Bräuchte einen Tipp

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 17.05.2010, 13:59

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6471
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hallo zusammen,

ich bin zwar seit meiner Konfirmation (also vor Urzeiten) nicht EM-los und habe mir immer mal zum Spaß was dazu gekauft, aber ich bin weder richtiger "Anleger" (bin nicht wirklich wohlhabend) oder Sammler, noch kenne ich mich in der Szene wirklich aus. Goldmünzen habe ich neben den Barren nur eine einzige, bei den Silbermünzen ging es mir immer nur ums Metallgewicht (ich müsste glatt nachsehen, was ich da habe - nur Standards jedenfalls). Auf solche Seiten wie hier bin ich erst im Hype der letzten Monate aufmerksam geworden.
So viel zu mir.

Aber in meinem Bekanntenkreis weiß (oder ahnt) der eine oder andere, dass (Ladon bewacht ja die goldenen Äpfel der Hesperiden ...) ich ein wenig Metall "vergraben" habe. Und plötzlich bin ich diesbezüglich ein gefragter Fachmann ... wo ich nun wirklich kaum etwas weniger bin als das.

Vielleicht kann mir aber hier jemand mit folgendem Problem weiterhelfen? Eine wirklich gute Freundin fragte mich die Tage, ob sie ihre wohl irgendwann geerbten britischen Gold-Sovereigns jetzt verkaufen soll und was die wert wären. Ich habe versprochen, mich mal umzuhören - weil ich, wie gesagt, vom Münzen sammeln nix weiß - und bin schließlich hier gelandet.
Soweit ich das einschätzen kann, ist der Sovereign irgendwie keine gefragte Anlage, oder? Abgesehen also davon, dass ICH jetzt sowieso nichts verkaufen würde, ist da nicht groß mit Sammleraufschlägen zu rechnen, nicht wahr? Die Münzen sind zudem sämtlichst 20. Jahrhundert. Wenn man sie also "flüssig" machen möchte, sollte man sich am Preis für kleine Barren orientieren.
Sehe ich das so richtig?

Wäre nett, wenn sich der eine oder andere "Profi" hier dazu äußern könnte.
Vielen Dank.

Beitrag 17.05.2010, 14:26

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Hallo Ladon, willkommen im Forum!

Um eine Münze zu verkaufen sollte man zuerst definieren, wie man sie verkaufen möchtet: als Anlage- oder als Sammlermünze.

In beiden Fälle sollte man zuerst den Kurspreis beobachten, um eine Idee über den Basis-Preis zu bekommen. Dies kann man helfen, um keinen Preis falsch unten dem Kurspreis zu anbieten.

Danach sollte man einen Vergleich zwischen verschiedenen Händlern machen, um eine Idee über den Markt-Preis zu haben. Dies kann man helfen, einen guten Verkaufspreis zu definieren.

Die getroffene Entscheidung ist auf jeden Fall etwas persönliches.

Schöne Grüße und viel Erfolg mit dem Kauf!
Zuletzt geändert von Goldmaus am 17.05.2010, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 17.05.2010, 14:37

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Soweit ich das einschätzen kann, ist der Sovereign irgendwie keine gefragte Anlage, oder?
Gold ist Gold.
Und Sovereigns sind weltweit bekannt, die kauft auch jede Bank an.
http://www.gold.de/preisvergleich,98,Sovereign.html

Beitrag 17.05.2010, 14:45

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6471
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ Goldmaus
... viel Erfolg mit dem Kauf
Da fühle ich mich ja gleich ertappt. Ist schon richtig, dass ich daran gedacht habe, die Dinger zu kaufen, aber ich will natürlich fair sein und bei einem zugegeben flüchtigen Blick auf Standardgoldhändlerseiten habe ich fast nirgendwo Sovereigns gefunden. Das hat mich erstaunt, denn die Dinger muss es doch in riesigen Mengen geben.

Daher wollte ich im Kern einfach mal wissen, ob so ein Herrscher (= Sovereign) praktisch nichts anderes als ein 7,32g Barren ist oder ob auf dem Münz-Sammlermarkt erheblich mehr zu holen wäre. Dann wären sie wiederum für mich persönlich eigentlich uninteressant.

Aber erst mal "Dankeschön" für die rasche Antwort.

P.S.
Es ist der Drache Ladon (mit "O"), der die Hesperidengärten bewacht - mit dem Laden (mit "E"), dem alten Osama, habe ich nichts am Hut ... :wink:

Beitrag 17.05.2010, 14:53

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Ladon hat geschrieben:P.S. Es ist der Drache Ladon (mit "O"), der die Hesperidengärten bewacht - mit dem Laden (mit "E"), dem alten Osama, habe ich nichts am Hut ... :wink:
Ich habe es übersehen. :oops: Jetzt ist der Name richtig geschrieben. :)

Beitrag 17.05.2010, 15:04

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Ladon hat geschrieben:Daher wollte ich im Kern einfach mal wissen, ob so ein Herrscher (= Sovereign) praktisch nichts anderes als ein 7,32g Barren ist oder ob auf dem Münz-Sammlermarkt erheblich mehr zu holen wäre.
Das kommt auf das Prägejahr an. Normalerweise können die alten Münzen als Sammlerobjekte verkauft werden.

Hier gibt es ein bisschen mehr Information darüber (falls es noch nicht gelesen wurde):
* DE Wikipedia - Sovereign
* EN Wikipedia - Sovereign

Beitrag 17.05.2010, 15:35

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6471
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldmaus hat geschrieben: Hier gibt es ein bisschen mehr Information darüber (falls es noch nicht gelesen wurde):
* DE Wikipedia - Sovereign
* EN Wikipedia - Sovereign
Ach meine Güte. Ja, klar, auf Wiki hätte ich ja mal wirklich selbst kommen können! Danke sehr.

@ Datenreisender
Auch Danke - es gibt also doch ein paar Händler ...

Aber, wie ich schon sagte, selbst hier bieten ihn nur 4 Händler an und ihr habt scheint's auch keine im Keller, oder? Ich finde es halt komisch, dass eine Münze, die seit fast 200 Jahren ununterbrochen geprägt wird, die von der Royal Navy im 19. Jahrhundert wortwörtlich über die ganze Welt gestreut worden sein muss, so wenig "besprochen" wird.
Vielleicht doch ganz interessant, dieses Münzen-Thema?

Danke jedenfalls für die Hilfestellung einstweilen. Ich guck mal noch ein bisschen rum.

Beitrag 17.05.2010, 15:56

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Sammleraufschläge bekommst du nur für Sovereigns die VOR Queen Victoria
geprägt wurden!
Also vor!!! 1837
UND dann sind die Preise SATT also minimum 800%

ALLE anderen kann sie nur bis maximal zum Mittelwert also Ankauf : Verkauf
Losschlagen!
mit einer Sammler-Wertsteigerung (ausser POG) ist zu 100% Nicht zu rechnen!

Beitrag 17.05.2010, 16:30

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6471
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Danke

Beitrag 17.05.2010, 18:59

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Ist ja nicht so, als gäbs unter uns niemanden, der Sovereigns besitzt :) Allerdings sind die Münzen in den ehemaligen Commonwealth-Staaten deutlich bekannter und verbreiteter. Ich hatte mal die irrige Idee, den James Bond Gürtel mit den 50 Sovereigns von Q nachzubauen - habs dann aber mangels Kleingeld irgendwie nie in die Tat umgesetzt smilie_16

Mir gefallen sie jedenfalls. Die älteren Generationen können mit dem Begriff "Gold-Sovereign" auch durchaus noch etwas anfangen, auch wenn sie keine Gold-"Spinner" sind. Die alten Reichsmarkstücke sind jedoch nochmal deutlich bekannter. Meine jedenfalls hab ich mal von meinem Opa geerbt, daher werd ich die wohl entweder mit ins Grab nehmen oder weitervererben (sofern sich ein würdiger Erbe finden lässt).

Was mir an den Sovereigns auch gut gefällt, ist, dass man bei einigen abgegriffenen Stücken die Geschichte dahinter sprichwörtlich "fühlen" kann. Und man kann ein bisserl träumen, in welchen Teilen der Welt die Münze schon einmal gewesen ist.

Beitrag 17.05.2010, 19:43

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
nameschonweg hat geschrieben:Was mir an den Sovereigns auch gut gefällt, ist, dass man bei einigen abgegriffenen Stücken die Geschichte dahinter sprichwörtlich "fühlen" kann. Und man kann ein bisserl träumen, in welchen Teilen der Welt die Münze schon einmal gewesen ist.
Sehr schön gesagt! smilie_12

Beitrag 18.05.2010, 11:44

detonic96
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 21.12.2009, 08:51
Wohnort: Hannover
das denke ich auch da hängt geschichte dran ;). leider habe ich keinen Sovereign aber wenn mir mal einer über den weg läuft kann es schon passieren das cih mal zuschlagen muss ;)

Beitrag 18.05.2010, 20:34

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Alte Goldmünzen sind generell gut. Nicht nur wegen der Geschichte, sondern auch weil sie bei Müntfreunden sehr beliebt sind. Ein Vorteil: ein kleiner, aber sehr intensiver Markt mit einem großen Händlernetz, wo die Preise insgesamt katalogisiert sind und wo man also nahezu sicher sein kann, nicht über´s Ohr gehauen zu werden.

smilie_01
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 18.05.2010, 20:40

Benutzeravatar
Auric Goldfinger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 03.11.2009, 17:17
Wohnort: Fort Knox
Wer sich vorher ausreichend über eine Münze informiert UND bei einem seriösen Münzhändler lieber etwas mehr hinblättert, kann sicher sein auch eine Münze in vz zu erhalten und nicht nur in ss oder s. Gute Münzhändler haben eigene Münzsachverständige und da lohnt sich das Mehr-Zahlen, gerade bei wunderschönen historischen Stücken. Merke: niemals am falschen Ende sparen! Das kann am Ende teurer werden, als was man vermeintlich einspart.
"Es ist Gold, Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben lang habe ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere. Mir ist jedes Unternehmen willkommen, das meinen Vorrat vergrößert, der schon recht beträchtlich ist."

Beitrag 18.05.2010, 20:48

Benutzeravatar
Götz von Berlichingen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 18.12.2009, 14:57
Wohnort: Im kühlen Grabe
Alte Goldmünzen in optimaler Qualität sind eine Top-Geldanlage!

Krisensicherer geht es nicht.
"Unser großer Landsmann Götz sprach: jetzt geht die Sache letz, aber - eh ich soll verrecken, könnt ihr mich am Arsche lecken. Goethe hört dies große Wort, gibt ihm einen Dichterhort, und er schafft mit dieser Tat Deutschlands häufigstes Zitat."

Beitrag 12.03.2018, 12:25

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1064
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Ladon hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin zwar seit meiner Konfirmation (also vor Urzeiten) nicht EM-los und habe mir immer mal zum Spaß was dazu gekauft, aber ich bin weder richtiger "Anleger" (bin nicht wirklich wohlhabend) oder Sammler, noch kenne ich mich in der Szene wirklich aus.

Goldmünzen habe ich neben den Barren nur eine einzige, bei den Silbermünzen ging es mir immer nur ums Metallgewicht (ich müsste glatt nachsehen, was ich da habe - nur Standards jedenfalls).

Auf solche Seiten wie hier bin ich erst im Hype der letzten Monate aufmerksam geworden.
So viel zu mir.

Vielen Dank.
Respekt ! Wahrer Reichtum liegt sowieso im Herzen.

Dem Forumsbetreiber scheint es egal zu sein. Hauptsache irgendjemand schreibt irgendetwas, damit der Preisvergleich im Web gefunden wird. Das ist legitim. Aber mal ehrlich. Selbst mit Kochrezepten hätte er höchstwahrscheinlich bessere Suchergebnisse als mit den Sprüchen mancher Forumsexperten. Oder wurde dir hier auf deine Fragen wirklich geholfen ? Ich meine. Wikipedia hätte auch ich gerade noch so gefunden. Selbst Sprüche wie Truck, Truck der Trucker, Tipp, Tipp, der Tripper sind da noch einfallsreicher als obige Antworten der alten Hasen. Dann noch viel Spaß beim Austausch eurer Meinungen unter "Müntfreunden".
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 12.03.2018, 19:21, insgesamt 6-mal geändert.

Beitrag 12.03.2018, 12:49

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2221
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... Du bist Dir ja wirklich für nichts zu schade.

Jetzt gräbst Du 8 Jahre alte Threads aus, um Ladon ans Bein pissen zu können ... und hast die Angriffe mit dem 450 €-Job und dem Spass an Sperren von Mitgliedern wieder rauseditiert, wie wir das von Dir kennen ... smilie_12

Gerade wenn man nach eigenem Bekunden der Meinung ist, die größte und wertvollste EM-Sammlung der Welt zu besitzen, wäre doch etwas mehr Souveräntität und Gelassenheit angezeigt.

So wie Du jetzt unterwegs bist, ist die nächste Sperrung wohl nur noch eine Frage von Stunden.

lifesgood
Zuletzt geändert von lifesgood am 12.03.2018, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 12.03.2018, 12:58

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1064
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Im Drohungen aussprechen bist du ganz große Klasse.

Sonst kommt aber auch nichts. Außer Sprüche, dass du 2011 schrecklich reich mit deinen zentnerweisen Silber Verkäufen wurdest. Wenn du wüsstest, wie das nicht nur mich langweilt. Warst es nicht du, der letztens 200 Unzen Palladium an einen Großhändler verkauft hat? Sag mal - hier geht es doch im Topic um einen kleinen Tipp. Also Butter bei die Fische. Warum hast du damals nicht einfach einen Palladium Fond gekauft? So hättest du dir den Steuerberater für deine GmbH und die Mehrwertsteuer sparen können. Oder habe ich da etwas falsch verstanden ?

Außerdem "pisse" ich hier Niemandem an sein Bein. Schon gar nicht Ladon. Aber es fällt nun mal auf, dass er sich für Politik und Numismatik interessiert. Von moderner Numismatik scheint er allerdings noch immer so viel Ahnung wie der Hahn vom Eier legen zu haben.
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 12.03.2018, 19:25, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 12.03.2018, 13:05

Benutzeravatar
Mehrgoldfüralle
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1979
Registriert: 09.11.2015, 21:27
Wohnort: Erde
Irgendwie schon schade, dass wir nun bald auf Champions mit Stil als Riesenschnitzel verzichten müssen. Aber das überleben wir, irgendwie. Ich sag schon mal Tschüss, bis bald. Irgendwann klappt es schon. smilie_24
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.

Beitrag 12.03.2018, 13:07

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2221
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Dass Du keine Ahnung hast, hast Du ja bereits hinreichend unter Beweis gestellt, aber google mal nach "Tax Charge", da übernimmt der Käufer die (Umsatz-)Steuerschuldnerschaft. So wurde das Palladium verkauft ;)

Und verkauft wurde, am 04.01.2018, da war der Spotpreis noch gut 100 € höher als jetzt smilie_15

Wo bitte habe ich gedroht? Das mit der nächsten Sperrung war nur eine Vermutung meinerseits. Wenn man doof genug ist, einen Streit mit dem Mod, auf Grund eines 8 Jahre altes Postings zu provozieren, dann bettelt man doch förmlich um eine Sperrung.

lifesgood
Zuletzt geändert von lifesgood am 12.03.2018, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten