Der Sovereign

Bereich für Schnappschüsse und Bilder von euren Lieblingsmünzen, Münz-Exoten. Max. 1 MB und 500 x 500 Pixel, Formate: JPG, GIF, PNG

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 22.08.2023, 10:50

Benutzeravatar
guinee
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 15.04.2021, 14:57
sr_muenzen hat geschrieben:
17.08.2023, 12:47
guinee hat geschrieben:
17.08.2023, 04:22
O.o!

Uff, die gibt es wirklich? DANKE, das diese Münze hier gezeigt wurde. Ich bin kein Numismatiker oder Royalist, liebe aber schöne Geschichten rund um unser Hobby. So weit ich weiß war Georg VI ein wahres Enfant terrible, zum einen begehrter Single und Lebemann der britischen Aristokratie, zum anderen Bohemian (im Wortsinn des unkonventionellen). Seine Liebe zu einer verheirateten Bürgerlichen, zumal noch aus den Kolonien ;D, war damals wohl ein Skandal erster Güte, denke bis heute DER Skandal der britischen Krone schlechthin ... Schlussendlich ging es wohl um Krone oder Frau. Das da schon Münzen geprägt wurden, muss ich zu meiner Schande gestehen, wusste ich gar nicht.

Nun gibt es natürlich etwas, worauf man sparen kann!

Danke!
Du sprichst hier über Edward VIII. Nach dessen Abdankung ging die Krone ja an seinen Bruder George VI., Vater von Queen Elizabeth II., über. Von Edward VIII. gab es tatsächlich nur 6 Probeprägungen eines Sovereigns. Dieser Sovereign wurde entsprechend niemals ausgegeben.
Der Sovereign von George VI. wurde aber auch nur anlässlich seiner Krönung 1937 in einer Gesamtauflage von nur 5501 Exemplaren geprägt und ist dementsprechend auch der seltenste Sovereigntyp. Zwischen 1949 und 1952 hat man dann aber noch einmal Sovereigns unter George VI. geprägt. Insgesamt 886.000 Exemplare. Hier wurden aber die Prägestempel von 1925 (George V.) verwendet, so dass die Prägungen von 1937, die einzigen Sovereigns mit dem Porträt von George VI. sind.
Asche aufs Haupt, Du hast natürlich recht, wer lesen kann ist klar im Vorteil. :oops:
Ich habe nur auf den Kopf geschaut und die sahen sich beide verdammt ähnlich :D. Können wir als Ausrede gelten lassen, das ich zum Zeitpunkt meines Posts noch keinen Kaffee hatte? ^^
Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass jedes Jahr in den USA zwischen 1,4 und 3,7 Milliarden Vögel und zwischen 6,9 und 20,7 Milliarden kleine Säugetiere von Katzen getötet werden.

Beitrag 22.08.2023, 13:51

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3649
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Oliver hat geschrieben:
21.08.2023, 15:54
Da hatte er aber aber noch nicht seine Mütze auf smilie_02
Jetzt wo Du es sagst... sehe ich es auch. smilie_06

Beitrag 24.09.2023, 11:57

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3649
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Mal eine Frage an die Profis hier...

Laut
https://coinparade.co.uk/2022-gold-sove ... zabeth-ii/
ist die Auflage des "1 Pfund 2022 Gold Sovereign Platinum Jubilee Celebration – Elizabeth II"
1210 Stück.

Dabei ist diese Münze für etwas mehr als 400 Pfund auf eBay zu haben.

Beziehen sich die 1210 Stück auf eine Sonderprägung / PP ? Bei der "normalen" BU kann ich das irgendwie nicht glauben.

Beitrag 24.09.2023, 12:20

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 710
Registriert: 09.01.2011, 16:50
Sapnovela hat geschrieben:
24.09.2023, 11:57
Mal eine Frage an die Profis hier...

Laut
https://coinparade.co.uk/2022-gold-sove ... zabeth-ii/
ist die Auflage des "1 Pfund 2022 Gold Sovereign Platinum Jubilee Celebration – Elizabeth II"
1210 Stück.

Dabei ist diese Münze für etwas mehr als 400 Pfund auf eBay zu haben.

Beziehen sich die 1210 Stück auf eine Sonderprägung / PP ? Bei der "normalen" BU kann ich das irgendwie nicht glauben.
Für eine Bu Ausgabe wäre es wirklich sehr wenig, auch wenn generell die Jahrgänge ab 2000 niedrige Prägezahlen hatten, als die anderen üblichen Verdächtigen.
Auf numista sehe ich auch keine weiteren Infos.
Nur ein Absatz in dem/Deinem Artikel lässt vermuten: wohl PP gemeint

Auflage: 1.210 (kann Münzen in Sätzen enthalten)
Geprägt von der Royal Mint.

Generell kommen Sätze ja nur in der PP Version vor

Aber allgemein gilt: die letzte Sovereign mit der Queen ist langsam vom Markt weg
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 24.09.2023, 12:47

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3649
Registriert: 05.11.2011, 21:59
@San

Danke. PP könnte ich mir auch vorstellen, die sieht man in der Tat gar nicht. BU geht sogar noch.

Beitrag 24.09.2023, 16:18

Benutzeravatar
Goldenbug
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
BU - 1210

PP in Sätz - 2200

PP in Box - 10500

https://onlinecoin.club/Coins/Country/U ... eign_2022/

Beitrag 24.09.2023, 17:08

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 710
Registriert: 09.01.2011, 16:50
Goldenbug hat geschrieben:
24.09.2023, 16:18
BU - 1210

PP in Sätz - 2200

PP in Box - 10500

https://onlinecoin.club/Coins/Country/U ... eign_2022/
wir müssen aufpassen, das wir nicht Dinge durcheinander bringen

DIe 1210 beziehen sich nicht auf die bekannt Bu Ausgabe in dem Sinne, sondern wie im link beschrieben auf eine Sonderedition

siehe dazu den Zusatz mit Zertifikat u n d der Preis !

####

Vielfalt Feier Souverän
Bilder United Kingdom / Sovereign 2022 Platinum Jubilee / Celebration Sovereign - obverse photo United Kingdom / Sovereign 2022 Platinum Jubilee / Celebration Sovereign - reverse photo
Münzen Ausgestellt: 1.210. Auflage: 1.210
Details
Stempelglanzmünze, geprägt am Tag des Platinjubiläums (6. Februar 2022). Kommt mit einem signierten, nummerierten Zertifikat, das die Exklusivität der Münze bestätigt. Für den Vorverkauf am 6. Januar 2022 angekündigt, sofort ausverkauft.

Es wird auf der Website der Royal Mint nicht ausdrücklich erwähnt, aber die Sorte scheint laut der mitgelieferten Abbildung einen glatten Rand zu haben.

Produktcode der Royal Mint: PJ22STD. Limitierte Auflage: 1.200 Stück. Maximale Auflage: 1.210. Ausgabepreis: £675.00

####
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 30.09.2023, 16:06

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3649
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Goldenbug hat geschrieben:
24.09.2023, 16:18
BU - 1210

PP in Sätz - 2200

PP in Box - 10500

https://onlinecoin.club/Coins/Country/U ... eign_2022/

Hi allerseits,

irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, da fehlt doch noch die "normale" Celebration Sovereign Auflage.

Der 2022er BU ist nach wie vor im Handel in Deutschland erhältlich, die limitierte Version auf 1200 Stück war sofort weg. Die Händler sind doch nicht blöd und verkaufen das Stück unter Wert...
2022 Celebration Sovereign.jpg
2022 Celebration Sovereign.jpg (74.12 KiB) 2428 mal betrachtet
Ich hab mir letzte Woche einen bestellt, kommt die üblichen wenigen Euros (Neuauflage) über den günstigsten Sovereigns ("gemischte Jahrgänge) , geriffelter Rand und natürlich kein Zertifikat wie auch immer.
Zuletzt geändert von Sapnovela am 30.09.2023, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 30.09.2023, 16:14

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3649
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Gibt es eigentlich irgendwo eine Begründung dafür, dass der 2022er Memorial mit Charles ein so viel coolere und dynamischere Interpreatation der royal of arms bekommen hat?

(c)
https://onlinecoin.club/Coins/Country/U ... eign_2022/
https://onlinecoin.club/Coins/Country/U ... _Memorial/
ec2769a7-392b-4cc9-ba40-c7b56f499a94.jpg
ec2769a7-392b-4cc9-ba40-c7b56f499a94.jpg (236.63 KiB) 2426 mal betrachtet
c751c08a-63b2-466f-b7f0-6c31594e227a.jpg
c751c08a-63b2-466f-b7f0-6c31594e227a.jpg (142.97 KiB) 2426 mal betrachtet

Beitrag 10.05.2024, 22:11

sr_muenzen
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 05.05.2022, 13:41
Die Sydney Branch Mint Sovereigns 1855 - 1870

Nachdem Mitte des 19. Jahrhunderts große Goldvorkommen in Australien entdeckt wurden, bat die Kolonialregierung der ersten britischen Kolonie auf australischen Boden, New South Wales, Großbritannien um Erlaubnis zur Eröffnung einer Zweigstelle der Royal Mint. Im August 1853 wurde die Erlaubnis erteilt und in London wurden noch im gleichen Jahr erste Probeabschläge für den ersten australischen Sovereign gefertigt. Knapp zwei Jahre später, am 14. Mai 1855 wurde die Sydney Branch Mint im Gebäude des alten Krankenhauses eröffnet.

In den Jahren 1855 und 1856 prägte die neue Zweigstelle insgesamt "nur" 1.483.000 Exemplare des ersten australischen Sovereigns, 502.000 im ersten Jahr und 981.000 im Jahr 1856. Die Bildseite des ersten Münztyps der Sydney Branch Mint wurde von James Wyon gestaltet, der im Jahr 1851 die Stelle des Chefgraveurs bei der Royal Mint in London antrat. Dabei orientierte er sich am bereits seit 1837 bestehenden Porträt von Königin Victoria, welches von William Wyon gestaltet wurde und seither alle britischen Sovereigns zierte. Die Wertseite, die mit dem zweiten Münztyp der Sydney Branch Mint, der von 1857 bis 1870 geprägt wurde, identisch ist, unterscheidet sich hingegen stark von allen anderen Sovereigns. Gestaltet wurde sie von Leonard Charles Wyon, einem der Cousins von James Wyon. Sie zeigt mittig den späteren Landesnamen "Australia", gekrönt und von einem Banksien-Kranz umgeben, einer Pflanzengattung die fast ausschließlich in Australien beheimatet ist. Erst zum 1. Januar 1901 formierten sich, die bis dahin voneinander unabhängigen britischen Kolonien auf australischen Boden, zum Commonwealth of Australia. Aus diesem Grund ist die Bezeichnung "Australia" auf den Sovereigns der Sydney Branch Mint, durchaus außergewöhnlich.

Da die Darstellung von Königin Victoria auf der Bildseite des ersten Sydney Mint Sovereigns stark kritisiert wurde, erhielt Leonard Charles Wyon, der schon die Wertseite des neuen Sovereigns gestaltet hatte, bereits 1856 den Auftrag für eine Neugestaltung des Porträts. So kam es, dass der erste Münztyp nur zwei Jahre und in relativ kleiner Auflage geprägt wurde. Die Bildseite des zweiten Sydney Branch Mint Sovereigns zeigt ab dem Jahr 1857 eine verjüngte Königin Vitcoria mit geflochtenen Haar und einem Banksien-Kranz auf dem Kopf. Von diesem Münztyp wurden innerhalb von 14 Jahren viele Millionen Exemplare geprägt. Erst als das Revers der in London geprägten Sovereigns im Jahr 1871 wieder auf das historische Motiv vom heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen geändert wurde, welches knapp 55 Jahre zuvor von Benedetto Pistrucci entworfen wurde, fand auch die Prägung des zweiten Typs der Sydney Branch Mint ein Ende. Hierfür wurde bereits im Jahr 1867 veranlasst, dass die Sovereigns aus der Sydney Mint künftig das gleiche Motiv wie die britischen Sovereigns zeigen und nur anhand des Münzzeichens "S" von den in London geprägten Stücken zu unterscheiden sein sollen.

Neben der kurzen Zeitperiode und Prägemenge, in welcher der erste Münztyp hergestellt wurde, gibt es auch noch andere Gründe warum heute nur noch relativ wenige dieser Stücke, vor allem in guten Erhaltungen, existieren.
Nachdem bekannt wurde, dass die Sydney Mint Sovereigns auf Grund des in ihnen enthaltenen Silberanteils einen höheren Wert als die britischen Münzen hatten, fingen australische Kaufleute an die Münzen dem Umlauf zu entziehen und einzuschmelzen. Auf Grund der unterschiedlichen Legierung, haben die Sydney Mint Sovereigns auch eine leicht hellere Farbe als jene britische Sovereigns der London Mint.

Anlässlich dieser Informationen zu den Sovereigns der Sydney Branch Mint, möchte ich euch noch die beiden Münztypen aus meiner Sovereign-Sammlung zeigen.
Dateianhänge
Sovereign 1856 Sydney Mint.png
Sovereign 1856 Sydney Mint.png (169.69 KiB) 429 mal betrachtet
Sovereign 1866 Sydyney Mint.jpg
Sovereign 1866 Sydyney Mint.jpg (69.18 KiB) 429 mal betrachtet

Antworten