Ab jetzt geht es Abwärts !!

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 16.02.2013, 21:05

goldminer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 05.12.2011, 09:59
So das war es - jetzt wird es noch ein paar Wochen oder Monate dauern bis auch eingefleischte Goldfans einsehen werden dass sich Gold dem langjährigen Mittel nähert - Die Eurokrise ist abgesagt - da geht keiner mehr hin.

Der Preis wird sich vielleicht halbieren - Wenn der Goldkurs Potential hätte und Soros was im Kopf -dann hätte er nicht verkauft -aber er hat verkauft !!

So - den Thread könnt Ihr in ein paar Jahren wieder rausholen -und sagt ja nicht es hätte euch keiner gewarnt.

Viele Grüße Goldminer

Beitrag 16.02.2013, 21:13

Benutzeravatar
harley
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 16.01.2011, 16:08
Wohnort: NRW
und warum genau machst du jetzt dafür einen neuen Thread auf ? :?:

https://forum.gold.de/erklaerungsversuc ... t5325.html

https://forum.gold.de/gold-boom-oder-blase-t2715.html

https://forum.gold.de/goldpreisprognosen-t3667.html
auf silber.de weit über 50 positive Bewertungen

http://www.silber.de/forum/harley-t7361.html

Beitrag 16.02.2013, 21:16

Benutzeravatar
AuA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 13.12.2012, 16:09
Was meinst Du mit "langjähriges Mittel"?
Beim Kurvenverlauf der letzten 10-20 Jahre drängt sich das Wort "Mittel" nicht unbedingt auf...

smilie_08
AuA
Gold und Silber kehren gerade zu ihrem inneren Wert zurück.

Beitrag 16.02.2013, 21:26

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Der gemittelte Preis der letzten 10 Jahre würde mir persönlich sehr zusagen. Da kann man dann richtig zuschlagen beim Kauf! smilie_02

Beitrag 16.02.2013, 21:33

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
goldminer hat geschrieben:So das war es - jetzt wird es noch ein paar Wochen oder Monate dauern bis auch eingefleischte Goldfans einsehen werden dass sich Gold dem langjährigen Mittel nähert - Die Eurokrise ist abgesagt - da geht keiner mehr hin.
Hast du den Ironiebutton vergessen? smilie_06
So das war es
???? Da bitte ich doch mal um eine Erläuterung unter Einbeziehen der gegenwärtigen Entwicklung der Eurokrise, der Staatsverschuldung, dem Abkehr von einer noch irgendwie gearteteten Spar- oder Stabilitätspolitik im Euroraum, in den USA und in Japan.

Aufhänger für dein - in meinen Augen leider unreflektiertes - Pauschalurteil ist die Kurskorrektur am Freitag? Wenn du mal was abwärts rauschen sehen willst, dann schau dir mal die Aktienindices an, wenn sich die Rezessionsanzeichen weiter verstärken werden.

Was hältst du von der These, dass Gold uninteressant gemacht werden soll, um das dort eingesetzte Kapital wieder willfährig dem Finanzmarkt zur Verfügung zu stellen? smilie_16
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 16.02.2013, 21:48

Silberpfeil
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 06.01.2011, 11:03
Hm, Eurokrise vorbei? Der ist gut! Ich denke das wird noch ein paar Jahre dauern (die letzten 5 Jahre Krise sind aber doch auch recht schnell vorbei gegangen). Da kommt noch was (keine Angst). Nur weil wir es in Deutschland nicht mitbekommen, heißt das noch lange nicht, dass alles vorbei ist. Ich habe Freunde in ganz Europa und die sagen eindeutig was anderes...

http://www.wiwo.de/politik/europa/euro- ... 93856.html

Und du denkst, dass Soros nur über eine Ecke denkt? Wenn ich Soros wäre, würde ich alles verkaufen, sagen, dass Gold der größte Mist ist (2-3 Kumpels machen auch noch mit). Und wenn dann das Metall schön gefallen ist, steigen wir wieder dick ein ;-) Es darf schon keiner mehr Interesse an Edelmettall haben, sonst wirds nix mit dem Preissturz...

Achja, falls sich der Preis von 1600 halbieren sollte werden die Goldminen sicherlich die Differenz von 400,- pro Unze dir zuliebe selber zahlen, stimmts?

Beitrag 16.02.2013, 22:05

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Zuletzt geändert von Sapnovela am 15.05.2013, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 16.02.2013, 22:37

Thoringi
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2013, 11:03
Hallo liebe EM-Liebhaber, ich verfolge das Forum nun schon seit keine Ahnung wieviel Monaten. Halt mich eigentlich schön raus und genieße alle Beiträge. Aber ich will meinen Senf jetzt mal hierzu abgeben. Ich denke nicht das Gold langfristig eine Talfahrt macht. Sicherlich ist es möglich das in nächster Zeit es noch ein wenig abwärts geht, langfristig aber nach oben. So dumm ist Herr Soros eigentlich nicht. Soweit ich es mitbekommen habe hat er sich lediglich von seinem Papiergold getrennt. Er sieht wohl das dies eine Sackgasse ist. Er verkauft zu einem moderaten Preis und fertig. Jetzt werden alle panisch sehen das der Goldpreis eine Talfahrt macht und verkaufen. Dies war Herr Soros sicherlich bewusst gewesen. Er hat nun die Chance sich günstig mit physischen EM einzudecken. Genau so wie es Russland und China derzeit tätigen. Die Russen und Chinesen sind ja nicht dumm. Sie merken das der Dollar schwächelt und ich glaube kaum das da sich etwas in den nächsten Jahren ändern wird. Die einzigen Verlierer sind die, welche jetzt panisch verkaufen und alles schwarz malen.

Nun mal ein paar Worte an diejenigen die der Meinung sind in einer Krise kann man seine EM nicht essen. Nun schlucken möchte ich eine Unze Gold oder Silber nicht unbedingt aber indirekt kann man es doch. Der Bauer der in seinem Stall das ein oder andere Schweinchen stehen hat wird es sicherlich nicht gegen Inflationsgeld rausrücken. Drückst du ihm aber ne Unze Gold in die Hand so wird er sicherlich nicht nein sagen. Eine Inflation dauert nicht ewig und nach Regen gibt es auch wieder Sonnenschein. Und kommen wieder gute Zeiten kann er diese Unze zu Geld machen. Ca. 1200 Euro für ein Schweinchen ist doch ordentlich und ich hatte was zu essen. Hätte ich mein Geld nicht in EM investiert und auf der Bank gelassen hätte ich garnichts gehabt. So einfach ist das. Das gleiche gilt für Kartoffeln, Brot, Milch etc. Geld will keiner in solchen Zeiten haben. Selbst Zigaretten sind eine bessere Währung in solch Zeiten. Ist alles schon dagewesen.

Noch ein Wort zum Silber. Silber hat in meinen Augen die etwas besseren Karten was die Zukunft angeht. Hier wird es garantiert steil bergauf gehen. Nicht heute und nicht morgen. Reden wir in 15 Jahren noch einmal darüber. Fakt ist, da gebe ich den Schwarzmalern recht, Silber wird nicht verbraucht sondern nur gebraucht. Fakt ist auch das die derzeitig bekannten Silbervorkommen begrenzt sind. Die einen Wissenschaftler sagen 10 die anderen 15 und wieder andere 20 oder 25 Jahre. Einig sind sich doch alle das in den nächsten zwei Jahrzehnten Schluss ist. Und dann??? Wir fangen an und recyceln. Ich hab mal gelesen das man ca. 4000 bis 5000 Handys recyceln muss um ein Kilo Silber zu gewinnen. Nun meine Frage: Was ist euch lieber. Ein Barren Silber von einem Kilo oder 5000 Handys? Der Silberpreis wird schon deshalb steigen weil in den nächsten Jahren die Weltbevölkerung drastisch steigen wird. All diese Leute wollen auch Gold und Silber besitzen. Naja nicht in Münz oder Barrenform sondern in Tablets, Handys etc. Das heißt das in Zukunft viel mehr Elektronik produziert wird als heutzutage. Folglich mehr Gold und vor allem Silber gebraucht wird.

Wohl dem der sich jetzt mit EM eingedeckt hat.

Beitrag 16.02.2013, 22:44

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Sapnovela hat geschrieben:
goldminer hat geschrieben:So das war es - jetzt wird es noch ein paar Wochen oder Monate dauern bis auch eingefleischte Goldfans einsehen werden dass sich Gold dem langjährigen Mittel nähert - Die Eurokrise ist abgesagt - da geht keiner mehr hin.

Der Preis wird sich vielleicht halbieren - Wenn der Goldkurs Potential hätte und Soros was im Kopf -dann hätte er nicht verkauft -aber er hat verkauft !!

So - den Thread könnt Ihr in ein paar Jahren wieder rausholen -und sagt ja nicht es hätte euch keiner gewarnt.

Viele Grüße Goldminer

Vor einigen Wochen warst Du noch "pro Gold"... Zitat vom 27.12.2011, 21:40

"Also ich bin ja pro Gold und seit 2009 investiert -aber was mich doch nachdenklich macht sind die allerorten spriessenden Goldankaufstellen in jeder Stadt - in jedem Einkaufszentrum - bei vielen Juwelieren große Plakate
Alle Zeitschriften sind voll davon - Gold Gold Gold
Goldminer ist wohl ein kleines Wetterfähnchen?



Und was hat folgender Satz zu bedeuten? Immerhin ist ein Widerspruch drin.
goldminer hat geschrieben:Der Preis wird sich vielleicht halbieren - Wenn der Goldkurs Potential hätte und Soros was im Kopf -dann hätte er nicht verkauft -aber er hat verkauft !!
Also...wenn der Goldkurs Potenzial hätte und Soros was im Kopf, dann hätte er nicht verkauft??? Achso, dann ist ihm wohl ein riesen Dummheit geglückt mit seinem Verkauf? Soros hat doch ordentliche Gewinne eingefahren. Immerhin war er nicht erst seit letztem Jahr investiert. Oder soll es heißen, dass Soros sein Gold behalten hätte wenn er "genug im Kopf gehabt hätte"? Hm...dann würde sich sein Goldinvestment ja halbieren. Ob das so klug ist, wie du meinst? Merkwürdige Überlegung....
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 16.02.2013, 22:54

goldminer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 05.12.2011, 09:59
Ich muss zugeben das ich nach all der Kritik an meinen Aussagen nichts mit Zahlen belegen kann - es ist halt nur ein Bauchgefühl - aber das muss nicht verkehrt sein - Ich bin langfristig PRO Gold - aber der jetzige Preis ist einfach zu hoch - und auch wenn ich früher ein paar Unzen gekauft habe dann heisst das nicht das ich nicht dazulernen dürfte - meine Meinung zum Thema Gold darf ich doch ändern - oder etwa nicht? - wie gesagt Gold ist werthaltiger als schnödes Papier doch der jetzige Preis ist zu hoch
Zum vererben und zum einbuddeln ist Gold aber immer noch unangefochtene Nr. 1 - aber vergesst nicht - der Gewinn liegt im Einkauf

Beitrag 16.02.2013, 22:59

goldminer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 05.12.2011, 09:59
Das sollte heißen - Gold hat KEIN Potential -und Sorros hat WAS im Kopf -deswegen hat er verkauft

Beitrag 16.02.2013, 23:01

Countdown
Oder Soros hat Optionsscheine auf fallende Goldpreise gekauft und kassierst erst davon ab und anschließend kauft er die gleiche Menge an Gold die er verkauft hat, zu einem deutlich günstigeren Preis als er verkauft hat. Somit verdient er auch davon. Er kann auch noch, bevor er wieder im großen Stil das verkaufte zurückkauft, Optionsscheine auf steigende Goldpreise kaufen. Am Ende der Aktion hätte er 3-fach verdient.
Für uns ist das nicht möglich weil wir nicht im großen Stil kaufen und verkaufen können, so das wir einen direkten Einfluss auf die Preise haben. Und wir haben kein Insiderwissen, was er hat.

Er wird schon wissen, was er tut. Nur kann es für uns ganz anders aussehen was er macht, als es scheint.

Beitrag 16.02.2013, 23:03

atze
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 05.02.2013, 00:55
Wohnort: Berlin
Countdown hat geschrieben:Oder Soros hat Optionsscheine auf fallende Goldpreise gekauft und kassierst erst davon ab und anschließend kauft er die gleiche Menge an Gold die er verkauft hat, zu einem deutlich günstigeren Preis als er verkauft hat. Somit verdient er auch davon. Er kann auch noch, bevor er wieder im großen Stil das verkaufte zurückkauft, Optionsscheine auf steigende Goldpreise kaufen. Am Ende der Aktion hätte er 3-fach verdient.
Für uns ist das nicht möglich weil wir nicht im großen Stil kaufen und verkaufen können, so das wir einen direkten Einfluss auf die Preise haben. Und wir haben kein Insiderwissen, was er hat.

Er wird schon wissen, was er tut. Nur kann es für uns ganz anders aussehen was er macht, als es scheint.
Wir können aber auf den Zug aufspringen und günstig nachkaufen smilie_01

Beitrag 16.02.2013, 23:07

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
goldminer hat geschrieben:Das sollte heißen - Gold hat KEIN Potential -und Sorros hat WAS im Kopf -deswegen hat er verkauft
Dann war das "hätte" völlig falsch. So schnell geht's. Einmal falsch ausgedrückt und schon entstehen Missverständnisse.

Ausserdem. Mitte 2012 gab es genau die gleichen Diskussionen. Und was ist passiert? Im Herbst gab's in Euro ein neues ATH. Jetzt rutscht der Kurs wieder und schon beginnt die gleiche Diskussion.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 16.02.2013, 23:28

Countdown
atze hat geschrieben:
Countdown hat geschrieben:Oder Soros hat Optionsscheine auf fallende Goldpreise gekauft und kassierst erst davon ab und anschließend kauft er die gleiche Menge an Gold die er verkauft hat, zu einem deutlich günstigeren Preis als er verkauft hat. Somit verdient er auch davon. Er kann auch noch, bevor er wieder im großen Stil das verkaufte zurückkauft, Optionsscheine auf steigende Goldpreise kaufen. Am Ende der Aktion hätte er 3-fach verdient.
Für uns ist das nicht möglich weil wir nicht im großen Stil kaufen und verkaufen können, so das wir einen direkten Einfluss auf die Preise haben. Und wir haben kein Insiderwissen, was er hat.

Er wird schon wissen, was er tut. Nur kann es für uns ganz anders aussehen was er macht, als es scheint.
Wir können aber auf den Zug aufspringen und günstig nachkaufen smilie_01
Ich war leider wie oft zu ungeduldig und habe vorletzte Woche und Ende 2012 nachgelegt. Jetzt muss ich überflüssiges Fiat erstmal ansparen.
Aber abgesehen davon wissen wir ja nicht, wie lange es noch runter geht. Oder ob es wieder hochgeht. Deswegen kann man auch nicht hundertprozentig sagen, das die aktuellen Preise günstig sind. Ich dachte vorletzte Woche noch, cool jetzt lege ich etwas nach. Nun scheinen die aktuellen Preise als gute Einstiegskurse zu sein. Theoretisch könnte es sein, das Gold wieder jahrzehntelang runtergeprügelt wird. Und die ganze Megakrisenstory nur Angstmacherei ist.

Doch egal was passiert und kommt, ich traue diesem System nicht und werde bei meinem Edelmetallinvestments bleiben. Ich bin überzeugt von Gold und Silber als wahres Bezahlmittel und Vermögensversicherung. Und an eine kommende Megakrise glaube ich auch. Daher bin ich mit an Board. :mrgreen:

Beitrag 17.02.2013, 00:38

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Soros hat Papiergold verkauft. Würde mich interessieren, was sich zur Zeit seinen Tresoren tatsächlich tut. Ich kaufe nach, sobald ich wieder Papier habe. Und für alle Hasen: Wenn Gold tatsächlich langfristig runtergehen sollte (die Fundamentaldaten sprechen eine andere Sprache!), dann geht doch in Silber. Ansonsten kaufe ich gerne an!

Ich für meinen Teil ärgere mich immer zweimal: wenn der Preis runter geht, dass ich zu früh gekauft habe. Und wenn er hoch geht, dass ich zu spät kaufen muss. Darüber, dass ich gekauft habe, ärgere ich mich nie.

Beitrag 17.02.2013, 05:04

christian2013
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 06.01.2013, 02:00
Wohnort: Wien
Die Geschichte wiederholt sich immer wieder. Am Davoser Wirtschaftsgipfel 2010 verkündete Soros die ultimative Goldblase. Der Kurs brach darauf um über 10% ein und Soros stieg im Kurstief groß beim SPDR-Goldtrust ein. Im ersten Quartal 2011 trennte sich Soros dann von seinem Goldinvest im Wert von 800Mio USD und verkündete in Interviews das Ende der Gold-Hausse. Anfang 2012 kaufte sein Hedge-Fonds wieder SPDR-Goldanteile die er jetzt wieder verkaufte. Dabei wechselte kein Gramm physisches Gold den Besitzer. Derzeit wettet Soros gegen den Yen und 1992 brachte er das britische Pfund an die Grenze des Zusammenbruchs und zwang Großbritannien zum Austritt aus dem EWS. Diese Aktion kostete den englischen Steuerzahler rund 3,5 Milliarden Pfund und machte Soros zum endgültigen Superstar unter den Finanzhaien. Für mich sind diese Großspekulanten Finanzterroristen.

Beitrag 17.02.2013, 07:45

Suedwester
Es sind Ganoven, richtig. Unehrlich, nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Und bei diesem hier - "Soros" - ist das nicht einmal sein richtiger Name. In Wahrheit heißt der feine Herr György Schwartz und stammt aus Ungarn.

Für mich wäre nur interessant zu wissen, ob "Soros" eigenes Gold / Papiergold ge- oder verkauft hat, oder nur das von irgendwelchen Investoren.

Ich frage mich immer nur, wie viele Stunden muß ein normaler Mensch bzw. eine Bevölkerung für z.B. 1 Milliarde Dollar arbeiten? Arbeiten wir denn nur noch für gierige Spekulanten, die selbst nichts Produktives leisten? Dann wird es Zeit, sich zu wehren.

PS: Die kurzfristigen Fluktuationen des Goldpreises interessieren mich hier nur am Rande.

Beitrag 17.02.2013, 08:24

Benutzeravatar
picodali
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 19.12.2009, 11:24
Countdown hat geschrieben:Er wird schon wissen, was er tut. Nur kann es für uns ganz anders aussehen was er macht, als es scheint.
Da fällt mir der Witz mit den eckigen Eiern ein:

"Nichts ist, wie es scheint"

Eine Oma steht mit einer Plastiktüte in der Bank am Schalter und der Mitarbeiter fragt, was er für sie tun kann. Sie antwortet: "Ich möchte ein Konto eröffnen und gleich Geld einzahlen, aber das mache ich nur mit dem Direktor!" Alles reden des Mitarbeiters nutzt nichts. Die Oma möchte den Direktor dafür haben.

Der Mitarbeiter holt schließlich den Direktor und der fragt verwundert nach dem Grund. "Weil ich 1 Million in der Tüte habe, und die zahle ich nur bei ihnen ein, und nicht bei einem normalen Mitarbeiter." Der Direktor erledigt alle Formalitäten, lässt bei einer Tasse Tee seine Sekretärin die 1 Million zählen und das Geld kommt auf das neue Konto.

"Eine Frage hab' ich aber noch" sagt er, "wie kommt eine ältere Dame wie sie an die Million?" "Das Geld hab ich mit Wetten gewonnen!" "Wie? Mit Wetten?" fragt der Direktor verwundert. "Na ich hab' hin und wieder gewettet und jedes Mal gewonnen!" erwidert die Oma, "und mit ihnen kann ich auch eine Wette abschließen." "Um was wollen sie mit mir wetten?" will der Direktor wissen. "Ich wette mit ihnen um 10.000 Euro, dass sie morgen früh um 10.00 Uhr eckige Eier haben!" Nach einem kurzen hin und her lässt sich der Direktor auf die Wette ein. "Ich bringe aber morgen früh meinen Anwalt mit, damit der es sofort überprüfen kann und alles seine Richtigkeit hat." sagt die Oma noch bevor sie die Bank verlässt.

Am nächsten Morgen kurz vor 10.00 Uhr: Der Direktor rennt zum dritten mal auf die Toilette und untersucht seine Eier. Alles ok. Um 10.00 Uhr kommt die Oma mit ihrem Anwalt. "Na dann zeigen sie mal her ob die Eier eckig sind." Der Direktor lässt seine Hosen runter. "Das reicht nicht" meint die Oma, "die Unterhosen auch, es geht ja um ne Menge Geld!" Der Direktor steht textilfrei vor ihr, sie kniet sich hin und schaukelt seine Eier in der Hand.
"Alles ok" meint er, "die Wette hab ich gewonnen. Meine Eier sind nicht eckig. Das sollte ihr Anwalt nun bestätigen."

Er dreht sich um und schaut zu dem Anwalt. Der steht in einer Ecke des Büros, haut ständig mit dem Kopf gegen die Wand und stammelt: "Das darf nicht wahr sein, das gibt's nicht, ich werde wahnsinnig!" "Was ist denn mit ihnen los?" will der Direktor wissen. "Das kann ich ihnen sagen" kommt vom Anwalt zurück, "die Oma hat gestern mit mir um 100.000 Euro gewettet, dass heute um 10.00 Uhr der Direktor der Bank nackt vor ihr steht und sie seine Eier in der Hand hält."

Beitrag 17.02.2013, 08:26

cico2013
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 30.12.2012, 18:36
goldminer hat geschrieben:So das war es - jetzt wird es noch ein paar Wochen oder Monate dauern bis auch eingefleischte Goldfans einsehen werden dass sich Gold dem langjährigen Mittel nähert - Die Eurokrise ist abgesagt - da geht keiner mehr hin.

Der Preis wird sich vielleicht halbieren - Wenn der Goldkurs Potential hätte und Soros was im Kopf -dann hätte er nicht verkauft -aber er hat verkauft !!

So - den Thread könnt Ihr in ein paar Jahren wieder rausholen -und sagt ja nicht es hätte euch keiner gewarnt.

Viele Grüße Goldminer
Soros hat nur sein Papiergold auf den Markt geschmissen, nicht seine physischen Goldbestände, die Frage ist, warum wirft Soros sein ganzes Papiergold auf den Markt?, ...weis er etwa schon was demnächst kommen wird?, Wenn er jetzt weiterhin in physisches Gold investiert, kann ich mir gut vorstellen, dass der Goldpreis auf ein noch nie dagewesenes Niveau steigt, aber bis das passiert, wird der Goldpreis noch etwas fallen, wobei Gold eigendlich immer den selben Preis hat, deswegen ist Gold für mich auch keine Spekulationsanlage, sondern eine Absicherung die Ihren Wert nie verliert...

Antworten