1 OZ Münze, auch biei 100 Stück w enn ich weiß wie er liefert und wie die Qualität ist. Die 5 OZ Libertad wurde in der Vergangenheit nur von MP Edelmetalle knapp über SPot bzw. 5 x 1 OZ angeboten, die anderen Händler haben immer kräftig aufgeschlagen, So hat sich der Preis von 145,00 € bis auf knapp 135,00 € bei P entwickelt, stieg dann in 1 woche auf rund 147,00 € jetzt ist diese bei MP ausverkauft und die nächsten sind teurer. GRammpreise spielen kaum eine Rolle, bei Barren läßt sich das leicht ausrechnen, ich gehöre zu den " Barrenverweigerern" Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 07.07.2011, 07:27

Benutzeravatar
Kreuzer
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2011, 07:22
Guten Morgen!

@ Silberhamster : Den Link kannst du auch von jeder anderen Seite bei Gold.de aufrufen. Ganz unten in der Fußzeile gibt es eine Spalte Preisvergleich und dort die Produktübersicht. Das sollte dein gesuchter Link sein!

Beitrag 07.07.2011, 08:52

sonstwer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.02.2011, 16:37
Silberhamster hat geschrieben:
Wie komme ich ohne Deinen Link zu dieser Seite, die h ab eich noch nie gesehen oder gefunden ??? smilie_18 .
Genauso war ich auch "überrascht", dass es keinen PReisverlgeich für 50g Palladiumbarren gibt.
Gibt es, zumindest findet google ihn :-)

@Admin:
Welches ist eigentlich die bevorzugte "Ich hab da glaube ich einen Fehler gefunden"-Kontaktmöglichkeit?

Beitrag 18.07.2011, 20:47

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
gibts was neues an der front?

Beitrag 18.07.2011, 21:23

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
"tdklaus" schrieb:

was ich mir ab und an wünsche wäre eine tägliche Liste "das billigste Gramm".


Genau das war auch meine Frage, wenn ich nicht etwas bestimmtes 'sammeln' wollte, sondern mal am meisten EM fürs Geld haben wollte.
Was getan?
In 'pro Aurum' die Schalterpreisliste Dresden angeklickt, Liste kopiert, bei exel rein, neue Spalte erstellt mit Preis/Gramm und darnach sortieren lassen.
Schon war alles da was ich wissen wolte.

Allerdings: Da die Händler manchmal 10minütiglich ihre Preise aktualisieren, kann es nur eine Momentaufnahme sein.
Aber dennoch interessant.
Man sieht - was ich eigentlich auch vorher schon wußte - Barren sind preiswerter als Münzen, große Barren/Münzen preiswertr als kleine Stückelungen, jeweils aufs Gramm bezogen.
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 19.07.2011, 07:28

InsOp
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 15.07.2011, 14:43
gelöscht wegen Eigenwerbung.

Neu angemeldet und von sieben Postings gleich 3 mal (ink. dem ersten) gezielt gepusht. Dazu ist das Forum nicht da!

Admin

Beitrag 19.07.2011, 09:25

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Wobei ich vorschlagen würde, dass man als Basis eine realistischere Basis (z. B. 1 Unze) nimmt. Bei der Vergleichsbasis 1g wirken die (absoluten) Unterschiede sehr klein, obwohl sie prozentual recht hoch sind. Daher sollte man als Basis eine Größe nehmen, die möglichst häufig gehandelt wird. Da bietet sich wohl die Unze an, zumal auch der Spot-Preis in dieser Einheit angegeben wird.

Antworten