10 Euro Münzen mit Silber für 10 Euro sind Geschichte!!!

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 31.03.2011, 16:30

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Laut Medienberichten soll es bald keine 10 Euro Münzen mehr geben(Seit dem 13.4.2011 gibt es die Silbervariante nur noch mit 10 Euro Aufpreis auf den aktuellen Silberpreis und Mehrwertsteuer.Ansonsten gibt es eine Kupfer-Nickel Münze für 10 Euro.
http://www.wallstreet-online.de/nachric ... geschichte
Wenn das stimmt sollte man sich meiner Meinung noch einige Münzen kaufen smilie_01
Zuletzt geändert von goldundsilberfreak am 13.04.2011, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 31.03.2011, 19:37

xmio
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 30.12.2010, 17:47
goldundsilberfreak hat geschrieben:LautMedienberichten soll es bald keine 10 Euro Münzen mehr geben
http://www.wallstreet-online.de/nachric ... geschichte
Wenn das stimmt sollte man sich meiner Meinung noch einige Münzen kaufen smilie_01
aus welchem grund soll es denn keine 10 euro münzen mehr geben? gold wird es weiter geben oder?
//xmio//

Beitrag 01.04.2011, 01:14

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Silber wird einfach zu teuer für den deutschen Staat. Niemand hat Lust, Münzen auszuprägen auf denen 10 Euro draufsteht und in denen Material für 9,50 Euro drin ist. Das ist einfach ein sehr schlechtes Geschäft für die staatlichen Münzen, und bei knapp 9 sind wir ja schon (wieder) angekommen.

Wenn die Silberhausse wie im Herbst 2010 die Bundesbank erneut zwingt, die Dinger schnell abzustoßen, bevor der Materialwert die Nominale übersteigt, wird deren Ausgabe schlicht eingestellt. Denn auf 333-er Silber oder gar fast wertloses Kupfer/Nickel sollte man besser nicht umstellen, die Münzen bleiben dann in den Regalen liegen.

Sinnvoll fände ich, zum 925-er Qualitätssilber (Sterling) zurückzukehren und die Nominale einfach auf 20 Euro zu erhöhen. Damit müßte man das Jahr 2011 eigentlich gut herumbekommen.
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 01.04.2011, 01:38

Benutzeravatar
jacki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 10.02.2011, 21:42
Nach meiner Rechnung sind es 8,54€ :shock:

Noch weniger Silber wäre auch nichts für mich.

Aber ob die Nominalanhebung die perfekte Lösung ist...

Bedenkt man das Papiergeld weniger Wert wird, ist die Absicherung auf das Nominal vielleicht gar nicht viel wert. Im Ernstfall hat man für den Silbergehalt in der Gedenkmünze für 20€ viel zu viel bezahlt.

Eigentlich möchte man sich mit EM ja vor Inflation schützen, geht also schon vermehrt davon aus dass ein Kiese oder Crash kommt.
Sollte es eintreten, verliert man mit den 20€ Münzen in jedem Fall.
Einmal weil das zurücktauschen in Fiat nichts bringt und zweitens weil nur ca. die Hälfte des Preises vom Silber gedeckt ist.

Glaubt man an das steigen des Silberpreises, sollte man 999 Bullion kaufen. Will man die Absicherung der Gedenkmünzen, dann muss man sich sicher sein das es zu keinem Crash in irgendeiner Form kommt.

Ich bin mal auf die Lösung der Regierung gespannt. Je nach dem wie sie ausfällt werde ich entscheiden ob es für mich noch Sinn macht. Im wichtigsten wird sein ob mir die Nominalabsicherung wirklich als Absicherung erscheint.
Nur aus Sammlergründen werde ich vermutlich nicht irgendwelche Wertlosen Platten kaufen.
Könnte ich ja grad Kronkorken von Bierflaschen sammeln. :D
Dazu gibt es im Unzen Bereich auch sehr schöne Stücke und Serien.

Beitrag 01.04.2011, 06:17

Benutzeravatar
waschbaer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 20.12.2010, 10:44
Nennwert-Heraufsetzung wäre eine gute Lösung. Nominal 25 EUR, da 20 bereits für Goldmünzen verbraten sind. Dann wäre auch genug Luft nach oben bei langfristig vermutlich weiter steigendem Silberpreis (oder richtiger: weiter fallender Papiergeld-Kaufkraft).

Denke die Sammler würden bei diesem Preis trotzdem dabei bleiben, wenn es weiterhin schöne Motive sind (ok, ist immer subjektiv). Evtl. statt 5-6 Ausgaben pro Jahr dann nur noch 3-4, damit würde es für die Sammler real nicht viel teurer werden und die Abnahme durch diese Klientel wäre einigermassen gesichert.

Für Silber-Fans sind die Dinger dann natürlich erstmal uninteressant, die Differenz von Ausgabepreis und werthaltigem Material wäre viel zu gross, zumindest für eine gewisse Zeit. Nur für uns EM-Anleger wurden die Dinger ja eh nie konzipiert, so what?

Noch lieber wäre mir eine dt. Bullion, nix Volksunze = Medaille, sondern eine richtige Münze mit Nennwert. Österreich als alte Rohstoff-Nation (...) kriegt das schliesslich auch hin. Warum nicht Deutschland? Schöne Motive, gern jährlich wechselnd und bitte mal was anderes als Lunar-Tiere oder längst verstorbene Damen und Herren der Geschichte, das langweilt. D hat doch genug zu bieten für Motivvorlagen, Landschaften, Bauwerke, Erfindungen etc. Nur bitte keine Politiker, bloss das nicht!

Also ich würde dt. Bullions kaufen. 25 EUR Silberlinge eher nicht, doch ich bin ja auch kein Sammler. Na vielleicht mal eine wenn mir das Motiv gut gefällt, dann aber bitte in PP. Zehner in CuNi oder sonstige "Blechmünzen" fasse ich dagegen nicht an.

Beitrag 01.04.2011, 06:39

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
waschbaer hat geschrieben: Zehner in CuNi oder sonstige "Blechmünzen" fasse ich dagegen nicht an.
Vollste Zustimmung. Das BMF sollte sich hüten, wieder so einen Unsinn wie Magnimat aus der Mottenkiste zu holen.

Das will Niemand.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 01.04.2011, 06:46

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
999.9 hat geschrieben:
waschbaer hat geschrieben: Zehner in CuNi oder sonstige "Blechmünzen" fasse ich dagegen nicht an.
Vollste Zustimmung. Das BMF sollte sich hüten, wieder so einen Unsinn wie Magnimat aus der Mottenkiste zu holen.

Das will Niemand.
Mich ärgen in der Deutschlandsammlung heute noch die Blech-Gedenkfünfer... :evil:
Da habe ich sie aber zur Vollständigkeit noch, Blech-Zehner kommen mir nicht ins haus, schließlich habe ich die 625-PP-Serie bereits abbestellt.
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 01.04.2011, 08:37

Spongebob
https://forum.gold.de/erhoehung-des-nen ... 4-s20.html

Das ist jetzt der dritte Thread zu diesem Thema.

Beitrag 01.04.2011, 08:44

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
... und ich hab' schon welche zu gemacht smilie_16
Andere gibt es schon genug

Beitrag 01.04.2011, 15:06

goldpanda
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.04.2011, 14:56
Ich finde die Nennwerterhöhung am besten!!Hauptsache es ist Silber drin und der Nennwert bleibt!! smilie_01

Beitrag 01.04.2011, 15:11

Benutzeravatar
Auric Goldfinger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 03.11.2009, 17:17
Wohnort: Fort Knox
goldpanda hat geschrieben:Ich finde die Nennwerterhöhung am besten!!Hauptsache es ist Silber drin und der Nennwert bleibt!! smilie_01
Der beste Aprilscherz heute! Für eine Nennwerterhöhung und im Satz danach meinen, dass der Nennwert bleiben soll. Genial!

smilie_20

You made my day!

smilie_01
"Es ist Gold, Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben lang habe ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere. Mir ist jedes Unternehmen willkommen, das meinen Vorrat vergrößert, der schon recht beträchtlich ist."

Beitrag 01.04.2011, 15:14

goldpanda
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.04.2011, 14:56
Auric Goldfinger hat geschrieben:
goldpanda hat geschrieben:Ich finde die Nennwerterhöhung am besten!!Hauptsache es ist Silber drin und der Nennwert bleibt!! smilie_01
Der beste Aprilscherz heute! Für eine Nennwerterhöhung und im Satz danach meinen, dass der Nennwert bleiben soll. Genial!

smilie_20

You made my day!

smilie_01
Eben!!!!

Beitrag 01.04.2011, 21:02

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
goldpanda hat geschrieben:
Auric Goldfinger hat geschrieben:
goldpanda hat geschrieben:Ich finde die Nennwerterhöhung am besten!!Hauptsache es ist Silber drin und der Nennwert bleibt!!
Der beste Aprilscherz heute! Für eine Nennwerterhöhung und im Satz danach meinen, dass der Nennwert bleiben soll. Genial!

You made my day!
Eben!!!!

Und Ich will NUR die Erhöhung,egal welche :!: ,vor allem HEUTE :mrgreen: smilie_02

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 03.04.2011, 11:16

Silberbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 13.01.2010, 21:18
Wohnort: im Osten
Ich habe alle meine 10erle (es waren fast 200) verkauft, denn was nützt mir die Nennwert Absicherung, wenn es den Euro nicht mehr gibt? Oder glauben hier die EM-Bugs wirklich daran, dass es diese Kunstwährung :evil: noch ewig gibt?

Beitrag 03.04.2011, 11:56

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Zumindest kann man die 5er und 10er DM-Stücke auch fast 10 Jahre nach Einführung des Euro immer noch zum Nennwert bei der Bundesbank eintauschen. Die Nennwertabsicherung der DM-Silberstücke würde also auch heute noch greifen. Man könnte sie natürlich auch zum Silberpreis verkaufen :)

Beitrag 03.04.2011, 12:36

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Silberbug hat geschrieben:Ich habe alle meine 10erle (es waren fast 200) verkauft, denn was nützt mir die Nennwert Absicherung, wenn es den Euro nicht mehr gibt? Oder glauben hier die EM-Bugs wirklich daran, dass es diese Kunstwährung :evil: noch ewig gibt?
Naja,so schnell geht das auch wieder nicht.Außerdem kann man sie immer wieder in die neue Währung umtauschen.
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 03.04.2011, 13:30

Silberbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 13.01.2010, 21:18
Wohnort: im Osten
goldundsilberfreak hat geschrieben:Außerdem kann man sie immer wieder in die neue Währung umtauschen.
Na dann kann ich ja beruhigt jede Menge noch vorhandene DDR-Mark umtauschen smilie_10 .

Beitrag 03.04.2011, 14:45

MapleHF
Silberbug hat geschrieben:Ich habe alle meine 10erle (es waren fast 200) verkauft, denn was nützt mir die Nennwert Absicherung, wenn es den Euro nicht mehr gibt? Oder glauben hier die EM-Bugs wirklich daran, dass es diese Kunstwährung :evil: noch ewig gibt?
Das hätte ich nicht gemacht.

Ich habe letztes Jahr im Herbst massiv die guten 925er Zehner gekauft (mein durchschnittlicher Kaufpreis liegt irgendwo knapp über 11 €, weil ich auch viele zum Nennwert erwischt habe).

Mir ging es dabei nicht um die Nennwertabsicherung, sondern darum, eine Stückelung unterhalb der Unze zu haben, für den meines Erachtens nicht wahrscheinlichen Fall, dass man Silber mal als Notwährung braucht.

Und hier waren die Silberzehner, die ja mit 16,65 g Feinsilber etwas mehr Feinsilbergehalt haben als ein Halbunzer damals deutlich günstiger als die Halbunzenmünzen.

So habe ich über 1000 Stück eingesammelt. Und die bleiben auch liegen, weil mit jeder Steigerung des Silberpreises auch der Materialwert dieser Münzen steigt. Denn wenn ich sie jetzt verkaufen würde, hätte ich zwar einen guten Gewinn gemacht, aber ich hätte wieder keine Stückelung unterhalb der Unze Silber. Würde ich für den Verkaufserlös Halbunzer kaufen, hätte ich nach der Tauschaktion weniger Silber als vorher.

Daher liegen die Dinger sehr gut bei mir ;)

MapleHF

Beitrag 03.04.2011, 14:55

Benutzeravatar
KarlWalterEduard
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 04.10.2010, 20:02
Sehe das genauso wie Maple HF . Kaufe bis jetzt Silberzehner(925) bei der Bucht in größeren Stückzahlen bis 14 Euro das Stück.

Beitrag 03.04.2011, 15:41

Silberbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 13.01.2010, 21:18
Wohnort: im Osten
MapleHF hat geschrieben: Mir ging es dabei nicht um die Nennwertabsicherung, sondern darum, eine Stückelung unterhalb der Unze zu haben, für den meines Erachtens nicht wahrscheinlichen Fall, dass man Silber mal als Notwährung braucht.

Und hier waren die Silberzehner, die ja mit 16,65 g Feinsilber etwas mehr Feinsilbergehalt haben als ein Halbunzer damals deutlich günstiger als die Halbunzenmünzen.

So habe ich über 1000 Stück eingesammelt. Und die bleiben auch liegen, weil mit jeder Steigerung des Silberpreises auch der Materialwert dieser Münzen steigt. Denn wenn ich sie jetzt verkaufen würde, hätte ich zwar einen guten Gewinn gemacht, aber ich hätte wieder keine Stückelung unterhalb der Unze Silber. Würde ich für den Verkaufserlös Halbunzer kaufen, hätte ich nach der Tauschaktion weniger Silber als vorher.

Daher liegen die Dinger sehr gut bei mir ;)

MapleHF
Den gleichen Gedanken hatte auch ich und setzte vom Erlös einen Großteil in kleinere Stückelungen (Libertads) um, wobei ich zwar rechnerisch jetzt weniger Silber habe, da ich eine halbe Unze gegen 10 Euro getauscht habe, aber ideell beim Kauf in einer Krisensituation sicher nicht weniger bekomme als du. Denn das gemeine Volk (Bäcker, Metzger, Gemüsehändler, Landwirt usw.) wird dir für deinen legierten 10er nicht die 1 Gramm Restsilber zur halben Unze auszahlen. Im Gegenteil die breite Masse weiß noch nicht mal das in den 10ern Silber drin ist, während es auf der Bullionmünze eindeutig drauf steht. Außerdem sitzt jetzt bereits die halbe Unze im Silberzehner in den Köpfen fest. Und was passiert wohl wenn der Euro zur selben Zeit crasht? Ich wage zu behaupten, dass dann auch die Akzeptanz der eh nicht so beliebten 10 Euro Stücke weiter abnimmt, eben nur weil Euro drauf steht und nicht Ag!

Antworten