Alternatives Netzwerk schaffen?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 09.09.2011, 19:39

chrishel4142
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 21.08.2011, 08:48
Um ganz ehrlich zu sein: Ich hätte Angst davor, daß es sich bei diesem privaten Netzwerk um eine Art Sektengründung handeln könnte.

Außerdem würde ich mich als Spekulant im Kreis von Münzsammlern nicht wohl fühlen. Hab nix mit Münzen am Hut. Das merken die Insider sofort und schon wird man ausgegrenzt.

Dabei war ich von den Beiträgen Venyas und Bau_deine_Arche im Thread "Gold als Krisenwährung" oder so ähnlich, teiweise so fasziniert, daß ich sie mir kopiert habe.

Ganz im Gegensatz zu die beiden letzten Beiträgen von Venya, mit denen ich Verständnisprobleme habe.

chrishel

Beitrag 10.09.2011, 01:34

steff
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 15.07.2011, 16:56
Wohnort: Neustadt
chrishel4142 hat geschrieben:Um ganz ehrlich zu sein: Ich hätte Angst davor, daß es sich bei diesem privaten Netzwerk um eine Art Sektengründung handeln könnte.

Außerdem würde ich mich als Spekulant im Kreis von Münzsammlern nicht wohl fühlen. Hab nix mit Münzen am Hut. Das merken die Insider sofort und schon wird man ausgegrenzt.

Dabei war ich von den Beiträgen Venyas und Bau_deine_Arche im Thread "Gold als Krisenwährung" oder so ähnlich, teiweise so fasziniert, daß ich sie mir kopiert habe.

Ganz im Gegensatz zu die beiden letzten Beiträgen von Venya, mit denen ich Verständnisprobleme habe.

chrishel

ich glaube, dass mit dem "netzwerk" hast du etwas falsch verstanden, ist auf jeden fall keine sekte.
jeder hat ein netzwerk um sich, angefangen bei der familie. es verzweigt sich dann weiter in den freundeskreis und den jeweiligen bekannten. das "netzwerk" beschreibt eigentlich die beziehung zwischen den menschen in der direkten, persönlichen umgebung.
zu meinem "netzwerk" gehört auch der bäcker und der metzger, bei denen ich regelmäßig einkaufe. dort bin ich persönlich bekannt und es werden auch mal sonderwünsche berücksichtigt, die sonst nicht möglich wären. somit ist auch ein besonderes vertrauen und umgehen geschaffen, dass eben nicht jeder kunde erfährt.
so ähnlich funktioniert es auch hier im forum. durch die verschiedenen beiträge und antworten versteht man sich mit dem ein oder anderen besser, man teilt meinungen, führt diskusionen, liest versch. beiträge usw.. mit manchen mitgleidern stimmt man überein, mit manchen nur zum teil. so entsteht eine art vertrauensbasis.
diese "alternative netzwerk" versucht nun diese leute, die sich im forum verstehen, auch persönlich etwas näher zu bringen. ich persönlich finde das auch eine sehr gute idee, denn in meinem bekanntenkreis gibt es auch wenige, die sich mit mir themen, die hier im forum besprochen werden, unterhalten möchten.
Venya kann man in diesem forum auch nicht als "normal" einstufen, sie ist schon was ganz besonderes.
nun kenne ich schon versch. foren, aber habe noch nie erlebt, dass sich jemand so komplett, in so kurzer zeit einbringt. smilie_12
ich habe ihre beiträge alle gelesen, so hoffe ich, und finde darin nirgends eine absicht, eine sekte gründen zu wollen, allenfalls ein größeres kaffeekränzchen. ich hoffe, ich konnte deine bedenken dahingehend etwas zerstreuen.
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein

Beitrag 10.09.2011, 08:18

chrishel4142
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 21.08.2011, 08:48
@ steff
Danke für Deine Bemühungen, meine Skepsis zu zerstreuen.

Erst durch Deinen Beitrag habe ich mitbekommen, daß Venya ein "Weibchen" ist. Ich muß wohl in Zukunft etwas genauer hingucken. :roll:

Mich haben ihre Hinweise zu den qm-Zahlen und den unglaublichen Ernteergebnissen besonders interessiert, denn auf diesem Gebiet experimentiere ich auch herum. Das kann nicht sein, dachte ich zunächst und wollte schon über die PN-Funktion einen Erfahrungsaustausch beginnen.

Doch inzwischen bin ich zu der Erkenntnis gelangt, daß es zu diesem Thema und auch den anderen Themen, die sie anschnitt, bereits genügend eigenständige Webseiten gibt.

Somit komme ich zu dem Schluß, daß doch jeder nach seinem Gusto sein eigenes Netzwerk aufbauen kann, indem er sich in zig verschiedenen Foren bewegt und darin aktiv mitwirkt. Daß man dabei viel Unsinn mitlesen muß, ist halt ein zwangsläufiges Übel.

chrishel

Beitrag 10.09.2011, 09:10

MapleHF
... in einer wirklich Krise, sind auch nur die Netzwerke im direkten persönlichen Umfeld wichtig.

Ich hätte ein Problem damit, hier irgendwo im Internet meine Daten einzugeben. Wer könnte garantieren, dass sich nur Gleichgesinnte in diesem Netzwerk befinden und nicht auch Menschen mit einem gewissen kriminiellen Potential. Für derlei Menschen wäre so ein Netzwerk ja ein Jackpot ;)

Ich denke, ein Austausch der Kontaktdaten setzt ein persönliches Kennenlernen und eine gewisse gegenseitige Sympathie voraus. Es sind mir viele Menschen hier im Forum sympathisch. Manche aber auch absolut unsympathisch, da würde ich auch nicht wollen, dass die meine Daten haben, oder mich ggf. mal anrufen. Wie sollte man das bei so einem Netzwerk handhaben, dass man Einfluss darauf hat, wer die Daten bekommt?

Dann sollte man auch nicht vergessen, dass wir hier zwar alle dasselbe Interesse haben, aber teilweise in unterschiedlichen Ligen spielen. Verglichen mit Fußball, ist hier nach meinem Eindruck von der Kreisliga bis zur Championsligue, also vom 4-stelligen bis zum 7-stelligen Investitionsvolumen alles vertreten. Die Frage ist,haben diese Leute im realen Leben irgendwelche Gemeinsamkeiten?

Forentreffen ist der richtige Ansatz, da lernt man sich kennen und es bilden sich persönliche Kontakte.

Ich denke die meisten User könnte man erreichen, wenn man so ein Treffen irgendwie im Rahmen der Edelmetallmesse in München (4. - 5. November) macht. Also tagsüber auf der Messe rumlaufen und Vorträge anhören, abends dann Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten.

Allerdings fehlt mir die Zeit sowas in Angriff zu nehmen.

MapleHF

Beitrag 10.09.2011, 09:45

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Ich sehs genauso wie MapleHF, wobei, glaube ich, den meisten wohl auch keine Vorratsdatenspeicherung von EM-Sammlern respektive Anlegern vorgeschwebt hat. Diese Idee steht wohl hauptsächlich in Verbindung mit dem Serverausfall. Wenn also die Eichelburgsche Währungsreform anrollt und das Internet abgeschaltet wird, könnte man sich dann per Telefonkette verständigen :) Wobei ich die prinzipielle Idee des Netzwerkes schon klasse finde, wie ich oben geschrieben habe.

Kurzum, falls Interesse daran besteht, Maples Idee Realität werden zu lassen, kann ich das im Rahmen der EM-Messe gerne organisieren. Sitze eh hier nur dumm rum ohne etwas zu tun zu haben und mit meinen 2 Andorras bin ich wohl auch kein primäres Ziel für zwielichtige Gestalten. :) Zuem können wir das auch gerne völlig anonym abhalten - ich würde lediglich eine PN von Euch benötigen, wenn Ihr kommen wollt. Name, Adresse, Konfektionsgröße und EM-Bestand sind nicht erforderlich. Ich organisiere dann eine Location und jeder bekommt seinen Forum-Nick als Anstecker. Wer dann im persönlichen Gespräch seinen RL-Namen weitergeben möchte, kann das dann gerne tun - oder eben auch nicht.

Also, wer will, bitte PN an mich. Wenn das dann mehr als zwei oder drei sind, machen ich enen Faden dafür auf. Ansonsten gehts auch per PN.

Btw.: Es gibt im Übrigen kostenlose Eintrittskarten zur Messe, wenn man sich rechtzeitig anmeldet:

https://www.edelmetallmesse.com/de/voranmeldung.html

Ich empfehle, sich bei Bedarf bald anzumelden. Letztes Jahr war der Link dann recht schnell verschwunden. :)
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 10.09.2011, 09:52

chrishel4142
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 21.08.2011, 08:48
@ Maple HF

Betr.: Forentreffen auf der EM-Messe
Hätte da einen Vorschlag zur Güte. Einigt Euch auf ein bestimmtes äußeres Kennzeichen. Z.B. könnte das ein farbiges Halstuch sein. In unserem Falle natürlich ein goldfarbenes Seidentuch. 8)
Das funktioniert immer und überall.

chrishel

Beitrag 10.09.2011, 10:12

Benutzeravatar
sat
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 16.05.2011, 16:36
Wohnort: Bonn
Das goldfarbene Tuch ist bei einer Edelmetallmesse als Erkennungszeichen vielleicht nicht so ganz das richtige...
smilie_02

Beitrag 10.09.2011, 11:26

MapleHF
chrishel4142 hat geschrieben:@ Maple HF

Betr.: Forentreffen auf der EM-Messe
Hätte da einen Vorschlag zur Güte. Einigt Euch auf ein bestimmtes äußeres Kennzeichen. Z.B. könnte das ein farbiges Halstuch sein. In unserem Falle natürlich ein goldfarbenes Seidentuch. 8)
Das funktioniert immer und überall.

chrishel
... Du warst vermutlich noch nicht auf der Edelmetallmesse. Wenn ich mir so in Erinnerung rufe, was dort letztes Jahr los war und womit ich für dieses Jahr rechne (meines Erachtens müssen die den Eingang abschließen um Überfüllung zu verhindern), kann man ein Treffen auf der Messe vergessen.

Wenn dann würde sich sowas am Abend in einem Lokal oder so anbieten.

MapleHF

Beitrag 10.09.2011, 11:59

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1877
Registriert: 08.01.2011, 11:41
also ich könnte einen Satz metallic-goldene Schildkappen anbieten, die sind sehr auffällig, sind mit tausenden kleiner goldmetallic Plättchen bestickt, scheint wie Gold, Stück 10€ Sonderpreis plus Versand

damit wird man erkannt wenn man will!

Beitrag 10.09.2011, 12:42

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Hmmmm...nach der Messe hat man doch meistens "Übergewicht"...dann noch ins Lokal. Und den Rucksack im Kofferraum zu lassen finde ich auch nicht gut smilie_02

Beitrag 10.09.2011, 13:25

MapleHF
... ich würde auf der Messe kein Gramm kaufen. Ich schlepp das Zeug doch nicht die ganze Zeit rum. Aber man sieht viele mit Rucksäcken und Trolleys. Ich persönlich bin nur wegen der Vorträge da und hätte ein schlechtes Gefühl da größere Mengen an Bargeld oder dann eben an Edelmetallen mit mir rumzuschleppen.

War ja auch nur ein Vorschlag. Aber nachdem sich sowieso keiner finden wird, der das in die Hand nimmt, dürfte es sich sowieso erledigt haben ;)

MapleHF

Beitrag 10.09.2011, 15:37

Rubini
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 24.01.2011, 19:13
Ich bin seit 1985 Mitglied eines "alternativen Netzwerks“, eines Zirkels von Numismatikern und EM-Investoren/Sammlern. Wir treffen uns regelmässig und wir sehen uns unsere potenziellen Neuzugänge vor der Aufnahme sehr gewissenhaft an. Uns zeichnet gegenseitige Information, Hilfe und Verschwiegenheit aus, Investitionsvolumen ist kein Kriterium.

Wir treffen uns auch am Rande der Messe, aber ich würde mich schwer tun, hier jemanden für eine Teilnahme daran anzusprechen oder zu empfehlen.

Denn das, was sich so allgemein unter den Neueinsteigern an Staats-, Währungs- und Systemfeindlichkeit abspielt, ist uns langjährigen EM-Enthusiasten fremd, bzw. da sind wir längst darüber hinweg; mediengesteuertes Mitläufer-Verhalten würde unseren Interessen mehr schaden als nützen.
Rubini

Antworten