Barren oder Münzen kaufen?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 16.01.2010, 19:34

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Barren oder Münzen kaufen?

Es wird oftmals darüber diskutiert, dass das eine besser sei, weil es darauf keine MwSt gibt. Ich persönlich sehe das nicht als wirklich wichtig an. Wer nur Barren kauft, wird ggf. einen etwas besseren Einkaufspreis bekommen. Jedoch wird man im Falle des Verkaufes wirklich nur den Gegenwert des Materials bekommen. Münzen, vor allem Sammlermünzen – sind zwar bedingt teurer, haben aber ein höheres Wertsteigerungspotenzial. Das ist nicht grundsätzlich so, oft hofft man auch vergebens, aber es gibt genug Beispiele, wo eine Unze Silber auch schon einmal 1000€ bringen kann. Vorausgesetzt, es ist die richtige. Um herauszubekommen, welche die richtige ist, möge man seine Glaskugel befragen. Leider sind zuverlässige Glaskugeln nur schwer zu bekommen, und wenn, dann werden sie mit Gold aufgewogen – was den Sinn des Ganzen dann in Frage stellt. Zusammengefasst: Es ist an sich das gleiche wie bei der Frage nach Gold oder Silber. Die Mischung macht es. Angemerkt sei nur, dass einen gerade Sammlermünzen leicht „infizieren“ können. Es wird also oftmals zu einer Leidenschaft, die einen auch mal ganz schnell dazu verleiten kann, mehr Geld auszugeben, als man eigentlich entbehren kann. Also Vorsicht. Hin und wieder einen kühlen Kopf bewahren.
Hallo Forumsgemeinde,

in Ergänzung zu den „FAQ Edelmetalle“ können hier weitere Punkte und Ansichten zu dem oben genannten Thema gepostet und diskutiert werden.
Da diese Informationen vor allem auch für Neueinsteiger eine Hilfe darstellen sollen, bitten wir um sachliche Beiträge, die mit dem Thema zu tun haben.

Sicherlich wird es aufgrund der persönlichen Situation, Geldmittel, Familie etc. zu sehr unterschiedlichen Meinungen bzw. Darstellungen kommen, aber genau dies ist ja für Einsteiger wichtig, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

Admin
Meine persönliche Meinung dazu:

Rein wirtschaftlich gesehen machen Barren mehr Sinn. Sie sind im Vergleich zu Münzen einfach günstiger. Geht es also nur um den reinen Meterialwert, sollte man Barren bevorzugen. Welche Stückelung dabei zu bevorzugen ist, darüber kann man sich hier informieren: https://forum.gold.de/ab-wieviel-gramm- ... -t111.html

Münzen dagegen machen meist optisch mehr her. Und hinzu kommen auch potenzielle Wertsteigerungen - vor allem bei limitierten Auflagen.

Daher ist die Frage an sich mit einer Gegenfrage zu beantworten: Warauf liegt der Fokus des Anlegers? Auf dem reinen Meterialwert oder auf dem möglichen Wertsteigerungspotenzial aufgrund von Sammlereffekten?

Beitrag 16.01.2010, 20:56

pandafan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 18.12.2009, 11:42
Von der wirtschaftlichkeit magst du vielleicht recht haben, allerdings bin ich der Meinung, das Barren nur für größere Anlagesummen geeignet sind.

Zur limierten Auflage von Münzen bleibt zu sagen, dass diese ausschleißlich zum Sammeln eeignet sind, da man ja einen gewissen (höheren) Aufpreis zahlen muss.

Der Fokus des Anlegers liegt meiner Meinung nach zweifelsfrei auf dem Materialwert.

smilie_24

Beitrag 16.01.2010, 21:50

Benutzeravatar
dr.springfield
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2009, 09:11
Ich bevorzuge Münzen selbst wenn es nur um den Materialwert geht da man Münzen einfach schwerer manipulieren kann, wenn da einer was abfeilt fällt es schneller auf etc ! ( Fälschungsgefahr !)
Der höhere Preis im Verhältnis wird bei den meisten Münzen auch wieder bezahlt daher ist das kein Problem wenn die Münzen nicht zu klein werden ! Ein 1 Gramm Barren macht ja auch irgendwie keinen Sinn !
Ab ca 100 Gramm würde ich dann auch mal nen Barren kaufen wenn ich schon jede Menge 1/2 und 1 Unzen-Stücke hätte !'smilie_04'
Wirklich hoch sind die Aufschläge auch nur bei Kleinen Münzen oder Barren , da nehmen die sich nix ! smilie_24

Alles Toll wenn man es sich leisten kann ! smilie_04
dr. springfield
Nicht alles was glänzt ist Gold !

Beitrag 16.01.2010, 22:22

Euro
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 26.12.2009, 23:11
guten abend.

ich investiere in münzen und barren. bei gold sowie silber.
mittlerweile haben die münzen aber die überzahl erreicht.
besonders die sache mit den high relief , hat mich sehr angetan.

immer nur barren kaufen wird ehrlich gesagt langweilig..... smilie_11

und ein bischen sammelfieber hilft einem den preis für manche münzen
besser zu verdauen.

mein hauptgrund ist werterhalt und langfrisitge investition.

t€uro

Beitrag 19.01.2010, 18:30

BullionBulle
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 21.12.2009, 14:52
Ganz ehrlich, für mich spricht nicht das geringste für Barren. Damit verbaut man sich doch alle Vorteile, die Münzen ganz offensichtlich haben. Bei Silber find ich das noch schlimmer. Man zahlt mehr für das Zeugs (höhere Mehrwertsteuer), hat keinen Sammlerwert, die Dinger sind leichter zu fälschen, im Vergleich zu Münzen eigentlich recht häßlich. Der einzige klitzekleine Pluspunkt wäre vielleicht noch die Stapelbarkeit, aber bis die zum tragen kommt, muss man schon einiges davon besitzen. Ich kauf nur Münzen.

Beitrag 19.01.2010, 20:36

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Barren sind auch irgendwie nicht so schön wie Münzen. da habe ich wenigstens die Möglichkeit, andere Motive zu nehmen. Und für den Fall der Fälle, wenn ich einen größeren Barren verkaufe, ist alles weg, bei Münzen eben nur eine (oder zwei). Ich bevorzuge Münzen.
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 19.01.2010, 23:10

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Barren müssen nicht langweilig sein.
Den ganz unten kriege ich nächste Woche von Hermes geliefert. :mrgreen:
(Soviel zur selbst geforderten, sachlichen Substanz smilie_06 )

[img]https://forum.gold.de/userpix/30_000802 ... a909_1.jpg[/img]

[img]https://forum.gold.de/userpix/30_000d87 ... 6404_1.jpg[/img]

[img]https://forum.gold.de/userpix/30_001143 ... ee07_1.jpg[/img]
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 19.01.2010, 23:48

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1301
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Wie es spricht nichts für Barren ?
gibt durchaus schöne Barren, auch gegossen zu 50 oder 100gr. Nur mit dem ganzen China Kram... dem trau ich nicht recht übern Weg, wenn die Schlitzies eins können...die sind Meister der Plagiate und Fälschungen, die machen vor nix halt!

Doch Barren oder Münzen ? Beides ist nicht verkehrt, kleinere Summen bis 10/20 K besser in Münzen, darüberhinaus sind Barren der Art "good delivery" angebracht.
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 27.03.2010, 21:12

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
tut.anch.amun hat geschrieben:Wie es spricht nichts für Barren ?
gibt durchaus schöne Barren, auch gegossen zu 50 oder 100gr. Nur mit dem ganzen China Kram... dem trau ich nicht recht übern Weg, wenn die Schlitzies eins können...die sind Meister der Plagiate und Fälschungen, die machen vor nix halt!
Zugegeben, die oben abgebildeten Goldbarren von Der Bär sehen fantastisch aus. Aber ich bin bei Barren grundsätzlich etwas mißtrauisch, weil die zum einen von privaten Firmen und nicht von offiziellen Münzprägestätten hergestellt werden und weil ich zum zweiten persönlich nicht in der Lage bin, die schnell, einfach und zuverlässig durch Wiegen und Messen selbst auf ihre Echtheit zu überprüfen. Insbesondere Barren chinesischer Herkunft müsste man eigentlich sofort nach Erhalt zersägen oder aufbohren; dann hat man zwar noch das Gold, aber die schöne Optik wäre dahin.
tut.anch.amun hat geschrieben:Doch Barren oder Münzen ? Beides ist nicht verkehrt, kleinere Summen bis 10/20 K besser in Münzen, darüberhinaus sind Barren der Art "good delivery" angebracht.
Grüsse
Tut
Die Anlagesumme ist eigentlich kein Argument. Die Krugerrand, Maple Leaf oder American Gold Eagle gibt es in Münz-Tubes zu je 10, 20 bzw. 25 Stück sowie in Masterboxen zu je 500 Stück. So eine Masterbox ist kompakt (vergleichbar mit einem etwas grösseren Schuhkarton für ein Paar Stiefel), stapelbar und speichert bezogen auf den aktuellen Wert einer Unze Krugerrand mal eben ungefähr 425.000,- Euro.

Beitrag 23.01.2011, 14:07

Benutzeravatar
Fachmeister
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2011, 13:29
Wohnort: Mannheim
Also ich stehe auf Münzen............ besonders auf bullions............ macht doch viel mehr Spaß als solch langweilige Barren.
"Life is short, break the rules, kiss slowly, love truly, laugh uncontrollably ......
..................and never regret anything that made you smile."

Beitrag 23.01.2011, 16:10

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Also ich stehe auf Münzen - und dann z.T. auch alte Münzen. Münzen, die man in einer Schütte (eine für Silber, eine für Gold) hat und einfach mal mit der Hand reinlangen und die Münzen durch die Finger gleiten lassen kann. Herrlich. Alles andere ist gekapselt und eher zum Anschauen.
Barren lassen sich natürlich fantastisch stapeln - klimpern aber nicht so schön.... :wink:
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 23.01.2011, 16:37

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Bei SILBER würde ich grundsätzlich Münzen kaufen, überwiegend Bullionmünzen zu 1 OZ in Originaltubes, bevorzugt Wr. Philharmoniker, American Eagle, Meaple Leaf und Libertad sowie Canadian wildlife. Dazu die Lunar II Serie in Rollen, die Kosten bei Ausgabe meistens nur 3-5 % mehr als die billigsten Bullionmünzen, sehen dekorativ aus und fallen nicht sofort im Wert wenn der Silberpreis schwankt. Hier besteht auch die Möglichkeit einer Wertsteigerung als MÜNZE. . Halbunzen 2, 5 und 10 OZ Münzen sind mehr zum sammeln, wobei Libertad 2 OZ auch eine gute Bullionmünze ist ( Papierrolle zu 20 Stk) . Bei Silber wenn ich höhere Beträge investieren KANN und WILL sind 1 KG Münzenbarren Lunar Hase II oder Kookaburra 2011 derzeit genau so teuer wie 32 Wr. Philharmoniker. und haben ur 7% Merhwertsteuer wie Silbermünzen eben. Silberbarren (nicht Münzbarren Cook Island) kosten 19% Mehrwersteuer und bringen beim Verkauf nur den reinen Materialwert und bevorzuge ich daher nicht. Bei Gold. Bullionmünzen von 1/10 OZ über 1/4 OZ, 1/2 OZ und 1 OZ, fälschungssicherer als Goldbarren und leichter zu verkaufen. immer die Mischung macht es aus würde ich sagen.
Zuletzt geändert von Silberhamster am 23.01.2011, 17:22, insgesamt 3-mal geändert.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 23.01.2011, 17:03

silverlion
Silberhamster hat geschrieben:sind 1 KG Münzenbarren Lunar Hase II oder Kookaburra 2011 derzeit genau so teuer wie 22 Wr. Philharmoniker.
Bitte schnell den link, muss ich haben :mrgreen:

Aber sehe das sonst genau wie Du.

Beitrag 23.01.2011, 17:36

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Für mich geht auch nichts über Münzen.
Fällt allerdings nicht leicht, sich auf gewisse Motive/ Serien zu beschränken.
Prinzipiell muss man das auch nicht - manche kaufen , was ihnen gefällt + fertig.

An "Barren" habe ich nur die aus der Kategorie" Dubai Rose" - die bekam man im Oman immer in den Supermärkten statt unserer" Punkte + Sternchen" .

Beitrag 24.01.2011, 07:40

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
also,wenn du richtig geld hast dann,barren,aber ich kaufe lieber münzen,da sie etwas manchmal billiger sind
und DEUTLICH schöner als ein goldbarren.
mfg. smilie_01

Beitrag 24.01.2011, 08:29

MapleHF
... nun, der Barren muss ja nicht gleich ein kg-Barren sein.

Es gibt die ja auch mit 1 g, 5 g, 10 g usw. usw.

Ich für meinen Teil habe mal ein paar 10g Kinnebarren gekauft, einfach um auch Stückelungen unterhalb der Unze und der Halbunze Gold zu haben.

MapleHF

Beitrag 24.01.2011, 08:34

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6472
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
... und auch 50gr oder 100gr Barren sind ja noch keine Reichtümer jenseits aller Vorstellungskraft!
Andere gibt es schon genug

Beitrag 24.01.2011, 08:40

MapleHF
... so isses und ein gegossener 100g-Barren hat auch optisch seinen Reiz. Ein Geprägter eher weniger.

MapleHF

Beitrag 24.01.2011, 08:56

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Heute 1 OZ Wr. Philharmoniker GOLD 1.029 € 1 OZ Barren GOLD 1.020 € Preisunterschied somit kleiner als 1%, dem etwas billigeren Preis des Barrens steht das Risiko der Prüfung der Echtheit gegennüber, Barren lassen sich wesentlich leichter fälschen als Münzen, Hat jemand mehr Geld zum Kaufen kann er ja auch eine Rolle 1 OZ Münzen kaufen, es gibt auch 2 OZ Münzen ( Lunare) und 20 OZ Wr. Philharmoniker Gold für Anleger mit gut gefüllter Brieftasche. Wobei ich in dieem Fall lieber 20 x 1 OZ kaufen würde, besser zu verkaufen !I ch sehe bei Barren das Risiko im Vorderrgrund, es gab schon genug gefältsche Barren am Markt, bei den klassichen Bullionmünzen in Gold Wr. Philharmoniker, Meaple Leaf, American eagle, Libertad sowie Britannia habe ich noch nichts von Fälschungen gehört, sind deutlich schwieriger nachzumachen.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 24.01.2011, 09:43

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Ich mag keine Barren, kein Wertsteigerungspotential und oft langweilig. Lieber als z.b. einen grösseren Barren Gold würde ich z.b. Rolle Gold-Philharmoniker kaufen, die sind doch in so einer versiegelten Plexiglasverpackung, sieht edel aus, wäre im Notfall teilbar (ich habe nur eine 10er Packung 1/10 Unzen dieser Art... leider ;)
Goldfingerette

Antworten