3 Seelen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 23.04.2018, 21:48

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
"Zwei Seelen ( https://forum.gold.de/zwei-seelen-t11216.html ) wohnen, ach! in meiner Brust, Die eine will sich von der andern trennen; Die eine hält, in derber Liebeslust, Sich an die Welt mit klammernden Organen; Die andere hebt gewaltsam sich vom Staub zu den Gefilden hoher Ahnen." Faust I, Vers Mgfa


[img]http://up.picr.de/32490600fa.jpg[/img]

Aufführung demnächst in Ihrem Theater
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 24.04.2018, 07:28, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 23.04.2018, 22:06

Mehrgoldfüralle
Indiana Jones hat geschrieben:"Zwei Seelen ( https://forum.gold.de/zwei-seelen-t11216.html ) wohnen, ach! in meiner Brust, Die eine will sich von der andern trennen; Die eine hält, in derber Liebeslust, Sich an die Welt mit klammernden Organen; Die andere hebt gewaltsam sich vom Staub zu den Gefilden hoher Ahnen." Faust I, Vers Mgfa
Indiana Jones hat geschrieben: Die Perth Mint wir ab 2019 auf ihren Münzen die Vorderseite neu gestalten.
Quelle: http://blog.perthmint.com.au/?_ga=2.178 ... 1524498378

Ich denke, dass das ohne wenn und aber kommen wird.
Einzig auf Grund gesetzlicher Vorgaben der Australischen Regierung.

Also keine Masche der Perth Mint in Zusammenarbeit mit Australiens "Regierung".

Eher ein Schicksalsschlag für alle Sammler.

So gut wie Jede der Perth Mint Serien, sei es die Lunar II Serie, der Koala oder auch nur der Hyper Schwan. Sie alle wird eines vereinen. Diverse uneinheitliche Motive der Queen. Mal mit Diamanten Halskette, mal fast schon nackig am royalen Hals ... smilie_12
Häh?
Drei?
Zwei?
Eine?
Keine?
Ja was denn nun? Goethe hat offensichtlich den Widerspruch zwischen Geist und Körper gemeint. Keine Ahnung, ob davon was in Wikipedia steht. Wo die Dritte wohnen soll, kann dein Geheimnis bleiben, ich will´s nicht wissen. Für die Seelengeheimnisse australischer Münzen gilt das Gleiche.

* Während ich meinen Text geschrieben habe, ist der Beitrag dreimal editiert worden.

Beitrag 24.04.2018, 07:38

nitron
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.10.2011, 13:26
In diesem Forum geht es wohl nicht mehr um Gold, sondern ausschließlich um die Selbstdarstellung einzelner Mitglieder.
Schön das ihr eine Plattform gefunden habt.

Beitrag 24.04.2018, 07:40

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
@nitron

bitte nicht falsch verstehen, aber ein großer Freigeist wie Mgfa braucht nun mal mehr Spielraum für seine Sichtweisen des Schicksals der Welt als unsereins.
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:
Häh? Drei? Zwei? Eine? Keine?

Ja was denn nun? Goethe hat offensichtlich den Widerspruch zwischen Geist und Körper gemeint. Keine Ahnung, ob davon was in Wikipedia steht. Wo die Dritte wohnen soll, kann dein Geheimnis bleiben, ich will´s nicht wissen. Für die Seelengeheimnisse australischer Münzen gilt das Gleiche.
Danke für deine wirklich aufschlussreiche Antwort. Aber in meiner Interpretation Goethes Werk geht es mir um die "dritte Seele", weil diese Raum für neue Interpretationen zulässt. Man könnte sie auch als die "verlorene" oder die nie gefundene, also unentdeckt gebliebene Seele bezeichnen. Um es dir zu veranschaulichen einfach das folgende Beispiel:
lifesgood hat geschrieben:
Ich bin dann mal weg! Es ist einfach nicht mehr zu ertragen!
Schickt mir ne PN wenn Indiana Jones weg ist, dann komm ich wieder.

lifesgood
Falls du dir die Zeit nimmst das von mir eingestellte Theaterplakat zu Goethes Faust zu studieren wirst du bemerken, dass anno 1829 ein Balkonplatz " 16gr " "Konventionsgeld" ( http://up.picr.de/32490600fa.jpg ) kosten sollte. Ich denke ein wirklich fairer Preis für die Darbietung eines wahrhaft einzigartigen Werkes . Für nicht ganz so wohlhabende Seelen gab es Gallerieplätze für nur "4gr". Ist doch ok, oder? Anders gesagt: In Weimar waren

"Nur sehr wenige der Einwohner vermögend:

Vermögen bis 500 Taler : 37% der Bevölkerung
Vermögen bis 1000 Taler : 20% ...
Vermögen bis 5000 Taler : 33% ...
Vermögen bis 10000 Taler : 7% ...
Vermögen bis 14000 Taler : 1, 5% ...
Vermögen über 19000 Taler : 1, 5% ...

Für ein gut-bürgerliches Leben brauchte man ca. 2000 Taler im Jahr. Ein Handwerksgeselle verdiente jedoch nur 60-80 Taler im Jahr. Goethe hingegen verfügte über ein direktes Einkommen von zuerst 1.200 Talern, dann von 1.800 Talern und später von 3.000 Talern und über ein Gesamtvermögen von 22.000 Talern. .."


Bei Interesse findest du dort weitere Infos: http://www.goethe-weimar-wetzlar.de/ind ... nungen.pdf . Zum Beispiel auch zu der damaligen finanziellen Situation im Staate:

" Große Sorgen dürften beim Herzog nach seinem Regierungsantritt aufgekommen sein, da ein auch nur flüchtiger Blick in die Bücher sofort belegte, dass sich der Kleinstaat finanziell am Rande des Abgrunds bewegte. Sämtliche im Zusammen- hang des Regierungswechsels entstandene Denkschriften, schriftlich niedergelegte Reformpläne und Verbesserungsvorschläge verwiesen auf die verheerende Situation der Finanzen sowie die daraus folgende Verschuldung, Armut und Unterentwicklung des Landes. Die Finanzkrise war grundsätzlicher Natur, nicht bloß das Resultat der Vormundschaft Anna Amalias. Vielmehr offenbarten sich im Finanzsystem des Landes strukturelle Probleme, die teilweise seit Jahrzehnten bestanden und sich Schritt für Schritt verschärft hatten. Nach ersten personalpolitischen Konsequenzen reagierten der Herzog und die von ihm eingesetzten Kommissionen auf die Krise durch die Reform der Hoffinanzen, durch Um- und Entschuldungsbemühungen, schließlich durch Versuche einer Steuerreform... "

Das alles könnte dir in Ansätzen schon irgendwie bekannt vorkommen. Lösungen wirst du aber nicht finden, wenn du den Kopf in den Sand steckst und auf eine PN wartest... smilie_24

Beitrag 25.04.2018, 08:12

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Preisvergleiche mit der Vergangenheit sind schwierig.
Wenn sie so derart unreflektiert und ohne jeden Zusammenhang aus dem Netz zusammengefischt werden, sitzt man so mancher "Legende" auf.

Da Dir aber - nach eigenen Angaben - es einfach zu mühselig ist größere Texte zu lesen, versteht man auch, warum Du fast nichts verstehst von dem Du schreibst.
Es ist oftmals solcher Unsinn ohne jegliches Wissen, dass sich einem die Fußnägel kräuseln.

Die Tatsache, dass Du nie nie nie auf das was der andere sagt eingehst, sondern IMMER nur salbaderst, was Du halt sowieso salbadert hättest, weil Dir der Zusammenhang vollkommen egal ist - oder einfach unbekannt.
Hauptsache was gesagt.
Und dabei möglichst noch dem anderen was unterstellt.

Da nutzt Dir Dein ganzer märchenhafter Reichtum nix: Du erzählst oft - viel zu oft - einfach blanken Unsinn.
Andere gibt es schon genug

Gesperrt