Kommentare zu: "Die Gold- und Silbermünzen der lateinischen Münzunion (LMU)"

Bereich für Schnappschüsse und Bilder von euren Lieblingsmünzen, Münz-Exoten. Max. 1 MB und 500 x 500 Pixel, Formate: JPG, GIF, PNG

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 21.07.2022, 21:14

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Die insgeheime Hoffnung ist ja, dass wir es schaffen den ein oder anderen Leser zum Mitsammeln zu motivieren. LMU sind wirklich fas-zi-nie-rend, wenn ich hier mal einen der ganz großen Ehemaligen des Forums zitieren darf.
viewtopic.php?f=12&t=7339&p=124382&hili ... nd#p124382

Btw: die alten Beiträge von Mithras und Historix sind absolut lesenswert. Die Tiefen des Forums halten viele Schätze bereit.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 22.07.2022, 07:36

EM_Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 09.01.2015, 11:05
Wohnort: Süddeutschland
Wie Sapnovela bereits geschrieben hat, möchte auch ich zum sammeln motivieren.

Ich persönlich bin immer schon geschichtlich sehr interessiert gewesen. Ich kam von den puren Edelmetallen über Standard Unzen aus allen möglichen Ländern, zu Münzen aus der Kaiserzeit und dann zur LMU. Mittlerweile bin ich zu 90% bei der LMU und ich bin absolut begeistert, wenn ich wieder einen neuen Kopf in der Sammlung habe, mich über die geschichtlichen Hintergründe zu informieren.

Das Problem was ich beim sammeln von LMU Münzen habe ist, dass ich Händler brauche die ich persönlich besuchen kann. Wenn man mal aus dem Standard Zeug der LMU raus ist und in die selteneren Bereiche kommt, kann ich persönlich keine Münze kaufen, die ich nicht persönlich in der Hand hatte. Teilweise weiß man im Internet nie, ob die abgebildeten Münzen genau die sind, die man dann auch geliefert bekommt. Meine vertrauenswürdigen Quellen nehmen aber hier auch immer mehr zu.

Ich kann Euch leider nur Münzen aus Europa zeigen, die Südamerika Münzen müssen leider aus anderer Quelle kommen. LMU aus Südamerika sind noch nicht in meiner Sammlung.

Ich werde versuchen den Forenthread der LMU ein paar Wochen in der Top 10 zu halten und lade jeden ein, seine Schätze zu zeigen. Ich hab momentan noch Munition für ca. 15 weitere Beiträge :D

Beitrag 22.07.2022, 07:51

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Ich hätte auch wohl noch was, aber ich muss mal eine LIste machen, was schon gezeigt worden ist, damit nicht alles doppelt kommt... smilie_06
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 22.07.2022, 08:45

EM_Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 09.01.2015, 11:05
Wohnort: Süddeutschland
@Sapnovela alleine dieser Abgleich hat mich Stunden gekostet :D Wenn man dann erst mal über den Berg ist, kann man relativ schnell neue Beiträge vorbereiten. Eine gewisse Fehlerquote ist dann aber immer noch mit dabei. Ich persönlich habe aber mit doppelt gezeigten kein Problem, da es mir auch Spaß macht die Erhaltungsgrade mit meinen Stücken zu vergleichen.

Beitrag 22.07.2022, 09:52

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Auch doppelt gezeigte sind nicht zu verachten, denn es gibt auch um "allerweltsLMU" Geschichten, Fakten, Fabeln (siehe z.B. Schweizer Fränkli) die nicht zum Allgemeinwissen gehören. Warum also nicht doppelt zeigen und solches Wissen mit einflechten und teilen. Fände ich gut.

Beitrag 27.07.2022, 10:20

EM_Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 09.01.2015, 11:05
Wohnort: Süddeutschland
@Sapnovela

Die Münze aus Liechtenstein war mir komplett unbekannt. Ist ein schönes Stück. Ich musste erst mal nachschauen, mit welcher Währung Liechtenstein prägt. Es sind Franken, in Bern geprägt und Prägeanzahl 10000. Selbst wenn Du eine neue zeigst, kommt die aus einer sehr seltenen Ecke :). Sie wird teilweise als Umlaufmünze angepriesen, was aber nicht wirklich stimmig ist. Die Erhaltungszustände sind bei dieser Münze bei allen gesehenen im hervorragendem Bereich. In perfekter Erhaltung ging die in der Vergangenheit mit vierstelligen Preisen über den Tisch.

Ach ja, ich zeige die neuen nicht so gerne. Das waren meistens auch nur "Notkäufe" auf meinen Touren, weil ich ansonsten nichts gekauft hätte. Ich nutze die neuen nur um den LMU Thread öfters pushen zu können. Finanziell waren die "neuen" keine schlechte Entscheidung, nur historisch/geschichtlich haben Neuprägungen aus dem aktuellen Jahrtausend aus Italien/San Marion für mich überhaupt nichts zu bieten. Gegen solche Münzen wie Deine aus Liechtenstein oder die von mir gezeigte aus Rumänien oder Luxemburg hab ich nichts, weil da immer noch eine historische Person dahintersteckt. Manchmal denke ich bei meinen neuen Stücken aus San Marino, die würden auch überspitzt gesagt, ein umgefallenes Fahrrad auch auf eine Münze prägen.

Beitrag 27.07.2022, 11:36

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Als Umlaufmünze würde ich sie nicht ansehen, das passt auch gar nicht mehr in die Zeit. Ich hab die Münze 2016 in Bern bei einem lokalen Händler gekauft, die lag preislich auf dem Niveau eines brauchbaren Napoleon I. also nichts wildes. Wirklich teuer waren nur ganz wenige Münzen, die ich habe. Bin ja mal als Horter gestartet, so ganz legt man das nicht ab. Wenn ich mir mal was wirklich teures leiste, sind das dann aber bestimmt historische Stücke. Ich hätte ja gerne mal eine 20er Subalpine Republik oder Venetien. smilie_06
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 04.08.2022, 10:41

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
@ EM Sammler

Es gibt 2 Versionen vom Schorsch. 1876 und 1884. Einmal mit und einmal ohne Manneszier. Siehe Seite 2.

Trotzdem toll was du zeigst, meinen Respekt! smilie_01 smilie_01 smilie_01

Beitrag 08.08.2022, 14:01

EM_Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 09.01.2015, 11:05
Wohnort: Süddeutschland
Ok hast recht, dann muss ich den früheren Schorsch noch auf meine Einkaufsliste setzen.

@Sapnovela
Ich hab bisher die Missernten im 19. und die Hungersnöte nicht in Verbindung mit der Ceres Münze gebracht, interessanter Denkansatz.

Versprochen, ich poste die neuen "polierten" nur noch, wenn der Thread aus der Top 10 rutscht. Von meiner Tour letzte Woche konnte ich wieder eine hier fehlende "alte gebrauchte" mitbringen.

Beitrag 08.08.2022, 18:06

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Nicht zu vergessen Cerestempel in Rom die Kasse (Vermögen) des Plebs (unteren Volkes) beherbergte. Als solches ist die Abbildung auf der Münze im Einklang mit Vorstellungen der französischen Revolution, die ja manches "obskures" wie Umbenennung des Kalenders etc hervorbrachte. Auch Marianne und Genius fallen in die Bilder der französischen Revolution. Marianne auch auf dem berühmten Bild und Genius als Abkehr zur Kirche als Verkörperung des reinen Geistes.

Antworten