Crash Time?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 13.08.2017, 19:35

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2218
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... je mehr Ihr auf ihn eingeht, umso mehr bietet Ihr ihm eine Bühne, sich darzustellen.

lifesgood

Beitrag 13.08.2017, 19:44

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 832
Registriert: 15.07.2011, 15:59
lifesgood hat geschrieben:... je mehr Ihr auf ihn eingeht, umso mehr bietet Ihr ihm eine Bühne, sich darzustellen.

lifesgood
smilie_01

Ich mag aber keine "Spezialisten", die andere für doof verkaufen wollen smilie_13
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 13.08.2017, 19:57

Benutzeravatar
Mehrgoldfüralle
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1944
Registriert: 09.11.2015, 21:27
Wohnort: Erde
@lifesgood
je mehr Ihr auf ihn eingeht, umso mehr bietet Ihr ihm eine Bühne, sich darzustellen.
Sich "darzustellen" ist vielleicht nicht ganz der treffende Ausdruck. Kasperletheater trifft es auch nicht ganz, kommt der Sache aber näher. Zu versuchen, ihn am Nasenring zu führen, macht Spaß. Alles in allem finde ich es ganz lustig. Wenn welche seinen Sermon glauben, na ja, da kann ich nichts dafür.

Allein das Altersego smilie_20 , ist doch zum Brüllen, oder? Wir brauchen mehr so Leute, damit wir was zu lachen haben.
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.

Beitrag 13.08.2017, 20:46

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
EM-Hamster hat geschrieben: Sorry, aber was du hier schreibst ist geistger Dünnschiss.
Wer sich in diesem Metier auskennt, weiß dass DU absolut keine Ahnung davon hast.

1. Wenn die Spielcasinos dir gehören, bist du in Deutschland Mitgesellschafter (alleine geht nicht!)
2. Bist du Croupier, bist du Angestellter.
3. Bist du Croupier, hast du keine Ahnung von Spielautomaten.
4. Hast du Ahnung von Spielautomaten, bist du Automatenmechaniker, also kein Croupier.
5. Jede Spielbank in Deutschland bildet ihre Leute selbst aus!
6. Als Ausbilder hast du keine Verfügung über die Anfänger, die sind Angestellte.
7. ich spreche von den staatlich konsessionierten Spielbanken in Deutschland,
nicht von dem "schwarzen Zock".
Ach ja, dann weißt du ja was ein "Blender" ist smilie_02
Solltest du noch irgendwelche Fragen oder Informationen brauchen,
ich war 40 Jahre in diesem Job tätig.
Lass es einfach sein
smilie_13
Da hast Du mich aber falsch verstanden. Wer hat hier behauptet, dass ich in Deutschland ein Spielcasino betreibe? Du schreibst Doch selber unter Nr. 7, dass in Deutschland das Glücksspiel quasi Staatsmonopol ist. Das steht auch in § 284 StGB. Die Strafvorschrift heißt "unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiels." Sollte gerade Dir als im Metier Langgedientem eigentlich klar sein .

Also keine Bange. Die Dummensteuer darf hier gerne weiter der Staat eintreiben. Da könnt ich ja gleich eine Lotterie mit Fußball- und Pferdewetten aufmachen. Kein Niveau. Bei mir verlieren die Gäste im Saus und Braus. Tolle Show. Nicht mit Kreutzchen machen beim Edeka um die Ecke. Der Bruder meines Urgroßvaters hat schon die Grimaldis beraten, wie sie ihren Laden wieder zum Laufen bringen können.
Zuletzt geändert von 5 Sterne Croupier am 14.08.2017, 07:02, insgesamt 4-mal geändert.

Beitrag 13.08.2017, 20:56

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 832
Registriert: 15.07.2011, 15:59
5 Sterne Croupier hat geschrieben: Deshalb bin ich in meinen Casinos nur noch als Ausbilder unterwegs. Hat zwei Vorteile. Zum einen komme ich viel rum und habe ganz nebenbei meine Mitarbeiter besser im Griff. Die Herrschaften muss man beschäftigen. Sonst kommen die schnell auf dumme Gedanken. Champagner und schöne Frauen sollen so manchem schon den Kopf verdreht haben.

Bei der Programmierung der Glücksspielautomaten muss ich besondere Vorsicht walten lassen.
Deshalb eingangs meine Frage, wie viel ein gut qualifizierter Programmierer so kosten darf. Ich muss mich halt darauf verlassen können, dass die Gewinnchancen meiner Gäste nicht zu hoch sind. Der Unterhalt der Casinos ist teuer. Fragt mal Donald Trump !

Bei so viel Jetons kann ich am Abend freilich am Besten einschlafen, wenn ich nochmal meine Goldmünzen aufpoliert habe. Ist wahrscheinlich eine Berufskrankheit. Jeder hat halt kleine Laster. Crash sehe ich weit und breit keinen. Schließlich gewinnt die Bank immer.
smilie_55


Ohne Worte smilie_20

smilie_54
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 13.08.2017, 21:19

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Da bin ich aber froh, dass Casinobesitzer (also Millionäre und Milliardäre) auch Gefallen an 1/2 oz Goldmünzen finden. Ich dachte die investieren nur im großen Stil ala 400 oz Barren, aber so.....

Also die Upperclass hatten wir hier ja schon öfters zu Gast, wenn sie ihre Viertel- und Halbunzen offerierten. Die haben bestimmt ein Sonderpläťzchen auf ihren Yachten....

Aber was neues wäre mal ganz nett. Ein Geologe oder Minenbesitzer oder mal einen Astronauten, der schon auf dem Mond nach Gold "gegraben" hat. Aber das ist "lame".

smilie_20
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 13.08.2017, 21:20

Benutzeravatar
Mehrgoldfüralle
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1944
Registriert: 09.11.2015, 21:27
Wohnort: Erde
@Croupier

Die Sterne nehme ich dir jetzt weg, du hast keinen verdient. Nur noch Croupier.
Der Bruder meines Urgroßvaters hat schon die Grimaldis beraten, wie sie ihren Laden wieder zum Laufen bringen können.
Pfui. Indiana. Du stellst dich jetzt in die Ecke und schämst dich. Ich bin der Bruder deines Urgroßvaters und noch bin ich nicht tot. Deine hemmungslosen Lügen und Aufschneidereien treiben mir die Zornesröte ins Gesicht. Also ab in die Ecke, und da bleibst du hundert Jahre stehen. Falls du dann noch lebst und geläutert bist, darfst du dich wieder äußern, aber schön bei der Wahrheit bleiben. Wenn nicht, kommen die nächsten hundert Jahre. smilie_20
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.

Beitrag 13.08.2017, 21:25

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
"Bruder und Urgroßvater."

Da hat doch wieder einer ordentlich editiert. Im ursprünglichen Beitrag wars nicht drin.

smilie_11

smilie_12
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 13.08.2017, 21:30

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
Die Grimaldis hatten eben schon immer gute Berater zur Hand. Oder was meint Ihr, weshalb Grace Kelly und ihr Vater zwei Millionen Dollar Mitgift hingelegt haben?
sw_trade hat geschrieben:Da bin ich aber froh, dass Casinobesitzer (also Millionäre und Milliardäre) auch Gefallen an 1/2 oz Goldmünzen finden. Ich dachte die investieren nur im großen Stil ala 400 oz Barren, aber so.....smilie_20
Die 400 oz Barren mögen zwar von LBMA zertifitierten Stellen verwaltet werden. Sind aber bald nicht mehr en vogue. 1 kg Barren wird das Maß aller Dinge in Sachen Gold. Das hat mir meine Freundin in Macau geflüstert.
Zuletzt geändert von 5 Sterne Croupier am 13.08.2017, 22:22, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 13.08.2017, 21:36

gernreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 17.10.2014, 14:48
Bei so einer Aufschneiderei muss dem Forum ja langsam die Luft ausgehen....

Beitrag 13.08.2017, 22:17

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
Tja, mit Ghandi Sprüchen a la „ Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt“ konnte ich schon in der Schule wenig anfangen. Da fehlt es mir am Intellekt. Wenn bei mir 3 Luxuswagen vor der Türe stehen weis der Nachbar trotzdem nicht, ob ich zu Hause bin. Armut ist eben keine Schande, Reichtum aber auch nicht.

Beitrag 14.08.2017, 09:44

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6447
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Was soll das hier eigentlich sein?
Magst Du nicht in ein Kasion-Forum gehen. Gibt doch bestimmt was, wo sich Kasinobesitzer, Croupiers, Automatenschausteller, Kirchweihbeschicker, usw. austauschen.

Aber gut, den Usern macht's mal wieder Spaß. Dann lassen wir das Programm halt noch ein wenig laufen.

Ich habe Dir - Deinem alter ego natürlich - schon mal gesagt, dass Du schriftstellerische Qualitäten besitzt ... nur interessiert das eigentlich keinen. Verkrachte Existenzen, die verzweifelt versuchen "irgendwas Geschriebenes" an den Mann zu bringen, sind arme Wichte.
Schau, bald ist Buchmesse. Probier's da doch mal.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 14.08.2017, 09:48

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
"Verkrachte Existenzen" ist aber kein Buchtitel sondern der Titel eines deutschen Filmdramas von 1924 ? Nur dass wir in Sachen "Forums- Etikette" nicht aneinander vorbei Reden. Der Titel passt aber in jedem Fall gut zum Topic dieses Faden. smilie_01

Beitrag 14.08.2017, 10:28

Benutzeravatar
Mehrgoldfüralle
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1944
Registriert: 09.11.2015, 21:27
Wohnort: Erde
@Croupier
Da fehlt es mir am Intellekt
Was wollt ihr, er lügt doch gar nicht immer..... smilie_20
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.

Beitrag 14.08.2017, 10:52

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6447
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
5 Sterne Croupier hat geschrieben:"Verkrachte Existenzen" ist aber kein Buchtitel ...
Habe ich nicht gesagt.
Lass solche billigen Ablenkungen sein.

Sind diese Sätze verständlich? Kürzer geht es kaum. Ich bemühe mich, alle formalen Anforderungen der "Einfachen Sprache" anzuwenden. Augenscheinlich kam es wegen des Nebensatzes zu Verwirrung. Das klären wir gern auf.

Ein existierender Buchtitel hingegen lautet:
König der verkrachten Existenzen
ISBN-13: 9783894018146

Und wenn jetzt DAS nicht ein Brüller ist in diesem Zusammenhang hier, dann weiß ich aber auch nicht mehr. Ich wiederhole mich: Ganz großes Kino!
smilie_20
Andere gibt es schon genug

Beitrag 14.08.2017, 11:08

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
Klar. Die Story eines abgehalfterten Casino Besitzers ohne Banklizenz mit Hang zur Gossensprache würde auf jeder Buchmesse ähnlich einschlagen Prof. Ottes " DER CRASCH IST DIE LÖSUNG". So was zieht die Leser magisch an, auch wenns nur Phrasen sind.

Ich könnte das Buch "Mehr Gold für Alle - Bekenntnisse eines Casino Besitzers nennen"

Der Name wird Programm. Erinnert mich schon jetzt irgendwie an den guten alten Casinospruch „weniger ist mehr“ .

Beitrag 14.08.2017, 11:12

Benutzeravatar
Mehrgoldfüralle
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1944
Registriert: 09.11.2015, 21:27
Wohnort: Erde
"Der Crasch ist die Lösung" ist aber doch von Alfred Einstein, oder?
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.

Beitrag 14.08.2017, 11:19

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
Keine Ahnung. An meinen Casinos steht über dem Eingang jedenfalls "Cash is King".
Man muss das eben mit positiven Begriffen unterlegen. Dann macht es sogar Spaß, die Kohle zu verzocken. Heißt ja auch "Euro Rettungsschirm" oder "Bundesschatzbriefe", auch wenn die Schuldscheine jetzt im dunkelsten Keller der EZB liegen.

Beitrag 14.08.2017, 11:40

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 832
Registriert: 15.07.2011, 15:59
5 Sterne Croupier hat geschrieben:Keine Ahnung (davon reichlich). An meinen Casinos steht über dem Eingang jedenfalls "DADDELBUDEN".
smilie_20
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 14.08.2017, 11:52

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
Geht mich ja nichts an, warum manche Nestbeschmutzer die Branche ihrer Arbeitgeber verächtlich machen. Manchmal mag es an über die Jahre aufgestautem Frust liegen. In machen Fällen mag sogar berechtigte Kritik mit eine Ursache sein. Aber "Daddelbuden" sind schon eine niedrigere Hausnummer als ein Casino.

Antworten