2010 5 oz America the Beautiful Silver Bullion

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 18.04.2011, 06:52

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
die genannten Münzen wurden zum offiziellen Preis USD 279.95 ,- durch die US-Mint verausgabt .

Pricing for the coin has been set at $279.95. The US Mint has indicated that the price is subject to change based on the underlying price of silver. A household limit of only one coin per design will be imposed.

MFG
Peter
peter24

Beitrag 18.04.2011, 07:43

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
peter hat geschrieben:die genannten Münzen wurden zum offiziellen Preis USD 279.95 ,- durch die US-Mint verausgabt .

Pricing for the coin has been set at $279.95. The US Mint has indicated that the price is subject to change based on the underlying price of silver. A household limit of only one coin per design will be imposed.

MFG
Peter
Genau. Aber bitte nicht vergessen, dass die Versandkosten und die Einführungssteuer dazu berechnet werden müssen.
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 18.04.2011, 08:31

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@goldmaus

was sollen die Stücke bei Dir kosten???

MFG
Peter
peter24

Beitrag 18.04.2011, 08:34

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Sawyer hat geschrieben:Der nette Herr hier hat anscheinend genug von den Münzen auf Lager. smilie_18
Alter Schwede,wo hat der die den alle her?
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 18.04.2011, 08:45

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 486
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Nicht schlecht....
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 18.04.2011, 09:17

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
@sibermaus

Preis für EINE Münze $ 279,95, d.h. für den Satz $ 1.399,75 ? oder wurde ein anderer Preis festgelegt ?

Leider finde ich keine Info über us.mint oder gov.mint darüber - über goggle auch nicht. smilie_08
gregory

Beitrag 18.04.2011, 21:05

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
peter hat geschrieben:@goldmaus

was sollen die Stücke bei Dir kosten???

MFG
Peter
Hallo Peter. Ich kann leider noch keinen Preis dafür nennen, da ich noch auf die Antwort eines Distributors warte. Aber bisher habe ich nur Angebote von graduierten Münzen bekommen. Warten wir mal ab.
1107greg hat geschrieben:@sibermaus

Preis für EINE Münze $ 279,95, d.h. für den Satz $ 1.399,75 ? oder wurde ein anderer Preis festgelegt ?

Leider finde ich keine Info über us.mint oder gov.mint darüber - über goggle auch nicht. smilie_08
Sobald der Preis fest bleibt, ist die Kalkulation richtig. Aber das ist der Ausgabepreis nur für die erste Münze und es ist noch nicht sicher, dass er so bleiben wird. In etwa 10 Tagen werden wir das erfahren.
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 19.04.2011, 09:33

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Goldmaus hat geschrieben:
peter hat geschrieben:die genannten Münzen wurden zum offiziellen Preis USD 279.95 ,- durch die US-Mint verausgabt .

Pricing for the coin has been set at $279.95. The US Mint has indicated that the price is subject to change based on the underlying price of silver. A household limit of only one coin per design will be imposed.

MFG
Peter
Genau. Aber bitte nicht vergessen, dass die Versandkosten und die Einführungssteuer dazu berechnet werden müssen.
Hallo Ihr beiden,

sprecht Ihr von den 2011er Versionen? Die 2010er sind - dachte ich - für um die 180 USD/Stück rausgegangen.

@Goldmaus: kannst Du auf die 2010er besorgen?

Weiß jemand etwas über die Prägezahlen? Finde da widersprüchliche Angaben (jeweils für 2010 und 2011) dazu?

LG, nameschonweg

Beitrag 19.04.2011, 13:10

gefährliches halbwissen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 18.04.2011, 13:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Derzeit muss man mit knapp 1750 EUR für den Satz rechnen und verfügbar ist diese in Deutschland auch schon.
Mit freundlichen Grüßen
Mirco Hoffmann
Historia Hamburg

Beitrag 19.04.2011, 13:41

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
wo bitte kann ich den Satz beziehen?

Beitrag 19.04.2011, 14:16

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Update:

In diesem Jahr wird es wohl noch eine "Uncirculated"-Version des ganzen Satzes geben - und zwar direkt bei der US Mint selbst, da die "uncirculated" Versionen von der US Mint als Sammlermünzen klassifiziert werden.

Aktuell kann man in den USA bei einem Händler für knappe 1000,- EUR einen Satz bestellen (Lieferung nach D etwa 25-30 EUR + die deutsche Einfuhrumsatzsteuer, also etwas über 1200 EUR gesamt). Die jetzt im Zweitmarkt erhältlichen Bullion-Münzen sind noch "künstlich" verknappt und der Rummel (siehe nachfolgende Beschreibung) hat für zusätzliche Nachfrage gesorgt. Das hat die Preise getrieben. Die Frage ist nur, ob sich das nicht wieder relativiert. Es handelt sich um Bullion-Coins im wahrsten Sinne des Wortes. Der Ausgabepreis der Mint an die Großhändler lag bei etwa 170 USD und damit auf Bullion-Niveau. Aktuell zahlt man je Unze etwa 40 EUR, beim Import noch Spesen und Zoll (zusammen etwa 48 EUR je Unze).

(Zusammenfassung des englischsprachigen Artikels zur Preisfindung) Die Münzen sind von der US Mint an neun Händler übergeben worden, die de facto die Rolle von Großhändler eingenommen haben (Authorized Purchasers Programm). Diese sollten für einen geringen Aufschlag dann die Münzen an Einzelhändler weitergeben. Anscheinend sind aber die Aufschläge schon für die Händler so drastisch gewesen, dass die US Mint die Verteilung über die Großhändler eingestellt und neue Rahmenbedingungen für diese verhandelt hatte. Einige Großhändler verkaufen nun künftig auch direkt an Endkunden, andere mussten die Aufschläge für Einzelhändler senken. Nichtsdesto trotz waren die Preise für Münzen und Sets, die noch vor dem Stop der Verteilung in den Endkundenhandel gelangten, enorm. Ungegradete Sets sind für Preise bis 2.500 USD, gegradete für um die 3.500 USD gehandelt worden. Einzelmünzen gab es im Schnitt von 350-450 USD, je nach Motiv. Seitdem die US Mint die Verteilung (an die Großhändler) wieder aufgenommen hat und vermehrt Münzen zu den Händlern gelangen, sinken die Preise leicht. Aktuell gibt es Sets ab etwa 1450-1500 USD bei registrierten eBay-Händlern. ---

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die Preise vielleicht noch leicht sinken, aber ein Bullion-Niveau nicht mehr erreichen werden. Bei den aktuellen US-Preisen kann man wohl nicht mehr so viel falsch machen - nach derzeitigem Stand der Dinge.
Wenn die "Uncirculated" Sammlerversionen direkt von der Mint ausgegeben werden, rechne ich mit einem Preis der vergleichbar mit den Preisen für die aktuellen Bullions ist. Und die Stückzahl dürfte geringer sein. Zudem werden UNC-Versionen als Sammlermünzen akzeptiert. Ich hoffe ein wenig darauf, dass der Rummel jetzt für einen schnellen Abverkauf der Bullion-Variante sorgt und eine Art "Marktsättigung" eintritt, sodass dann von der UNC-Variante (auf die man ja länger warten muss - Ungeduld) vielleicht weniger gekauft werden und die Stückzahl geringer als möglich bleibt. Bei dem aktuellen Silberhype ist das aber nur eine wirklich sehr kleine Hoffnung :)

Die Frage ist, wie sich die Preise der 2010er Bullions verhalten, wenn in den Folgejahren die nächsten Bullionausgaben auf den Markt kommen. Es handelt sich zwar um eine Erstausgabe, die aber schon zur Ausgabe vom Konsumenten selbst sehr teuer bezahlt werden muss. Wenn jetzt noch Sammlerausgaben in UNC und die Folgejahrgänge der Bullions hinzukommen, könnte sich der "künstlich" überhöhte Preis der Bullion-Erstausgabe durchaus dem Niveau der folgenden Bullions wieder annähern. Für Sammler selbst halte ich die UNC-Version als Erstausgabe daher für interessanter bzw. sicherer.

Von daher kann man durchaus auf die UNC-Version von der Mint warten. Sofern der Silberpreis nicht noch weiter so drastisch steigt (oder auch drastisch fällt), dürfte sich der Ausgabepreis in etwa um die Preise für die heutigen Bullionversionen drehen. Oder man hofft, dass die Preise für die aktuelle Bullionvariante weiter fallen, je mehr davon auf den Markt kommen.



Links (alle in EN):

Preisfindung: http://www.silvercoinstoday.com/prices- ... ns/103635/
Sammlerversion (UNC): http://coins.silvercoinstoday.com/2010- ... ted-coins/
Verteilungsproblematik: http://news.coinupdate.com/some-implica ... oins-0632/

Nachtrag: Die 5oz Münzen gelten in den USA als gesetzliches Zahlungsmittel ("legal tender", Face Value: 25 US Cent), was den Import für 7% ermöglichen sollte. Damit werden aus den 1200-1250 EUR für den Import eines Sets noch etwa 1.100 EUR bzw. etwa 44 EUR / Unze!
Link zur offiziellen Website der US Mint mit der Info zum Zahlungsmittelstatus: http://www.usmint.gov/mint_programs/atb ... cInvestors

Beitrag 19.04.2011, 16:04

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Vielen Dank - nameschonweg - das ist sehr aufhellend. smilie_14

Trotzdem verstehe ich eines noch nicht - offentsichtlich sollen die Sätze einerseits in einer 33.000 Auflage (das entspricht der aktuellen) und dann nochmal in einer Auflage von 27.000 erfolgen. Handelt es sich bei der letztgenannten um eine vgl.bar mit pp-Qualität ? oder bei der ersteren?

Bin leider etwas verwirrt. smilie_08

Anmerkung - mE sollte es sich doch um eine vernünftige Anlage handeln, da selbst die aktuellen 5Oz vergleichbar mit den Preisen der Lunar II Serie sind. Natürlich verglichen mit dem 5oz Libertad ist das schon ein großer preislicher Unterschied. Trotzdem glaube ich wird der Preis enorm (für beide Qs)steigen, da im Vergleich zum ordinären American Eagle mit Auflagen um 36 Mio. insgesamt 60.000 Auflage als extrem selten zu klassifizieren ist.

smilie_08
gregory

Beitrag 19.04.2011, 16:05

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Vielen Dank für die weitere Aufklärung. Lieber wäre es mir aber wenn ich eine Bezugsadresse in Deutschland hätte. Den Stress mit dem Zoll will ich mir nicht geben.

Beitrag 19.04.2011, 16:43

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Zu den Auflagen:

Soweit bis jetzt bekannt, werden die Bullion-Varianten je Motiv zu je 33.000 Stück geprägt,
die Uncirculated-Varianten (UNC = Sammler-Version) zu je 27.000 Stück.

Die 5 Motive für 2010 in UNC sind wohl schon geprägt und werden ab dem 28. April voraussichtlich über den Shop der US Mint zu beziehen sein.

Quelle: http://americabeautifulquarters.com/201 ... l-release/

Der Unterschied zwischen der Bullion- und der UNC-Version besteht in einem anderen Finish der Münzoberfläche, da es sich bei der UNC-Version um polierte Ronden handelt, die von Hand und nicht maschinell eingelegt bzw. entnommen werden. Entspricht in etwa - glaube ich - dem deutschen "Stempelglanz". Das "Uncirculated" entspricht nicht dem deutschen Gebrauch von "nicht umgelaufen". Die Amerikaner prägen sowohl Proof / PP als auch Uncirculated / UNC als Sammlerqualitäten. Diese beiden Versionen werden direkt von der Mint verkauft, die Bullions (Eagles, etc.) vertreibt die Mint nur über authorisierte Großhändler.
Zudem tragen die Sammlerversionen - sofern es von einer Münze solche gibt - das Mintmark der Prägeanstalt, in welcher die Sammlerversionen hergestellt wurden. Sammlerausgaben werden meist nur in einer Mint geprägt, Bullions meist in mehreren. Bei den ATB 5oz in UNC ist der Buchstabe "P" für Philadelphia eingeprägt, bei den Bullions, die ebenfalls dort geprägt wurden, fehlt ein solcher Buchstabe.

Die Serie hat für mich ziemliches Potential, da sie recht lange, aber nicht zu lange läuft und beständig wechselnde Motive (insgesamt 56 Stück) erhält. Diese Menge ist wahrscheinlich aber auch zugleich das größte Problem, da bei weiter steigendem Silberpreis die Serie mit 5 Ausgaben pro Jahr doch aus dem Budget kippen könnte. Bei 50 USD je Unze sind wir immerhin bei 1.250 USD per anno, bei 10 Jahren Laufzeit stolze 12.500 USD. Eine Alternative bzw. Ergänzung zu den Lunaren ist sie für mich aber in jedem Fall, zumindest mal die Erstausgabe.

Die Sorge mit dem Zoll kann ich durchaus verstehen. Allerdings ist die Sache mit einem Ausdruck der Website der US Mint mit der offiziellen Angabe zum Zahlungsmittelstatus und einer Fahrt zum Zoll recht schnell erledigt. Im Vergleich zu den deutschen Händlerpreisen (siehe 1750 EUR oben) wären 600 EUR Ersparnis mir die 1 Stunde Zeit und 5 EUR Sprit durchaus wert. Selbst bei 19% wären es immerhin noch 400-500 EUR :)

Beitrag 19.04.2011, 19:56

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Nochmals Danke smilie_14

Aus Versehen habe ich zwei über die Bucht ersteigert - mal sehen was sich tut.

smilie_23
gregory

Beitrag 19.04.2011, 20:42

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Waren da Deine beiden unter den Preisvorschlägen dabei? Bei wieviel hat er denn akzeptiert? Ich bin vielleicht etwas zu agressiv in meiner Preisvorstellung gewesen :)

Auf jeden Fall mal meinen Glückwunsch, dürfte kein schlechter Kauf gewesen sein.

Beitrag 20.04.2011, 07:13

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Netto über $ 1.400 und einmal knapp $ 1.600 (einschließlich Fracht.

EUST/Zollkosten warten noch. In € gesamt ca. 2.300. smilie_23
gregory

Beitrag 20.04.2011, 07:26

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Guter Schnitt. Ich hatte mal versucht, bei unserem "Großhändler" (siehe Links oben) einen Preisvorschlag zu machen. Hat er leider nicht angenommen, aber einen Versuch war es wert. Verlieren konnte man nicht viel, da ja über die Mint noch die UNC-Ausgaben zu beziehen sein werden. Und wenn er eingeschlagen hätte bei 1350,- USD wäre es ein netter Handel gewesen ;)

Jetzt heißt es warten - oder aber, unser Freund von oben wird ungeduldig und zerstückelt sein 100er-Paket wieder in Einzelangebote. Mal schauen...

Beitrag 20.04.2011, 07:37

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Müssten die UNC aufgrund der geringeren Auflage nicht noch teurer werden ?

PS: meine Frau habe ich auch animiert - Sie hat einen Satz für $ 1.499,-- erhalten. :P

Sind Deiner Meinung nach einiger Zeit ( ca. 2-5Jahren) die Sätze mit dem American Eagle W 1995 vgl.bar.? Ich hab dafür Preise bei ebay gesehen, da habe ich nur mit den Ohren geschlockert. smilie_08

An sich bin ich mehr AG zugewandt, aber ein bißchen AU kann auch nicht schaden. smilie_24
gregory

Beitrag 20.04.2011, 14:30

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Bei solchen Münzen würde ich ungern spekulieren. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass die Erstausgabe unter ihren originalen VK fallen dürfte. Der Kauf von solchen Serien-Neustarts ist immer auch eine Art Wette darauf, wie sich die Serie entwickelt. Wie oben geschrieben, liegt das Risiko bei dieser Serie in der hohen Frequenz und dem vergleichsweise hohen Gewicht, was diese Serie umfangreich und teuer macht. Die Lunar-Serie ist in Silber deutlich einfacher zu verkraften (1 Unze Silber / Jahr), selbst die Lunar-Gold mit 1oz / Jahr ist immer noch für weniger Fiat zu haben.

Allerdings ist die ATB in 5oz schon etwas Besonderes. Mit dem Kauf gerade der Erstausgabe kann man wohl nicht viel verkehrt machen, selbst wenn der Silberpreis deutlich fällt - damit wird die Serie wieder preiswerter und damit für ein breiteres Publikum interessant. Und die kaufen dann auch ältere Ausgaben zu Sammlerpreisen - siehe Lunar II :)

Zudem ist es die erste US Bullion Münze mit wechselnden Motiv. In den USA existiert für US Münzen ein großer Sammlermarkt. Die ATB in 5oz wird dort sicherlich auf breites Interesse stoßen, auch wenn der aktuelle Rauch mal verflogen ist. Zudem eignet sich die Serie auch durchaus für Investoren, wenn die 2011er wieder auf Bullion-Niveau ausgegeben werden. Und dafür sind die Stückzahlen sehr gering.

Hier in Europa wird es sicherlich Liebhaber und Sammler geben, aber mit einem liquiden Markt rechne ich hier nicht. Der Verkauf dürfte damit wohl bei uns eher über Hood zum Festpreis erfolgen oder aber über einen Wiederverkauf in den USA.

Antworten